Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist was wert?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was ist was wert?

    Wir haben hier schon sehr oft darüber diskutiert, wieviel Geld man/frau für HiFi-Komponenten und Zubehör ausgeben sollte, also was für einen Gegenwert erhält man/frau für die eingesetzte Summe. Genauso wurde schon oft gefragt, was darf ein gebrauchtes HiFi-Teil kosten bzw. was kann man/frau für ein gebrauchtes Teil verlangen. - Das mit dem gendern lass ich im folgenden weg, da es mich zuviel Konzentration kostet.

    Es gibt dazu eine allgemeingültige Antwort: Der Interessent, der etwas braucht bestimmt ganz allein, was ihm ein Produkt wert ist. Es werden bei Kaufentscheidungen sehr viele unterschiedliche Anforderungen an ein Produkt gestellt und die meisten haben mit der eigentlichen Aufgabe, die ein Produkt zu lösen hat gar nichts zu tun. Diese Ansprüche sind so vielfältig und individuell, wie die Menschen unterschiedlich sind.
    Bei Gebrauchtwaren bestimmt ausschliesslich der Suchende den Wert. Wenn es für ein edles Stück keinen Interessenten gibt, ist das edle Stück wertlos und wenn es für ein einfaches Gerät sehr viele Interessenten gibt, so ist dieses einfache Gerät eben viel wert. Das ändert sich aber fortlaufend - Gebrauchtgeräte haben also im Grunde genommen "Tagespreise", was zur Folge hat, dass der Verkäufer und auch Käufer Geduld haben muss, wenn er einen guten Preis erzielen will.

    Zurück zu Neugeräten und einem Beispiel: Während David die Meinung vertritt, dass ein Vollverstärker für ca. 300 Euro für seinen eigentlichen Zweck für fast alle Benutzer völlig ausreicht, meine ich, dass ein ordentlicher Verstärker nicht für unter 800 Euro zu haben ist. Das überraschende an diesen beiden konträren Aussagen ist, dass beide richtig sind. Es ist nur so, dass ich zusätzlich zum eigentlichen Zweck eines Verstärkers zwingende Ansprüche an sein Design, seine Verarbeitungsqualität und seine Ausstattung habe und das macht so ein Gerät eben teurer. Übrigens hat David viel höhere Ansprüche an diese Dinge, so hohe, dass er sich seine Verstärker selber baut - würde ich auch machen, wenn ich es könnte (ich habe nur die Möglichkeit die Vincent-Leute mit meinen Ideen fortlaufend zu plagen, in der Hoffnung, dass einmal was umgesetzt wird - hat auch schon geklappt).

    Ein Streit über Wert oder Nichtwert ist also müssig aber eine genaue jeweilige Bedarfsanalyse und dann dazu passende Vorschläge mit Diskussion ist äusserst sinnvoll und für Kaufinteressenten sehr wertvoll.

    Übrigens fällt unter Bedarfsanalyse auch die Bereitschaft, dann zu akzeptieren, was der Interessent will und von dem Versuch abzusehen, ihm seinen Bedarf auszureden, weil z.B. nicht mehr zeitgemäss.

    LG
    E.M.

    #2
    Lassen wir mal Optik, Haptik und Verarbeitungsqualität weg. Okay, die Erweiterbarkeit für die Zukunft auch. Dann sollten beide Verstärker die gleiche Arbeit erledigen, oder? Bin Neuling auf diesem Gebiet und habe immer geglaubt das "Teurer = besser ist.

    LG

    Totzmatz

    Kommentar


      #3
      E.M.

      Gut geschrieben, bin mit Allem einverstanden.

      Besagter 300 Euro Verstärker erfüllt nur das, was man im Allgemeinen von dieser Komponente in einer rein nach Vernunftgründen zusammengestellten Audiokette fordern bzw. erwarten darf.

      - tadellose Funktion,

      - tadelloser Klang,

      - die wichtigsten Ausstattungsdetails vorhanden,

      - ein über lange Zeit bewährter Hersteller dahinter mit allem Drum und Dran.

      Das war's.

      Mehr wird es nicht sein und mehr kann es um diesen Preis kaum sein. Realistisch betrachtet ist das aber schon sehr viel.

