Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thema Preiswürdigkeit von Lautsprechern

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Richtig. Und weil mancher Raum schlecht "mitspielt", auch mit Subwoofern, ohne daß man ihn restlos "verbastelt", ist (für mich) der Verzicht auf die letzten 5% Bassgewalt, zugunsten sauber durchhörbarer Mitten, ein hinnehmbarer Kompromiss.
    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

    Kommentar


      #77
      Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      Wer liefert denn akustisch das ab, was du als "Ideal" verstehst? Und wer liefert dafür die Maßstäbe, die das stützen? Und ist das common sense in der Branche?
      Das Ideal ist das was durch Forschung/Untersuchung sich als solches herausgestellt hat.
      Feinheiten mögen wohl noch nicht endgültig klar sein, aber wenn man auch nur 80% von dem erreicht was jetzt gesichertes Wissen ist, ist man schon sehr weit.

      Welche Branche?
      Wenn man div. Voodoo-Hersteller hier dazu zählt sieht das anders aus.

      Jedoch wird es für jede noch so abgesicherte Aussage auch ab von Hifi immer auch Gegenstimmen geben, flat-earth, Klimawandelleugner,....


      [QUOTE=Gast;n654397. Das Wichtigste ist mir natürlich eine möglichst realitätsnahe Wiedergabe, da geht es wohl vielen so. [/quote]
      Nur mit 2 Kanal Stereophonie sowas von nicht erreichbar dass man hier wohl eher mit div. bewusstseinserweiternden Substanzen zum Ziel kommt als mit Audio Technik.

      Will ich live Musik gehe ich z.B. ins Konzert.

      mfg

      Kommentar


        #78
        Zitat von schauki Beitrag anzeigen
        Das Ideal ist das was durch Forschung/Untersuchung sich als solches herausgestellt hat.
        Feinheiten mögen wohl noch nicht endgültig klar sein, aber wenn man auch nur 80% von dem erreicht was jetzt gesichertes Wissen ist, ist man schon sehr weit.

        Welche Branche?
        Wenn man div. Voodoo-Hersteller hier dazu zählt sieht das anders aus.

        Jedoch wird es für jede noch so abgesicherte Aussage auch ab von Hifi immer auch Gegenstimmen geben, flat-earth, Klimawandelleugner,....



        Mal konkret gefragt: Welche Hersteller repräsentieren den Stand der Forschung? Welche Kriterien stellen das dar?

        Voodoo-Hersteller bei Lautsprechern kenne ich bisher nicht. Alle bauen nach ihren Maßstäben Schallwandler.

        Den Hinweis auf Klimawandelleugner und Erdscheibvenanhänger versteh ich nicht, vielleicht erklärst du das mal.

        Ich meine aber verstanden zu haben, daß du Lautsprecherhersteller wie Neumann meinst. Oder Genelec. Etwas anderes wird hier ja nicht als "Stand der Forschung" verstanden.

        Kommentar


          #79
          Gast # 79 schrieb:

          Ich meine aber verstanden zu haben, daß du Lautsprecherhersteller wie Neumann meinst. Oder Genelec. Etwas anderes wird hier ja nicht als "Stand der Forschung" verstanden.
          Ich hoffe wir sind uns darin einig, dass so gut wie alle sogenannten "HiFi-Lautsprecher" nicht in diese Kategorie fallen. Bleiben also nur noch die Hersteller von hochwertigen Studiomonitoren übrig. Ich sehe es auch so, dass Neumann mit der noch analogen Technik (kleine Serie ausgenommen) technisch schon ziemlich hinterherhinkt. Aber das was sie anbieten, kann man fast schon als "Sonderangebot" betrachten. Mit diesen LS macht man sicher nichts falsch.

