Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

David vs. Edward - die Sache mit den zwei Seiten der Medaille

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    zu #208, David, so pauschaliert und verkürzt kann man das nicht sagen, das stimmt so nicht. Es gibt einige hochklassige Fullrangesysteme die eben nicht mehrere Pappmembranen brauchen um Schallereignisse realitätsnah wiederzugeben.
    Kommt auf das Schallereignis an. Leise und arg in der Bandbreite begrenzt, da ist ein Breitbänder in den meisten Fällen näher am Signal als ein Mehrweglautsprecher.

    Meines Erachtens war die Aufteilung von Frequenzbereichen auf mehrere Chassis in der Vergangenheit ein herber Rückschritt in der Lautsprechertechnologie. Gruß, Joachim
    Eigentlich war doch schon der Schritt vom Grammophon-Trichter zum elektrodynamischen Lautsprecher ein herber Rückschritt

    Kommentar


      zu #208
      Hallo David,
      vielen Dank für Deine freundliche Aufklärung, jetzt sehe ich viel klarer.

      Und zwar dahingehend, dass Du einfach ein paar "Fakten" als absolut richtig in den Raum stellst und glaubst, dass es genau so ist, weil Du es so sagst.

      Leider sind diese Aussagen völlig unbewiesen, also lediglich Deine persönliche Meinung, nämlich die Meinung eines älteren Herrn, der vermutlich noch schlechter hört als ich (altersbedingter Unterschied, Du sagst selbst, dass Du noch älter bist als ich) und zudem offensichtlich die Freude an der Musik, aus deren Gesamtspektrum ihm eben auch nur ein kleinster Teil anspricht, verloren hat, so dass er sie nur noch als Berieselung (Fitnessraum) anhört, zudem hast Du Dich nun einmal entschlossen aktiv gegen die HiFi-Branche pauschal zu Felde zu ziehen - vermutlich aus Enttäuschung darüber, dass sie sich nicht Deinen Vorstellungen hat anpassen wollen.

      Im Gegensatz zu Dir, kann man bei mir nachhören, ob es Unterschiede zwischen guten HiFi-Anlagen und Deinem 500 Euro-Elektronikschrott gibt - derjenige, der das will, ist hiermit zum wiederholten Male eingeladen, muss aber das Billigzeugs mitbringen.
      Natürlich wird sich wieder keiner melden, denn dieser Vergleich macht nur hier in diesem "besonderen" Forum in der Theorie einen Spass, da darin das gewünschte Streitpotential liegt. Seit hier wieder ordentlich um absurde Theorien gestritten wird, ist die Gastmitleserzahl doch wieder ordentlich gestiegen (um bis über 200%, seit dem Tiefstand vor einigen Wochen, mit weniger als 200 TN).
      Leider hat durch diese Streitereien aber niemand einen praktischen Nutzen (ausser der Forumbetreiber natürlich).

      Und wenn ich jetzt schon dabei bin - der Genelec-Thread ist für mich ohne Interesse, deshalb wollte ich mich dazu überhaupt nicht äussern aber jetzt doch Folgendes: Hier wird immer über das "BlaBla" in den deutschen HiFi-Zeitschriften gelästert aber das Geschwafel von diesem Amir in der testabschliesenden
      Beschreibung seiner Höreindrücke ist anerkannte Weisheit (vermutlich bloss, weil es in englisch geschrieben ist - das ist wie mit den englischen Songtexten, die natürlich hauptsächlich deshalb alle "besser" sind, weil sie die meisten Hörer nicht wirklich verstehen.

      Ich stehe jetzt vor einem Scheideweg - soll ich weiterhin mitschreiben/lesen, nur weil's Spass macht (das macht es, weil's ja kuliviert zugeht dabei) oder soll ich's bleiben lassen, damit der Zirkel in sich geschlossen bleibt mit gegenseitiger Bestätigung der eigenen Meinungen.
      Was ganz bestimmt keinen Sinn macht, sind ernsthafte Berichte über Erfahrungen mit diversen HiFi-Komponenten, denn diese würden allesamt mit Häme übergossen, obwohl viele der hier Mitlesenden von einem HiFi-Forum gerade dies erwarten.

      LG
      E.M.

