Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine aktuelle Anlage - Verbesserungsvorschläge und Tipps erwünscht

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nun, der RME ist da, damit schon ein erstklassiger DAC/Preamp/HPA. Was (für mich) nicht beantwortet ist, ist nach wie vor die "was will ich" Frage. Wenn es konsquent eine Schreibtischanlage werden soll, können die 120er "solo" reichen, den Rest hat man via Kopfhörer. Aber eben nur dann. Für irgendwie geartete Raumbeschallung reichen die "solo" nicht, mit einem Neumann-Sub auch eher nicht, und mit zwei ist das Ganze teurer als die 310er. Sinn?

    Was vielleicht "unter den Tisch gefallen ist": Die 310er müssten nicht auf dem Schreibtisch stehen, es geht auch direkt dahinter auf Ständern, und die Wandnähe / Fensternähe kommt dem Bass zugute. Dazu sollten die Ständer höhenverstellbar/schwenkbar/neigbar sein, ich habe diese, wären dafür top:
    https://www.thomann.de/de/km_26754.htm
    Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
    Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
    "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

    Kommentar


      Okay, also mal durchrechnen:

      Variante 1: zwei KH 310 zum Preis von 1900 Geld pro Stück. Hinzu kommen nochmal zwei Neumann LH 25 sowie zwei Neumann LH 48 , und natürlich zwei Ständer K&M 26795 . Dann sind wir bei viereinhalb Kilo Geld! Das sind drei Feinunzen Gold .... das ist guter gebrauchter Golf ....

      Und wenn ich bei dieser Variante feststelle, daß mir DSP und Sub fehlen, kommen nochmal 1400 Geld obendruff. Uff!

      --> mindestens 4500, mit DSP-Sub fast 6000 Geld!

      Variante 2: zwei KH 120 zum Preis von 649 Geld pro Stück. Hinzu kommen nochmal zwei Neumann LH 65 und das war's mit der Aufstellung. Natürlich brauch ich noch den Neumann KH 750 DSP , der dann nochmal rund drei Pfund Geld kostet.

      --> rund 3000 Geld.


      Die Frage ist also, ob die KH 310s 50% besser klingen als die KH 120s. Das würde den Aufpreis rechtfertigen.

      Kommentar


        würdest du 2,5m wegsitzen, würde ich sagen unbedingt die 310, würdest du meist symphonien hören, würde ich sagen unbedingt die 310.
        am schreibtisch unbedingt die 120er, vielleicht den 750er dazu und vielleicht das ma1, stellst du die fuhre doch einmal etwas weiter weg in zukunft, dann einen zweiten 750er sub, der geht dann nämlich auch mit dem ma1 einzumessen und du kannst sogar, so wie ich, in dem raum eine zylinderwelle mit 2 subs einrichten, was bei mir supi klappt.
        dann hast immer noch was bei weitem besseres, als 90% der fragesteller.
        insofern, los gehts.
        und
        sollte es dir zu leise sein, was ich mir nicht vorstellen kann in wirklichkeit, die neumänner wirst easy wieder verkauft kriegen. allgemein als robust und gut bekannt. sozusagen der vw golf gti unter den monitoren.
        kaufst du beim thomann, dann hast 14 tage rückgaberecht, das würde ich aber fair abhandeln, allso nix beschädigen und verpackung unbeschädigt.
        sowas hat man sehr lange, daher auch mal dran denken, die 120er kriegst auch in einem zukünftigen wohnzimmer gestellt, ohne dass die zukünftige eine nervenkrise bekommt.
        oder wie es ein musikerkollege einmal formuliert hat:
        vor die wahl gestellt, sie oder die kisten, konnte ich es ihr nicht zumuten, wieder bei ihrer mutter zu wohnen, das wär tierquälerei.
        dein rme hat ja einen mikroeingang für das ma1 zum einmessen, oder?
        nimm die weißen
        mit den 120ern kriegt man auch einen raum so lala beschallt, besser als mit den passiven schuhschachteln und mit dem sub sowieso.
        Zuletzt geändert von longueval; 19.07.2021, 15:46.
        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

        Kommentar


          Die Frage ist also, ob die KH 310s 50% besser klingen als die KH 120s.
          Nicht besser, die 120er klingen genau so gut, nur reichen die 310er grob eine Oktave tiefer runter und sie können lauter, wenn notwendig.

