Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thema Preiswürdigkeit von Lautsprechern

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schauki # 130
    Wenn es "echt" klingt dann liegt es jedenfalls zu 99,9% nicht an der Anlage sondern am Ding zwischen den Ohren.
    Ich gehe sogar noch einen Schritt zurück (oder weiter - wie man will) und behaupte, dass es vor allem an der Aufnahme liegt.

    Wenn ich in meinem Raum meine/unsere Band aufnehme, mit einem Stereomikrofon um 125 Euro (!!!) und mir das anhöre, klingt es nicht wirklich gut, denn wir sind keine Supermusiker und das Mikrofon verfärbt grauslich, aber es klingt immer noch "tausendmal echter" als jede Musikproduktion die ich kenne. Und das hört man sicher sogar, wenn man halb taub ist.

    Jörg #128: Musik die gefällt, macht (wieder mal) mit dem billigsten "HiFi-Krempel" mehr Spass als umgekehrt. Und wer glaubt, dass die selbe Musik mittels sündteurer Anlage "noch viel mehr Spass macht" der redet sich das nur ein. Ja, sie klingt (eventuell) besser, aber rechtfertigt das den hohen Preis und den dazu notwendigen Aufwand?

    Das ganze HiFi-Zeugs ist in Wirklichkeit "Spielzeug für große Buben" und sonst nichts. Durchaus vergleichbar mit einem tollen Auto oder mit einer hochwertigen mechanischen Armbanduhr.

    Zumindest für mich ist wichtig, dass ich mir immer dessen bewusst bin. Dann habe ich vor mir selbst sozusagen "Narrenfreiheit". Ich mache - solange ich Andere damit nicht unnötig belaste - mehrere durchaus unsinnige Sachen (aus Sicht anderer Personen), aber mir machen sie Spass, mich interessieren sie und ich kann sie mir locker leisten. Wer mich als Spinner betrachtet, der darf das ruhig machen, stört mich nicht die Bohne.

    Wenn die "HiFi-Spinner" mir das auch so "verkaufen" (erklären) würden, hätte ich nicht das geringste Problem damit. Machen sie aber nicht! Stattdessen schwadronieren sie ständig über komplett unnötige Sachen, die angeblich den Klang dramatisch verbessern, obwohl eindeutig beweisbar ist, dass sich entweder dadurch gar nichts geändert hat oder so minimal (bei "kilometerweit" ausgedehnter Y-Achse), dass sie es tatsächlich gar nicht hören, sondern sich nur einbilden, weil es ja "so sein muss". Und das ist es, warum ich diese Menschen nicht ernst nehmen kann.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      man merkt,

      dass Du tief in die Sache eingedrungen bist...

      Zeit, Erfahrung, Gedanken und Persönlichkeit...

      so kommt ein profundes, persönliches Urteil zustande.

      Kommentar


        Zitat von Observer Beitrag anzeigen
        ...Also, was ist eigentlich HIFI?...
        Gute Frage.

        Definitionsversuch: Die möglichst präzise Wiederherstellung des "Gesamtkunstwerks Aufnahme" beim "Endkunden"

        oder, frei nach longueval - shit in, shit out
        Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

        Kommentar


          Also, bei vielen vielleicht dann auch bereits Statussymbole. Schaut her, was ich mir für Lautsprecher und co. leisten kann.

          Wie mit ner Rolex vielleicht.

          Ne, Rolex ist ein schlechter Vergleich. Das ist zur Zeit ne Wertanlage.
          Kaum gekauft, sind die bereits mehr wert.
          Was da im Moment im Gebrauchtsektor für Preise aufgerufen werden!

          VG

          Kommentar


            Zitat von David Beitrag anzeigen
            Schauki # 130

            Ich gehe sogar noch einen Schritt zurück (oder weiter - wie man will) und behaupte, dass es vor allem an der Aufnahme liegt.

            Wenn ich in meinem Raum meine/unsere Band aufnehme, mit einem Stereomikrofon um 125 Euro (!!!) und mir das anhöre, klingt es nicht wirklich gut, denn wir sind keine Supermusiker und das Mikrofon verfärbt grauslich, aber es klingt immer noch "tausendmal echter" als jede Musikproduktion die ich kenne. Und das hört man sicher sogar, wenn man halb taub ist.