      Übrigens könnte sich ein Konzertflügel klanglich durchaus bei uns im Haus entfalten, da hätte er deutlich bessere akustische Verhältnisse am Stellplatz (Luftvolumen über zwei offene Stockwerke bei Deckenhöhe bis 7,5 m) als bei manch einem der Musiker, die ich im Laufe der Jahrzehnte als Kunden betreuen durfte.


      Kommentar


        Fortsetzung von #208

        Die Lautsprecher sind also der entscheidende Faktor dafür, wie gut Musik wiedergegeben wird, wenn deren Umfeld sie nicht limitiert (was in geschlossenen Räumen fast immer so ist, weitgehend unabhängig davon, wie gut oder wie schlecht sie sind - Thema Abstrahlverhalten).

        In den letzten 3 Jahrzehnten wurde auf diesem Gebiet sehr viel erreicht. Der Einsatz von modernen Materialien, von akustischen Messmöglichkeiten, von PC-Simulationsprogrammen usw. , alles das hat moderne Lautsprecher auf einen Qualitätslevel gehoben, der völlig ausreicht, um damit tadellos Musik wiedergeben zu können.

        Eine nochmalige Steigerung der Qualität - zumindest aus technischer Sicht - gibt es durch die Aktivierung von Lautsprechern mittels digitaler Frequenzweiche und digitaler Raumanpassung.

        Wenn die Optik der Gehäuse keine große Rolle spielt, kann man um erstaunlich wenig Geld sehr gute Lautsprecher herstellen. Die Profi-Szene zeigt das ganz deutlich auf, sogar bei Aktivlautsprechern. So richtig teuer kann es da aber auch werden, trotz relativ einfacher Gehäuse, wenn die Qualität solcher "Schallwandler" extrem hohen Ansprüchen genügen soll.

        ----------------------------------------

        So - und wie kommt es zu meiner Aussage, dass es auch billige sehr gut klingende Lautsprecher gibt? Einfach durch Erfahrung, weil ich schon viele solcher gehört habe. Immer ist der Schlüssel dazu die Machart der Gehäuse. Denn die Chassis und die Frequenzweiche in passiven Lautsprechern kosten nicht viel, schon gar nicht wenn man sie in hohen Stückzahlen kauft. Das weiß ich aus sicherer Quelle, es ist keine Vermutung von mir. Ich sage besser nicht um welche Beträge es dabei geht, man würde es mir ohnehin nicht glauben.

        Nach wie vor sage ich, dass man um ca. 500 Euro ein Paar Lautsprecher plus Verstärker bekommt, mit dem selbst kritischer Musikhörer, denen es nur um guten Klang geht und die nicht "HiFi-verblendet" sind (!), ohne Wenn und Aber absolut zufrieden wären.

        Um konkret zu werden, nur zwei Beispiele

        Verstärker: https://www.amazon.de/Pro-Verstärker...C%2CB07PJQJ2G4

        Alternativ mit Klangstellern:

        https://www.amazon.de/Audio-Amplifier-Receiver-Integrated-Speakers/dp/B076P2VS9H/ref=sr_1_1_sspa?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=hifi+ve rstärker+stereo&qid=1637242161&sr=8-1-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUExUlpMR UZXNzNTVVFRJmVuY3J5cHRlZElkPUEwMjI4MDUxM1FZQ0NYVUp LM0MwTCZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwMzI2MzcyMzZNWlVPNVMzR DFLWiZ3aWRnZXROYW1lPXNwX2F0ZiZhY3Rpb249Y2xpY2tSZWR pcmVjdCZkb05vdExvZ0NsaWNrPXRydWU=

        Lautsprecher: https://www.amazon.de/Magnat-Standla...=SPEAKERS&th=1

        Oder: https://www.amazon.de/NUMAN-Referenc...41089&sr=8-147

        Sowohl zum Verstärker als auch zu den Lautsprechern gäbe es 'zig Alternativen.

        Falls es interessiert, man findet im Internet mehrere Tests dazu.
        Zuletzt geändert von David; 18.11.2021, 15:29.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          Na, das ist doch mal ein Statement, Edward: Amir ist ein ähnlicher Schwätzer wie der Böde und Co, David ist fast taub und interessiert sich für Musik nicht mehr. Für 500 Euro gibt es nur Elektronikschrott. Dann ist die HIFI-Welt wohl doch voll in Ordnung. Da bin ich ja erleichtert.
          best regards

          Mark von der Waterkant

          Kommentar


            Wenn man den FG glatt zieht, ist das doch super.