          Für mich eine der wichtigsten Fragen ist ungeklärt, nämlich: wie laut muss dieses Zeugs können?

          Die Raumbeschallung macht mir übrigens bei diesem kleinen Raum keine Kopfzerbrechen, noch dazu wo ich gerade dann annehme, dass es nicht wirklich laut sein muss.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            also, die 120er können max 97db 1m je box maximal, darauf sind die limiter eingestellt, das sind also 103db pro paar.
            hörschaden ich hör dir japsen. mit sub können sie 107 und noch dazu bis 20hz.
            wem das zu leise ist, der hört auch nicht, wenn gegenüber die tnt fabrik nachts in flammen steht
            dem david ist schnell was zu leise, merke: wer mit anderen zusammenwohnt oder eine bewohnte wohnung daneben hat, für den ist 85db laut.
            für den david ist 110db/120db grad recht, aber das ist wirklich kein maßstab, sondern eher live rockkonzert neben der pa.
            er hat so eine installation in seinem keller, erzähl mal was die kosten würde, wenn es sie fertig gäbe ...
            immer schön in der wirklichen welt des kleinen mannes bleiben... tätad ich vorschlagen
            Zuletzt geändert von longueval; 19.07.2021, 16:45.
            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

            Kommentar


              longueval schrieb:

              also, die 120er können max 97db 1m je box maximal, darauf sind die limiter eingestellt, das sind also 103db pro paar.
              Jeder weitere (gleiche) Lautsprecher dazu bringt 3dB Pegelgewinn, nicht 6dB.

              Hier das dazugehörige Diagramm:

              Unter 100Hz geht es also steil bergab, was auch ganz normal ist.

              Wichtig: diese Messungen finden mit gleitendem Sinus statt. Musik ist aber sehr komplex und es entstehen Intermodulationsverzerrungen. Spielt man Musik an der Grenze des maximal möglichen Schalldrucks ab, klingt es grauslich, weil die Verzerrungen ins Unermessliche steigen. Ich würde schätzen, da ist dann bei diesen "Zwutschgerln" bei 80dB Schluss.

              mit sub können sie 107 und noch dazu bis 20hz.
              Hier das Diagramm zum 750er:

              Gerade hier sieht man, dass dieser kleine Subwoofer nicht einmal mit den 120ern mithalten kann. Ich rede da nicht einmal von 20Hz, die braucht wirklich kein Mensch, aber bei extremer Musik kann es schon mal in Richtung 30Hz gehen und das schafft dieser Sub gerade mal 94dB bei 10% Klirr - was mich eh' wundert, denn schließlich habe ich den ja und der macht in meinen Ohren sehr früh schlapp bei bassdominanter Musik.

              Woher also diese 107dB bis 20Hz? Die "vom Bass entlasteten" 120er können dann mehr, keine Frage, aber der maximal mögliche Pegel einer Audioanlage richtet sich - wie fast immer - nach dem was der Subwoofer kann bzw. bei Standboxen nach deren Bassfähigkeit.

              Ich würde sagen, diese Anlage (2x120er, 1x 750er) "kann mit viel Bauchweh" 90dB bei 1 Meter Abstand. Ist eh' nicht schlecht wenn es wirklich so ist. Und ich glaube auch, dass das für Argentum reicht.

              ---------------------------------------------------

              dem david ist schnell was zu leise
              Meine Anlage hat hohe Reserven, sie würde locker als PA für geschätzt 200-300 Personen reichen und das wirklich bis 30Hz.

