Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genelec frisch getestet bei ASR

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Danke für die Einschätzung!
    Genelec scheint mir auch eine "reifere" Firma zu sein. Dass die Boxen so sonderbar aussehen, finde ich fast schon irgendwie sympathisch. D&D gefallen mir aber dennoch besser.

    Kommentar


      #32
      verstehe ich vollkommen, sie sind auch hübsch.
      man muss folgendes wissen, die kardoidabstrahlung im bass geht mit gegenklang also mit soundpowervernichtung. das wirkt sich natürlich auf die power im bassbereich aus. dafür gibts halt keine diesbezügliche mode im raum. kein nutzen ohne nachteil und umkehrvert. bei der häfengröße ist es so, dass die halt ab einem gewissen pegel nur mehr hilflos löcher in die luft stanzen.
      bei heimabhören vollkommen bedeutungslos, lauterer bass und die nachbarn stehen mit fackel und heugabel vor der tür. außer du lebst so zwischen fuchs und hase wie ich. und selbst bei mir kommt manchmal die stimme eines 28 jährigen auf "papa, drehst jetzt vollkommen durch?"
      und das bei kh 310+2 kleinen subwoofern kh 750.
      es is nämlich so
      auch wenn man im raum die moden für einen gewissen hörbereich abschafft, außerhalb des hörraumes rollen die bässe durch das ganze haus, trotz der meterdicken steinmauern und der ziegelgewölbe. dem bass ist sowas scheißegal, der will da durch.
      vorteil genelec ist coaxial. dessen folge. fast ideale punktschallquelle. folge: extreme ortungsschärfe muss man gehört haben, beindruckt. wie gemalt.
      übrigens ein zusatzerlebnis der ma1 software von neumann, die ja auch die phasenbeziehungen der chassis der 310 ändert. ich hab immer behauptet, dass ich an guten tagen 3-5 positionen auf der virtuellen bühne deutlich hören kann. da ich das in der stereomatrix meiner bearbeitungssoftware (pro tools) einstellen kann. ist das auch in manchen fällen wichtig.
      nach einstellung mit ma1 sind es sicher 5 und zwar unabhängig wieviel ich gesoffen habe.
      punktschallquelle? sei auf mehr vorbereitet, es ist wirklich eine schau.
      Zuletzt geändert von longueval; 13.11.2021, 23:08.
      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

      Kommentar


        #33
        Zitat von Krzys Beitrag anzeigen
        Eine Zeit lang hat man viel von diesem Lautsprecher gelesen und das war durchgängig positiv.

        D&D, Kii, Genelec, Neumann? Für mich? Hmmm.....

        Ich schließe mich dabei der Ansicht von longueval an. Müsste ich "blind" kaufen, wäre es ein LS-Paar (Koax) von Genelec. Zwar "sauteuer", aber da braucht man nicht darüber nachzudenken, ob da noch irgendwas besser ginge und ob das jetzt eine gute Entscheidung war.

        Ich muss aber zugeben, dass mich die anderen genannten LS klanglich im Vergleich dazu auch interessieren würden, weil die Konzepte doch recht unterschiedlich sind. Ganz wichtig: haargenau gleiche Bedingungen, also selber Raum, selber Tag, selbe Musik, so gut wie möglich (messtechnisch) gleicher Pegel.
        Also etwas, das fast unmöglich zu verwirklichen ist. Es wird also bei der Theorie bleiben.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          #34
          noch etwas zu den genelecs
          wenn sie eingemessen, sind sie linear und sonst nix im raum. das ist für hifi hörer zu 90% zu trocken, sagen die genelexis ja selber, dass sie hifi hörern empfehlen, sie händisch eine spur, sie reden von 1-2 db, wärmer einzustellen.
          sonst sind sie für hifihörer zu gewöhnungsbedürftig. der profi mag das so trocken, sonst stellt er zu bassarm ein und vor allem, die bässe verdecken teile der mitten. das ist auch der grund, warum zb antimode im vollautomatischen zustand einen sogenannten korrekturfaktor einrechnet. das würde der profi sofort ausschalten.
          bei der glm software, genau so bei der ma1 von neumann, muss man sich das händisch einstellen. is aber kein problem.
          übrigens ein grund, warum trotz aller pr aktionen, sich die großen B&W nie wirklich als mainmonitore durchgesetzt haben, außer als aufzeiger für kunden PR. sie sind zum arbeiten zu warm, auch wenn man sie einigermaßen mit eqs herpudert.
          hör dir tiefe klassische männerstimmen an über die großen B&W, dann merkt man es sehr deutlich, viel zu "englisch".
          andererseits, kann es natürlich von vorteil sein, wenn man zb das kundensofa, zb mit musikern beschallt damit. das auge hört mit und die mögens oft warm.
          hast du aber damit downgemixt, wird das ganze zu bassarm, weil du zu viel bass hörst.
          die tonmenschen haben dann sowas bassarmes wie die yamahas (die alten) als nearfielder zum arbeiten.
          ich kann das nicht, das verwirrt mich.
          Zuletzt geändert von longueval; 14.11.2021, 10:13.
          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