            Kommentar


              Zitat von Observer Beitrag anzeigen
              ............. Dann ist die HIFI-Welt wohl doch voll in Ordnung. Da bin ich ja erleichtert.
              Genau meine Meinung, Mark

              LG
              E.M.

              Kommentar


                Lieber Edward!

                Ich kann dich ja verstehen. Und alle Anderen auch, die HiFi und alles was da dazu gehört, nur aus emotioneller und verklärter Sicht betrachten. Da hat doch ein handtellergroßer Schaltverstärker, auch wenn er keinerlei Fehler macht und sogar viel mehr Leistung als notwendig zur Verfügung stellt, nicht den Funken einer Chance gegen einen, der (ich sage mal Irgendwas) das Hundertfache an Volumen, Gewicht und Kaufpreis aufweist. So ein Bolide "muss" ja in jeder Hinsicht besser sein, denn wo kämen wir da hin, wenn so ein kleines "Nixnixnix" bei üblichen Lautstärken um nichts schlechter ist?

                Das Gleiche bei Lautsprechern. Wie kann man nur auf die Idee kommen, dass hässliche Studiomonitore oder billige HiFi-Boxen nur annähernd so gut klingen können wie edle (???) aus der HiFi-Luxusklasse. Das darf doch schon aus Prinzip nicht so sein!

                Und erst Kabel!!! Diese jämmerlichen Strippen von Thomann oder gar welche aus dem Bauhaus, die sind doch nicht einmal gut genug, um damit eine Weihnachts LED-Kette zum Leuchten zu bringen - geschweige denn, um damit Musik verlustfrei zu übertragen, das können doch nur dicke Edelkabel mit vergoldeten Steckern drauf!

                Usw., usf......

                Was Leute die so denken nicht mit einbeziehen, das ist, dass der Physik und den Naturgesetzen alles das schnurzegal ist und den Messgeräten erst recht. Da zählen nur Fakten und die sprechen halt leider sehr oft eine ganz andere Sprache, nämlich die der Realität. Und da ist sehr viel davon, egal ob dick/dünn, schwer/leicht, teuer/billig, schön/hässlich.....plötzlich völlig gleich, zumindest aber so weit gleich, dass selbst ein Mensch mit sehr gutem Gehör keinen Unterschied erkennen kann.

                Du schreibst:

                Und zwar dahingehend, dass Du einfach ein paar "Fakten" als absolut richtig in den Raum stellst und glaubst, dass es genau so ist, weil Du es so sagst.
                Niemand muss das glauben was ich schreibe, es sind nur meine Erfahrungen auf diesem Gebiet, die ich im Gegensatz zu sehr vielen Anderen auch beweisen könnte.

                Leider sind diese Aussagen völlig unbewiesen, also lediglich Deine persönliche Meinung, nämlich die Meinung eines älteren Herrn, der vermutlich noch schlechter hört als ich (altersbedingter Unterschied, Du sagst selbst, dass Du noch älter bist als ich) und zudem offensichtlich die Freude an der Musik, aus deren Gesamtspektrum ihm eben auch nur ein kleinster Teil anspricht, verloren hat,
                Klar höre ich altersbedingt lange nicht mehr so gut wie früher. Aber! Erstens ändert das gar nichts daran, dass ich Musik so wie immer genießen kann und Zweitens hat Musik in meinem Leben noch immer einen so hohen Stellenwert, dass ich erst vor ganz kurzer Zeit wieder begonnen habe, mit (m)einer Band zu proben (drei Leute aus der alten Formation und zwei neue).
                Du kannst mir glauben, dass aktive Musiker, selbst wenn sie nur gute Amateure sind so wie ich, einen ganz anderen Zugang zur Musik haben als reine (nicht negativ gemeint) "Musikkonsumenten".

                so dass er sie nur noch als Berieselung (Fitnessraum) anhört
                Was hat das mit dem Fitnessraum zu tun? Ich höre dort genau so Musik wie immer, bin ja immer der selbe Mensch und ob etwas gut oder schlecht klingt, das erkenne ich für mich sehr schnell. Und ich kann mich immer nur wundern, was ich da höre, mit einem Verstärker um 55 Euro und einem Kompaktboxenpaar um 130 Euro. Nur so nebenbei, das sagen auch andere (besagte Musiker) die ich schon habe reinhören lassen.
                Übrigens haben Musiker (auch das weiß ich sicher, habe schon wirklich viele kennen gelernt), meist ganz miese oder jämmerliche Anlagen zum Musik hören. Du würdest so etwas nicht einmal mit der Kneifzange anfassen. Gibt es eine Erklärung dafür, warum das so ist?

