Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TV - Kalibrierung

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    TV - Kalibrierung

    Hallo, liebe Leute!

    Da ich bei einem neuen OLED-TV zugeschlagen habe, möchte ich zum Thema TV-Kalibrierung ein paar Fragen loswerden.
    Es gibt wenige Firmen, die das im Raum Wien anbieten. Bei MM bzw. Saturn gibt's eine Vorort-Kalibrierung um 199€, soweit ich das aber herausgelesen habe, muss der TV aber dort gekauft worden sein.
    Die HeimkinoWelt biete das auch an, da kostet es ohne Anreise resche 590€.

    Jetzt wäre meine Frage, ob das jemand privat auch machen könnte, der sich mit der Thematik auskennt und auch die nötige Ausrüstung hat.
    Eine konkretere Frage wäre, nach wie vielen Stunden Betrieb so eine Kalibrierung Sinn macht, da gibt es unterschiedliche Meinungen im Netz dazu.

    Sollte ich hier mit diesem Thread falsch sein, bitte ich um entsprechende Verschiebung.

    Danke für eure Meinungen schon im Voraus.
    Let There Be Rock

    lg
    maho

    #2
    Als ehemaliger Leiter einer Fernsehwerkstatt erkenne ich keine zwingende Notwendigkeit für eine Kalibrierung eines modernen, hochwertigen (OLED ect.) Farbfernsehgerätes, wenn man selbst als Nutzer fundamentale Kenntnisse über die Einstellung hat. Alles was man dafür braucht ist eine Referenzbildquelle wie diese:

    https://www.franzis.de/computing/anw...?sPartner=1173

    Anders sieht es schon bei Projektoren aus. Die besseren dieser sind aber mittlerweile auch recht gut bei der automatischen Kalebrierung.

    Und noch mal anders sieht es aus, wenn das bildgebende Gerät für professionelle Zwecke wie DTP oder Katalogerstellung genutzt wird. Dafür gibt es aber passende Hard- und Software (SpyderX ect.).
    best regards

    Mark von der Waterkant

    Kommentar


      #3
      Danke dir für deinen Beitrag, das werde ich natürlich einmal versuchen, ist ja recht günstig im Verhältnis.
      Ich frage mich sowieso, warum es so viele Modi gibt, die alle durchwegs schlechter sind als ein einziger Referenzmodus(heißt meistens Standard)
      Let There Be Rock

      lg
      maho

      Kommentar


        #4
        Das kannst du auch leicht und kostengünstig selbst machen.
        Ein Colorimeter wird gebraucht.
        Sowas hier.

        https://www.foto-erhardt.de/zubehoer...iABEgI1CPD_BwE

        Und passende Software.

        Ich würde diese verwenden.
        https://sourceforge.net/projects/hcfr/

        Zum jedem Colorimeter wird eine Kalibrierdatei mitgeliefert.
        Zumindest vor 10 Jahren war das so.

        Aber bei neueren Fersehern der gehobenen Klassen ist das meiner Meinung nicht mehr nötig.
        Meist ist ein kalibrierter Bild Modus vorhanden.
        Bei Panasonic heißt der True Cinema.
        Und der stimmt so gut das man den nur minimal verbessern kann.

        Zur Ergänzung
        Vor 10 Jahren war die Spyder Software schlicht Schrott.


        Gruß Frank

        Kommentar


          #5
          Bei unserem Samsung habe ich auch zuerst einmal kurz überlegt, aber dann sind mir die Farben so natürlich vorgekommen, dass ich mir gedacht habe, wozu?

          Ich bin da kein Profi, aber ist es nicht so, dass wenn Weiß weiß ist, alles passt? Und das ist beim Samsung so.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #6
            habe einen OLED LG seit über 5Jahren...noch nie was kalibriert und bin mit dem Bild noch immer sehr zufrieden...
            auch nix an der Konfig gemacht...einfach Standard...

            aber jeder wie er will...
            hier schreiben sie bissl was darüber...
            lg
            alex

            Kommentar


              #7
              Ich mache auch keine, bin ja kein Filmproduzent. So lange mir Farben nicht falsch vorkommen, what shalls?
              Nebenbei: Viele "bessere" TV bringen einen THX- oder sonstigen kalibrierten Modus mit.

              Ceterum censeo: Das Geld würde ich mir sparen.
              Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

              Kommentar


                #8
                Hallo.
                hat das Gerät das kalibriert werden soll überhaupt die Mittel an Bord es zu tun?
                Messen kann man freilich nur wie stellt man die am TV ein?
                Es gibt hier weißpunkt, Gamma, Farbraum,...