              So laut wie hier angenommen spiele ich aber Musik bestenfalls für ein paar Sekunden bei Tests ab, denn auch mein Gehör ist nur das eines durchschnittlichen Menschen. Und ich muss es an dieser Stelle noch einmal betonen: klingt es "glockenklar", sind 100dB beim Hörplatz überhaupt nicht unangenehm. Das können sich Leute mit üblichen Hörräumen nur nicht vorstellen, weil da immer ganz früh der Raum überlastet ist und die Reflexionen kaum noch auszuhalten sind. Meine Anlage "plärrt" bei 100dB überhaupt nicht, Voraussetzung sind natürlich sehr gute Aufnahmen.
              Meine Erfahrung: zuerst plärrt der Raum, dann plärrt die Aufnahme und als Letztes plärrt die Anlage. Plärren der Raum oder die Aufnahme oder beides, hilft die beste Anlage der Welt nichts - es plärrt einfach.

              für den david ist 110db/120db grad recht, aber das ist wirklich kein maßstab, sondern eher live rockkonzert neben der pa.
              So ungefähr, aber wie gesagt war eine der Grundvoraussetzungen meiner Anlage hohe Pegelreserven. Aus heutiger Sicht habe ich schon etwas übertrieben, aber beim Selbstbau ist es schon egal und kostet auch nicht viel mehr, wenn man da übertreibt und Platzproblem habe ich im Keller auch keines (zumindest ohne Band, was sich demnächst wieder ändern wird so wie es scheint).

              er hat so eine installation in seinem keller, erzähl mal was die kosten würde, wenn es sie fertig gäbe ...
              Wenn es so etwas fertig gäbe, würde es wirklich "eine Lawine" kosten. Alleine schon wegen der äußerst geringen Stückzahl. So etwas ginge nur als Einzelanfertigung.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                Zitat von Argentum Beitrag anzeigen
                Die Frage ist also, ob die KH 310s 50% besser klingen als die KH 120s. Das würde den Aufpreis rechtfertigen.
                In Deiner "Fallkonstellation", würde ich mir eher, wie schon teilweise gesagt, andere Fragen stellen:
                • Soll es nun bei der Schreibtischanlage (strikt Nahfeld) bleiben, oder soll noch "Raumbeschallung" dazukommen? Im letzteren Fall würde ich mir nochmals die Nubert-Variante durch den Kopf gehen lassen.
                • Falls Schreibtischanlage: Ob Du DSP brauchst, weißt Du nicht. Unter 1m Stereodreieck - für mein Dafürhalten kaum. Dann wären die 120er eine Option, aber genauso auch JBL oder Adam. Oder, jetzt total "ketzerisch" - die "radikal-Nahfeld" KH80 DSP, die spielen fein, nur nicht "arg" laut... https://www.audiosciencereview.com/f...-review.11018/ Gibt es z.Z. sogar mit Einmess-Kit: https://www.thomann.de/de/neumann_mo...ment_kit_2.htm
                Man kann nur konsequent planen, mit genauer Vorstellung, was der "End-Ausbau" können muß, Hardware nachkaufen kann man sonst ohne Ende... Der andere Faktor, kaum eine Anlage ist "fürs Leben", jede ist nur "für ihren Zweck".
                Zuletzt geändert von respice finem; 19.07.2021, 17:59.
                Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                Kommentar


                  fürs leben
                  ich hatte erst einmal in den letzten 8 jahren einen winzigen reflex von habenwollen, der aber bald vorbei war, das war als die genelec 8351 sam heraus kam. dann setzte ich mich vor die 310 und dachte auf gut österreichisch: bist deppad?
                  ich bin also angekommen, das wird noch einige jahre anhalten.
                  aber ich hatte immer schon monitore recht lange eigentlich, meist.
                  zum david
                  ich glaube ja fast, dass du bei der einstellung des 750 irgendwas seltsames angestellt hast, ich hab zwar 2 stück, aber zu leise waren die noch nie. hast was angehoben? weil da wird logischer weise alles andere leiser im digitalen zeitalter.
                  und ja, wegen der 6db hab ich falsch gerechnet, das kommt bei mir daher, weil die subs auf boden und an der wand und kopplung mehr als 6db lauter sind als die 310. das hatte ich im hinterkopf.
                  ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                  Kommentar


                    Ob Du DSP brauchst, weißt Du nicht. Unter 1m Stereodreieck - für mein Dafürhalten kaum.
                    Naja! Grundsätzlich stimmt das ja (und ist auch meine ständige Rede), aber da kommen wir wieder zur noch offenen Frage des gestellten Anspruchs. Ist dieser hoch, dann nein und zwar wegen der Raummoden die es in jedem Fall gibt und die man nur per DSP so halbwegs weg bekommt, zumindest aber so, dass sie nicht mehr stören.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                      Am Beispiel KH80DSP: Wenn ich mir damit, in einem großen Zimmer, ein 70cm "Schreibtischdreieck" baue, bekomme ich die Boxen kaum so laut (auf den Gesamt-Raum bezogen), nennenswert die Raummoden anzuregen. Und wenn, dann habe ich DSP (s. Link oben). Ist dann halt eine "Mäuse-Elphi" aber möglich ist sie.

