Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hallo aus Eferding

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Das wird man ausprobieren müssen, "hat's geknallt und hat's gestunken, war's die Firma Telef*****"

    Scherz beiseite, s. tech. Daten, ich würde mir keine Sorgen machen, außer es fetzt ev. die LS.
    Wahrscheinlich reicht eine, ohne Bridged-Mono. https://nad.de/product/nad-c-298-ste...specifications

    Schlimmstenfalls schaltet das Ding ab und geht zurück, das ist der gewisse Luxus der Online-Welt.

    Vorteil im späteren Schadensfall, man hat keinen Exoten, den man über den halben Planeten zum Service schicken muß.
    Zuletzt geändert von respice finem; 06.10.2021, 20:18.
    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

    Kommentar


      #17
      Naja....
      • Gewicht
      • 11,2 kg
      ich weiß ned....

      Kommentar


        #18
        Panzer-HiFi war gestern, heute ist Technologie https://www.hifi-journal.de/images/p...ndstufe-05.jpg
        "that's all she wrote".
        Von den 11 kg ist bestimmt die Hälfte die Gehäusemasse. Was soll mehr Gewicht bringen? Den Kilopreis drücken?
        https://www.hifi-journal.de/news/av-...hnologie-video

        Übrigens, der von longueval verlinkte Crown, mit noch mehr Leistung, wiegt auch nicht mehr.

        Mittlerweile bauen sich versierte Hobbyisten mit diesen Modulen eigene Amps, hier ein Beispiel samt Messtest.
        https://www.audiosciencereview.com/f...mplifier.7984/
        Wäre doch eine Idee, ein Vintage Gehäuse nehmen und darin bauen... Hätte ich nicht längst auf Aktiv gewechselt, könnte ich selbst in die Versuchung kommen...
        Zuletzt geändert von respice finem; 06.10.2021, 22:19.
        Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

        Kommentar


          #19
          Die NAD C-298 müsste das tadellos stemmen, immerhin wird im Datenblatt sogar deren 2 Ohm Leistung angegeben. Die Impedanzverlauf der Kappas ist viel weniger schlimm als dauernd behauptet wird:



          Also im Schnitt 4 Ohm. Das schafft fast jede Endstufe.

          (Weil erwähnt: der Bridge-Modus wäre genau das Gegenteil von dem was Sinn macht, denn dabei wird die Ausgangsspannung verdoppelt aber nicht der Strom.)

          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #20
            David
            Das passt so nicht.

            Die Kappa 9a gehen im allgemeinen bis 1,2 Ohm runter.

            Das Gehäuse Volumen ist einfach zu klein für die verbauten Tieftöner.
            Hier wurde eine passive Entzerrung der Tieftöner versucht.

            Anstatt für viel Geld ne leistungsfähige Endstufe zu kaufen.
            Eher 2 aktive Subwoofer und bei 50.. 60 Hz trennen.
            DSP in die Tape Schleife.

            Gruß Frank

            Kommentar


              #21
              Der oben gezeigte Impedanzgang zeigt starkes kapazitives Verhalten im Bass. Da ist vermutlich eine dicke Kapazität als Saugkreis in der Weiche. Alternative, um dicke Endstufen zu vermeiden, die mehr damit zu tun haben, einen fetten Elko umzuladen, als den Bass zu bewegen: Raus mit dem Saugkreis und die Equalisation auf der leistungslosen Seite per DSP oder Software-EQ.

              Edit: hab mir gerade die FW angesehen. Das ist kein fetter Elko, sondern eine sehr fette parallel Spule und ein (brückbarer) 1 Ohm Widerstand parallel. Das ist schon ne ziemliche Kamikaze-Schaltung. Würde ich komplett rausnehmen, auch den fetten Eingangselko, das ganze aktiv betreiben und den sich einstellenden Berg bei vermutlich 80-100Hz aktiv entzerren.
              Zuletzt geändert von Paradiser; 07.10.2021, 12:02.

              Kommentar


                #22
                Paradiser

                Das wäre sicher auch eine Lösung.
                Das Impedanz Problem ist weg.
                Aber um im Bass ordentliche Lautstärken rauszubekommen braucht es trotzdem noch recht ordentlich Verstärkerleistung.

                Die Stärke der Kappa ist eindeutig der Grund und Mitteltonbereich.
                Die hier verbauten Kalotten können ordentlich Lautstärke bei vermutlich geringen Verzerrungen.
                Zudem über Regler auf der Rückseite der Box in der Lautstärke leicht anpassbar.

                Schwachpunkt ist halt das zu kleine Gehäuse für die TT.
                Aber in den 90ern war das kein großes Problem.
                Die meiste Musik der damaligen Zeit hatte keinen großen Tiefbass Anteil.