            [/B]
            Zumindest im Hinblick auf "Stereo" könnte man im Nachhinein von "authentischer Bühne" reden und auf diese Weise wurde "früher (vor Erfindung der Mehrspur-Tonbandmaschinen)" ja auch gearbeitet (wobei auch hier wurde das Mikrophon nicht an einem gedachten Hörplatz vor einer "gedachten Bühne" platziert, sondern dort im Raum, wo es eben den Gesamtklang am ausgewogensten einfangen konnte (was selbstverständlich auch wieder von Raum zu Raum sehr unterschiedlich war).

            Heutzutage sitzen selbst kleine Besetzungen, sofern sie überhaupt gemeinsam einspielen, in unterschiedlichen Räumen getrennt voneinander, um eben jeweils möglichst reine Signale des einzelnen Instruments zu erzeugen...erst anschließend werden diese Signale in der Akustik-Matrix verteilt.

            ----------
            "Kunstkopfaufnahmen/binaural" funktionieren deshalb nicht, weil eben jeder Eingriff (z.B. EQ) gleichermaßen alle Signale der jeweiligen Instrumente beeinflusst. In einem Mix wird aber jedes Signal am Beispiel EQ sehr anders bearbeitet, um letztlich einen differenzierten Mix zu erzeugen.

            Kommentar


              Zitat von David Beitrag anzeigen
              Das ganze HiFi-Zeugs ist in Wirklichkeit "Spielzeug für große Buben" und sonst nichts. [/B]

              [.[/B]
              Hi,

              Für mich ist Hifi die Möglichkeit, in sehr guter Qualität daheim "meine" Musik anzuhören, so oft ich will.

              Es ist Erholung für mich. Ja, Lebensqualität, auf die ich nie mehr verzichten will.

              Mir unerklärlich, warum hier oft das Wort "Murks" fällt, wenn es um Hifi geht. Vor allem von David. Ich habe keinen Murks daheim. Du?

              Mfg


              Kommentar


                Um das mit dem "Murks" genauer zu verstehen, müsste man hier gezielt einige Threads lesen, so ohne Kontext kann man es schnell missverstehen. Nein, unser UE-Equipment ist kein Murks, oftmals hochwertige, manchmal höchstwertige Technik. Nur die Art und Weise, wie die Forderung nach optimaler Wiedergabe von Soundcontent umgesetzt wird, ist fern dessen, was nötig wäre. Wer sich ein Musikstudio oder auch nur einen Übertragungswagen ansieht, merkt vielleicht, welcher Aufwand in welcher Form ansatzweise notwendig ist.
                Ich habe es schon mehrfach geschrieben, oft scheint mir die Umsetzung von HIFI im Wohnbereich wie eine (un-) gepflegte Ausfahrt mit einem tollen Porsche durchs Spagelfeld.
                DAS ist Murks.

                PS:
                um es noch mehr zu präzessieren, um z.B. ein Konzert akustisch so wahrzunehmen wie live bedarf es auch genauer Positionierung der Lautsprecher und der Hörposition. Da geht es manchmal um cm. Will so kaum Jemand wirklich wahrhaben. Wenn man von Stereo wenigstens auf drei Lautsprecher aufrüsten würde, wäre die empfindliche Realisierung der Phantomschallquellen schon deutlich einfacher. Und das ist nur ein Aspekt.....
                Zuletzt geändert von Observer; 06.05.2022, 11:19.
                best regards

                Mark von der Waterkant

                Kommentar


                  Mir unerklärlich, warum hier oft das Wort "Murks" fällt, wenn es um Hifi geht.
                  Der Murks von dem ich (meist) spreche, den merken übliche Endverbraucher gar nicht. Solchen Murks gibt es in den Geräten (also von außen nicht sichtbar) und hat meist mit der Funktion nichts zu tun.

