Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo ansetzen (Kaufberatung) – Hörbare Veränderungen, wenn die Raumakustik schon passt?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Momentan habe ich alles was mit Bassfallen Basskantenabsorbern zu tun hat hinter die LS, also an der sonst kahlen Vorderwand, angewendet. An der Stelle von 2/3 Raumlänge Bassabsorber probier ich auch immer wieder, aber hat nur kosmetische Auswirkungen…

    Kommentar


      #77
      IMHO müsste man, um nennenswert das Modenverhalten zu verändern, die Proportionen des Raums verändern, so meine ich das.
      Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

      Kommentar


        #78
        Proportionen verändert habe ich bereits mit der Stellwand, aber halt nur seitlich und zu wenig.
        Zum Mitschwingen: Puhhhh das kann ja dann bei mir sehr viel sein: Akustikelemente (sind alle auf Rahmen montiert und in so eine Art U-Bügel eingehängt…, die Tür zur Werkstatt, die Stellwandelemente, Terrassentür…
        Ich bin ja manchmal mit Gehörschutz bei den Messungen im Raum…tja, da wackelt schon einiges…

        Kommentar


          #79
          pegelmessungen bitte nur mit rosa rauschen, mit musik ists sinnlos. (dbc)

          zum antimode muss ich noch was schreiben. wenn man nicht im reinen digitalen modus also toslink rein, toslink raus bleiben kann, trau ich dem antimode nicht ganz. der grund ist die analog digital, digital analogwandlung. ich hatte das antimode rein digital an der arbeit, nur kurz, als ich den restek dacpre, der eine digitale tapeschleife hat, nicht da hatte, hab ich das antimode als vorverstärker benutzt, den analogeingang nie.
          jetzt hab ich das neumann ma1 system, das antimode kriegt der junior. der wird es aber auch nur digital benutzen.

          terrassentür? solche türen wackeln manchmal zart in den beschlägen, sind aber meist schwer, werden also nur von starken pegeln angeregt. die beschlagsteile in den rahmen kann man aber liebevoll zart nachstellen, dann gehen die verriegelungen ein wenig schwerer, aber die bewegung stoppt.
          überprüfung ganz einfach, gilt auch für andere türen oder fenster. aufmachen und messen. ist der einbruch weg, trara! da hamma den patienten.
          die messung schaut dann zwar ganz anders aus, aber uns interessiert ja hauptsächlich der eine tiefe einbruch.
          probleme mit den ohren?
          ursache bekannt? verbindung nase mittelohrbelüftung nicht ganz frei?
          nasentropfen zum abschwellen. brauch ich auch manchmal fürs linke ohr, selten zwar, ist aber lästig, gellendes nebengräusch.
          hno ist kein böser mann, mal besuchen. kann nämlich manches sein. zb hyperakusis. (ist unter musikern zb gar nicht so selten)
          Zuletzt geändert von longueval; 22.08.2021, 11:01.
          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

          Kommentar


            #80
            An die Ohren denkt keiner, und so was kann auch, natürlich...
            Thema Tür, in meinem "berühmten" L-Zimmer war die erste "klangfördernde Maßnahme", die Tür zum Flur hin einfach herauszunehmen.
            Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

            Kommentar


              #81
              Ich denke mir auch, dass es bei mir nicht so optimal ist in der Tapeschleife, wo das Antimode Analog auf Digital und wieder Analog wandelt… aber geht bei meinem momentanen Setup nicht anders.

              Kommentar


                #82
                Den Einbruch bei 50 - 60 Hz habe ich auch, und der liegt an unseren Rigipsbeplankten Holzständerwänden. Ich habe diesen nur mittels DSP-Subwoofer egalisieren können.
                Viele Grüße
                Thomas

                www.forestpipes.de

                Kommentar


                  #83
                  So wie ich die Daten der Piega LS gelesen habe.
                  Verfügen die über 22cm Bass Chassis.
                  Vernünftige Pegel unter 50 Hz sind da eh nicht zu erwarten.

                  Also müssten die Bass Absorber in die Raum Ecken der Längsseite des Raumes.
                  Decken und Quer Mode.
                  Aber um gute Wirkung zu erzielen sind wir hier im 2 stelligen Quadratmeter Bereich.


