Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HiFi-Wanderung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • respice finem
    antwortet
    Den "Hauptgewinn" hat bei mir die (lange verstorbene) Oma. Bei einer "Schräglage" - auf 2 Rädern aus einer Kurve herausgefahren - sagte sie als Beifahrerin nur "geil" OK, ihr Mann war mal Motorradfahrer... aber sie war damals immerhin fast 90. Nicht mal die Kippe hat sie fallen lassen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    meiner ist noch nicht bei 180 abgeriegelt und hat rein verbrenner ausreichend ps (320). es war ein wenig schneller.
    soviel zu ot.
    rückfahrt mit zukünftiger schwiegertochter und mutter meines enkels war wieder vernünftig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • respice finem
    antwortet
    Oder wie der "harte Hund" bei heftigen Turbulenzen im Flieger: "hört auf zu schreien, wir müssen sowieso alle sterben"

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    will sagen, bin ein ganz guter Mitfahrer

    fürchte mich nicht, aber gewundert habe ich mich schon

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    Ich bin im Jahr 1989/1990 nächtens im Tiefflug mitgefahren, von München nach Hannover

    und obwohl ich damals noch besser gesehen habe, habe ich gar nichts gesehen,

    außer die Rücklichter der anderen Automobile,

    einfach abenteuerlich...



    teilweise 180km/h

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    auf der deutschen abahn könntest wieder mal deine vette und die fahrganglien durchblasen
    ich hab vor kurzem nachts wen vom flughafen münchen abgeholt. a3 ab linz, dann ab grenze ausnahmsweise im tiefflug. ab deggendorf vollgas.
    die pferdchen haben gejubelt.
    nächtliches haferstechen auf fast leerer bahn.
    Zuletzt geändert von longueval; 06.09.2023, 17:19.

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Von hier aus ist es offenbar kürzer - Google sagt ca. 680 km bis Wien, fast alles Autobahn, reine Fahrtzeit stark 7 Std.

    Da ich selbst kein eigenes Auto mehr habe, kann ich Euch nicht besuchen - Ihr müsst zu mir kommen.

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
    schade dass Du so weit entfernt wohnst. ...

    LG, dB
    800km = weit

    auch von mir aus

    sind es 800 km

    Einen Kommentar schreiben:


  • respice finem
    antwortet
    Zitat von longueval Beitrag anzeigen
    ...hall und echo sollten in den daten sein und nicht vom abhörraum kommen...
    Wäre der Idealfall, fast unmöglich in "normalen" Räumen. Ist halt eine Verfälschung, ja, wir können da gut "durchhören", kann sogar interessant klingen, aber es bleibt eine Verfälschung, mit der man, mehr oder weniger, leben muß. Genauso wie, so gut wie immer, mit Asymmetrien im Raum.

    Ceterum censeo: Daß wir nicht alles hören, ist manchmal eine gute Sache

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    schädlich wäre echo, dazu reichts nicht und hall hab ich in griffo, wie der lateiner sagt

    Dieser Artikel erklärt, wie wichtig es ist, zwischen Hall und Echo zu unterscheiden. Lesen Sie mehr über andere Audioeffekte, um Ihre Fähigkeiten beim Mischen und Mastern zu verbessern.


    hall und echo unterscheiden sich nach der anfangszeitlücke (5er pi mal daumenregel. hall soll min.5ms später kommen, echo ist min 50ms).
    hall und echo sollten in den daten sein und nicht vom abhörraum kommen.
    musikproduktionen mit peinlichem echodesign: manche ecm produktionen mit dem berüchtigten fjordsound.

    https://www.youtube.com/watch?v=5PLRxLNPORQ

    12m (einmal hin und zurück)
    ~12*3= 36ms und sehr leise. und flattern tut nix, weil vorne tot. (LEDE)
    Zuletzt geändert von longueval; 06.09.2023, 07:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • respice finem
    antwortet
    Wie war das noch gleich, wer hat, dem wird gegeben

    aber der Nachhall ist irgendwann auch nicht ohne... merke ich schon in meinem bescheidenen Häusle.

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    meine rückwand ist fast 6m weg, das geht

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dezibel
    antwortet
    Du würdest Dich wundern was es alles gibt - schade dass Du so weit entfernt wohnst. ...

    LG, dB

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    In meinem Hör/Demoraum kann man fast alle im Alltag vorkommenden Hörsituationen nachbauen - die guten, genauso wie die schlechten.
    Wobei bei meinen Experimenten herauskam, dass ich mich auf allen vier optimalen Grundpositionen bei einem Hörabstand zwischen 2 bis 2,7 Metern am wohlsten fühle. Bei Hörabständen unter 2 m empfinde ich persönlich das Klangbild/Raumabbildung als unangenehm/unnatürlich - aber ich mag ja auch keine Musik über Kopfhörer hören und kurze Hörabstände nähern sich der KH-Situation ja an.
    Den geringsten Abstand zur Rückwand hat der Hörplatz der Hauptanlage (75-90 cm), was der Situation der Integration Beamer/Leinwand geschuldet ist. Allerdings ist die Rückwand aufgrund ihrer Bauart nicht mit einer üblichen Steinwand zu vergleichen und ausserdem (wie auf div. Fotos zu sehen) zerklüftet "eingerichtet". Und einen eingebauten "Bassregler" hat diese Hörposition bei bestimmten Musiken auch - im Sofa lümmeln = viel Bass, an der Sofakante aufrecht sitzen = normaler Bass. Bei den meisten Musiken und vor allem bei Klassik macht das aber kaum einen Unterschied.

    Unterm Strich muss mir erst einmal einer eine bessere Wiedergabe (passend für jede Musikrichtung), als sie bei mir möglich ist, vorspielen - ist bis jetzt noch niemandem gelungen*.

    LG
    E.M.

    *Hat ja eigentlich auch noch keiner ernsthaft versucht, da Besucher erkannt haben, dass sie chancenlos wären. (Merke gerade, angeben kann ja wirklich Spass machen - ach ja, deshalb wohl manch ein Beitrag .....)

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    ja, die problematik ist mir bewusst, es is aber trotzdem so. für den notfall gibts eigentlich nur 2 verbesserungen (keine lösung)
    regal hinterm hörsofa unregelmäßig gefüllt und hinter den zb büchern basotekt
    den raum diagonal einrichten

    die verbesserung ist deutlich, wenn auch nicht 100%ig
    teuerster ansatz
    akustikelemente an die wand, wobei ein wie von mir beschriebenes regal wirksamer ist, wegen der tiefe und einen zusatznutzen hat und wie einrichtung ausschaut.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X
👍