Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

    Hallo!

    Da im Frühling bei mir ein Wohnungsumbau ansteht, bin ich auch auf der Suche nach einer besseren Lösung für meine "Hifi-Wand" im Wohnzimmer. Ich suche kein typisches Hifi-Rack, sondern eher einen stabilen Schrank, in dem neben meinen Geräten auch meine LP-/CD-Sammlung Platz findet.

    Bei den bekannten Möbelhäusern bin ich bisher nicht fündig geworden, weil meine Ansprüche scheinbar eine Nische sind, die niemand bedient. Man findet meistens nur die typischen billig gemachten Hifi-TV-Kästchen, mit denen ich gar nichts anfange. Größere Schränke sind eher für Kleidung etc. ausgelegt, d. h. nicht stabil genug für schweres Vinyl und außerdem keine gute Basis für einen Plattenspieler. Außerdem schauen diese Möbel immer furchtbar aus und sind aus Sperrholz gefertigt.

    Deswegen überlege ich mir, ob ich mir so ein Möbel selbst anfertigen will/kann. Die Alternative wäre eine Maßanfertigung bei einem Tischler, was aber nicht ganz billig sein dürfte.

    Folgende Anforderungen müsste mein Möbel unbedingt erfüllen:

    - sehr robust (wg. Gewicht der LPs, vibrationsarm wg. Plattenspieler)
    - Platz genug für Geräte (Plattenspieler, Vorverstärker/CD-Player, DVD-Recorder, Squeezebox, mind. 1000 Platten, mind. 300 CDs.
    - außen Massivholz (keine Fichte, Buche oder Kiefer), eher Eiche oder was Edleres
    - geschlossene Fronten (Türen) --> WAF-tauglich ;-)

    Hat wer von euch DIY-Erfahrungen mit ähnlichen Möbeln gemacht?
    Wo kauft man am besten Holz in Wien und Umgebung (die meisten Händler bieten leider nur Fichte, Kiefer und Lärche an)?
    Hat jemand gute Erfahrungen mit einem Tischler in Wien und Umgebung gemacht, der solche Maßmöbel zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis anfertigt?

    Wäre sehr dankbar für ein paar Tipps!!

    LG Karl

  • #2
    Hallo Karl,

    Ich habe meine HiFi Möbel vom Tischler fertigen lassen. Preislich finde ich nicht, dass das viel teuer ist. Ich nehme an, du vergleichst nicht Ikea Billy mit einer maßgeschneiderten Lösung in Echtholz.

    Als Tischler kann ich dir die Firma Blumberger sehr empfehlen (http://blumberger.at/)
    Ing. Reinhart Blumberger
    Bau- und Möbeltischlerei
    Innenraumgestaltung
    Johann Haberl-Straße 27
    A-3830 Waidhofen/Thaya

    Tel.: (+43) 28 42 / 5 22 43-0
    Fax: (+43) 28 42 / 5 22 43-4
    e-mail: office@blumberger.at

    Die haben bei fast alles gemacht und nach schlechten Erfahrungen mit überteuerten Wiener Firmen klappt dort immer alles wunderbar, von der Planung, Lieferung, Montage.

    LG
    Michael

    Kommentar


    • #3
      Hast Du schon Erfahrungen im Möbelbau ? Hast Du eine Holzwerkstatt und die geeigneten Werkzeuge ? Massivholzbau erfordert viel Erfahrung und Knowhow - ich würde Dir abraten. Besser Du setzt Dich hin, machst eine Zeichnung von Deinem Wunschmöbel und klapperst damit einige Tischler ab. Die besseren Tischlereien sind m.E. in der Provinz anzutreffen - ich hatte mal mit der Tischlerei Johann Krenn in Michelhausen zu tun ein echter Meisterbetrieb .... ist aber schon etwas her. Unser Dorftischler ist auch nicht übel (aber man sollte ihn persönlich kennen ;)).

      Tischlerei Krenn
      http://www.dertischler.at/

      Grüße, dB
      Der Klügere gibt nach ...
      Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von mchytracek Beitrag anzeigen
        Hallo Karl,

        Ich habe meine HiFi Möbel vom Tischler fertigen lassen. Preislich finde ich nicht, dass das viel teuer ist. Ich nehme an, du vergleichst nicht Ikea Billy mit einer maßgeschneiderten Lösung in Echtholz.