                zudem hast Du Dich nun einmal entschlossen aktiv gegen die HiFi-Branche pauschal zu Felde zu ziehen - vermutlich aus Enttäuschung darüber, dass sie sich nicht Deinen Vorstellungen hat anpassen wollen.
                Das ist falsch, denn was habe ich davon? Ich lege mich nur bei Aussagen "quer", die einerseits unlogisch sind und wo ich andererseits gegenteilige Erfahrungen gemacht habe.

                Im Gegensatz zu Dir, kann man bei mir nachhören, ob es Unterschiede zwischen guten HiFi-Anlagen und Deinem 500 Euro-Elektronikschrott gibt
                Fehlt nur noch "Schrott aus China", aber leider kommen große Teile deiner Anlage auch aus China.

                Leider hat durch diese Streitereien aber niemand einen praktischen Nutzen (ausser der Forumbetreiber natürlich).
                Kannst du mir erklären was ich davon habe? Vielleicht weiß ich es nur nicht.

                Ich stehe jetzt vor einem Scheideweg - soll ich weiterhin mitschreiben/lesen, nur weil's Spass macht (das macht es, weil's ja kuliviert zugeht dabei) oder soll ich's bleiben lassen, damit der Zirkel in sich geschlossen bleibt mit gegenseitiger Bestätigung der eigenen Meinungen.
                Nix da, du bleibst, du bist für uns so etwas wie "das Salz in der Suppe."

                Was ganz bestimmt keinen Sinn macht, sind ernsthafte Berichte über Erfahrungen mit diversen HiFi-Komponenten, denn diese würden allesamt mit Häme übergossen, obwohl viele der hier Mitlesenden von einem HiFi-Forum gerade dies erwarten.
                Ich weiß nicht ob das Jemand erwartet, aber du kannst es gerne machen und es wird deshalb keine Häme geben - versprochen (gab es übrigens auch noch nie).

                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  Mal ganz ehrlich, a Umfrage, wer wuerd gern beim E.M. probehoeren und wer lieber beim David im Keller..?
                  Mei Meinung is natauerlich vo den geografischen Gegebenheiten (liegt vo mir aufm Weg ins Rheintal, also oberhalb vom Bodensee, Rheinmaessig, sonst muesst i noch a mal fast 1000km) und den (vermeintlich ?) gleichen alemannischen Sprachwurzeln her gefaerbt....alwo Blindtest gaebs da vo meiner Seite eh ned....

                  Deshalb sag i da mal nix weil der Beitrag eh ned freigschaltet wird...

                  Gruss
                  LowIQ

                  Kommentar


                    Hallo lieber David
                    Du bist einer der tolerantestesten Menschen,die ich kenne.
                    Bleibe uns noch sehr lange erhalten!
                    (brauchst diesen Beitrag nicht frei zuschalten,war für mich der kürzeste Weg )

                    Liebe Grüße
                    Uwe Jander (jandus)

                    Kommentar


                      Teilzitat aus #218
                      Fehlt nur noch "Schrott aus China", aber leider kommen große Teile deiner Anlage auch aus China.


                      Hallo David,
                      in keinem einzigen meiner Beiträge habe ich bewusst vergleichbares geschrieben - wäre schön dumm von einem, der Geräte wie Vincent und Zubehör von dynavox verkauft. Doch tatsächlich gibt es auch Elektronikschrott aus China und aus vielen anderen Ländern auch.
                      Grundsätzlich bezeichne ich alle elektronischen Geräte, die auf kurze Nutzungsdauer (1-3 Jahre) ausgelegt sind als Elektronikschrott, denn dort landen sie auch, wenn der erste Defekt auftaucht (Reparatur lohnt ja nicht, da Neukauf billiger) oder ein neues Modell mit neuesten Gimmicks erhätlich ist.
                      Ein für mich ordentliches Gerät muss auch nach 30-40 Jahren noch reparierbar und nutzbar sein und wäre somit schon den zehnfachen Preis des E-Schrotts wert. Für die dauerhafte Freude, die so ein Gerät bereitet, bin ich bereit nochmal ein vielfaches draufzulegen.
                      Wer über diesen Zeitraum Billigschrott kauft und nutzt hat am Ende einen grossen Berg Abfall produziert, der auf die Deponien rund um den Globus und in den Ozeanen gelandet ist + zig Generationen Smartphones noch dazu (deren musikalischen Anteil muss man zum Unterhaltungselektronikschrott dazuzählen).

