Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lautsprecher ohne Box - "Open Baffle", was ist davon zu halten?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    nix hat keine nachteile

    auch molton hat nachteile, er ist ein staubfänger und alleine durch die schiere größe schwer waschbar, was noch dazu kommt. molton ist meist nicht vorgewaschen und verfilzt elendig beim waschen (baumwolle)
    und
    eigentlich darf man ihn gar nicht waschen, weil er dann die feuerhemmende ausrüstung verliert.
    ich saug ihn halt wöchentlich einmal ab, wenn ich unlustig bin, macht das die behmische.
    wenn also nicht unbedingt notwendig, warne ich zb vor hellen farben bei molton.
    dieses maulwurfgrau ist natürlich nicht jedermanns sache im wohnbereich. also sollte man saugtechnisch gewarnt sein.
    Zuletzt geändert von longueval; 11.06.2022, 11:30.
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


      Ich habe mich fürs neue Locum für eine Alternative entschieden, ist wie ein sehr dickes Baumwollgewebe, nicht ganz so schwer, aber waschbar und (angeblich) nach dem Waschen bügelfrei. Dieser verdunkelt auch nicht so stark, wie Molton. Allerdings ergibt ca 1,5 Laufendmeter "Plissee" daraus bereits eine Waschmaschinenladung, also sollte man doch besser nur absaugen. Ich verspreche mir eine gewisse Wirkungssteigerung durch recht großen Abstand (ca 10cm von der Wand und ca 30 cm von den Fenstern).
      Zuletzt geändert von respice finem; 11.06.2022, 14:00.
      Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

      Kommentar


        Molton habe ich mir problemloser vorgestellt. Wäre in meinem Raum vielleicht trotzdem OK, weil da mehr oder weniger nie Staub entsteht.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          Zum akustischen “Abdunkein“ moderner Fensterflächen recht gut geeignet. Sozusagen „multifunktional“.

          Aber ohne behmische, mir zu viel Aufwand.
          LG
          Bernd

          Kommentar


            Akustik Stoffe gibt es in allen Klassen und Farben.

            Einfach nach Bedarf aussuchen.
            Als Beispiel

            https://delius.de/de/funktion/akustik

            Zu jedem Stoff gibt es Messwerte.

            Gruß Frank

            Kommentar


              ich gebs zu, wöchentlich saugen war leicht übertrieben, genauer wär von zeit zu zeit
              ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

              Kommentar


                zu #629,
                Joachim, ich sehe das alles ganz anders und kenne dieses "zu laut" in einem Wohnraum sehr gut, ist ja praktisch überall so, bzw. das Gleiche. Da plärrt es nur noch, wegen der unerträglichen Reflexionen und meist auch noch zusätzlich, weil die Anlage schon "am Anschlag" ist, vor allem wegen der viel zu kleinen Membranflächen. Schon bei spätestens 90dB beim Hörplatz ist es dann fast unerträglich, das empfinde ich auch so, nämlich zum Davonlaufen.
                David, es kommt immer auf das zugrunde liegende Lautsprecherkonzept an, man kann nicht pauschal von zu kleinen Membranflächen reden, zumindest bei Falthornsystemen nicht. Eine relativ kleine Membranfläche wird durch die exponentielle Verstärkung je nach Bauart und Länge quasi "vervielfacht". Man kann das mit geschlossenen Systemen oder Bassreflex überhaupt nicht vergleichen, der Wirkungsgrad ist um Längen höher und der Anteil an nichtlinearen Verzerrungen fällt durch den hohen Strahlungswiderstand und der daraus resultierenden Dämpfung der max. Treiberamplitude erheblich gringer aus und das alles ganz ohne elektronische Entzerrung. Gruß, Joachim

                Kommentar


                  Joachim, wenn das alles so toll wäre, gäbe es viel mehr solcher Lautsprecher und auch die Hersteller von Studiomonitoren würden diesen Weg gehen. Dem ist aber nicht so.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    zu #638, David, ich kann dir sagen wieso, Falthörner die was taugen sind groß bis sehr groß, erst recht zu groß für den Massenmarkt, zu groß für die meisten Wohnungen, Studios und in der Herstellung viel zu aufwändig und teuer. Das rechnet sich für die Hersteller einfach nicht. Gruß, Joachim

                    Kommentar


                      Joachim, man müsste mal seriös klären, ob ein (nehmen wir mal an) "perfekt gemachtes Falthornsystem" in der Lage ist, einen ebenso perfekt gemachten modernen Lautsprecher zu toppen. Vorstellen kann ich mir das nicht. Der einzige Punkt wo so etwas besser sein wird ist der Wirkungsgrad, der aber heutzutage (Aktivtechnik) überhaupt kein Thema mehr ist.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        Klar, wenn man Messfeteschist (keine Beleidigung:sich nur an Messwerten orientiert), taugt sowas nicht!
                        Aber Spass macht sowas. Geht es im Grunde nicht darum?

                        Kommentar


                          Schon…auch. Unser Hobby hat viele Facetten und wenn jemand mehr „drauf hat“ holt er halt gerne auch mehr raus.

                          LG
                          Bernd

                          Kommentar


                            Zitat von Gast Beitrag anzeigen
                            Klar, wenn man Messfeteschist (keine Beleidigung:sich nur an Messwerten orientiert), taugt sowas nicht!
                            Aber Spass macht sowas. Geht es im Grunde nicht darum?
                            Aha... und was hat dann der Wirkungsgrad, die Verzerrungen,... von denen dann doch immer wieder gesprochen wird damit zu tun?

                            Das wird/wurde doch als pro Argument gebracht.

                            Also was jetzt?
                            Messungen/technisches nur dann wenn es den eigenen "Liebling" gut dastehen lässt, wenn's eher mau aussieht dann ist das doch nur was für messfetischisten und es kommt nur auf den Spaß an.

                            Typisch fanboy (keine Beleidigung).

                            mfg

                            Kommentar


                              Zitat von David Beitrag anzeigen
                              Joachim, wenn das alles so toll wäre, gäbe es viel mehr solcher Lautsprecher und auch die Hersteller von Studiomonitoren würden diesen Weg gehen. Dem ist aber nicht so.

                              Ein Lautsprecher, der sich nicht ähnlich gut misst wie ein guter Studiomonitor, mag durchaus jemandem gefallen…. aber nicht mir.
                              LG
                              Bernd

                              Kommentar


                                vermutlich hat er dem gefallen, der die daten erstellt hat, von denen du behauptest, dass sie dir gefallen ...
                                wenn man den gedanken weiterspinnt, dann gefällt dir also was anderes, als beabsichtigt. gehst du mit farbigen brillengläsern in die galerie?
                                vorsicht, da könnte das caravaggiorot gackerlbraun werden.
                                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Halbtonschritte beinhaltet eine Oktave?

                                Lädt...
                                X