Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereo-Vollverstärker - Eure Meinung zur gegebenen Auswahl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    An anderer Stelle wurde in den letzten Tagen viel über Mini-Verstärker diskutiert, die man sogar leicht in einer Schublade verstecken könne.
    Auch ich halte für manch einen Kunden einen kleinen Verstärker für eine sehr gute Lösung, doch meinen Vorschlag würde wohl niemand in einer Schublade verstecken (Abmessungen: Breite 21 cm, Höhe 9,5 cm, Tiefe 32 cm, Gewicht 5 kg) - Näheres sagen die Fotos.

    Klicke auf die Grafik für eine vergröÃerte Ansicht  Name: SV-200 frontal mit FB III.jpg Ansichten: 0 GröÃe: 1210 KB ID: 694801 Klicke auf die Grafik für eine vergröÃerte Ansicht  Name: SV-200 Rückseite II.jpg Ansichten: 0 GröÃe: 1725 KB ID: 694800



    LG
    E.M.

    Kommentar


      Solche Geräte will der Käufer auch sehen
      Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
      Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

      Kommentar


        Kostet immerhin 950 Euro. Die technischen Daten sind mehr als ausreichend gut.

        Die Ausstattung und die Ausgangsleistung sind vernünftig und aus meiner Sicht für übliche Anwendungen ebenfalls ausreichend.



        ​Somit hat dieser Verstärker nur noch habe "übliche" Gerätebreite, Höhe und Tiefe entsprechen etwa den üblichen Stereo HiFi Verstärkern.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          Aber der Hamster bekommt einen gemütlichen Kamin

          But seriously: In der "Liga" recht günstig, und sogar mit DAC an Bord und wenn ich das richtig sehe, auch Loudness-Schaltung.
          Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
          Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

          Kommentar


            so eine große led ....
            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

            Kommentar


              Zitat von David Beitrag anzeigen
              Kostet immerhin 950 Euro.
              ...
              Somit hat dieser Verstärker nur noch habe "übliche" Gerätebreite, Höhe und Tiefe entsprechen etwa den üblichen Stereo HiFi Verstärkern.
              Für andere Kunstwerke geben manche Leute/Liebhaber entschieden mehr aus.
              LG
              Bernd

              Kommentar


                Ja, eh'.
                Mir wäre noch mehr "Sachlichkeit" lieber, vor allem ohne der "Brandstelle mit Schutzschild", aber sonst passt das schon.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  Zwecks Wärmeabfuhr würde ich ihn nicht in eine Schublade packen .
                  Von Design her passt er sehr gut zu den aktuellen MacBooks .
                  Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                  Kommentar


                    Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
                    Zwecks Wärmeabfuhr würde ich ihn nicht in eine Schublade packen .
                    Von Design her passt er sehr gut zu den aktuellen MacBooks .
                    Der Namenszug in Schönschrift fast wie bei Glashütte oder einer klassischen Tissot.
                    Gut finde ich auch, daß man das "Kaminfeuer" dimmen oder gar ausschalten kann.
                    Klar, daß man bei soviel (Eleganz und) Komfort dann auch etwas hinlegen muß.
                    LG
                    Bernd

                    Kommentar


                      Ich hatte im Geschäft auch ein paar HiFi-Komponenten von Vincent. Und wie immer habe ich auch da reingeschaut. Soweit ich mich erinnern kann, war die Machart durchaus OK. Wäre es anders gewesen, hätte ich diese Geräte aus dem Programm genommen.

