Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aus eins mach zwei...

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Aus eins mach zwei...

    Hallo Gemeinde,

    Meine Anlage hab ich hier ja schon vorgestellt, https://www.hififorum.at/node/10023

    ...nun tut sich die Möglichkeit auf meine Anlage quasi zu erweitern bzw. eine zweite zu betreiben!

    Ich bekomm am Wochenende einen Piega T-Micro-Sub mit zwei dazupassenden Säulenlautsprechern TS5 Micro geschenkt. Diese Lautsprecher wurden mir schon mal kurz nach der Neuanschaffung der B&W angeboten, aber ich kannte diese HiFi-Schmiede damals nicht wirklich. Inzwischen hab ich bemerkt, das dies doch seehr feine Boxen sein sollten und ich würde diese gern an meine Analge probieren.
    Die B&W + Sub würde ich dann an den LG-Oled anstelle der Soundbar anschließen. Den TV würde ich via Toslink an einen (neuen) LOXJIE A30 anschließen und hätte so flugs eine Klangverbesserung am TV, denk ich mir halt. Tidal kann ich inzwischen über eine App direkt am TV streamen, mehr brauchts dann nicht. Die B&W stehen dann zwar an der Wand, aber richtig laut wird da nicht oft gespielt werden. Der kleine Loxjie sollte also vollkommen ausreichen. Parallel dazu bin ich dabei ein neues TV-Board zu entwerfen, das alte Ikea-Klumpert fliegt raus! Wieviel "Luft" bräuchte der Loxjie rundherum? Eine X-Box gibts dann auch noch, zum zocken und ganz selten noch Blueray schaun, die Soundbar wandert in den Keller und wird dort mal an den aktuellen TV angestöpselt wenn im Wohnzimmer ein neuer 70er steht, das dauert aber noch ein wenig.

    Die eleganten schlanken Piegas würden an meiner Hörposition sicher gut aussehen und ich würde Sie quasi an der selben Stelle wie jetzt positionieren, also gleichseitiges Stereodreick mit ca. 155cm. Zusammen mit dem Sub sollte das auch laut genug sein.

    Ich bitte um Input bzw. kurze Rückmeldung was ihr von diesem Plan haltet, außer dem Loxjie will ich keine Kohle für weiteres Equipment ausgeben da ja im Prinzip alles da ist. Hab ich was übersehen...?
    Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

    https://www.discogs.com/user/ArchmanGV


    #2
    Die Idee ist gut, der Loxjie wird nicht heiss (Class D Chip-Amp) und er wird mit den B&W keine Probleme haben.
    Einzig wg der Wandnähe habe ich leichte Bedenken, aber im Zweifel kann man das über eine andere DSP-Kurve des Amps regeln.
    Was noch zu klären wäre, wird der Sub mit 1xCinch angesteuert oder 2x, im letzteren Fall brauchst Du ein Y-Kabel.
    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

    Kommentar


      #3
      Gratuliere zu den geschenkten Metallsäulen! Endlich wieder ein Piegahörer in diesem Forum, dachte mir ich bin schon alleine damit. Die Micro LS waren vor 10 Jahren meine ersten Piegas die ich in einer Tischlerei (!) gehört habe, war damals beindruckt, was aus diesen schmalen Säulen raus kam... Danach wurden mir noch zum Abschied Piegas mit Mittel-Hochtonbändchen vorgespielt und dann war es um mich geschehen...aber das ist eine andere Geschichte.
      Viele Hintergrundinfos gibt es auch im eigenen Piegaforum Forum - PIEGA Switzerland Forum
      Was auch gut funktioniert ist die TS5 Micro über die Endstufen des Sub zu betreiben; damit könntest du die Stereo LS von den tiefen Frequenzen etwas "entlasten".
      Siehe dazu auch: Richtiges Anschliessen eines T-micro Sub an AV-Receiver - PIEGA Switzerland Forum

      Kommentar


        #4
        Nope, der Loxie hat doch einen Sub-Ausgang, den würde ich nehmen. Ein bissl Kabelzeugs braucht es halt noch bzw . hab ich glaub ich im Keller noch ein wenig 2,5mm² für die Boxen herumliegen, für den Sub ein günstiges hübsches Koaxialkabel und ich habe fertig!
        Ein wenig Abstand zur Wand wird schon sein, sie werden aber nicht eingekastelt sonder frei am Board auf so Kegeln oder Dämpfern stehen. Die Bassreflexöffnung hinten kann man ja zustoppeln (oder nicht), im Moment sind die Schaumstoffpropfen drinnen.