                  Bessere und günstigere Variante.
                  Mit externen Subwoofern arbeiten.
                  4 Subwoofer.
                  Je 2 links und rechts vom Hörplatz und als DBA konfiguriert an die Wände stellen.
                  Das sollte die Moden bis etwa 60 Hz am Hörplatz unterdrücken.
                  Ein DSP zum Einschleifen wird halt benötigt.
                  Selbst mit recht preiswerten Subwoofern wird das ein gutes Ergebnis liefern.
                  10 Zoll Klipsch zum Beispiel.
                  Stück 250 Euro.

                  Die Aufstellung der Subwoofer ist dann leicht veränderbar bis es am Hörplatz passt.
                  Und die Aufstellung der Piega wird flexibler.
                  Wenn die Subwoofer in einem 4 x 4,70 großen Rechteck stehen.
                  Ist in dem Bereich der Hörplatz recht flexibel.
                  Vielleicht sogar besser wenn die 4m nur 3m sind.


                  Den DSP im Accuphase zwischen Vor und Endstufe.
                  Das ging bei meinem E 206 schon per Schiebeschalter.

                  Gruß Frank

                  Kommentar


                    #84
                    es sind 4 22er
                    das sind 1,5m² müsste reichen
                    das ist ~ 2 32er
                    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                    Kommentar


                      #85
                      Da brauch ich dann was mit Rollen, müssten ja ständig hin- u. her geschoben werden.
                      Am Ausprobieren bin ich auch mit aktiven Bassabsorbern Psi Audio AAVA, aber da ist die Wirkung auch noch nicht groß messbar bzw. hab ich die richtige Platzierung noch nicht gefunden….
                      Wahrscheinlich kann ich die Kantenabsorber entfernen.

                      Kommentar


                        #86
                        Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                        es sind 4 22er
                        das sind 1,5m² müsste reichen
                        das ist ~ 2 32er
                        Das hatte ich übersehen.
                        Aber was nützt das wenn Sie durch Raummoden nicht hörbar sind.

                        @Tom77
                        Mein Wohnzimmer hat etwa selbe Abmessungen.
                        Ich habe da mal ein wenig gerechnet.
                        Erstaunlich wie wenig 5 m2 Absorber bewirken.
                        Aber hin und her schieben brauchst du die Subwoofer nicht.
                        Direkt an die linke und rechte Wand stellen.
                        Selbst hinter den Akustik Wänden sollte das gehen.


                        Gruß Frank


                        Kommentar


                          #87
                          ups, da sind mir zwischen den ohren die quadratmeter stellen verrutscht
                          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                          Kommentar


                            #88
                            Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                            ups, da sind mir zwischen den ohren die quadratmeter stellen verrutscht
                            Habe ich mir gleich gedacht, 4 Stk. 22er (Zentimeter!) ergeben nie 1,5qm.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              #89
                              Noch einen kleinen Nachtrag zu #86
                              Im meinem ca. gleich großen Raum gibt es ca 80m2 Fläche die tiefe Töne absorbieren. (Gipsplatten, Fenster, Wandschränke, Fest eingebaute Regale)
                              Absortionsfaktor ca. 0,2 bis 0,3 bei 125 Hz.
                              Ohne die von mir zusätzlich angebrachten.
                              Die Nachallzeit lag roh bei etwa 0,7s zwischen 60 -120 Hz.
                              Um in dem Bereich auf 0,45 s zu kommen brauchte es nochmal 30m2 Absorberfläche.
                              Und damit sind die Raummoden zwar abgeschwächt aber noch sehr dominant.

                              Die Kantenabsorber wirken deutlich effizienter wenn die mindestens 50 x 50 cm haben.
                              Aber geschätzt 30 m2 braucht das trotzdem.

                              Gruß Frank

                              Kommentar


                                #90
                                es ist das alte lied, in den mitten und höhen ist absorbtion und zerstreuung sehr wirksam, göttin sei dank. im bass hilft leider das alles nix. es hülfen nur resonatoren oder plattenschwinger, aber wer will sich schon damit die bude zubauen.
                                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

                                Lädt...
                                X