Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verbindungskastel PC - Enstufe xlr

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verbindungskastel PC - Enstufe xlr

    Ich hätte folgende Frage:

    Ich möchte gerne den PC verbinden mit einer Endstufe, die xlr Anschlüsse hat (an dieser Endstufe hängen dann passive Boxen mit "normalem" Lautsprecherekabel, es sind meine uralt Boxem).

    Ich brauche also eine Verbindung zwischen Computer und Endstufe. Also ein Kästchen, das XLR Anschlüsse und einen USB Eingangsanschluss hat. Mit meinem Antimode funktioniert das sehr gut, aber das brauche ich für meine Hauptanlage und außerdem hat das AM Funktionen, die ich in diesem Fall nicht brauche. Das Kästchen müsste eine einfache Lautstärkenregelung haben (allenfalls ist noch eine Soundkarte integriert). Es muss einfach nur das Signal/Musik rauskommen bei den Lautsprechern

    Welche (billige) Lösung (Kästchen) gibt es dafür?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Herzliche Grüße

    Gerhard

    #2
    Ich glaube, mit einer billigen Lösung wird es schwierig, denn diese "Kastln" haben immer nur Cinch. Aber ich schaue mal.....

    .....gefunden:

    Sehr gutes Produkt (du benötigst ausgangsseitig zwei Kabel, mit auf einer Seite symmetrischem Klinkenstecker 6,3mm und auf der anderen Seite XLR-Stecker:

    https://www.amazon.de/Focusrite-Scar...NsaWNrPXRydWU=

    Billiger und auch sehr gut (habe ich selbst - fast vergessen):

    https://www.amazon.de/ESI-MAYA22USB-...45049&sr=8-181

    Beides bekommst du auch bei Thomann.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      #3
      Da gibt es Vieles, von billig bis teuer. Die Lautstärkeregelung könnte man über den PC realisieren, aber auch so gibt es Auswahl. Je nachdem wie spätere Szenarien auszusehen hätten, entweder ein DAC/Preamp oder ein DAC/KHV/Preamp oder gar ein Audio Interface:
      https://www.amazon.de/dp/B07QR73T66/...mcd_asin_1_img keine Lautstärke- aber eine Gain-Regelung, Ausgänge symmetriech aber Klinke
      https://www.amazon.de/4CS43198-Hocha...NrPXRydWU&th=1 hier alles an Bord ausser KHV
      nur als Beispiele, versteht sich.
      Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank für Eure Rückmeldung. Wenn das "Kästchen" nur cinch oder Klinkenanschuss hat, brauche ich dann einen entsprechendes Kabel, das auf der einen Seite xlr Anschlüsse und auf der anderen cinchKlinken Anschlüsse hat. David, eine Frage zu dem von Dir verlinkten ESI Maya Audio Interface: Wie reguliere ich da die Lautstärke?

        Besten Dank!

        Gerhard

        Kommentar


          #5
          Gerhard schrieb:

          Wenn das "Kästchen" nur cinch oder Klinkenanschuss hat, brauche ich dann einen entsprechendes Kabel, das auf der einen Seite xlr Anschlüsse und auf der anderen cinchKlinken Anschlüsse hat.
          Hat die Endstufe nur XLR-Anschlüsse? Dann wäre es fast zwingend notwendig, diese auch dementsprechend zu verwenden, weil nur dann deren Spannungsverstärkung stimmt. Man kann XLR auch unsymmetrisch beschalten, aber der Pegel wird dann halbiert. So ein Gerät ist dann wesentlich "leiser" als sie sein sollte (das hat im Falle einer Endstufe nichts mit deren Ausgangsleistung zu tun, würde aber zu weit führen, das jetzt genauer zu erklären).
          Hat die Endstufe dagegen auch Cinch-Eingänge, würde ich dir raten diese zu verwenden, weil die Sache dann um Einiges billiger wird, ohne Qualitätsverlust.

          David, eine Frage zu dem von Dir verlinkten ESI Maya Audio Interface: Wie reguliere ich da die Lautstärke?
          Am Gerät selbst nicht, das geht nur über ein kleines Fenster am PC. Sonderlich "praktisch" ist so etwas nicht, aber das musst du entscheiden.

          Die eigentliche Frage ist, ob deine Endstufe auch Cinch-Eingänge hat.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #6
            Hallo David,

            Nein die Endstufe hat ausschließlich XLR Eingänge. Das bedeutet, ich muss die entsprechenden Kabel cinch - XLR verwenden?

