Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hifi Voodoo in den deutschsprachigen Fachzeitschriften

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Für den betuchten Retro Fan gibt es schon noch schöne Sachen:
    https://www.luxman-deutschland.de/pr...rker/l-550axii
    Ich finde das Design zum niederknien ... den Preis weniger (LP fast 10.000.- €) ....

    LG, dB
    Der Klügere gibt nach ...
    Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

    Kommentar


      Einige Yamaha oder TEAC Geräte sind im mittleren Preisbereich auch nicht verkehrt.
      https://www.lowbeats.de/vollverstaer...0-und-as-2200/
      https://eu.teac-audio.com/de-DE/audi...versAmplifiers
      Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

      Kommentar


        Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
        Für den betuchten Retro Fan gibt es schon noch schöne Sachen:
        https://www.luxman-deutschland.de/pr...rker/l-550axii
        Ich finde das Design zum niederknien ... den Preis weniger (LP fast 10.000.- €) ....

        LG, dB
        Aber vermutlich bei vielen HIFI-Fans schwer vermittelbar: 2 x 20Wrms an 8Ohm aus 25kg und bei 170W Leistungsaufnahme. Wissen heute noch viele HIFI-Fans, was reine Class A bedeutet? Mutig, von Luxman
        best regards

        Mark von der Waterkant

        Kommentar


          Zitat von Observer Beitrag anzeigen

          Wissen heute noch viele HIFI-Fans, was reine Class A bedeutet?
          Wozu muss "man" das wissen?

          Kommentar


            Um zu begreifen bzw. einordnen zu können, warum Class A soviel Energie "verbrät" ohne dass dies (vermeintlich) an den Lautsprechern ankommt. Hauptargument für Class A: keinerlei Übernahmeverzerrungen in den Nulldurchgängen. Damit erklären viele HighEnd-Freunde den besseren Klang, in der Behauptung, dass sie es raushören können. Selbst wenn ein Standardverstärker etwa gleichgute Klirrwerte hat wie der Class A.
            best regards

            Mark von der Waterkant

            Kommentar


              Zitat von Observer Beitrag anzeigen

              Um zu begreifen bzw. einordnen zu können, warum Class A soviel Energie "verbrät" ohne dass dies (vermeintlich) an den Lautsprechern ankommt. Hauptargument für Class A: keinerlei Übernahmeverzerrungen in den Nulldurchgängen. Damit erklären viele HighEnd-Freunde den besseren Klang, in der Behauptung, dass sie es raushören können. Selbst wenn ein Standardverstärker etwa gleichgute Klirrwerte hat wie der Class A.
              woher kommt eigentlich Class - A Technik..?!

              wer hat's erfunden..?!

              und warum..?!

              Kommentar


                Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                LUXMAN hat schon immer sehr teure Geräte angeboten...

                kann mich noch an die Schillig - Preise erinnern...



                heute, 20 Jahre später, Schnäppchen...

                https://www.ebay.at/itm/403043844176...wAAOSwlYlctgap

                Kommentar


                  Zitat von debonoo Beitrag anzeigen

                  woher kommt eigentlich Class - A Technik..?!

                  wer hat's erfunden..?!

                  und warum..?!
                  Schau Dir mal Transistorkennlinien und Arbeitsbereich als Schlagworte an…..

                  Kommentar


                    #365
                    Da isser wieder, der High End Freund
                    der es heraus hört

                    Ich möchte wetten dass durch Handauflegen (gefühlte Temperatur unterschiede) die Trefferquote höher ausfallen lässt als duch hören welche Klasse gerade spielt.

                    Kommentar


                      Class A ist IMHO zwar kein Voodoo, aber gehört in die Kategorie "hört man nur, wenn man ganz fest dran glaubt". Ich hatte im vergangenen Jahrtausend einen Marantz mit Switch zwischen A und AB. Einen Unterschied hörte ich wohl, in AB spielte er irgendwie besser - erst später habe ich kapiert, warum: AB war ca 2dB lauter.

                      Am Rande: Viele Kopfhörer-Amps sind noch in Class A. Manche Amps auch, aber als Qualitätsmerkmal naja...
                      https://www.audiosciencereview.com/f...r-review.9741/

                      https://en.wikipedia.org/wiki/Power_...lasses#Class_A
                      Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                      Kommentar


                        Zitat von debonoo Beitrag anzeigen

                        woher kommt eigentlich Class - A Technik..?!

                        wer hat's erfunden..?!