      Will man(n) mehr, muss man(n) tiefer in die Tasche greifen. Das kann sogar extreme Formen annehmen, wo es dann "so richtig" teuer wird. Die Frage nach Sinnhaftigkeit darf man dann nicht mehr stellen.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        #4
        Zitat von David Beitrag anzeigen

        - tadellose Funktion,

        - tadelloser Klang,

        - die wichtigsten Ausstattungsdetails vorhanden,

        - ein über lange Zeit bewährter Hersteller dahinter mit allem Drum und Dran.
        Das kannst du doch als Kunde gar nicht beurteilen es sei denn du bist Techniker auf diesem Gebiet

        Kommentar


          #5
          Totzmatz

          Bin Neuling auf diesem Gebiet und habe immer geglaubt das "Teurer = besser ist.
          Es fragt sich, was "besser" wird. Dazu wird es sehr unterschiedliche Ansichten geben. Ich behaupte beispielsweise (und ich könnte es jederzeit beweisen), dass sich klanglich nichts mehr verbessern lässt - jetzt einmal abgesehen von (wieder) extremen Anforderungen wie sehr schwierig zu betreibende Lautsprecher (so etwas gibt es kaum noch) und/oder Pegelansprüche, die weit über das hinaus gehen das man noch im Wohnbereich spielen kann.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            #6
            Zitat von E.M. Beitrag anzeigen

            was darf ein gebrauchtes HiFi-Teil kosten bzw. was kann man/frau für ein gebrauchtes Teil verlangen. -

            Antwort: Der Interessent, der etwas braucht bestimmt ganz allein, was ihm ein Produkt wert ist.

            Bei Gebrauchtwaren bestimmen ausschliesslich die Suchende den Wert.

            wenn es keinen Interessenten gibt, ist das edle Stück wertlos

            Gebrauchtgeräte - Tagespreise - Verkäufer/Käufer Geduld...

            Käufer/Verkäufer bestimmen den Preis gleichermaßen,

            der Besitzer kann es auch behalten, kein Gerät = per se wertlos...

            eine rationale Bedarfanalyse habe ich nie gemacht, gekauft wurde nach Gefallen und Preis, nachdem

            ich durch Freunde vom HIFI - Virus angesteckt wurde, habe 20 Jahre HIFI - Zeitschriften gewälzt...

            alleine das, war schon eine ordentliche Befriedigung /Vorfreude



            Anmerkung:

            ich brauche keine Stereoanlage, ich will eine Stereoanlage...

            wer meint, jemand "brauche" eine Stereoanlage, der mißt der Sache zuviel Bedeutung bei....

            Stereoanlagen sind Luxus, niemand braucht Luxus wirklich, Luxus kommt vom erarbeiteten Surplus...

            dieses Geld, kann man aber auch ganz anders ausgeben und verwenden...

            Marketingweisheit: Alle Produkte konkurrieren miteinander...

            Zuletzt geändert von debonoo; 01.05.2021, 19:19.
            Induktion vs. Deduktion...

            die wahre Perspektive ist die Vogelperspektive...

            https://gulfstream.com/en/aircraft/g...xoCDJUQAvD_BwE

            https://www.youtube.com/watch?v=h2VVCAP6WOc

            Frage: warum dauern Friedenszeiten länger als Kriegszeiten?!

            Antwort: Weil das Aufbauen länger dauert als das Zerstören...

            Kommentar


              #7
              Zitat von Clara Beitrag anzeigen

              Das kannst du doch als Kunde gar nicht beurteilen es sei denn du bist Techniker auf diesem Gebiet
              Das stimmt und da kommen wir zum eigentlichen "Problem" dieser Branche:

              Es werden Dinge versprochen, die nicht stimmen. Und zwar deshalb weil.....

              1.) diejenigen die etwas behaupten "es" meist selbst nicht genau wissen und weil sie nicht in der Lage sind, etwas seriös zu überprüfen. Und/oder weil sie selbst nichts davon verstehen. Es wird also oft einfach nur "nachgeplappert".

              2.) weil sie sich selbst immer wieder der Suggestion hingeben, wenn auch unbewusst. Das geht ganz schnell, dazu reicht schon minimal lauter und schon ist es "besser".

              3.) weil diejenigen die direkt oder indirekt davon leben, verständlicher Weise möglichst hohen Umsatz/Gewinn/Profit machen möchten.

              4.) fast immer ist es so, dass "gewerbliche Laien" an "interessierte Laien" verkaufen, denn um "HiFi-Verkäufer" zu werden, bedarf es keiner besonderen Ausbildung.

              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                #8
                Lieber debonoo,
                natürlich braucht niemand zum Leben eine HiFi-Anlage - auch kein Auto, keinen Fotoapparat, keine Gemälde, schon gar keine Originale. Auch ein Eigenheim, ein Garten und sechs Wochen Urlaub im Jahr braucht niemand zum Leben/Überleben.
                Aber diese Dinge erleichtern uns das Leben, treiben uns dazu an etwas zu leisten und lassen uns an einer Kultur teilhaben.
                Als Fürst/König etc. in früheren Zeiten hielt man sich Hofmusiker und hatte man Lust auf Musik, lies man sich etwas live vorfideln.
                Die HiFi-Anlage macht aus uns allen, so gesehen, zu kleinen Fürsten - der Gedanke gefällt mir.
                Und deshalb habe ich ein paar HiFi-Anlagen und wenn ein Gleichgesinnter sich an mich wendet, gebe ich ihm auch was davon ab (natürlich gegen eine moderate Ausgleichszahlung) .