          Genelec (kenne ich nur von der HP) erscheint mir dagegen wirklich in jedem Preisbereich das maximal Mögliche um's jeweilige Geld anzubieten. Wenn ein Hersteller am letzten Stand der Technik ist, dann der.
          Zuletzt geändert von David; 03.05.2022, 18:42.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #80
            Alte Konstruktion und "technisch hinterherhinken", sind für mich zwei Paar Schuhe. Neumann macht es ja wegen der Latenzfreiheit für den Studioeinsatz, und nicht, weil sie es nicht schaffen würden, DACs und DSPs "hereinzuzaubern". Sie halten an dem, in ihrer Klasse bisher unübertroffenen, alten Design fest, so lange es Abnehmer findet. Würde ich als Hersteller auch machen, man "schlachtet nicht seine besten Milchkühe".
            Für den "home user" - jedenfalls für mich, ist auch ein Argument für Neumann, daß insbesondere DACs relativ schnell "moralisch altern", also neueres Material nicht verarbeiten können. Wer hingegen "alles in einem" haben will, nimmt besser die Genelec, das stimmt.
            Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

            Kommentar


              #81
              Zitat von David Beitrag anzeigen
              Gast # 79 schrieb:


              Ich hoffe wir sind uns darin einig, dass so gut wie alle sogenannten "HiFi-Lautsprecher" nicht in diese Kategorie fallen. Bleiben also nur noch die Hersteller von hochwertigen Studiomonitoren übrig.
              Diese Ansicht teile ich nicht. Ich halte auch das hier meist als Gegensatzpaar Studiolautsprecher ("Monitore") vs Hifi-Lautsprecher angeführte Argument - wofür eigentlich - für sachlich nicht angemessen. Es geht um Schallwandlung. Das Ziel sollte dabei sein, möglichst neutral im Sinne von Klangtreue zu sein. Das können sowohl Studiokisten als auch HiFilautsprecher bewerkstelligen. Es kommt auf die technischen Umsetzungen an. Manche Hersteller in beiden Lagern kommen dem Ideal dabei recht nahe, andere weniger, wiederrum andere wollen das erst gar nicht. Die wollen sound erzeugen, was an sich auch erlaubt ist. Wenn`s jemanden damit gefällt, okay. Ist sein Geld, was er dafür hergibt.

              So zu tun, als gäbe es aber nur Studiozeugs á la Neumann, die möglichst neutral wiedergeben, halte ich für falsch. Technisch gibt es übrigens weitaus überzeugendere Umsetzungen, aber das möchte ich hier nicht weiter ausführen.

              Kommentar


                #82
                # 80
                Ja, das stimmt schon. Analog altert weniger und hat auch seine Vorteile.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  #83
                  Gast #81,

                  Nenne mir einen (oder zwei, oder drei) Hersteller von HiFi-LS, dessen/deren Abstimmung guten Studiomonitoren gleich kommt. Alleine schon die Tatsache, dass Niemand von denen seriöse Messwerte aufzeigt, gibt zu denken.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    #84
                    Zitat von David Beitrag anzeigen
                    Gast #81,

                    Nenne mir einen (oder zwei, oder drei) Hersteller von HiFi-LS, dessen/deren Abstimmung guten Studiomonitoren gleich kommt. Alleine schon die Tatsache, dass Niemand von denen seriöse Messwerte aufzeigt, gibt zu denken.
                    Z. B. diese hier:

                    https://www.audio.ruhr/studiomonitore/
                    Die gleiche Technik wird auch in sog. HiFi-Lautsprechern dann eingebaut: https://www.audio.ruhr/high-end/

                    http://www.aktivgeregelt.de/

                    http://www.audionec.com/

                    https://dutchdutch.com/

                    https://pmc-speakers.com/

                    https://www.silbersand.de/

                    Lautsprecher dieser Hersteller hab ich alle schon gehört, Messungen gesehen - viele Hersteller zeigen sie nicht aus guten, für mich nachvollziehbaren Gründen, möchte ich hier aber nicht weiter diskutieren - nach meinen subjektiven Hörempfinden und nach gezeigten Messungen entsprechen sie alle recht gut dem Ideal einer klangneutralen Wiedergabe.

                    Ob sie zu Hause dann gefallen können, entscheidet nur der subjektive Hörgeschmack - den hat jeder auch - und die Raumakustik, die schon weitgehend oprimiert sein sollte.