        Tom77
        ...danke für die Links, genau die Frage hab ich mir auch schon gestellt was die sinnvollste Variante der Verkabelung ist - muss dann mal stöbern wie mein Yamaha seine Signale am besten transportiert bekommt.

        EDIT:
        Vielleicht klickst mal bitte wer auf Toms Link und gibt einen Tipp ab, welche Lösung mit meinem Yamaha RN-801 die beste Variante wäre? Einfach die B&Ws abstöpseln und die schicken Schweizer Boxen wieder drann wäre das einfachste, dann müsste ich nicht alles aus dem Regal herauskramsen und ich könnte die LS auch über den AVR ein und ausschalten! Die LS direkt am Sub zu betreiben wäre natürlich eine elegante Lösung, wäre da der Hoch/Tiefpass automatisch erledigt und wie müsste man das verdrahten, klappt dann noch die Raumeinmessung?
        Zuletzt geändert von Archman; 07.10.2021, 15:53.
        Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

        https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

        Kommentar


          #5
          Das müsste klappen am Yamaha, mit zwei Einschrnkungen: Beim neu Einmessen musst Du der Audyssey "sagen", daß kein Sub dran ist. Kontraintuitiv, aber wenn Du sagst, Sub ja, dann wird der am Sub-Ausgang "vermutet" und dem ist nicht so. Die andere Einschränkung ist, Du wirst nicht dem Sub ein eigenes Delay verpassen können.

          Wenn er also am Hörplatz oder wie auch immer, entfernt von den Boxen stehen sollte, wäre es wohl besser, den inneren Schweinehund zu überwinden und den Sub Sub sein lassen. Dann musst Du allerdings die Trennfrequenz selber bestimmen. Beides hat also seine Vor- und Nachteile.

          Ich würde zur einfacheren Variante tendieren, also L+R an den Sub und daran die Boxen.
          Nicht zuletzt, weil die Mimik dafür gebaut ist.
          Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

          Kommentar


            #6
            Archman

            Anstatt dem Loxije würde ich diesen kaufen.
            https://www.ebay.de/itm/254569059961

            Besser verarbeitet und technisch weitgehend identisch.
            Steht bei mir in der Küche an einem kleinen Sat Sub System.

            Hier Innenleben vom Loxje.
            https://www.youtube.com/watch?v=8QKR9z1mwDo

            Gruß Frank

            Kommentar


              #7
              FrankG
              Danke für den Tipp, der schaut auch nicht verkehrt aus. Der Loxije wurde hier bereits ein paar mal erwähnt und die Review von Amirm ist auch gut.

              respice finem
              hab ich das richtig verstanden...
              "Ich würde zur einfacheren Variante tendieren, also L+R an den Sub und daran die Boxen. Nicht zuletzt, weil die Mimik dafür gebaut ist."



              ...wenn ich das richtig interpretiere, schließe ich die Bananas von den LS direkt hinten bei "L-IN-R" an und fahre von "L-OUT-R" weiter zu den Sat - richtig? also nicht mit irgendeinem y-Kabel auf die Chincheingänge? dann muss ich auch nicht die gesamte Anlage abmontieren um hinten an den AVR zu kommen? Mit den erforderlichen Einstellungen muss ich mich dann noch spielen. BDA sollte sich ja auch eine im Netz finden lassen.
              Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

              https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

              Kommentar


                #8
                Müsste so klappen. Falls nicht (also falls diese Variante nur im Passivmodus geht, was in der BDA stehen müsste), wäre Variante 2 am Zuge, also Y-Kabel für Sub und die Sat direkt an den Yamaha.
                Die BDA ist leider, ähm, rudimentär https://www.google.com/url?sa=t&rct=...VVIzcwRydu9fqf
                Die dritte Variante wäre - vorerst die Yamaha / B&W Anlage in Ruhe lassen, die Piega an den Loxjie anschließen und anhören, testweise, bevor Du alles auseinanderpflückst und es ev. nicht gefällt...
                Als Amp würde ich eher de Loxjie nehmen, schon wegen des schöneren Displays (innen dürfte sonst dasselbe sein).
                Zuletzt geändert von respice finem; 08.10.2021, 09:26.
                Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                Kommentar


