Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

David vs. Edward - die Sache mit den zwei Seiten der Medaille

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Aber, welcher moderne, "unverbastelte" Transistor-Verstärker hat 1-2% Klirr, jedenfalls in seinem "Arbeitsbereich"?
    Ich hätte da kein Beispiel parat, im Gegenteil, selbst die kleinen ClassD Chip-Amps liegen weit darunter:
    https://www.audiosciencereview.com/f...-review.17547/
    OK, es gibt ja "Impedanzmimosen", für die so etwas nicht geeignet ist, aber man kauft ja keinen Smart, um schwere Anhänger zu ziehen usw.
    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

    Kommentar


      Was ich einfach nicht verstehen will: Wieso muss man in einem Forum immer belehren und bevormunden. Wenn es um reine Technik geht, wird doch auch detailgenau diskutiert, teilweise bis in absurde Nebensächlichkeiten, aber es fehlt das Besserwisserische und Erfahrungen anderer werden nicht belacht oder abgewertet (she. Open-Baffle Thread z.B.).
      Das sollte doch auch mit nichttechnschen Themen gehen, wie z.B. Kabelklang oder Musikspass ohne Messtechnik im normalen Wohnraum.
      Da wäre der normale Weg doch der, den Frager an die Hand zu nehmen und zum selber Ausprobieren zu animieren.
      Jemand, der unter Anleitung zuhause seine Anlage/Hörposition richtig ausrichtet hört mit eigenen Ohren, was Sache ist und lernt daraus von Grund auf.
      Jeden, der nicht sofort mit DSP etc. und Messungen an die Sache herangeht zu entmutigen bringt ausser Frust zumeist nichts.
      Das gilt auch für die Sache mit den Kabeln. Die, die sich dafür interessieren, sollens ausprobieren - ganz gleich, ob im Blindtest oder sonstwie - sie müssen selbst erfahren, dass es nichts bringt oder eben doch. Nur Erfahrung macht klug - auch der, der alle Theorien kennt kann nicht auf Erfahrung verzichten, wie soll es sonst zu neuen Erkenntnissen und Fortschritt kommen.

      LG
      E.M.

      Kommentar


        Danke für diesen Beitrag E.M.

        Kommentar


          Edward, die "Tests" wie sie üblicher Weise gemacht werden (unverblindet, kein Pegelabgleich) haben exakt Aussagekraft Null. Wieso man überhaupt auf die absurde Idee kommen kann, so etwas ernst zu nehmen, das ist mir komplett schleierhaft.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            Ich war Zeit meines Lebens häufig mit außergewöhnlich emanzipierten Frauen zusammen. Die sahen überall Machogehabe, Frauendiskriminierung und Sexismus.
            Bei dir, Edward, sehe ich in jedem zweiten Beitrag, dass du ein großes Problem mit realistischen Technikern hast und Bevormundung, Belehrung und Missionierung zu erkennen glaubst. Noch bist du nicht so aggressiv aufgetreten, wie Holger mit seinem Pamphlet (https://www.tamino-klassikforum.at/i...-hifi-der-die/ ). Ich sehe nicht, dass du zumindest in diesem Forum so unter Druck gesetzt wirst, wie du zu erkennen glaubst. Angesichts Davids recht strikter Grundhaltung, siehe seine eigene Internetseite, ist die Toleranz seinerseits in diesem Forum recht ausgeprägt. Anders als z.B. bei Charlie, der mit "andersdenkenden" Forenmitgliedern hart ins Gebet geht.
            Ein Missionieren habe ich hier zuletzt so richtig von Holger wahrgenommen, der unbedingt darauf beharrt, dass die eigenen Ohren das Nonplusultra bei der korrekten Einschätzung einer HIFI-Kette sind. Irgendwie haben wir da wahrscheinlich immer etwas aneinander vorbeitdiskutiert und Holger ging von einem anderen Ansatz aus, als wir Prakmatiker. Klar sind die eigenen Ohren für einem das Kriterium, nach dem man handeln sollte. Aber die eigenen Ohren sind kein Meßwerkzeug, mit dem man objektiv Werturteile vornehmen kann, da allein schon von der Tagesform seiner Psyche und natürlich Physis abhängig.
            Wer meint teure Kabel sind für eine teure Anlage notwendig, der soll es doch gern so handhaben. Wenn ihm dabei schmerzt, dass aus unseren Reihen die Meinung vertreten wird, dass das zumindest klanglich eher weniger bringt, so muss er das wohl ertragen. Das ist die Grundbedeutung des Wortes "Toleranz". Das Belachen würde ich dann einfach als freunschaftliche Neckerei annehmen und nicht als Abwertung. Meine Erfahrung ist übrigens eine umgekehrte: ich werde belächelt und abwertend beurteilt, weil ich mit einem "lächerlichen" kleinen 5.1-AVR von Yamaha kleine, "lächerliche" Nubert NuLines Bookshelfspeaker und einen noch "lächerlicheren" Mini-Subwoofer wage als HIFI-Anlage zu bezeichnen. Ich könnte nun zutiefst gekränkt sein. Oder einfach darüber hinweglächeln und mir sagen, dass ich damit vollkommen zurecht komme, zumal ich zumindest in meinem Leben sehr viel teureres, aufwendigeres Zeugs besaß und nutzte, und dieses nun nicht mehr für mein Glück brauche. Seltsamerweise scheint das für einige HighEnder allein schon Kritik an ihrem Hobby zu sein. Dann doch lieber den Mark als armseeligen Spinner abtuen, dann ist die eigene Welt wieder im Lot. Sad, very sad only..... Aber so ticken wir Menschen wohl.
            best regards