        Als Tischler kann ich dir die Firma Blumberger sehr empfehlen (http://blumberger.at/)
        Ing. Reinhart Blumberger
        Bau- und Möbeltischlerei
        Innenraumgestaltung
        Johann Haberl-Straße 27
        A-3830 Waidhofen/Thaya

        Tel.: (+43) 28 42 / 5 22 43-0
        Fax: (+43) 28 42 / 5 22 43-4
        e-mail: office@blumberger.at

        Die haben bei fast alles gemacht und nach schlechten Erfahrungen mit überteuerten Wiener Firmen klappt dort immer alles wunderbar, von der Planung, Lieferung, Montage.

        LG
        Michael

        Hallo Michael,

        danke für den Tipp! Ich bin sowieso gerade dabei, ein einfaches 3D-Modell am Computer zu erstellen, damit ich es mir auch vorstellen kann. Meine Frau ist Architektin und kann mir das dann schnell in AutoCAD zeichnen. Damit werde ich mir dann einfach von einigen Tischlern einen Kostenvoranschlag machen lassen.

        Was hast du bei Blumberger für dein Hifi-Möbel bezahlt, nur so als Orientierungshilfe?

        LG Karl

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
          Hast Du schon Erfahrungen im Möbelbau ? Hast Du eine Holzwerkstatt und die geeigneten Werkzeuge ? Massivholzbau erfordert viel Erfahrung und Knowhow - ich würde Dir abraten. Besser Du setzt Dich hin, machst eine Zeichnung von Deinem Wunschmöbel und klapperst damit einige Tischler ab. Die besseren Tischlereien sind m.E. in der Provinz anzutreffen - ich hatte mal mit der Tischlerei Johann Krenn in Michelhausen zu tun ein echter Meisterbetrieb .... ist aber schon etwas her. Unser Dorftischler ist auch nicht übel (aber man sollte ihn persönlich kennen ;)).

          Tischlerei Krenn
          http://www.dertischler.at/

          Grüße, dB

          Da liegt genau der Hund begraben! Ich habe zwar etwas Erfahrung im Umgang mit Massivholz, habe mir früher auch schon ein paar kleinere Möbel selbst gebaut. Aber das war letztlich doch eher Bastelei. Was mir aber mindestens genauso fehlt, das sind professionelle Maschinen und ein Raum. Ich könnte das nur im Frühling auf der Terrasse machen, und mit Stichsäge, Kappsäge und Bohrmaschine werde ich auch nicht sehr weit kommen. :U

          Ich könnte mir höchstens vorstellen, aus Halbfertigteilen ein konstruktiv sehr einfaches Möbel zu bauen. Ich dachte z. B. an eine massive Rahmenkonstruktion, die nicht schön sein muss, und die ich dann mit schönen Massivholzplatten. Die Platten könnte ich mir vom Händler exakt zuschneiden lassen. Scharniere für die Türen kann ich gerade noch befestigen. Damit habe ich in den letzten Jahren Erfahrung gesammelt, auch wenn es immer eine Spielerei ist.

          Besser wäre es wahrscheinlich, ein Maßmöbel vom Tischler anfertigen zu lassen, oder?

          LG Karl

          Kommentar


          • #6
            Für ein Lowboard ca 2m breit in Echtfurnier/RAL Lack, vorgesetzte Rückwände (für versteckte Verkabelung) zwei stabilen Laden (unten voller DVDs) ca 1400.-
            http://www.abload.de/image.php?img=img_8269ky9u.jpg

            Für ein CD/DVD Regal in Echtfurnier, ca 2m hoch, ca 80cm breit, 8 durchgehende Glasfächer ca 800.-

            Ausführung: perfekte Tischerqualität

            LG
            Michael

            Kommentar


            • #7
              @ Karl

              Ich glaube Du hast Deine Frage selbst beantwortet ....
              Ich weiß wovon ich rede - ich bin mit zwei Generationen (Großvater, Vater) Tischlerei aufgewachsen. Ich glaube das Wichtigste in dem Fall ist dass Du weißt was Du möchtest.

