Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Budget um die 1.000,- € für neue Anlage

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Budget um die 1.000,- € für neue Anlage

    Mein Sohn möchte sich eine Anlage kaufen, hat um die 1.000,- € Budget. Er hört überwiegend elektronische Musik, TripHop und ähnliches, ist nicht explizit audiophil, aber soll schon wenn möglich gut klingen, eh klar. Das Wohnzimmer ist sehr groß, ich sag mal um die 50m2.
    Nachdem ich hier ja in den letzten Wochen dazugelernt habe ;) hab ich ihm aktive Lautsprecher empfohlen und ihm versprochen, ich hör mich hier mal um.
    Auf die Schnelle hätte ich mal bei Nubert und Teufel geschaut und das gesehen:
    https://www.nubert.de/nupro-sp-500/p4565/?category=254
    https://teufelaudio.at/ultima-40-aktiv-105785000 bzw. mit Subwoofer im Set: https://teufelaudio.at/ultima-40-akt...tion-105811000

    Surround braucht er nicht, er hat keinen Fernseher.
    Kann uns wer weiterhelfen?
    Danke!

    #2
    Kann uns wer weiterhelfen?
    Na klar können wir das, aber es werden wieder sehr viele unterschiedliche Vorschläge kommen und wie immer wird es fast schon "eine Kunst" sein, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.

    Warum aktiv? Was erwartest du dir davon? Bitte nicht den Fehler machen und glauben, dass aktiv grundsätzlich besser ist.

    Gibt es schon einen Verstärker?
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      #3
      tabula rasa, nichts vorhanden, das verwendet werden soll.
      ich weiß schon, verallgemeinerungen sind immer schwierig, aber ich dachte mal dass aktive lautsprecher eher state of the art sind als passive und von preis/leistung her auch empfehlenswert.

      Kommentar


        #4
        Moin Womat,

        zu den Ultima 40 Aktiv von Teufel kann ich eher nicht raten (ich kenne diese gut). Aktiv ist dabei nur eine wirklich, was nicht grundsätzlich schlecht ist, macht Nubert bei der billigsten Ausführung (die "gesplittete" Soundbar) auch so. Allerdings geht von der aktiven UL40 ein zweipoliges Lautsprecherkabel zur passiven, bei der eine normale passive Weiche auf die einzelnen Chassis verteilt. Das kontakariert (meiner Meinung nach) den Grundgedanken, die Filterung aktiv zu gestalten (da per DSP besser kontrollierbar). Um sowas bei Teufel zu bekommen, muss man schon bei Teufel Streaming schauen, da wird dann mittels Spezialkabel von der aktiven zur passiven Box für jedes Chassis separat verteilt, z.B. die Stereo M oder besser L (für größere Räume). Bei der Stereo L sind die 1000,- Euro auch schon überschritten. Bei Nubert sieht es ähnlich aus, wenn man richtige Qualität fordert, die Pro-serie bzw. X. Da würde ich bei der nuPRO X3000 einsteigen, Stereo kostet das dann 1400,-Euro . Die hier häufig empfohlenen Nahfeld-Speaker, Adam Audio, Genelec, Neumann und Co., wenn man den ganzen Raum beschallen will, also nicht nur im Nahfeld hören will, würden das Budget dann vollständig sprengen.
        Das mit den Aktivlautsprechern ist im konkretem Fall also kaum möglich.

        best regards

        Mark von der Waterkant

        Kommentar


          #5
          vielen dank!
          ja, bei teufel war ich eh ein wenig skeptisch, wer so viel geld in marketing steckt spart oft woanders. wegen budget noch, ich denk mal wenn es das wert ist legt er sicher noch was drauf, das kennt man eh, man setzt sich ein limit und dann wird's doch mehr, weil es einfach dafür steht.
          die nuPro X3000 sind halt kleine lautsprecher, ich hab da immer sorge ob das in einem großen raum dann auch reicht? size matters, not?
          ansonsten hätt ich ihm sofort meine - demnächst - ausgemusterte anlage gegeben, wenn ich für die b&w 640i einen woofer bekommen würde würd ich den defekten ersetzen, die klingen immer noch ganz gut und würden ihm sicher noch eine zeit reichen. ein passender verstärker dazu, fertig.

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            spielt Optik eine Rolle?
            Wie laut will er denn hören?

            mfg

            Kommentar


              #7
              optik spielt immer eine rolle, aber sicher keine entscheidende, würd ich mal sagen. und wenn er so wie ich hört dann gerne laut ;)
              naja, im normalfall halt zimmerlautstärke, aber bei dem großen zimmer und nachdem oberhalb und unterhalb schwiegereltern/onkel leben kann man sicher hin und wieder auch party machen.