            Mark von der Waterkant

            Kommentar


              Mark, guter Beitrag!

              Edward ist ja im Grunde genommen ein ganz netter - und ich glaube auch recht ehrlicher - Mensch, aber er kann halt aus seiner "typischen HiFi-Haut" einfach nicht raus.

              Und weil er das nicht kann, verspürt er ab und zu den Drang, hier ein paar Seitenhiebe auszuteilen. So lange er das in einer relativ harmlosen Art macht, stehe ich dem gelassen gegenüber. Wenn er sich hier auf diese Art "Luft"verschaffen muss, dann soll es sein. Entlockt mir höchstens ein Lächeln.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                Zitat von E.M.
                1. Jemand, der unter Anleitung zuhause seine Anlage/Hörposition richtig ausrichtet hört mit eigenen Ohren, was Sache ist und lernt daraus von Grund auf.
                2. Jeden, der nicht sofort mit DSP etc. und Messungen an die Sache herangeht zu entmutigen bringt ausser Frust zumeist nichts.
                3. Das gilt auch für die Sache mit den Kabeln. Die, die sich dafür interessieren, sollens ausprobieren - ganz gleich, ob im Blindtest oder sonstwie - sie müssen selbst erfahren, dass es nichts bringt oder eben doch. Nur Erfahrung macht klug - auch der, der alle Theorien kennt kann nicht auf Erfahrung verzichten, wie soll es sonst zu neuen Erkenntnissen und Fortschritt kommen.
                1. genau so hab ich des einmal gemacht und bin sehr happy damit...
                messen tu ich nur mit meinem Maßband
                2. hätte ich hier noch nicht bemerkt...aber lese jetzt auch net alles...
                3. es kann ja eh "jeder" teure Kabeln kaufen und glücklich sein damit, ich bin froh dass man mit "normalen" Kabeln auch Musik hören kann
                lg
                alex

                Kommentar


                  Zitat von E.M. Beitrag anzeigen



                  LG
                  E.M.
                  Lieber E.M.

                  sehe ich richtig?!

                  verzerrt das Objektiv der Kamera

                  oder haben die einzelnen Stufen tatsächlich unterschiedliche Neigungen..?"!

                  Kommentar


                    Ich denke vielmehr, was du siehst ist nichts anderes als die typische als Verzerrung wahrgenommene Tiefenwirkung der Kameraoptik. Ich muss täglich "Beweisfotos" von Artikeln machen, ich kämpfe auch häufig mit der richtigen Haltung der Kamera.
                    Unterschiedliche Abstände oder Neigungen von Stufen führen über kurz oder lang zu Unfällen.

                    Aber mal ehrlich, so eine Wohnung wie die von Edward ist doch der Traum eines echten HIFI-Liebhabers. Und auch noch in einer schönen Wohnumgebung.
                    best regards

                    Mark von der Waterkant

                    Kommentar


                      Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
                      sehe ich richtig?!

                      verzerrt das Objektiv der Kamera

                      oder haben die einzelnen Stufen tatsächlich unterschiedliche Neigungen..?"!
                      Ich frage mich wie du zu dieser Frage kommst. Was lässt dich anhand dieses Fotos das denn annehmen?
                      Alle Stufen sind genau gleich - im Rahmen der Prüfbarkeit anhand des Fotos.