              Grüße, dB
              Der Klügere gibt nach ...
              Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

              Kommentar


              • #8
                AW: Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

                Hallo zusammen,

                Ich würde gerne ein Kleiderschrank bauen. In ein paar Wochen werde ich stolzer Papa zum ersten Mal und würde gerne meine Frau überraschen mit ein selbst gebauten Kleiderschrank für das neue Kinderzimmer. Der Kleiderschrank hat ein sehr spezielles Design. Ich würde von euch wissen, ob es schwer ist so etwas zu bauen und welches Holz man dafür braucht. Hier ist der Kleiderschrank, der meine Frau auf Internet gefunden hat: https://www.kinderwagen.com/taube-fa...kleiderschrank


                Vielen Dank für eure antworten, ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, ich würde damit meiner Frau richtig glücklich machen.
                Alex

                Kommentar


                • #9
                  AW: Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

                  .....im Endeffekt lässt sich dass doch auf die Frage nach den Kosten reduzieren (?)....

                  Wenn es auf ein paar Euro nicht ankommt, sind Massanfertigungen vom Schreiner natürlich überlegen. Mal vorausgesetzt, der Schreiner versteht sein Handwerk....

                  Ob das Moebelstueck am Ende allerdings auch optisch besser aussieht, hängt von den Vorgaben und den Vorschlägen des Schreiners ab. Industriemoebel werden halt von professionellen Designern entworfen. Und wie das im Leben so ist, man wird selten einen top handwerlich begabten Schreiner finden, der gleichzeitig auch noch ein ausgezeichneter Designer ist......

                  Gruß
                  Söckle

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

                    Wenn Du nicht über entsprechende Erfahrungen in Holzbearbeitung verfügst und auch nicht die dafür notwendigen Elektrowerkzeuge besitzt...vergiss es! Sonst sieht es nachher aus wie eine lieblos zusammengezimmerte Orangenkiste.

                    Gruß

                    RD

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

                      ich hab mir vor jahren sowas für einen wohnraum machen lassen, tragend ist sperrholz in ausreichender stärke (dort wo besonders schweres reinkommt, waagrecht tragendes sperrholz hochkant säumen), nuss furniert. sperrholz ist sehr stabil.
                      wenn plattenspieler, würde ich die rückwand unterbrechen und mir arme schweißen lassen, die du dann an der mauer dahinter andübelst.
                      den tischler quälen, damit er eine lösung findet, dass die türen nicht vibrieren.
                      ausgesteifte gelochte rückwand und basotect dahinter, damit der möbel hohlraum möglichst wenig resonant ist.
                      sperrholz hat in bestimmten qualitäten (zb birkensperrholz, buche ist ein wenig fad) von haus aus eine interessante oberfläche, lässt sich schleifen, abtönen, ölen usw.
                      ich wollte unbedingt nuss, daher furniert.
                      Zuletzt geändert von longueval; 10.05.2018, 12:51.
                      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

                        Der Fragestellung des Threaderstellers läßt sich nicht entnehmen, in welcher handwerklichen Qualität er das Dingens gerne hätte. Ich würde mir einen guten Tischler/Schreiner auswählen. Es sollte jedem klar sein, daß etwas gutes, hochwertiges, optisch ansprechendes, auch Geld kostet. Mit Ikea-Preisen im Kopf sollte man das nicht verwechseln.

                        Oder anders gesagt, einen Bugatti zu Dacia-Preisen wird man nicht bekommen.:D:

                        Ein Neffe von mir hat mal ein ansich ganz gutes Rack gebaut, war aber dann wegen meiner ehrlichen Antwort enttäuscht, daß es meinen qualitativen Ansprüchen, die u.a. auch in der Optik begründet sind, nicht genügen würde.

                        Nachdem er meine Sonus Faber Lautsprecher sah, später hörte, war ihm dies aber klarer. Wie gesagt, der Fragestellung des Threaderstellers läßt sich nicht entnehmen, in welcher Qualität, auch optischer Qualität, das alles sein soll.
                        Zuletzt geändert von Axel; 10.05.2018, 16:19.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

                          Zitat von Axel Beitrag anzeigen

                          Der Fragestellung des Threaderstellers läßt sich nicht entnehmen,
                          in welcher handwerklichen Qualität er das Dingens gerne hätte.
                          genau lesen...

                          und mitdenken...

                          Induktion vs. Deduktion...

                          die wahre Perspektive ist die Vogelperspektive...

                          https://gulfstream.com/en/aircraft/g...xoCDJUQAvD_BwE

                          https://www.youtube.com/watch?v=h2VVCAP6WOc

                          Frage: warum dauern Friedenszeiten länger als Kriegszeiten?!

                          Antwort: Weil das Aufbauen länger dauert als das Zerstören...

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Hifi-Möbel selber bauen oder kaufen

                            hoppala, da bin ich wohl zu voreilig gewesen
                            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X