Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer kennt dieses Produkt?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CC-cat
    antwortet
    Hallo Armin,

    danke für die Info. Sehr interessant: "Einsteigerset für 50.000 Euro". Nach dem, was ich hier lese, dürfte der Hörraum allerdings eine Herausforderung darstellen?

    Viele Grüße
    Josef

    Einen Kommentar schreiben:


  • armin75
    antwortet
    So hier ein Artikel über den Hersteller in der Kleinen Zeitung https://www.kleinezeitung.at/kaernte...n-werden-jetzt

    oje man braucht für mehr ein Login aber falls man Gesichter dazu sehen will……….

    lg

    Armin

    Einen Kommentar schreiben:


  • CC-cat
    antwortet
    So, jetzt möchte ich noch ein bißchen nachtreten. Abgesehen von diversen Merkwürdigkeiten, ist auf der Eingangsplatine für die Stromversorgung eine ganz offen zugängliche Sicherung mit blanken Steckkontakten ohne jede Schutzhaube eingebaut. Das ist ganz einfach nur Pfusch. Wirkliche Praktiker waren da nicht am Werkeln. Und jetzt geh ich dann mal an die frische Luft zum abregen.

    Viele Grüße
    Josef

    Einen Kommentar schreiben:


  • respice finem
    antwortet
    So was kann man woanders "etwas günstiger" haben

    https://www.audiosciencereview.com/f...plifier.33374/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mrwarpi o
    antwortet
    Der Hersteller sollte sich mal mit einer PCB - Software befassen ..... ......

    Sieht ja aus wie in Onkel Erwins - Röhrenradio Anno 1950 .
    Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 07.05.2022, 13:48.

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    enttäuschend
    da ist ein ganz normales alps poti drinnen
    mehr schein als seinen ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • FrankG
    antwortet
    Das ist ein RG 214 mit 2 BNC.
    Das ist doch fast 11 mm im Durchmesser und Schweine Steiff.
    Dann wundert es mich nicht das bei einigen die Printbuchsen Aussetzer haben.

    Gruß Frank

    Einen Kommentar schreiben:


  • Observer
    antwortet
    Mir reicht das: https://www.econaudio.at/product/digitalkabel-bnc/

    Kommen damit die Einsen und Nullen, für Audio in Echtzeit werden sicher keine 1MHz gebraucht, damit sauberer, sicherer, störungsfreier am Verstärker an? Warum brauche ich das nicht für meine PCs, in denen die Daten im GHz-Bereich fließen?
    Ich konnte als Student an der hamburger HAW oft mit BNC-Kabel rumexperimentieren und habe einige für mein Messequipment Zuhause. Preis so um die 15 € pro Leitung.
    Ist die Bühne mit dem econaudio-Kabel breiter, tiefer, offener? Oder kann ich damit die Instrumente auf der Bühne besser orten? Zieht sich damit ein Vorhang auf, der bisher alles verhangen und dumpf klingen ließ?
    Was begründet den Preis?
    Warum sollte ich mich da noch über den Preis des Verstärkers aufregen? Ich hinterfrage bestenfalls, welchen Mehrwert ich von diesem Verstärker hätte, wäre ich Kunde. Für das Geld bekomme ich auch ein Burmester, oder ein McIntosh, ein Accuphase.......
    Welcher Mehrwert? Exklusivität?
    DAS ist für mich typisch High End.

    Einen Kommentar schreiben:


  • CC-cat
    antwortet
    Tja, was soll man dazu sagen? Das schreit doch nach einem Blindvergleich (unter Davids Aufsicht, falls er denn überhaupt möchte) mit einem Billig-Class-D Verstärker aus China. Vor über 30 Jahren habe ich unbedingt einen Accuphase P600 gebraucht. Der ist vom Konzept her vergleichbar, und war damals das technisch sinnvoll machbare. Der spielt heute noch gelegentlich in der anderen Wohnung. Aber jetzt gibt es halt sinnvolle neue Technologien, die deutlich überlegen sind. Das Analognetzteil bei dem Econ IA3000 mag ja noch vertretbar sein, aber selbstgefertigte Kondensatoren? Große Firmen arbeiten seit vielen Jahrzehnten an der Entwicklung dieser wichtigen Bauelemente, da hätte sich doch (bei längerer Suche) sicher was finden lassen.
    Also vergessen wir den Test, ist Zeitverschwendung.
    Aber als Mechaniker kann ich zumindest den großen Aufwand und die präzise Fertigung des Econ IA3000 würdigen.


    Viele Grüße
    Josef

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Ich will mich dazu nicht negativ äußern, nur soviel: wer offensichtlich so ein "Kabelfetischist" ist, dem vertraue ich einfach in technischer Hinsicht nicht.
    Um auch etwas Positives zu sagen: die Verarbeitung ist sehr ordentlich.
    Und allgemein: nicht einmal wenn ich viel zu viel Geld hätte, würde ich mir einen Verstärker um diesen durchgeknallten Preis kaufen, schon aus Prinzip nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • debonoo
    antwortet
    45 x 18 x 38cm

    da muß der mittlere Knopf 10cm Durchmesser haben

    dachte zuerst, das wäre ein kleiner Kopfhörer Verstärker

    Einen Kommentar schreiben:


  • armin75
    antwortet
    Eh nur 20k

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Heute in der Zeitschfift Fidelity Nr. 61 Seite 205 ff. gefunden - Vollverstärker Econaudio IA 3000 (Made in Austria):
    Sicherlich gehöre ich nicht zu den Vorderen, wenn es darum geht über teure HiFi-Produkte zu lästern, aber manchmal stehe ich auch ratlos vor einer Preisangabe. Das Gerät aus dem verlinkten Test / Herstellerhomepage ist in meinen Augen kein Vollverstärker, sondern eine schwachbrüstige Endstufe mit fünf Eingängen und Pegelsteller
    https://www.econaudio.at/wp-content/...-3-21-Econ.pdf
    https://www.econaudio.at/
    Sicherlich in Bezug auf sparsamen Einsatz von Material und übersichtlicher Bauart eine Augenweide für David - aber dafür 21.168,- Euro (allerdings inkl. der hauseigenen Absorberfüsse und eines Netzkabels, an dem auch der Freak nichts auszusetzen hätte !).
    Der Preis ist um so erstaunlicher, wenn man im Bericht erfährt, das das Gerät weitgehend im eigenen Haus gefertigt wird auf Maschinen, die aus einem anderen Geschäftbereich längst vorhanden sind.

    Aber vielleicht bin ich in diesem Fall wirklich zu pingelig.

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Zu den Lautsprechern, die mich privat aus optischen oder technischen, im nachfolgenden Beispiel aus beiden, Gründen interessieren, gehört seit einiger Zeit dieser hier:

    https://www.lowbeats.de/test-hochpeg...ination-dipol/

    Leider hatte ich (besonders wg. der Pandemie-Situation) bisher keine Gelegenheit einen Spatial LS zu hören und erst durch David's aktuelles Selbstbau-Projekt bin ich wieder daran erinnert worden.

    Wie im obigen Test erwähnt, ist die Marke auch in A bei einigen Händlern vertreten, so dass ich vermute, es gibt hier von eigenen Hörerfahrungen zu berichten.

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Thread ist wieder offen. Ich will hier nichts mehr darüber lesen, ob Edward ein Gewerblicher ist oder nicht.



    Einen Kommentar schreiben:

Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
Auto-Speicherung
Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
x
Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
x

Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

Lädt...
X