Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vergleich ist nicht Vergleich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kleiner Teaser zu o.g. Link

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: woody-allen-1436889739-view-0.jpg
Ansichten: 111
Größe: 1188 KB
ID: 690160
    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

    Kommentar


      Zitat von Observer Beitrag anzeigen
      Aber Verstärker mit Kuchen vergleichen, ja, das hätte was für Karneval oder ähnliches, als Hamburger bin ich da eher raus.
      .... das tertium comparationis, das tertium comparationis beachten, sagt da der Literaturwissenschaftler.

      Kommentar


        Holger schrieb:
        ...... im anderen (bei Dir) ist "Kabelklang" ein Tabuthema.​
        Nein, davon steht auch nichts in den Forenregeln. Es ist "nur kompletter Schwachsinn", weil nicht einmal vernünftig messbar, es sei denn, man zieht die Y-Achse "kilometerweit" (ja, ich übertreibe gerne bei solchen Dingen ) auseinander.

        Was aber noch wichtiger ist, Kabelklang konnte noch nie bewiesen werden. Mir gegenüber nicht und ich habe auch noch nie irgendwo darüber gelesen. Wäre es anders, würden die "Flohhustenhörer" es täglich mehrmals laut in die Welt rausposaunen bis sie nur noch krächzen, mir ist aber noch nie Derartiges aufgefallen (oder bin ich schon so taub?)

        Wenn du also über Kabelklang diskutieren möchtest, dann eröffne dazu einen Thread, aber wundere dich nicht, wenn entweder kaum wer mitmacht und/oder, wenn es kräftigen Gegenwind gibt. Für mich wird es dann wieder schwierig, weil es oft nicht einfach ist, Fakten und Beleidigungen die grenzwertig sind, auseinander zu halten.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          Och, das wird lustig, glaube ich zumindest.
          best regards

          Mark von der Waterkant

          Kommentar


            Zitat von Observer Beitrag anzeigen
            Tja, der Karl-Heinz ist halt konsequent. David ist da deutlich toleranter Hier kannste behaupten und bleibst doch im Club. Gut, mit Gegenwind muss man hier rechnen. Aber als geübter Segler kreuzt du halt gegen den Wind.
            Aber Verstärker mit Kuchen vergleichen, ja, das hätte was für Karneval oder ähnliches, als Hamburger bin ich da eher raus.


            Und alle drei nehmen’s mit Humor, Jeder auf seine Art.
            Auch hier zeigt sich: Vergleich ist nicht Vergleich, nicht immer jedenfalls.

            Was/Wer uns Angst macht, verliert zeitweise seinen Schrecken, wenn wir darüber lachen:
            Bei der Beerdigung eines alten Komödianten sind viele betagte Kollegen anwesend. Während der Trauerfeier fragt einer von ihnen seinen Nebenmann: „Wie alt bist Du, Charlie? , „Neunzig“, „Lohnt sich wohl kaum, noch nach Hause zu gehen, was?“

            Schwarzer Humor?

            Zwei befreundete Samurai sassen zusammen und tranken Sake. Mit jedem Schluck erhitzten sich die Gemüter etwas mehr: „ Je länger etwas ist, desto kürzer wird es sein“ sagte der philosophischere der Beiden. „Ich werde Dir das Gegenteil beweisen“, sagte der Zweite, und schlug ihm mit dem Katana den Kopf ab. „Siehst Du? Jetzt bist Du kürzer und wirst es auch noch länger sein.“ Dann nahm er einen weiteren Schluck Sake zu sich und mußte lachen, denn er nahm es mit dem ihm eigenen Humor, daß er seinen Freund nicht mehr verlieren, aber auch nicht mehr verraten konnte. Und beide hatten sie schließlich wieder ihre Ruhe gefunden.

            Zu viel Alkohol benebelt manchmal den Verstand, aber nur wenn er vorhanden ist. ( Hinweis: diese Aussage ist auch schon wieder nicht ganz eindeutig)
            Die dritte Jahreszeit lässt grüßen.

            Kommentar


              Ich bin dafür, in künftigen "Kabelklang Diskussionen" innerhalb des Forums alle Beiträge nur noch durch KI generieren zu lassen. So wie hier (ChatGPT):


              Kabelklang-Anhänger: "Hey, hast du schon die neuesten High-End-Audiokabel ausprobiert? Die machen wirklich einen riesigen Unterschied im Klang!"

              Messtechnik-Anhänger: "Audiokabel? Du meinst diese teuren, glänzenden Schlangenöl-Verkäufer? Ich verlasse mich lieber auf Messungen und wissenschaftliche Fakten, um die Klangqualität zu beurteilen."

              Kabelklang-Anhänger: "Aber du musst zugeben, dass hochwertige Kabel einen wärmeren und detailreicheren Klang liefern. Es ist wie Magie für deine Ohren!"

              Messtechnik-Anhänger: "Magie? Ich glaube eher an die Wissenschaft. Zeig mir einen blinden Hörtest, der beweist, dass teure Kabel einen Unterschied machen, und dann reden wir weiter."