                  #9
                  Die BDA:
                  Microsoft Word - Supplement Manual PIEGA TMicro Sub.docx

                  Kommentar


                    #10
                    Tom77

                    Danke nochaml für die BDA, hab mich jetzt vorhin auch im Schweizer Forum angemeldet, da gibt es glaub ich auch einen Oberkümmerer, vermutlich sogar direkt von Piega, das Forum ist direkt an deren HP gekoppelt. Muss noch ein wenig weiterstöbern, aber ich hab glaub ich ein paar Leute gefunden die die gleiche Problemstellung haben!

                    ...und ich bin gespannt, wie es am Ende dann tönen wird, hab dann ja fast auf einen Schlag zwei Anlagen
                    Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

                    https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

                    Kommentar


                      #11
                      Bin da auch angemeldet, dann lässt sich gut die Suchfunktion nützen.
                      Ja, es gibt einen Moderator, der sich gut auskennt u. selber Piega LS-Hörer ist. Bei kniffeligen Fragen bzw. ganz genauen Hintergrundinfos werden Fragen an den (Senior-)Entwickler Kurt Scheuch weiter gegeben oder dieser antwortet gleich direkt. Vom Entwickler habe ich u.a. schon direkte Auskünfte über Unterschiede zwischen Produktweiterentwicklungen erhalten oder aber auch hat er mir bei Gebrauchtkäufen Infos über das Baujahr (zulässige Preisvorstellungen) von LS gegeben. Alles immer sehr unkompliziert, unaufgeregt und zeitnah.
                      Das, finde ich, ist in Zeiten wie diesen schon sehr selten; bei Piega war das von Anfang des Internetauftrittes an so.
                      Bei allem was Zuspielgeräte u, Klangunterschiede von Komponenten ausmacht ist man da eher vorsichtig und "vernünftig" unterwegs.

                      Kommentar


                        #12
                        respice finem

                        Den Loxije finde ich eingentlich auch "hübscher" und bei Amirm scheidet er ja auch sehr gut ab - da kann ich denk ich nicht viel falsch machen.

                        Zuerst den Loxije mit den Piegas zu betreiben hab ich mir auch schon gedacht, vom Wohnfühlfaktor sehen die schmalen Boxen sicher eleganter aus im Hördreieck und die Regalboxen würden am Ende auch besser aufs TV-Board passen. Der Ruf von Piega ist auch tadellos, das wird sehr gut klingen denk ich.
                        Sehr viel zerpflücken müsste ich eingentlich dann doch nicht. Ich könnte "alles" ja entweder 1:1 tauschen oder halt statt zu den B&W 606 zum Sub und von dort weiter mit ein paar Kabeln zu den Säulen. sollte für einen ersten Eindruck reichen!
                        Ich warte mal ab, bis ich alles bei mir hab, schön langsam wird meine Gesamtsituation ein bissl hektischer - in 14 Tagen wird geheiratet, davor im Büro nächste Woche noch ein bissl was im Job fertig machen und parallel noch Hochzeitsangelegenheiten, dann drei Wochen frei!

                        Tom77

                        Darf ich fragen wer du bei Piega bist, Tomtom oder doch jemand anderer?
                        Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

                        https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

                        Kommentar


                          #13

                          Kommentar


                            #14
                            da du ja inzwischen messen kannst, würde ich die piega mal alleine messen und zwar direkt an der wand, ich vermute, die gehören an die wand. du kannst ja den sub ganz zurückdrehen, dann siehst du, wie die satelliten tun.
                            der sub gehört sowieso an die wand. wenn du das br rohr verstopfst, musst du bedenken, dass das gehäusevolumen eigentlich zu groß ist. ich vermute mal so ins blaue, dass sie dann bei 100hz um 3db leiser sind. an der wand würden sie das easy aufholen.
                            pi mal daumen.
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar


                              #15
                              longueval Ich meine zwischen den Zeilen zu lesen, Du denkst auch, die sind besser am TV "aufgehoben", als an der Hauptanlage? In dem Fall sollte der Sub wegen der DSP Programme des Loxjie wahrscheinlich doch "selbständig" an den Sub-Ausgang des Amps (per Y-Kabel).
                              Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                              Lädt...
                              X