Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lautsprecher ohne Box - "Open Baffle", was ist davon zu halten?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    David, dann machen wir lustig weiter ... Die Rückansicht (die Abbildung ganz rechts von drei) stimmt nicht ganz. Die zwei senkrechten Alustäbe gehören eigentlich hinter den Standbeinteilen gezeichnet. So geht es zumindest von den beiden linken Abbildungen hervor. Die Lochkreisflansche der Lautsprecher sollten nicht sichtbar sein. Soll die Rückansicht zur Draufsicht passen ist das Anschlusspaneel bei einer Zeichnung auf der falschen Seite. Ich weiß, ich bin ein Erbsenzähler ... aber Du machst das so schön genau - dann solls auch richtig sein. ....

    LG, dB
    Der Klügere gibt nach ...
    Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

    Kommentar


      Erwin, das sind für mich nur Arbeitspläne, sie sind nicht für Jemanden gedacht, der diese Lautsprecher für mich herstellen soll. So Manches davon habe ich nur im Kopf, beispielsweise die ganze Verdrahtung.
      Aber wenn ich dazu komme, perfektioniere ich diese Zeichnungen auch noch.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        Ich höre eh schon auf ... ich werde Dein Projekt still und leise weiter verfolgen - ich muss ja nicht überall meinen Senf dazu tun ....

        LG, dB
        Der Klügere gibt nach ...
        Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

        Kommentar


          Erwin, dein "Senf" war aus meiner Sicht noch nie falsch, du gehörst für mich eindeutig zu den "Auskennern" hier.

          Aber wie gesagt sind meine Pläne grundsätzlich nur für mich da, damit ich weiß was zu machen ist, sie sind alles Andere als professionell. Und wenn ich da was zeichne das eigentlich verkehrt ist oder wenn ich dabei etwas weglasse, dann mache ich das sogar bewusst so, weil es mir vor allem um Maße geht und weil es mir so einen besseren Überblick verschafft. Ich stelle es dann schon nicht verkehrt her und ich lasse auch nichts weg (was ja sowieso nicht geht).

          Würde ich "perfekte" Pläne herstellen (ich glaube das könnte ich), wäre der Aufwand dafür unnötig hoch und würde mir nichts bringen.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            Zitat von David Beitrag anzeigen
            Würde ich "perfekte" Pläne herstellen (ich glaube das könnte ich), wäre der Aufwand dafür unnötig hoch und würde mir nichts bringen.
            Das mache ich genauso wenn ich etwas für den 3 D Drucker konstruiere.
            Schrauben, Gewindemuffen, U Scheiben oder ähnliches lasse ich weg.
            Ich weis das da die Sachen rein müssen.

            Aber sonst Respekt.
            Ich weis nicht ob ich die Geduld für deine Verarbeitungsqualität aufbringen würde.

            Gruß Frank

            Kommentar


              Ja, man muss unterscheiden zwischen Plänen die alles beinhalten und wo alles richtig dargestellt ist - und welchen, die sozusagen "nur persönliche" sind, zur problemlosen "privaten" Herstellung. Meine Pläne beinhalten alles was ich brauche und das reicht mir. Nach der Herstellung hebe ich sie zwar als Datei auf, aber ich könnte sie auch "kübeln".

              Ich habe in den letzten Monaten, seitdem ich wieder angefangen habe Lautsprecher zu bauen (mit d'Appolito beginnend) sicher an die hundert Zeichnungen hergestellt. Alle habe ich noch als Datei in Ordnern sortiert, aber demnächst werde ich ausmisten.

              Ich weis nicht ob ich die Geduld für deine Verarbeitungsqualität aufbringen würde.
              Sei froh, dass du die nicht hast, denn das erspart dir viel Zeit, Ärger und letztlich auch Geld. In dieser Sache bin ich leider noch von meiner Lehrzeit her geprägt, wo es so gut wie immer um hundertstel Millimeter ging und wo das Werkzeug in den Laden liegen musste wie gezeichnet. Das hat in meinem Leben viele Vorteile mit sich gebracht, aber auch Nachteile.

              Absurdes Beispiel: mein Haus war im Rohbauzustand so exakt gefertigt (von mir gebaut), dass es später durch den Fassaden-Verputz den ich mir habe machen lassen, ungenauer geworden ist. Sonst ist es immer nur umgekehrt.
              Zuletzt geändert von David; 10.04.2022, 14:12.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                Ich habe jetzt noch einmal die Konstruktion vereinfacht und die Zeichnungen geändert, wieder einen kleinen Schritt weg vom Holz. Die Korbränder lasse ich jetzt sichtbar, allerdings ergibt sich dadurch eine neue Erschwernis, weil der Koax nicht rund ist, ich muss in die vordere Platte dessen Außenform möglichst genau nachbilden und das wird eine schlimme "Spielerei". Die einzige Chance das ordentlich hin zu bekommen sehe ich, indem ich zuvor eine Frässchbalone herstelle.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  Ich finde es vom Design toll. Nur, warum setzen Genelec, Geithain, Neumann nicht auf open baffle?