                      Die Auslegung und Bestückung der Printplatten war recht "konservativ". Es gab durchgehend nur diskreten Aufbau ohne ICs. Ob das heute auch noch so ist, das weiß ich nicht.
                      Zuletzt geändert von David; 17.06.2024, 06:24.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Vincent SV-228 Innenleben, Detail - aus STEREO 8-2022.jpg
Ansichten: 172
Größe: 1671 KB
ID: 694840 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Vincent SV-228 Innenleben - aus STEREO 8-2022.jpg
Ansichten: 168
Größe: 1620 KB
ID: 694841
                        Ein paar Chips finden sich in den aktuellen Vincent-Verstärkern schon allein wegen der integrierten D/A-Wandler und des BT-Empfängers.
                        Ein Beispiel zeigen die Fotos aus der STEREO, Ausgabe Ausgust 2022, Seiten 65/66 zum Vincent SV-228. Das ist ein mittlerer Vollverstärker aus dem Programm. Zum kleinen SV-200 habe ich keine Fotos des Innenlebens im Archiv gefunden.

                        Der konservative Aufbau ist Markenkern und von den Fans so gewollt und honoriert (gibt es in anderen technischen Bereichen ja auch).

                        In München auf der High-End-Messe sollte ein röhrenfreier Vincent Vollverstärker gezeigt worden sein - die ehemalige SolidLine lässt grüssen.

                        LG
                        E.M.

                        ​​

                        Kommentar


                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: grafik.png
Ansichten: 158
Größe: 134 MB
ID: 694856
                          Bitte schön ....
                          Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                          Kommentar


                            Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
                            Klicke auf die Grafik fÃür eine vergrÃöÃerte Ansicht  Name: grafik.png Ansichten: 0 GrÃöÃe: 134 MB ID: 694856
                            Bitte schön ....
                            Für Leute die nichts davon verstehen, sieht das tadellos aus. Für mich als "überpingeliger Mensch" was das betrifft, wäre dieser Aufbau nicht akzeptabel, aber wichtig!!! - das betrifft fast alle Geräte aus dem Hifi-Bereich.

                            Binnen ca. einer Sekunde habe ich etwas gesehen, das ich so nicht akzeptieren könnte (der links unten auf der Rückseite der Printplatte "hinzugeklebter Widerstand", offensichtlich zur Fehlerkorrektur) und danach auch noch Weiteres, das mir nicht gefällt.

                            Alles das hat aber mit der Funktion absolut nichts zu tun und beeinträchtigt die Funktion dieses Gerätes nicht im Geringsten.
                            Zuletzt geändert von David; 15.05.2024, 10:44.
                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                              Na ja. Besser einen Widerstand "drauf kleben" als das PCB komplett zu entsorgen .....
                              Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                              Kommentar


                                Zitat von David Beitrag anzeigen

                                Für Leute die nichts davon verstehen, sieht das tadellos aus. Für mich als "überpingeliger Mensch" was das betrifft, wäre dieser Aufbau nicht akzeptabel, aber wichtig!!! - das betrifft fast alle Geräte aus dem Hifi-Bereich.

                                Binnen ca. einer Sekunde habe ich etwas gesehen, das ich so nicht akzeptieren könnte (der links unten der auf der Rückseite der Printplatte "hinzugeklebter Widerstand", offensichtlich zur Fehlerkorrektur) und danach auch noch Weiteres, das mir nicht gefällt.

                                Alles das hat aber mit der Funktion absolut nichts zu tun und beeinträchtigt die Funktion dieses Gerätes nicht im Geringsten.

                                Ohne wär's dem Hersteller aber offenbar nicht gut genug.
                                Manchmal wechseln ja Zulieferteile in unvorhergesehener Weise und dann muß man nachbessern. Interessant wäre, ob das hier der Fall ist, oder ob dieser Weg vornehmlich aus Kostengründen (Marge) gewählt wurde. Hätte man das (bei dem aufgerufenen Endpreis) vielleicht nicht doch auch noch anders lösen können?
                                Interessiert aber vermutlich nur einen ausgewiesenen "Technikästheten"
                                Zitat @Mrwarpi o
                                Na ja. Besser einen Widerstand "drauf kleben" als das PCB komplett zu entsorgen .....
                                Ich hab schon "Schlimmeres" gesehen.

                                LG
                                Bernd
                                Zuletzt geändert von David; 15.05.2024, 10:44.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