                      Zitat von Observer Beitrag anzeigen
                      Ich denke vielmehr, was du siehst ist nichts anderes als die typische als Verzerrung wahrgenommene Tiefenwirkung der Kameraoptik. ...
                      Vielleicht stehe ich am Schlauch was genau gemeint ist, aber eine Treppe mit den Augen (oder einem 2D) aus dem Stanpunkt der Kamera sieht doch genauso aus.
                      Auf die Treppen unter dem Auge schaut man von oben drauf (sieht somit die Oberseite/Trittfläche), auf die auf gleicher Höhe von der Seite und auf die überhalb schaut man von unten.

                      Das ist also nichts Kamera/Technik spezifisches sondern einfach eine geometrische perspektivische Angelegenheit.


                      Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
                      Was ich einfach nicht verstehen will: Wieso muss man in einem Forum immer belehren und bevormunden.
                      Gute Frage, vielleicht hilft es wenn du sie dir selbst beantwortest. Denn du belehrst und bevormundest ja auch.

                      Wenn es um reine Technik geht, wird doch auch detailgenau diskutiert, teilweise bis in absurde Nebensächlichkeiten, aber es fehlt das Besserwisserische und Erfahrungen anderer werden nicht belacht oder abgewertet (she. Open-Baffle Thread z.B.).
                      Das ist eher eine Sache der Auffassung.
                      Wenn ich David nach seinen Messungen bzgl. XYZ frage fühlt er sich weder belacht noch abgewertet.
                      Andere sehen das allein schon als Abwertung. Und eine Frage nach BTs sowieso.

                      Das sollte doch auch mit nichttechnschen Themen gehen, wie z.B. Kabelklang oder Musikspass ohne Messtechnik im normalen Wohnraum.
                      Wenn man "Kableklang" als nichtteschnisch definiert dann würde das gleich anders aussehen, denn dann wären wohl alle einer Meinung.
                      Nur so ist es ja eben nicht.

                      Da wäre der normale Weg doch der, den Frager an die Hand zu nehmen und zum selber Ausprobieren zu animieren.
                      Jemand, der unter Anleitung zuhause seine Anlage/Hörposition richtig ausrichtet hört mit eigenen Ohren, was Sache ist und lernt daraus von Grund auf.
                      Jeden, der nicht sofort mit DSP etc. und Messungen an die Sache herangeht zu entmutigen bringt ausser Frust zumeist nichts.
                      Das gilt auch für die Sache mit den Kabeln. Die, die sich dafür interessieren, sollens ausprobieren - ganz gleich, ob im Blindtest oder sonstwie - sie müssen selbst erfahren, dass es nichts bringt oder eben doch. Nur Erfahrung macht klug - auch der, der alle Theorien kennt kann nicht auf Erfahrung verzichten, wie soll es sonst zu neuen Erkenntnissen und Fortschritt kommen.
                      Das sehe ich komplett anders, bzw. ist eben die Frage was der Suchende will.
                      Will er möglichst gut daheim Musik von Tonträgern hören, oder will er Hifi-Geräte/Zubehör spielen?

                      Im ersten Fall werde ich ihm auf alle Fälle und immer wieder das empfehlen was für mich als "abgesichertes Wissen" gilt.
                      Feuer -> heiß.
                      Wasser -> nass.
                      Eis -> kalt.

                      Da werde ich definitiv niemals sagen probier es selbst aus.

                      mfg


                      Kommentar


                        Zitat von Observer Beitrag anzeigen
                        ich werde belächelt und abwertend beurteilt, weil ich mit einem "lächerlichen" kleinen 5.1-AVR von Yamaha kleine, "lächerliche" Nubert NuLines Bookshelfspeaker und einen noch "lächerlicheren" Mini-Subwoofer wage als HIFI-Anlage zu bezeichnen. Ich könnte nun zutiefst gekränkt sein. Oder einfach darüber hinweglächeln und mir sagen, dass ich damit vollkommen zurecht komme, zumal ich zumindest in meinem Leben sehr viel teureres, aufwendigeres Zeugs besaß und nutzte, und dieses nun nicht mehr für mein Glück brauche. Seltsamerweise scheint das für einige HighEnder allein schon Kritik an ihrem Hobby zu sein. Dann doch lieber den Mark als armseeligen Spinner abtuen, dann ist die eigene Welt wieder im Lot. Sad, very sad only..... Aber so ticken wir Menschen wohl.