                    Meine Quintessenz: Der beste Lautsprecher klingt gar nicht. Es kling einzig die Musik im Raum.

                    Für mich sind Studiomonitore Werkzeuge. Sie werden meist aus praktischen Gründen für eine Abmischung und mastering einer Aufnahme gebraucht und benutzt. Hat man zu Hause dann sehr ähnliche Abhörbedingungen kann das passen, muß es aber nicht.

                    Und ein Letztes: Viele Tontechniker verstehen ihr Handwerk eher schlecht als recht. Sie mögen zwar Knöpfe, Hebel und Schalter bedienen können, ein musikalisches Gespür für oprimalen Klang geht leider mehr und mehr verloren. Sehr viele Produktionen sind einfach nur grauenhaft, Stichwort: loudness-Wahn

                    Sorry, soviel wollte ich eigentlich gar nicht schreiben.

                    Kommentar


                      #85
                      #83
                      Vielleicht liegt es auch daran, dass es den typischen Käufer von HiFi-LS nicht interessiert bzw. er damit nichts anfangen kann. Bei Profi-LS hingegen ist das zwingend nötig und der Anwender kann daraus die nötigen Schlüsse für sich ziehen.

                      Kein Mensch käme auf die Idee einen Autohersteller als unseriös hinzustellen, bloss weil er die genauen Lademasse seiner Pkw oder SUV nicht veröffentlicht, sondern sich mit soundsoviel Litern begnügt. Bei Transportern für Profis findet man die Angaben selbstverständlich.

                      Ausserdem ist die Aussage wieder einmal pauschalisierend und vermutlich falsch - ich sehe keinen Sinn darin, das zu recherchieren, es ist nur eine ziemlich sichere Annahme, dass pauschalisierende Urteile grundsätzlich, zumindest in Teilen, falsch sind.

                      Meiner Meinung nach sind die unterschiedlichen Abstimmungen zwischen Profi-LS und Heim-LS zwingend - es handelt sich um zwei völlig verschiedenen Anwendungsfälle. Der eine ist ein Werkzeug, der unter festgelegten Bedinungen einem Profi seine Arbeit ermöglicht, der andere soll dem Musikhörer musikalischen Spass bereiten. Leicht übertrieben könnte man sagen Lupe gegen rosa Brille.

                      LG
                      E.M.
                      Zuletzt geändert von E.M.; 03.05.2022, 19:31.

                      Kommentar


                        #86
                        Sind das (auf Technische Daten klicken und dann runter scrollen) seriöse Messwerte?
                        https://www.abacus-electronics.de/cortex-15s.html

                        Gruß
                        Klaus

                        Kommentar


                          #87
                          zu #77,
                          Nur mit 2 Kanal Stereophonie sowas von nicht erreichbar dass man hier wohl eher mit div. bewusstseinserweiternden Substanzen zum Ziel kommt als mit Audio Technik. Will ich live Musik gehe ich z.B. ins Konzert.
                          Schauki, dann frage ich mich wozu du dir dann überhaupt noch "Stereophonie" antust, wenn das soweit weg von der Realität ist. - Kann ich zumindest nicht bestätigen, obwohl mein Tüten ja laut Messungen die reine Kathastrophe sind. Na, sie können vielleicht trotzdem etwas, was andere nicht können, z. B. eine Bühne mit beeindruckender Plastizität und Fülle abbilden, wenn auch tonal durchaus Fehler erkennbar sind. Damit sind sie aber auch nicht schlechter als jeder andere sogenannte Highend Lautsprecher und machen sehr vieles richtig, denn Fehler machen sie alle, es gibt nichts perfektes und wird es auch nie geben. Gruß, Joachim