          Kommentar


            #35
            Für mich passt weitestgehend lineare Wiedergabe auch nicht, weil zu bassarm. Ich will es im Bass "fetter" haben. Nur bis ca. 100Hz, danach kann es linear bleiben. Bei meiner Anlage ideal, nach der linearen Einstellung brauche ich nur die Subwoofer etwas lauter machen und das war's.
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


              #36
              Zitat von longueval Beitrag anzeigen
              ...vor allem, die bässe verdecken teile der mitten...


              Mich stört der fehlende "bass boost" gar nicht = jede Jeck ist anders. Selbst in der "Kinoanlage" habe ich die Einstellung "flat" statt "cinema". Zu fetter Bass klingt für mich "murmelig" diffus. Am Raum liegt es nicht, weil es mit Kopfhörern genauso ist.
              Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

              Kommentar


                #37
                funfact

                einst, ich glaub mein junior war um die 12, kam mein junior und meinte, er höre bei seiner musik den "hunp" vom schlagzeug zu wenig deutlich, was man da machen könne. also hab ich es ihm erklärt, wo er was einstellen muss. machte er umgehend.
                dann kam er zu mir und meinte, er habe es wieder zurückgestellt. der hump, wo jeder mit muß, sei zwar da gewesen, dafür war die "musik" weniger deutlich.
                mein war der grinser.
                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                Kommentar


                  #38
                  Kommt darauf an, was man unter Bass versteht. Bei mir hört er bei ca. 70Hz auf, danach geht es mit 48dB/Okt steil bergab und diesen "Tiefbass" spielen nur die Subwoofer, die sozusagen mit dem Rest nichts zu tun haben. Egal wie laut ich die Subwoofer mache, der Rest bleibt immer glockenklar, da wird nichts mulmig.

                  Wie schon erwähnt: spielen die Subwoofer alleine, erkennt man nicht um welches Lied es sich handelt und so soll es m.M.n. sein. Das ist auch einer der Gründe, warum ich von Sub/Sat Systemen überzeugt bin. Der Bass ist eine völlig eigenständige Sache, der sonst nichts stört.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    #39
                    ich habs so gemeint
                    https://www.tmr-audio.de/index.php/i...deckungseffekt
                    wobei der letzte satz noch einer ausdeutung bedürfte.
                    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                    Kommentar


                      #40
                      Hier noch paar interessante Seiten bei Amir, die so manchen HighEnder die Tränen kommen lassen. Da wird sauber die kleinere Genelec 8351B zerlegt. Auch der Schaltplan für einer der Endstufen wird gezeigt. Modernste Schaltverstärker mit MOS-FETs in SMD-technik, Schaltnetzteil, dünne Leitungen und Leiterbahnen...... "DAS KANN DOCH NICHT HIFI SEIN!"

                      Und doch spielen solche Audiomonitore einen Großteil der gängigen HIFI-Lautsprecher an die Wand.

                      https://www.audiosciencereview.com/f...sembled.22785/
                      best regards

                      Mark von der Waterkant

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von Observer Beitrag anzeigen
                        Und doch spielen solche Audiomonitore einen Großteil der gängigen HIFI-Lautsprecher an die Wand.
                        "Messen" einen Großteil an die Wand ... ob das auch als besser empfunden wird, steht auf einem anderen Blatt.

                        Kommentar


                          #42
                          du

                          Kommentar


                            #43
                            ausprobieren ...
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar


                              #44
                              #40
                              Am letzten Bild ist einer der beiden Tieftöner zu sehen. Die zwei geraden Knickstellen der Papiermembranen sehen mit ihren Längsrissen nicht gerade vertrauenserweckend aus - geht gar nicht

                              LG. dB
                              Der Klügere gibt nach ...
                              Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                              Kommentar


                                #45
                                Allerdings, die kleinen Risse werden unter Last größer und größer........

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                                Lädt...
                                X