                        Eigentlich die beste und preiswerteste Methode für guten Musik Genuss.
                        Diese AV Receiver sind durch Einsatz der DSP Technik wahre Universal Genies.

                        Hier ist nahezu alles was für Audio von Bedeutung ist einzustellen.
                        Und ja man muss sich die Mühe machen das für verschiedene Eingänge auch einzustellen.
                        Von Einmessung zur Aufstellungsabpassung der Lautsprecher.
                        Über Loudness , Pegelanpassung, Hochpassfilter für Phono.
                        Das ist manchmal unter anderen Funktionen versteckt.
                        Hier hilft die BDA.
                        Bluetooth, Streamingdienste und auch ein HDMI Eingang auf der Front zum verbinden eines Laptop oder ähnliches.
                        Oder einen Raspberry als Audio Streamer verwenden.
                        Einfach an den HDMI und fertig.
                        Und selbst einen Tape Monitor geht über Zone 2+3 einzurichten.

                        Dazu eine anständige lernfähige Fernbedienung a la Logitech Harmony.
                        Dann brauch ich nur noch eine Taste drücken um z.b. CD zu hören oder was auch immer.
                        Danach nur noch die CD einlegen und los gehts.

                        Zusätzlich lassen sich auch noch Schaltsteckdosen einbinden die die Geräte vom Stromnetz trennen bei Nicht Benutzung.
                        Das nächste Gewitter kommt bestimmt.

                        Gruß Frank




                        Kommentar


                          Bitte genug jetzt mit den Stufenverzerrungen denn das gehört hier nicht her.

                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            Zitat von David Beitrag anzeigen
                            Bitte genug jetzt mit den Stufenverzerrungen denn das gehört hier nicht her.

                            @David,
                            Du hast ja recht, David, …. aus Deiner Sicht.

                            Aber gib mir noch eine kleine Chance.

                            Ich finde, Debono hat in #353 auf seine sehr feine philosophische Art darauf hingewiesen, daß nicht die Stufen als Sinnbild für= Fakten= Technik =Physik verzerrt sind, sondern doch eher die Perspektive darauf , also wie man die Dinge betrachtet, und daß Menschen dabei unterschiedliche Neigungen haben (dürfen).

                            Er geht also IMHO auf die zwei Seiten der Medaille, David vs Edward, sehr fein und tolerant und ohne Namen zu nennen ein… und die Fakten lässt er dabei wie sie sind. Er macht sich halt auch seine Gedanken…

                            So betrachtet hat er doch nicht ganz unrecht und die dabei unausgesprochene Bitte um gegenseitige Toleranz gehört doch auch zum Thread-Thema, oder?
                            Auch wenn sie von Dir (Deiner Seite) bisher immer großzügig gewährt wurde, keine Frage.

                            LG
                            Bernd

                            Kommentar


                              #353
                              Lieber debonoo, hierzu antworte ich Dir ausführlich an andere(passender) Stelle.

                              LG
                              E.M.

                              Kommentar


                                Hallo David, für meine folgende Frage habe ich auf die schnelle keinen passenderen Thread gefunden - also es geht jetzt nicht um gegensätzliche Meinung :

                                In Deinem letzten Beitrag zu Deinem aktuellen LS-Projekt erkenne ich, dass die LS auf einschraubbaren Tellern/Scheiben stehen werden und zwar offensichtlich auf Teppichboden.
                                Auf Teppichboden bin ich es gewohnt LS grundsätzlich mit Spikes aufzustellen, dann stehen sie bombenfest und absolut wackelfrei, was ich bei der grossen Stellfläche von Deinen Scheiben nicht so sehen würde. Ich denke mir, dass könnte dem LS Bassenergie entziehen, vergleichbar mit losen Chassisschrauben bei Tieftönern. Der Gedanke ist für mich logisch - muss es aber in der Praxis nicht sein.

                                LG
                                E.M.

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                                Lädt...
                                X