              Kabelklang-Anhänger: "Na gut, aber ich schwöre, wenn du erst einmal den Kabelklang erlebt hast, wirst du nie wieder zurück wollen!"

              Messtechnik-Anhänger: "Ich bleibe lieber bei meinen Fakten und Messungen. Aber hey, wenn du glaubst, dass deine Kabel dir übernatürliche Kräfte verleihen, dann lass uns doch mal einen Hörtest machen. Vielleicht überzeugst du mich ja doch noch!"​



              -------------

              Ich habe als "Anleitung" nur einen ganz simplen "Prompt" verwendet und bin überzeugt, ChatGPT kann das noch besser ... aber "im Kern"
              trifft es m.E. schon ganz gut.
              Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

              Kommentar


                Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen

                Ich finde ja, der Ton macht die Musik.
                .......
                Das Ganze ist eigentlich so komisch, dass es reif ist für den Karneval nächste Woche!

                ........

                Wie definierst Du ein defektes Gerät? Antwort: Wenn es nicht genau gleich klingt, muss es eben defekt sein, weil ein funktionierendes Gerät nur so gleich sein kann wie ein Klon mit dem anderen. Auch das ist reif für die Bütt!

                Darauf kann man eigentlich nur ein Alt trinken (ich bin Düsseldorfer - Kölner, da bin ich gnädig, aber nur weil Karneval ist, dürfen sich auch ein Kölsch einschenken)!

                Schöne Grüße
                Holger

                Also, wo Du recht hast, hast Du recht. Das sei Dir (auch im Karneval) zugestanden.

                Wenn ich verschiedene Verstärker mit der Stimmgabel anschlage, höre ich zwar immer „denselben Ton“ von der Stimmgabel, selbst mit verbundenen Augen, aber die Verstärker selbst können dabei schon etwas unterschiedlich klingen, selbst im „Blindtest“. Und dazu braucht natürlich keiner defekt zu sein.





                Kommentar


                  Kabelklang-Anhänger: "Na gut, aber ich schwöre, wenn du erst einmal den Kabelklang erlebt hast, wirst du nie wieder zurück wollen!"
                  Messtechnik-Anhänger: „Ich will jetzt schon nicht zurück!“
                  ​LG
                  Bernd

                  Kommentar


                    Zitat von David Beitrag anzeigen
                    Holger schrieb:

                    Nein, davon steht auch nichts in den Forenregeln. Es ist "nur kompletter Schwachsinn", weil nicht einmal vernünftig messbar, es sei denn, man zieht die Y-Achse "kilometerweit" (ja, ich übertreibe gerne bei solchen Dingen ) auseinander.

                    Was aber noch wichtiger ist, Kabelklang konnte noch nie bewiesen werden. Mir gegenüber nicht und ich habe auch noch nie irgendwo darüber gelesen. Wäre es anders, würden die "Flohhustenhörer" es täglich mehrmals laut in die Welt rausposaunen bis sie nur noch krächzen, mir ist aber noch nie Derartiges aufgefallen (oder bin ich schon so taub?)

                    Wenn du also über Kabelklang diskutieren möchtest, dann eröffne dazu einen Thread, aber wundere dich nicht, wenn entweder kaum wer mitmacht und/oder, wenn es kräftigen Gegenwind gibt. Für mich wird es dann wieder schwierig, weil es oft nicht einfach ist, Fakten und Beleidigungen die grenzwertig sind, auseinander zu halten.
                    "Verstärkerklang" kann für Dich ja auch nicht bewiesen werden. Also wo ist der Unterschied? Und warum muss man überhaupt etwas beweisen? Kannst Du etwa beweisen, dass Du immer noch in Deine Frau verliebt bist und Du nicht auch einfach neben einer anderen aufwachen könntest? Frau ist doch biologisch-messtechnisch einfach nur gleich Frau! Wo ist der Unterschied, dass ich immer noch in den Klang meiner AVM-Anlage verliebt bin und sie am liebsten höre trotz ihrer Nebenbuhlerin in Gestalt meines neueren Yamaha, die auch ihre Reize hat? Wozu dafür nach Beweisen suchen?

                    Im Thread über meine Anlage kann ich ja einiges zum Besten geben zum Thema Kabel.

                    Zu Edwards Thema hätte ich diesbezüglich auch etwas beizutragen - Umschalttest versus Langzeithören. Darüber vielleicht später. Erst einmal musste ich den vorkarnevalistischen Witz loswerden!

                    Schöne Grüße
                    Holger

                    Kommentar


                      "Verstärkerklang" kann für Dich ja auch nicht bewiesen werden. Also wo ist der Unterschied?
                      Nirgends, denn egal worum es auf diesem Gebiet geht, wenn es keinen relevanten (also definitiv unter dem menschlichen Wahrnehmungsbereich) messbaren Unterschied gibt, dann gibt es auch keinen hörbaren.