                Bei mir haben die mit einem vergleichsweise preiswerten Accuphase E206 problemlos gelaufen.

                Gruß Frank

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von FrankG Beitrag anzeigen
                  Paradiser

                  Das wäre sicher auch eine Lösung.
                  Das Impedanz Problem ist weg.
                  Aber um im Bass ordentliche Lautstärken rauszubekommen braucht es trotzdem noch recht ordentlich Verstärkerleistung.
                  Ja, aber nicht bei verstärkermordenden Impedanzen. Was hier passiv nachgebildet wurde und jede Menge Leistung aufnimmt, kann man aktiv genauer und effizienter machen. Was kann der Bass so vertragen? 200-300 Watt vielleicht, dann ist er eh hin. Dafür muss aktiv die Endstufe nicht ein Großteil ihrer Leistung in Parallelglieder verbraten, die zudem noch die Impedanz in den Keller ziehen. Technisch gesehen ist es halt besser, einfach das Gas dort zu geben und zu nehmen, wo es notwendig ist, als ständig Vollgas zu geben und die Bremse zu treten, wo es zuviel ist.

                  Kommentar


                    #24
                    Frank schrieb:
                    Die Kappa 9a gehen im allgemeinen bis 1,2 Ohm runter.
                    Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich kann mich erinnern, dass die einen "Extended" Schalter haben und vielleicht gehen sie dann impedanzmäßig noch tiefer. Aber selbst das nur in einem relativ schmalbandigen Bereich, das ist nicht so dramatisch wie es aussieht.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von David Beitrag anzeigen
                      Frank schrieb:

                      Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich kann mich erinnern, dass die einen "Extended" Schalter haben und vielleicht gehen sie dann impedanzmäßig noch tiefer. Aber selbst das nur in einem relativ schmalbandigen Bereich, das ist nicht so dramatisch wie es aussieht.
                      Ja, das ist der brückbare 1 Ohm Widerstand. Und so schmalbandig ist das nicht, was auch egal ist, wenn die Endstufe ne Überstromsicherung hat, die das nicht interessiert. Ist natürlich auch ne Möglichkeit, dicke Endstufen notwendig erscheinen zu lassen.

                      Kommentar


                        #26
                        Ceterum censeo: Versuch macht klug.
                        Eine Purifi Endstufe schafft das, oder schaltet ab.
                        Theoretisieren kann man ad finem Mundi.
                        Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von Paradiser Beitrag anzeigen

                          Ja, das ist der brückbare 1 Ohm Widerstand. Und so schmalbandig ist das nicht, was auch egal ist, wenn die Endstufe ne Überstromsicherung hat, die das nicht interessiert. Ist natürlich auch ne Möglichkeit, dicke Endstufen notwendig erscheinen zu lassen.
                          Dem Konstrukteur dieser Boxen (Arnold Nudell) wurde damals vorgeworfen, dass seine Kappas "Fehlkonstruktionen" sind wegen der niedrigen Impedanz. Seine Antwort war, dass nicht, man muss nur strompotente Endstufen aus den USA kaufen und schon passt es.

                          Der 1 Ohm Parallel-Widerstand ist wirklich eine mehr als bedenkliche Sache!
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von David Beitrag anzeigen
                            Der 1 Ohm Parallel-Widerstand ist wirklich eine mehr als bedenkliche Sache!
                            Der Widerstand alleine ist es nicht, denn der ist eigentlich dazu da, die Impedanz des Saugkreises auf ein erträgliches Maß zu heben, es ist die Tatsache, dass er gebrückt werden kann und dann nur noch der Serien(wirk)widerstand des 2000µF Elkos und der 15mH Spule wirkt (parallel zum eigentlichen 6dB Filter und dem Chassis). Das senkt die Impedanz auf den bedenklichen Wert.
                            Fehlkonstruktion trifft es nicht ganz, typisch amerikanisch würde ich sagen. Kauf dir halt nen fetten Verstärker!

                            Kommentar


                              #29
                              Der Widerstand alleine ist es nicht, denn der ist eigentlich dazu da, die Impedanz des Saugkreises auf ein erträgliches Maß zu heben, es ist die Tatsache, dass er gebrückt werden kann und dann nur noch der Serien(wirk)widerstand des 2000µF Elkos und der 15mH Spule wirkt (parallel zum eigentlichen 6dB Filter und dem Chassis). Das senkt die Impedanz auf den bedenklichen Wert.
                              Ach so, also quasi umgekehrt. Muss mir einmal die Schaltung anschauen.....
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                              Lädt...
                              X