              Kommentar


                #8
                JBL 308P MKII – Thomann Österreich
                JBL LSR 310 S – Thomann Österreich

                https://www.amazon.de/Linsoul-Toppin...C3%85%C5%BD%C3 %95%C3%91&crid=2CYJR8BU9YFBS&keywords=topping%2Bda c&qid=1649406834&sprefix=topping%2Bdac%2Caps%2C1 10 &sr=8-22-spons&smid=A2UWBVY2W3G8CS&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGl maWVyPUExTFlFUzlGVUI0UjM2JmVuY3J5cHRlZElkPUEwODQ4O DE2MldNVFVZWFZOWjdIWCZlbmNyeXB0ZWR

                mein vorschlag

                bei dac gehts billiger auch, also sind 1000 als punktlandung möglich.
                bei lautsprecher geht aber preis leistungsmäßig billiger bei nowsound jung nix mehr.
                alle anderen, die mir einfallen, sind teurer, wenns ein wenig knallen auch darf.

                nubert? teufel? eher nicht (großer raum + jung)

                er kann ja mit den jbl 308 einmal anfangen, kommt er drauf, mehr pegel erwünscht, später den sub dazu.
                aber für nowsound und ein wenig pegel auch, wär mit sub richtig.
                wenn er mit 308 alleine anfangen will, gehören die jbl direkt an die wand bei nowsound, das gibt den bässen etwas schub. du hast geschrieben nicht audiophil? die gehen audiophil auch, bei kleinem hörabstand und ein wenig anders eingestellt, also fast wollmilchsäue ums gemäßigte geld.

                von b&w gibts den woofer nicht mehr? kann ich kaum glauben.
                Zuletzt geändert von longueval; 08.04.2022, 11:13.
                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                Kommentar


                  #9
                  danke! hab meinem sohn den link zum forum geschickt, er kann also gleich mitlesen.
                  denn woofer für die 640i gab's mal auf ebay aus amerika, versand teurer als das teil selbst… neu kriegt man ihn leider gar nicht mehr, falls wer eine quelle kennt wär das natürlich auch super, würd ich auf jeden fall noch einbauen.

                  Kommentar


                    #10
                    Da gehe ich mal mit longueval mit.

                    mfg

                    Kommentar


                      #11
                      ich hab mir mal ein paar nummern der musik, die mein sohn so hört, auf meiner anlage angehört. klingt eh ok, aber ich bin sicher, mit den kleinen jbl + subwoofer kommt das besser. also den sub würd ich auf jeden fall dazu nehmen, das ist schon recht bassorientiert, das soll dann auch so angehört werden.

                      Kommentar


                        #12
                        kleine jbl? nicht vergessen, die 308 haben einen 8" tmt, die können also anders als die 305 auch richtigen bass. wenns also geldsensitiv sein soll, unbedingt ausprobieren, ob nicht die 308 genügen. natürlich, der sub kann mehr.
                        warum hab ich den dac verlinkt
                        der hat xlr ausgänge
                        man kann alles mögliche anschließen
                        er kann auch bluetooth, wenn ich mich recht entsinne, kann also auch von tablet oder handy angespielt werden.
                        ansonsten rechner über usb
                        solide messwerte
                        integrierter kh verstärker
                        also quellumschalter steuerzentrale in der kleinen kiste zu einem heißen preis.
                        Zuletzt geändert von longueval; 08.04.2022, 13:55.
                        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                        Kommentar


                          #13
                          Das ist ja ungefähr was ich habe als "TV-Anlage":
                          https://www.audiosciencereview.com/f...-review.17338/
                          https://www.audiosciencereview.com/f...plifier.24341/
                          Der Topping hat alles was man braucht für digitale Stereo-Quellen, USB, Toslink, Coax. Ausgänge XLR und Cinch, auf Wunsch auch gleichzeitig.
                          Wenn es sich partymäßig als nötig zeigen sollte, kann man den JBL Sub dazukaufen, der allerdings ordentlich zu Buche schlägt
                          https://www.thomann.de/de/jbl_lsr_310_s.htm
                          Zuletzt geändert von respice finem; 08.04.2022, 15:20.
                          Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                          Kommentar


                            #14
                            danke! für mich hört sich das gut an, bin gespannt was der sohn dazu sagt.

                            Kommentar


                              #15
                              warum macht ein subwoofer höhere pegel möglich

                              subwoofer wie der genannte von jbl haben einen hochpass sprich bassmanagement eingebaut. dadurch, wenn die 308er da angeschlossen werden, brauchen sie unter 80hz nix mehr auszuflippen. ergo können sie lauter spielen ohne zu verzerren.

                              das hebt die gesamtqualität in klangvolumen und sauberkeit um mindestens eine stufe. ist aber, je nach musikmaterial und pegelwunsch nicht immer notwendig.
                              ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                              Lädt...
                              X