            Kommentar


              #7
              Zitat von Gerhard Beitrag anzeigen
              Hallo David,

              Nein die Endstufe hat ausschließlich XLR Eingänge. Das bedeutet, ich muss die entsprechenden Kabel cinch - XLR verwenden?
              Nein, das wäre dann genau der "zu leise Fall".

              Dir bleibt nichts Anderes übrig als die teuere Variante, am besten das von mir verlinkte Focusrite mit Lautstärkesteller (ich habe den "großen Bruder" davon, ist ein super Gerät). Und dazu zwei Kabel, einerseits mit Stereo-Klinke 6,3mm und auf der anderen Seite ein XLR-Stecker.

              Kabelbeispiel:

              https://www.amazon.de/0100-Mikrofonk...9949933&sr=8-5

              Davon zwei Stück.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                #8
                ob symmetrisch klinke oder xlr hat technisch vorerst keine unterschiede.
                der vorteil xlr, die stecker verriegeln besser
                vorteil klinke, man kann einfacher und schneller intuitiv umstecken

                wenn es aber um preis geht, wär es mir egal ob klinke auf xlr, hauptsache symmetrisch.
                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                Kommentar


                  #9
                  Hallo David,
                  Hallo longueval,

                  Vielen Dank für Eure Rückmeldung,

                  Vielen Dank für Deine konkreten Beispiele. Sollte die von Dir vorgeschlagene Kombi (Focusrite und das verlinkte Kabel) gut funktionieren oder besteht dann noch immer die Gefahr von "zu leise"?

                  Herzliche Grüße

                  Gerhard

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von David Beitrag anzeigen
                    Ich glaube, mit einer billigen Lösung wird es schwierig, denn diese "Kastln" haben immer nur Cinch. Aber ich schaue mal.....

                    .....gefunden:

                    Sehr gutes Produkt (du benötigst ausgangsseitig zwei Kabel, mit auf einer Seite symmetrischem Klinkenstecker 6,3mm und auf der anderen Seite XLR-Stecker:

                    https://www.amazon.de/Focusrite-Scar...NsaWNrPXRydWU=

                    Billiger und auch sehr gut (habe ich selbst - fast vergessen):

                    https://www.amazon.de/ESI-MAYA22USB-...45049&sr=8-181

                    Beides bekommst du auch bei Thomann.
                    Sind die XLR-Anschlüsse nicht ausschließlich für ein Mikrofon? Kommen aus den 6,3mm-Klinge symmetrische NF-Signale?

                    Sowas wäre wohl eher angedacht ohne Adapter nutzbar:

                    https://www.amazon.de/Behringer-UMC4..._t2_B017LVWBKW
                    best regards

                    Mark von der Waterkant

                    Kommentar


                      #11
                      Sind die XLR-Anschlüsse nicht ausschließlich für ein Mikrofon?
                      Die XLR-Buchse schon, aber daneben ist noch eine Klinkenbuchse (Instrumenteneingang) und beide haben getrennte Lautstärkesteller, ist wie ein Mini-Mischpult.

                      Kommen aus den 6,3mm-Klinge symmetrische NF-Signale?
                      Ja, ich gehe damit in den Neumann Subwoofer und danach geht es in die beiden Sats.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        #12
                        ich glaub der Observer miss-interpretiert die fotos, vorne sind eingänge (ausnahme kh), die klinkenausgänge sind hinten.
                        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                        Kommentar


                          #13
                          https://www.projekt-akustik.de/DacMa...hoCLdcQAvD_BwE

                          https://www.amazon.de/einseitige-Ste...NsaWNrPXRydWU=

                          Da rennt hier problemlos . USB - Wandler zum Submixer .

                          Lautstärke kann am PC einstellt werden.

                          Oder etwas besser : https://www.amazon.de/Cambridge-Audi...s%2C160&sr=8-4

                          PS : Dann noch die Günstigvariante : https://www.ebay.de/itm/272413546507

                          Es muss nicht immer RME sein .....
                          Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 02.05.2021, 17:29.
                          Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                          Kommentar


                            #14
                            Mrwarpi o

                            Symmetrische Ausgänge sind gefragt! Ebenfalls Lautstärkeknopf und alles das möglichst billig.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              #15
                              Der müsste auch gehen - muss mich nur noch vergewissern, dass die Ausgänge symmetrisch sind, glaube aber dass schon.

                              https://www.thomann.de/at/behringer_...a_umc202hd.htm

                              Meine Erfahrungen mit Behringer sind sehr gute.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                              Lädt...
                              X