                      Auch über Kabel wirst Du schon seit langem nichts ernsthaftes von mir gelesen haben - mich wundert, dass dieses Thema immer und immer wieder hier erwähnt wird, wo Du selbst zugestehst, dass es nicht von aussen hereingetragen wird. Ist doch wohl nur ein running gag zur internen Erbauung.

                      Zu den anderen Anmerkungen, kann ich auch nur eine Standardantwort geben: Wer nichts weiter will, als trockenen Fusses von A nach B zu kommen, dem genügt ein Smart bzw. ein Dacia Logan (falls die Familie mit soll) völlig und ich würde nie widersprechen. Wenn derjenige aber behauptet, dass es keinen Unterschied zu einem Audi/BMW/Mercedes/Volvo etc. gäbe und dass mit genau gleichen Fahrzeiten in der Rushhour der Grossstadt beweisen will, dem werde ich heftig dagegenhalten.

                      LG
                      E.M.

                      Kommentar


                        kaum ist man einmal ein paar Stunden fort...

                        schade dass ich nichts dazu beitragen kann, mangels eigenem Standpunkt
                        Zuletzt geändert von debonoo; 18.11.2021, 20:50.

                        Kommentar


                          Hallo Edward!

                          in keinem einzigen meiner Beiträge habe ich bewusst vergleichbares geschrieben
                          Nein hast du nicht geschrieben, habe ich auch nicht behauptet, deshalb "fehlt nur noch...."

                          Grundsätzlich bezeichne ich alle elektronischen Geräte, die auf kurze Nutzungsdauer (1-3 Jahre) ausgelegt sind als Elektronikschrott, denn dort landen sie auch, wenn der erste Defekt auftaucht (Reparatur lohnt ja nicht, da Neukauf billiger) oder ein neues Modell mit neuesten Gimmicks erhätlich ist.
                          Man kann beispielsweise Verstärker nicht auf kurze Nutzungsdauer auslegen, denn - du wirst es nicht glauben - im Prinzip ist die Qualität der elektronischen Bauteile überall die Gleiche, ob teueres oder billiges Gerät.

                          Ein für mich ordentliches Gerät muss auch nach 30-40 Jahren noch reparierbar und nutzbar sein und wäre somit schon den zehnfachen Preis des E-Schrotts wert. Für die dauerhafte Freude, die so ein Gerät bereitet, bin ich bereit nochmal ein vielfaches draufzulegen.
                          Diese Einstellung ehrt dich. Ich habe gerne nach gewisser Zeit etwas Neues. Das Alte wechselt dann nur den Besitzer, ist auch OK.

                          Wer über diesen Zeitraum Billigschrott kauft und nutzt hat am Ende einen grossen Berg Abfall produziert, der auf die Deponien rund um den Globus und in den Ozeanen gelandet ist + zig Generationen Smartphones noch dazu (deren musikalischen Anteil muss man zum Unterhaltungselektronikschrott dazuzählen).
                          Das ist nur bei technischen Gegenständen so, wo sich die Technologie schnell weiter entwickelt (mit "Billigschrott hat das eigentlich nichts zu tun). Verstärker und Lautsprecher gehören da nicht dazu.

                          Auch über Kabel wirst Du schon seit langem nichts ernsthaftes von mir gelesen haben - mich wundert, dass dieses Thema immer und immer wieder hier erwähnt wird, wo Du selbst zugestehst, dass es nicht von aussen hereingetragen wird. Ist doch wohl nur ein running gag zur internen Erbauung.
                          Ja, da hast du schon recht. Ab und zu neige ich halt auch zu Rundumschlägen, so wie du.