                      Das ist so, wie wenn man zwei sonst gleiche Holzstäbe, einer ganz genau einen Meter lang und der andere 999mm lang, in einem Abstand von - sagen wir wieder - einen Meter auf einen Tisch oder auf den Boden legt und dann fragt, welcher der kürzere und welcher der längere ist.

                      Wie groß müsste man diesen Unterschied machen, bis ein Großteil derer ,die versuchen diesen zu erkennen, eine glaubwürdige Trefferquote erzielen? Wann hört das Raten auf?
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen
                        ...Und warum muss man überhaupt etwas beweisen?...
                        Musst du nicht. Das ist ja das Schöne am Glauben. Nichts muss bewiesen werden, allein der Glaube zählt. Erst wenn Gläubige anfangen faktoid zu missionieren, wären mir wissenschaftlich belastbare Nachweise lieber als Chuck Norris Facts. Die aber gibt es nicht bei Kabelklang. Gäbe es Kabelklang, würden die Hersteller Beweise liefern. Tun sie nicht. Weil sie wissen, dass es das Ende vom Kabelvodoo wäre. Also reichen Behauptung und Glaube. Für mich reiht sich das vom Prinzip her nahtlos ein in Erzählungen wie die Mondlandung hat nicht stattgefunden, 9/11 war eine Verschwörung der Bush-Regierung und Strom ist gelb. Keine Beweise aber wie du schon festgestellt hast:,,Und warum muss man überhaupt etwas beweisen?"

                        Kommentar


                          Zitat von David Beitrag anzeigen
                          .......
                          Für mich wird es dann wieder schwierig, weil es oft nicht einfach ist, Fakten und Beleidigungen die grenzwertig sind, auseinander zu halten.
                          Da geht es Dir ziemlich sicher nicht alleine so.
                          (Insbesondere bei Holger kann ich leider sehr oft nicht klar ausmachen, wo sein Humor beginnt oder der Spass aufhört.)
                          In solchen Fällen muß ich mich dann halt auf Dich und Deine Moderation verlassen, was ja bis jetzt auch ganz gut funktioniert hat.
                          Obwohl in letzter Zeit zwar nur sehr wenige - aber imho dennoch sehr kundige und achtbare - Mitglieder Dein Forum leider verlassen haben oder sich seit einiger Zeit nur noch recht wenig beteiligen, ist es wenigstens bisher nicht wieder zu einem Massenexodus gekommen, und ich hoffe sehr, daß sich ein solcher nicht wiederholen wird und Dein kleines aber feines Forum sein immer noch fachlich hohes Niveau weiterhin halten kann.
                          Es ist insbesondere nicht einfach, sowohl Reeder und Steuermann als auch Fahrgast wie jeder Andere auf demselben Schiff zu sein.
                          LG
                          Bernd

                          Kommentar


                            immer wieder zu diesem Thema.....

                            Während die einen keine Unterschiede zwischen verschiedenen Lautsprecherkabeln hören, gibt es andere Hörer mit echten Goldohren, die ganz klar Unterschiede e...

                            Kommentar


                              Kabelklang Thread?
                              Bitte nicht.
                              Das wird hier seit 2007 wiedergekäut.

                              Und außerdem, 99% der Forumsmitglieder glauben nicht daran. Und nur weil einer das immer wieder hier einbringt muss man das ja wohl nicht gestatten.

                              Dann soll er doch im Open End Forum einen Thread aufmachen und seiner Fantasie freien Lauf lassen.

                              Es sei denn, David, Du hast Langeweile und richtig Bock drauf die ganzen Befindlichkeiten raus zu filtern.

                              VG

                              P.S. Wir können es ja demokratisch machen und eine Abstimmung durchführen

                              Kommentar


                                Zitat von joerg67;n690181[B
                                ][/B]
                                Kabelklang Thread?
                                Bitte nicht.
                                Das wird hier seit 2007 wiedergekäut.

                                Und außerdem, 99% der Forumsmitglieder glauben nicht daran. Und nur weil einer das immer wieder hier einbringt muss man das ja wohl nicht gestatten.

                                Dann soll er doch im Open End Forum einen Thread aufmachen und seiner Fantasie freien Lauf lassen.

                                Es sei denn, David, Du hast Langeweile und richtig Bock drauf die ganzen Befindlichkeiten raus zu filtern.

                                VG

                                P.S. Wir können es ja demokratisch machen und eine Abstimmung durchführen
                                Soviel "Toleranz" in diesem (ausgerechnet in David's technisch orientiertem) Forum dafür immer noch ernsthaft in Anspruch nehmen zu wollen, grenzte schon an eine unverschämt dummdreiste Frechheit.
                                Aber ich denke, der Vorschlag wurde eher im Spass - im Zusammenhang mit dem anstehenden Karneval gemacht?
                                Oder liege ich da auch schon wieder daneben?
                                LG
                                Bernd
                                Zuletzt geändert von Palisanderwolf; 06.02.2024, 18:23.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