                  Die Gehäuse kosten, warum nicht einsparen?

                  Alles Gute

                  Kommentar


                    Zitat von Gast Beitrag anzeigen
                    Ich finde es vom Design toll. Nur, warum setzen Genelec, Geithain, Neumann nicht auf open baffle?

                    Die Gehäuse kosten, warum nicht einsparen?

                    Alles Gute
                    Solche Lautsprecher verkörpern einfach nicht das was man sich unter "Monitor" vorstellt, kaum wer würde so etwas kaufen.

                    Nach wie vor bin ich skeptisch was die Tieftonwiedergabe unter ca. 80Hz betrifft, außer man baut die Schallwand sehr groß.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                      Ich denke, es wäre aus rein praktischen Gründen nicht opportun für einen Studiomonitor-"Platzhirsch".
                      Die derzeitigen Konstruktionen sind (teilweise seit Dekaden) "kampfbewährt" und haben per se keine größeren Schwachstellen.
                      Warum soll man sich da in ein Experiment mit ungewissem Ausgang stürzen?
                      Ev. sind "Newcomer" risikobereiter, so nach dem Motto, den Mutigen gehört der Heldenfriedhof...
                      Nicht zuletzt, ist der Markt derzeit so ziemlich "satt" IMHO.
                      Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                      Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                      Kommentar


                        Die genannten Hersteller machen es ja eben nicht so wie es oft im Hobby Bereich gemacht wird.
                        Also zuerst Mal drauf los bauen und egal was raus kommt genau das im Nachhinein zum Ziel erklären und damit sich selbst bestätigen dass es genau das geworden ist was man wollte.

                        Nein die überlegen sich vorher die Anforderungen an den Lautsprecher und bauen einen der aus ihrer Sicht das besten erfüllt. Mit zig Kompromissen auch praktischen Gründen geschuldet, Preis, Baugröße,...

                        Und gerade was relativ kleine Lautsprecher angeht ist Wirkungsgrad ein großes Thema im Tiefton. Wenn der Lautsprecher aber prinzipiell ein fullrange sein soll geht das mit einem offenen z.b. 8" nicht wirklich.

                        Und oben raus, also MT und HT macht es u.U. gar keinen Unterschied ob Open oder zu.

                        mfg

                        Kommentar


                          Warum soll es nicht funktionieren ? Es funktioniert ja bei größeren Folienstrahlern auch. Dynamische Dipol LS haben dazu den Vorteil des größeren Verschiebevolumens bei gleicher Fläche. Das Abstrahlverhalten ist zu tiefen Frequenzen hin eine schmale 8. Dipole verlangen ein spezielles akustisches Umfeld. Das und die geringe Verbreitung dürfte einem Tonstudiobetrieb im Weg stehen. ....

                          LG, dB
                          Der Klügere gibt nach ...
                          Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                          Kommentar



                            Vergleich....Neumann KH310

                            jetzt keine für extremen Pegel im TT bekannte Box. ~93dB 1m bei 50Hz.

                            Wie viel Pegel schafft ein open-baffle (besser Dipol) in ähnlicher Baugröße denn dort?

                            mfg

                            Kommentar


                              Nicht, daß es einen Unterschied machen würde, aber auf dem Diagramm steht KH310

                              Ein vergleichbarer "Open Baffle" müsste, ohne einen Sub zu bemühen, wohl 2-3x größer sein.
                              Macht sich in einem Studio nicht unbedingt gut.
                              Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                              Mit steigendem Alter sinkt mein Hörvermögen und meine Geduld. Sapienti sat.

                              Kommentar


                                Schon ausgebessert... von O320 auf O310 dann auf KH310....

                                Ja klar ohne Sub, ob sinnvoll oder nicht steht wieder auf einem anderen Blatt.
                                Es gibt ja durchaus Anwendungen wo eine Tieftonfähigkeit gar nicht nötig ist.
                                Zumindest im Heimkinobereich gibt es aber auch einige Produkte die wirklich reine "Sats" sind, also unter 80...100Hz abfallen und ein Sub-System voraussetzen.

                                mfg

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X