                          Edward, wir sind uns in vielen Punkten ohnehin einig und ich habe absolut nichts gegen edle Geräte, ganz im Gegenteil. Wenn du wüsstest, was ich schon alles hatte.....(nein, besser du weißt es nicht).
                          Ich teile nur nicht die Ansicht, dass man so etwas "braucht" um gut Musik hören zu können, denn das geht auch mit ganz billigen und gut gemachten Geräten in erstaunlich guter Qualität, die nur danach ausgesucht werden, was wirklich notwendig ist - siehe den kleinen Verstärker.
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            Seltsam, immer mal wieder Vergleiche mit Autos. Es ist schon ein (deutlicher) Unterschied, ob ich im Dacia Logan (bin ich ein halbes Jahr im Außendienst gefahren, da maximale Wirtschaftlichkeit für mich damals) oder in der Mercedes-S-Klasse täglich pendele oder auch nur im Stau stehe, im Mercedes sitze ich im gemütlichen Wohnzimmer, im Dacia auf besseren Gartenstühlen im Blechcontainer. Es ist für mich aber kein Unterschied, ob ich meine Nuberts mit einem Vincent SV-237 oder einem S.M.S.L. AO200 antreibe. Also klangmäßig. Optisch ist da ein Unterschied, gebe ich zu. Nur genieße ich Musik gern mit geschlossenen Augen, die glimmenden Röhren sehe ich dann nicht. Aber auch die witzige Anzeige (Farb-LCD-Display) des SMSL nicht. Den Unterschied in der Brieftasche spüre ich hingegen eher, der Vincent kostet das zehnfache des SMSL.
                            Aber den Nachhaltigkeitsgedanken von Edward möchte ich gern unterstützen, allein, weil ich dreißig Jahre gerne Geräte professionell repariert habe. Es hat mir Spaß gemacht und ich habe vielen Menschen eine Freude gemacht. Das ist aber im Großen und Ganzen Geschichte, weil lange galt "Geiz-ist-geil" und neue Besen kehren besser. Und ja, in vielen Bereichen stimme ich dem unumwunden zu. Schön, dass ich nun zehn Filme in hoher Qualität auf eine µSD (so groß wie mein kleinster Fingernagel) bekomme, statt auf zehn teuren SVHS-Cassetten. Schön dass ich nun keinen extrem schweren, tiefen, stromfressenden Loewe Aconda 93102 betreiben muss, sondern einen vom Bild noch größeren, flachen Panasonic-TV an die Wand hängen kann. Schön dass ich ein Kommunikationsgerät, mit dem ich gleichzeitig Büroarbeiten machen kann, Musik hören kann, andere Geräte bedienen kann, in der Tasche mit mir rumtragen kann. Ich könnte noch lange so weiter schreiben, eins ist sicher, wäre die Unterhaltungs- und Kommunikationstechnik noch auf dem Stand konventioneller HighEnd-Geräte, all das wäre unbezahlbar und nur einer Elite zugänglich. Übrigens lassen sich gerade UE- und IT-Geräte bestens recyclen. Wenn man's denn will. Unser weltweites Müllproblem ist noch ganz anderer Natur. Um da was zu ändern müsste man vorallem den Konsum drastisch reduzieren. Ob da UE-Händler dann noch auf ihren Umsatz kommen?
                            best regards

                            Mark von der Waterkant

                            Kommentar


                              Edward, wir sind uns in vielen Punkten ohnehin einig und ich habe absolut nichts gegen edle Geräte, ganz im Gegenteil. Wenn du wüsstest, was ich schon alles hatte.....(nein, besser du weißt es nicht).
                              Ich teile nur nicht die Ansicht, dass man so etwas "braucht" um gut Musik hören zu können, denn das geht auch mit ganz billigen und gut gemachten Geräten in erstaunlich guter Qualität, die nur danach ausgesucht werden, was wirklich notwendig ist - siehe den kleinen Verstärker.
                              Leute, lest euch diese Sätze von David nochmal genau durch.
                              Worüber streitet man sich hier eigentlich.
                              David ist doch auch den schönen Geräten nicht abgeneigt.

                              Wenn ich jetzt schreibe, dass ich meine Martin Logan habe, weil ich die so wunderschön finde und nicht, weil die im Klang so unfassbar besser sind, dass man soviel Geld unbedingt ausgeben muss, hätte David mit meiner Aussage überhaupt kein Problem.

                              Es wird hier auch immer viel von Geldbeutel geschrieben.
                              Ihr müsst aber auch mal unterscheiden, dass es viele gibt, denen das überhaupt nicht weh tut, wenn sie soviel Geld ausgeben.

                              VG

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                              Lädt...
                              X