                          Kommentar


                            #88
                            zu #84,
                            Und ein Letztes: Viele Tontechniker verstehen ihr Handwerk eher schlecht als recht. Sie mögen zwar Knöpfe, Hebel und Schalter bedienen können, ein musikalisches Gespür für oprimalen Klang geht leider mehr und mehr verloren. Sehr viele Produktionen sind einfach nur grauenhaft, Stichwort: loudness-Wahn
                            Der Gedanke kam mir auch schon des öfteren, wenn man sich so manche von diesen heutigen "Sampleorgien" zu Gemüte führt. Und noch was fällt mir in letzter Zeit mehr als deutlich auf, was da teilweise von so mancher Radiostation gesendet wird, kann man klanglich gesehen durchaus als Müll bezeichnen, ich rede jetzt nicht von der Musik selbst, das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Nein, ich rede von entweder handwerklich einfach schlecht gemachten Aufnahmen oder die zweite Vermutung, man sendet reduzierte Qualität aus welchen Gründen auch immer. Manches klingt als ob´s vom Kassettenrecorder aus den 70ern abgekupfert wäre. - Dabei sind die Sendestandarts doch eigentlich ziemlich hoch mit Dolbydigital oder AC Dingsbums oder wie das auch immer heißt? Gruß, Joachim

                            Kommentar


                              #89
                              Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
                              Meiner Meinung nach sind die unterschiedlichen Abstimmungen zwischen Profi-LS und Heim-LS zwingend - es handelt sich um zwei völlig verschiedenen Anwendungsfälle. Der eine ist ein Werkzeug, der unter festgelegten Bedinungen einem Profi seine Arbeit ermöglicht, der andere soll dem Musikhörer musikalischen Spass bereiten. Leicht übertrieben könnte man sagen Lupe gegen rosa Brille.

                              LG
                              E.M.
                              Das klingt für mich unlogisch.
                              Sind die Hifi Fans nicht bereit viel Geld in teure Lautsprecher, Verstärker etc. zu investieren ?
                              Für Klang durch die rosa Brille ?
                              Und sollte nicht ein Lautsprecher der nichts hinzufügt oder weglässt, musikalischen Spass bereiten ?

                              Das Problem ist doch das sich mit der herkömmlichen Analogtechnik keine Anpassung der LS an die Aufstellung möglich ist.
                              Das das zufällig passt ist eher unwahrscheinlich.
                              Und wie viele soll ich kaufen bis einer zufällig gut in meinem Raum klingt ?

                              Dann ist mir die Lupe lieber.
                              Und notfalls haben die sogar Filter an Board um die rosa Brille drüberzulegen.
                              Die eigentlich zur Anpassung der Aufstellung gedacht sind.

                              Das Beispiel mit dem Auto ist gar nicht schlecht.
                              Ich glaube kaum das du ein Auto ohne Angabe vom Sprit Verbrauch, Höchstgeschwindigkeit, Abgas Norm oder ähnliches kaufen würdest.
                              Da gehört auch ein Abstrahl Diagramm und Frequenzgang mit Toleranz und maximal Pegel bei 3 % Klirr bei LS dazu.
                              Das Argument das der Konsument damit nichts anfangen kann ist doch etwas dünn.
                              Genauso könnte ich sagen in Östereich ist max 130 km/h was brauche ich die Daten des Fahrzeuges ?

                              Gruß Frank



                              Kommentar


                                #90
                                Zitat von FrankG Beitrag anzeigen


                                Das Problem ist doch das sich mit der herkömmlichen Analogtechnik keine Anpassung der LS an die Aufstellung möglich ist.



                                Deshjalb ist auch ein in akustischer Hinsicht gut präparierter und gestalteter Hörraum so wichtig. Ich plädiere sowieso immer für einen eigenen Hörraum, wenn man gerne hochwertig Musik hört. In einem normalen Wohnzimmer geht das kaum, weil man da viel zu viele Kompromisse in akustischer Hinsicht machen muß. Schöner wohnen und schöner hören schließen sich da oft aus. Grundsätzlich spricht aber nichts gegen analoge Technik in Lautsprechern. Ist mir jedenfalls lieber als mit zweifelhaften digitalen Kangverbiegern etwas hinzubiegen.

                                Letzten Endes sollte jeder selbst wissen, was ihm genügt und was er für seine Zufriedenheit braucht. Viele Wege führen nach Rom.


                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                                Lädt...
                                X