                Dein kleiner HiFi-Fürst
                E.M.

                Kommentar


                  #9
                  Bei allem Respekt...

                  Du schwurbelst...



                  Ich will Dir dein Geschäft nicht wegnehmen...

                  es geht vielmehr darum, "Infizierte" zu suchen...

                  dort, machst Du deinen Umsatz/Gewinn...

                  Induktion vs. Deduktion...

                  die wahre Perspektive ist die Vogelperspektive...

                  https://gulfstream.com/en/aircraft/g...xoCDJUQAvD_BwE

                  https://www.youtube.com/watch?v=h2VVCAP6WOc

                  Frage: warum dauern Friedenszeiten länger als Kriegszeiten?!

                  Antwort: Weil das Aufbauen länger dauert als das Zerstören...

                  Kommentar


                    #10
                    https://www.fairaudio.de/hintergrund...opplung-1-dwt/

                    Kommentar


                      #11
                      deboono, sowas - es geht vielmehr darum, "Infizierte" zu suchen... - habe ich schon lange nicht mehr nötig, die kommen von ganz allein zu mir.

                      LG
                      E.M.

                      Kommentar


                        #12
                        dann - passt ja ALLES...

                        Gratulation...

                        Induktion vs. Deduktion...

                        die wahre Perspektive ist die Vogelperspektive...

                        https://gulfstream.com/en/aircraft/g...xoCDJUQAvD_BwE

                        https://www.youtube.com/watch?v=h2VVCAP6WOc

                        Frage: warum dauern Friedenszeiten länger als Kriegszeiten?!

                        Antwort: Weil das Aufbauen länger dauert als das Zerstören...

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
                          dann - passt ja ALLES...

                          Gratulation...

                          Ja Nelson

                          Kommentar


                            #14
                            Das mit der Kunst ist ohnehin "gefährliches Terrain". Wofür der Eine Millionen bezahlt, würde sich der Andere nicht umsonst an die Wand hängen wollen... Bei mancher Kunst ist es egal, ob Original oder nicht, weil man diese... drucken kann.
                            Egal, natürlich nur für einen Kunstbanausen wie mich.

                            Der Fürst von anno dazumals hatte es insofern besser, als wir Hi-Fi-Knechte, daß er das Original bekam, wir immer nur, sei sie noch so gut, eine Kopie

                            Was letztendlich zählt, ist, wieviel dem jeweiligen Kunden die Musik wert ist, ist sie "Hintergrundgeräusch" oder beschäftigt er sich ernsthaft damit. Im letzteren Fall wird ihm eine zufriedenstellende Wiedergabe etwas wert sein, aber jeder hat da seine Grenze, sei es die Grenze der finanziellen Möglichkeiten, oder der Bereitschaft, für das letzte "µ" das 10-Fache "hinzublättern".

                            Interessant finde ich, daß es so einige gibt, die eher zu sehr hohen Ausgaben bereit sind, als dazu, sich ein wenig mit der Materie (Hörraum!) zu beschäftigen, um eine höhere Qualität zu erreichen. Die beste Wiedergabe-Hardware kann einen schlechten Raum nicht wirklich gut machen, also wäre auf die Raumanpassung mehr Wert zu legen...
                            Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.

                            Kommentar


                              #15
                              Ist ja alles gut und schön, aber man darf nie vergessen (und das machen leider fast alle Verstärker-Entwickler) dass.....

                              1.) "danach" die schwächsten Komponenten jeder Audiokette kommen, nämlich die Lautsprecher, mit Messwerten, die teilweise bis zu 1000 (also tausend!) Mal schlechter sind als die üblicher Verstärker und.....

                              2.) dass das noch immer nicht das Ende dieser immer schlechter werdenden Kette ist, denn es folgen die Raumakustik (dramatisch verschlechternd!) und als allerletztes Glied in der Kette der Mensch mit seinem ziemlich schlechten Gehör.

                              Wenn man sich alles das vor Augen führt, fragt man sich mehr denn je über die Sinnhaftigkeit, heutzutage noch irgendwas im Bereich der Verstärker "verbessern" zu wollen, denn selbst wenn das noch im Winzigbereich gelingen würde (ist ja ohnehin alles schon knappest an den physikalischen Grenzen), kommt das nie und nimmer in den Hirnen der hörenden Menschen an.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

                              Lädt...
                              X