                Man kann das für externe zuspeieler (z.b. PC) machen, aber da verändert man das zugespielte Signal so dass es am Ende passt.

                mfg

                Kommentar


                  #9
                  Es ist dieser TV > LG 83C17LA - 83" - 4K OLED - TV (21)

                  Ganz genau weiß ich jetzt nicht, was du meinst. Kann man nicht jeden aktueller TV kaibrieren, wenn man weiß, wie's geht?

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von David Beitrag anzeigen
                    ...aber ist es nicht so, dass wenn Weiß weiß ist, alles passt?
                    Das hoffe ich doch
                    Let There Be Rock

                    lg
                    maho

                    Kommentar


                      #11
                      Nur kann sein dass weiß bei 100% Helligkeit passt, bei 50% aber nicht unsw..
                      ​​​​​​
                      Also nein es ist nicht so einfach, eigentlich sogar reaktiv aufwändig.

                      mfg

                      Kommentar


                        #12
                        Servus maho!

                        Freut mich zu lesen, daß Du einen solchen Giganten der TV-Screens Dein Eigen nennst.

                        Zitat von Gast Beitrag anzeigen
                        Es ist dieser TV > [FONT=sans-serif]LG 83C17LA - 83" - 4K OLED - TV (21) ... .
                        In Bezug auf die Kalibrierung bzw. die Einstellung von LG OLED´s könnte der folgende Querverweis, sofern Du diesen nicht schon kennst, hilfreich sein:

                        http://www.hifi-forum.de/viewthread-312-2465.html#1

                        Für
                        ältere Generationen von LG OLED´s wäre der nächste Link eventuell etwas:

                        http://www.hifi-forum.de/viewthread-312-1312.html

                        Wir haben seit einiger Zeit einen C8 mit 163 cm im Durchmesser und sitzen ca. 200 cm davor. Bei den Einstellungen habe ich selbst, nach Gutdünken, umhergespielt und die empfohlenen Einstellungen einer einschlägigen Zeitschrift (Heimkino) als Basis herangezogen. Wir sind damit zufrieden.

                        Jedoch ist Dein TV ein anderes Kaliber, schon von der Größe her, somit bin ich der Meinung, daß Du eine Kalibrierung von Experten vernehmen solltest. Das wären ungefähr 10% des Kaufpreises, und meiner Meinung nach wohl investiert.

                        Ich habe mit der Kalibrierung meiner Projektoren nur die besten Erfahrungen mit Heimkinowelt gemacht, und sie wären mein erster Ansprechpartner (und bei mir sind die Reisekosten noch um einiges höher als diese Kalibrierungskosten).

                        Wie man anhand der Linkinhalte feststellen kann, ist die Einstellung eines LG OLED nicht trivial und wenn man das letzte Eitzerl rausholen möchte, dann führt, meiner Meinung nach, kein Weg an einer Kalibrierung vorbei.

                        Ich bin schon gespannt, für was Du Dich entscheidest und ich würde mich über einen (Photo)Bericht sehr freuen.

                        Beste Grüße

                        Silver Surfer

                        PS: 211 cm Diagonale mit OLED und dann dieser Film =>



                        und hier mit längerer Musik =>

                        Kommentar


                          #13
                          Es gibt gab? DVDs oder Bluerays von Burosch samt Bildern um die wichtigsten Parameter einstellen zu können, wenn es dann um die Farben geht wird es schwieriger, aber für das Grobe alla Helligkeit, Kontrast, Schärfe und Bewegungsparameter verwende ich nur solche einfachen Bilder:

                          https://www.burosch.de/tv-bildeinste...estbilder.html

                          lg

                          Armin

                          Kommentar


                            #14
                            Ein Monitor oder Fernseher mit dem Auge zu kalibrieren.
                            Ist ein hoffnungsloses Unterfangen.

                            So wie schauki es geschrieben hat.
                            Das ist eine recht komplizierte Prozedur.
                            Weil einige Parameter andere Beeinflussen und muss zur Optimierung mehrfach wiederholt werden.
                            Und natürlich müssen auch die entsprechenden Einstellungen am Fernseher möglich sein.

                            Für einen ersten Eindruck ob Weiß tatsächlich Weiß ist geht ein Blatt Papier zum Vergleich.

                            Aber auch Geldscheine sind zum Farbvergleich gut geeignet.
                            Da wohl jeder welche hat und die nicht Fehlfarben gedruckt werden.
                            Einfach mal Bares für Rares schauen und vergleichen.

                            Gruß Frank

                            Kommentar


                              #15
                              Finde ich bei Helligkeit und Kontrast mal gar nix schwierig dran als Beispiel mit den eigens dafür gemachten Bildern.

                              Auch das Testbild der Sender hatte seinen Sinn….

                              Hab meinen Pioneer bis auf die Farben so eingestellt ohne Probleme. Burosch hat einen guten Ruf genau aus dem Grund….

                              lg

                              Armin

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                              Lädt...
                              X