                      Die Frage nach dem Anspruch muß sich jeder selbst beantworten.
                      Für meinen Anspruch reichen die 310er "dicke", ob's nicht auch die JBL 308 getan hätten für einen Bruchteil des Geldes? Wahrscheinlich ja, aber "ich brauche es nicht, sprach de Rabe, es ist nur schön, wenn ich es habe"
                      Last but not least: Man lebt nur einmal...
                      Zuletzt geändert von respice finem; 19.07.2021, 18:29.
                      Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                      Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                      "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                      Kommentar


                        ich glaube ja fast, dass du bei der einstellung des 750 irgendwas seltsames angestellt hast, ich hab zwar 2 stück, aber zu leise waren die noch nie.
                        Möglich ist wie immer alles und auch ich bin auf diesem Gebiet nicht unfehlbar. In diesem Fall glaube ich aber, dass ich keinen Fehler gemacht habe.

                        Fest steht, sowohl der Raum als auch die Aufstellung des Subwoofers unter dem Tisch sind eine Katastrophe! Der Subwoofer erzeugt einen Schalldruckverlauf der fürchterlicher gar nicht sein kann. Eine Raummode ist derartig dominant, dass die Software bei Entzerrung am Limit ist. Nur dann ist der Schalldruckverlauf halbwegs brauchbar. Und die Folge: der Subwoofer wird sehr leise, ca. 15dB leiser als die 80er. Dieser Ausgleich - samt 6dB Bass Anhebung (wie ich es gerne habe) - gehen sich knapp aus.

                        So wie es jetzt ist, klingt es durchaus gut. Sehr ähnlich wie meine große Anlage. An der Raumakustik will ich nichts - und an der Aufstellung kann ich nichts - ändern.

                        Der Subwoofer hat ja sehr viele Einstellmöglichkeiten an der Rückseite (mehrere davon sind bei Anwendung der Software inaktiv), aber die habe ich alle durchgeprüft. Trotzdem werde ich mir das alles noch einmal anschauen, vielleicht habe ich irgendwas übersehen.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          15 db leiser als die 80er "Minis? Das geht ja fast nicht - Phase verkehrt? Oder der Raum "hoffnungslos".

                          Erfrischend stupide idee: Verkaufe den Schmonz einfach an Argentum vielleicht ist die Kombi für seinen Raum besser
                          Zuletzt geändert von respice finem; 19.07.2021, 18:40.
                          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                          Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                          "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                          Kommentar


                            Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                            15 db leiser als die 80er "Minis? Das geht ja fast nicht - Phase verkehrt?
                            Nö! Der Subwoofer alleine misst sich schon so grauslich.

                            Aber! Ich habe ja auch diverse Versuche im Keller hinter mir, wollte "nur einen ordentlichen Subwoofer "beim Hörplatz haben und hier war es kaum anders. Subwoofer am Boden und Messung ca. 1 Meter darüber, das führt zu ganz genau diesem Problem. Leider musste ich dieses Vorhaben deshalb aufgeben.

                            Auf Achse (im Nahfeld) haben sich sowohl der 750er als auch einer meiner 4 großen Subwoofer tadellos gemessen.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              Sub höher stellen (also räumlich höher) im jetzigen Raum geht auch nicht?
                              Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                              Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                              "Jakobiner" und "Janitscharen" aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                              Kommentar


                                Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                                Sub höher stellen (also räumlich höher) geht auch nicht? Defekt wird er ja wohl nicht sein...
                                Nein, der hat nur noch ca. 5cm Abstand bis zur Tischplattenunterseite. Ideal wäre hinter dem Monitor, aber das geht sich absolut nicht aus. Ganz blöde Situation!

                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

                                Lädt...
                                X