                  Weiteren Murks gibt es sozusagen "automatisch" bei der Musikwiedergabe in einem Raum, durch die physikalischen Gegebenheiten darin. Aber auch das ist etwas, das nur den wenigsten Leuten auffällt, nämlich dann, wenn die Unzulänglichkeiten die dabei entstehen, extrem groß sind (bestes Beispiel dröhnender Bass). Ansonsten kann man auch verfälscht zufriedenstellend Musik hören, denn so wie es klingt könnte es ja auch gewollt sein, wer weiß das schon?

                  Wer Musik nahe dem wie sie abgemischt wurde hören möchte, der muss Maßnahmen setzen, die bewirken dass die Anlage möglich unverfälscht Musik wiedergibt. Das geht nur einerseits mit Maßnahmen die die Raumakustik verbessern und andererseits mit der Anpassung der Lautsprecher an den Raum, bevorzugt beim Hörplatz. Ohne Messmikrofon und PC-Software tappt man dabei völlig im Dunkel. Die Korrektur erfolgt durch eine "frequenzmäßig spiegelverkehrte Ansteuerung" der Lautsprecher". Am einfachsten verwirklicht man das mit einem digitalen Signalprozessor (DSP) der in die Verstärkerkette "eingeschleift" wird. Grundsätzlich ginge das auch analog mit einem Equalizer der ausreichend viele Einstellmöglichkeiten hat.
                  Zuletzt geändert von David; 06.05.2022, 12:04.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    Hi,

                    ich bin da sehr pingelig, was die Aufstellung betrifft. Es kommt mir da echt auf den cm an. Auch die Höhe der LS bzw. des Sitzes. Muss alles stimmen. Dann braucht man auch keinen 3. LS mehr.

                    Ich muss noch sagen, dass ich ein s.g. "PUR"-Hörer bin, also keinerlei Klangregler einsetze. Alles schön auf flat.

                    Mfg




                    Kommentar


                      Ich muss noch sagen, dass ich ein s.g. "PUR"-Hörer bin, also keinerlei Klangregler einsetze. Alles schön auf flat.
                      Aber das heisst doch nicht, dass deine Lautsprecher - noch dazu in einem Raum (!) - "richtig" bzw. linear wiedergeben. Genau darum geht es ja! Du kannst mit Fehlern (wenn auch nur schmalbandig) um die 15-20 dB rechnen und das ist "gewaltig".
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        Hi,

                        Das wollte ich damit auch nicht sagen. Das ist mir auch klar. ! Aber es klingt für mich perfekt.

                        Halte es da mit Jürgen Egger, der leider so früh verstorben ist. Der meinte, dass sich eine Anlage gefälligst in ein Wohnzimmer rein quetschen zu lassen hat. Also ohne irgendwelche grosse Umbauten bzw. Eingriffe in den Signalweg.

                        Bin mir durchaus bewusst, hier in diesem Forum mit dieser Einstellung ziemlich allein zu sein. Aber jeder Jeck ist anders.

                        Kommentar


                          Und? Ist doch gut. Und für dich offensichtlich richtig. Und für meine Kunden war es auch immer richtig. Der WAF stimmte, der Sound war wie gewünscht, es machte Spaß, damit Musik zu hören, Parties waren damit auch möglich....
                          Alles Bestens möchte man sagen....
                          Aber, es erfüllte seltenst den Anspruch, den HIFI eigentlich fordert. Aber nochmal: was ist HIFI? Letztendlich nur Marketing?
                          best regards

                          Mark von der Waterkant

                          Kommentar


                            100% nicht, aber so, geschätzt/gefühlt, 99...

                            Der Rest, ist, mehr oder weniger, "pleasant-fi", oder "my-fi"
                            Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                            Kommentar


                              Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
                              man merkt,

                              dass Du tief in die Sache eingedrungen bist...

                              Zeit, Erfahrung, Gedanken und Persönlichkeit...

                              so kommt ein profundes, persönliches Urteil zustande.

                              Lieber debonoo,
                              vielen Dank für Dein Kompliment, dass ich gern annehme.

                              LG
                              E.M.

                              Kommentar


                                Das wollte ich damit auch nicht sagen. Das ist mir auch klar. ! Aber es klingt für mich perfekt.
                                Letztlich zählt nur das.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Halbtonschritte beinhaltet eine Oktave?

                                Lädt...
                                X