                        und warum..?!
                        Das hat man nicht erfinden müssen, die Schaltung ist die gleiche wie bei A/B, nur stellt man den Ruhestrom so hoch, dass die Endtransistoren im A-Betrieb bleiben. Was dadurch "besser" wird, das hat Mark schon geschrieben. Hören kann das kein Mensch dieser Welt. Hat nur Nachteile, also keinen einzigen Vorteil.
                        Zuletzt geändert von David; 28.11.2021, 14:25.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          Luxman, ja ich hatte auch einen in den 90ern, den legendären L-240, war ein tolles Gerät und für damalge Verhältnisse mit knapp 700 DM gar nicht mal so billig. Den habe ich leider dann nach 3 Jahren gegen einen Harman Kardon getauscht, weiß nicht mehr welches Modell, hatte ein bißchen mehr Dampf. Habe den Tausch aber nach relativ kurzer Zeit bereut, der Luxman hatte subjektiv betrachtet ein ausgewogeneres Klangbild und agierte scheinbar etwas weicher. Wohlgemerkt alles subjektive Eindrücke von damals, vielleicht ließ man sich auch durch die vielfältigen Einstellmöglichkeiten der Klangregelwerke jener Tage täuschen. Danach war ich bei einem Rotel Vollverstärker ganz ohne Klangregelwerk gelandet den ich bis heute betreibe und bin immer noch sehr zufrieden mit. Der hat als Spannungsversorgung einen schweren Ringkerntrafo, nicht der leiseste Netzbrumm hörbar, auch die sonstigen Störabstände sind über jeden Zweifel erhaben, schon ein sehr gutes Gerät, sonst hätte ich den nicht so lange und für meine Lautsprecher Exoten reichen 2 x 45 Watt Sinus völlig aus. Was sollte ich nur mal als Beispiel mit ner Accuphase? - Da müsste ich vor meine sauteuren Chassis überall erstmal 1 Ampere Sicherungen vorschalten damit mir die Schwingspulen aus hauchdünnem Silberdraht nicht wegdampfen wenn mir mal der Lautstärkeregler entgleisen sollte. Gruß, Joachim

                          Kommentar


                            Du bist ja ein echter Experte...



                            ich bin ein DAU

                            habe auch diesbezüglich keinen Ehrgeiz...

                            mein K + H SA 600 aus dem Jahr 1979 soll bis 10 Watt in Class A arbeiten

                            darüber hinaus bis 120 Watt/8Ohm, hat damals ein "Hauseck" gekostet List 50.000.- ATS...



                            möchte anmerken, besonders laut geht er an meinen LS gar nicht, obwohl die einen Wirkungsgrad von 94 dB haben...
                            Zuletzt geändert von debonoo; 28.11.2021, 13:30.

                            Kommentar


                              Zitat von David Beitrag anzeigen

                              Das hat man nicht erfinden müssen, die Schaltung ist die gleiche wie bei A/B, nur stellt man den Ruhestrom so hoch, dass die Endtransistoren im A-Betrieb bleiben. Was dadurch "besser" wird das hat Mark schon geschrieben, hören kann das kein Mensch dieser Welt. Hat nur Nachteile, also keinen einzigen Vorteil.
                              Einen schönen 1. Advent allen zusammen.

                              Lieber David,
                              bei Deiner offenbar vorgenommenen weltweiten Umfrage (woher sonst Dein Wissen, dass es einmal mehr kein Mensch weltweit hört) hast Du nicht nur mich ausgelassen, sondern auch einige andere Class-A-Verstärker-Nutzer aus meinem Umfeld.
                              In meinem Hörraum steht auch ein Vincent SV-700, der ist umschaltbar von AB auf reinen A-Betrieb. Wenn ich diese Anlage nutze zum Musikgenuss, läuft der immer im A-Betrieb, das Klangbild dabei ist mir angenehmer*. Läuft die Anlage zum Nebenbeihören, dann natürlich nur AB-Betrieb wg. geringerem Stromverbrauch.

                              LG
                              E.M.

                              *Das habe ich im Lauf der Zeit erfahren, natürlich wieder keinen Blindtest gemacht - Schande über mich.

                              Kommentar


                                Edward, ich vermute mal, dass du immer im Class-A Betrieb Musik hörst, denn die meisten (größeren) A/B-Verstärker schalten erst bei 2-3 Watt Ausgangsleistung in den B-Betrieb um und das wird bei deinen Lautsprechern schon ziemlich laut.

                                .....wenn ich schreibe "das hört kein Mensch dieser Welt", dann schließt das zwei Dinge ein:

                                1.) dass ich noch nie gehört habe, dass Jemand das worum es geht, bei einem verblindeten Vergleich beweisen konnte (sehr Vieles davon habe ich selbst mit Leuten getestet).
                                2.) dass die messbaren Unterschiede so winzig sind, dass sie eindeutig unter den menschlichen Hörschwellen liegen.

                                Klirr muss schon recht hoch sein, damit er mit Musik (eines der schlechtesten "Testsignal" die man sich vorstellen kann!) hörbar wird, da reden wir von locker 2-3% im sensiblen Hörbereich. Mit einem Sinuston sieht es da ganz anders aus, da fängt das Erkennen bei ca. 0,5% an. Verstärker im B-Betrieb erzeugen Klirr meist im einstelligen Hundertstel Bereich. Und das willst hören können?
                                Zuletzt geändert von David; 28.11.2021, 17:07.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

                                Lädt...
                                X