Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereo-Vollverstärker - Eure Meinung zur gegebenen Auswahl

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Ja Edward, ist sicher ein guter und gangbarer Weg.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar


      #62
      Vielleicht "ketzerisch" aber technisch ehrlich, wenn ich die Preise im 1. Post sehe, okay, jede Menge Voodoo für viel Geld, ein gewisser Teil geht dann vielleicht auch noch auf Optik/Design.
      Technisch ehrlich, wie schon geschrieben, viel Voodoo für viel Geld, den Punkt Optik/Design kann man vielleicht ja noch nachvollziehen bis zu einem gewissen Grad.

      Stereovollverstärker gibt es genügend, sehr gute und da muss es auch nichts neues sein, solange technisch ok.
      Wenn ich so einen noch bekommen würde, einen Onkyo TX-7630 oder in dieser Art würde ich jederzeit wieder zur Hand nehmen. (Nachteil, ausgeschalteter Zustand/StandBye, saugt dir 30 Watt aus der Buchse für quasi nichts, nunja, Verteilerbuchse mit Schalter und Feierabend...)
      Das Teil täte seinen Job, mit genug Dunst unter der Metallhaube, sieht auch sehr schlicht aus und Phonoentzerrvorverstärker ist ebenfalls mit verbaut über dessen Funktion ich allerdings nichts sagen kann, weil als ich den hatte, hatte ich noch keine Vinyl und keinen Vinyldreher.
      Ich weiss das der in meinem RX-V663 dem entsprechen muss was eine Yamaha CX-1000 an Arbeit abliefert und die waren bekannt dafür das man das damals schon in den 90ern quasi nicht überbieten konnte.


      Gruss Dennis
      Mein grosse Allroundkiste, Mein YouTube (es existieren noch 2 weitere, "Dennis "- Gaming- und - Tech-Experience
      Loudness War;

      Kommentar


        #63
        Das ist ja hier sowieso unsere ständige Rede, aber ich kann verstehen, wenn man das nicht wahr haben will. Ist ja wirklich fast schon ärgerlich, wenn alte oder neue gut gemachte Geräte um nichts schlechter klingen als sündteure und sogar messtechnisch kaum unterlegen sind.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          #64
          Seit Jahrzehnten ausentwickelte Technik.

          Gruß

          RD

          Kommentar


            #65
            Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
            Seit Jahrzehnten ausentwickelte Technik.

            Gruß

            RD
            Richtig. Hifi - Halbleiterverstärker "klingen" eh alle gleich.
            Bei Röhrenamps ist das anders . Stichwort Ausgangsübertrager .....
            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

            Kommentar


              #66
              Mrwarpi o
              Das ist in der Tat noch etwas, was ich noch nicht besessen und ausprobiert habe, ich allerdings denke ich durch Vinyl kenne gewissermaßen auch wenn die Signalverstärkung durch meinen RX-V663 Yamaha-Digitalknüppel kommt.

              Ein von mir mal verwendeter Dynavox Entzerrvorverstärker mit USB (auch wenn die analogen Ausgänge Welten besser waren zum Digitalisieren, denn eben woanders rein und damit digitalisiert) soll ja auch Röhrentechnik verbaut haben.
              Das Teil hat mein Dad noch zufrieden in Benutztung, da mein alter RX-V glaube 350er oder sowas halt kein Phono-Eingang hat.
              Vielleicht schraubt er mit mir das Ding mal auf und wir gucken mal rein, wenn das mal zustande käme, schiess ich uns Fotos mitm Smartphone davon :D


              Gruss Dennis
              Mein grosse Allroundkiste, Mein YouTube (es existieren noch 2 weitere, "Dennis "- Gaming- und - Tech-Experience
              Loudness War;

              Kommentar


                #67
                Zitat von Dennis50300 Beitrag anzeigen
                Mrwarpi o
                Das ist in der Tat noch etwas, was ich noch nicht besessen und ausprobiert habe, ich allerdings denke ich durch Vinyl kenne gewissermaßen auch wenn die Signalverstärkung durch meinen RX-V663 Yamaha-Digitalknüppel kommt.

                Ein von mir mal verwendeter Dynavox Entzerrvorverstärker mit USB (auch wenn die analogen Ausgänge Welten besser waren zum Digitalisieren, denn eben woanders rein und damit digitalisiert) soll ja auch Röhrentechnik verbaut haben.
                Das Teil hat mein Dad noch zufrieden in Benutztung, da mein alter RX-V glaube 350er oder sowas halt kein Phono-Eingang hat.
                Vielleicht schraubt er mit mir das Ding mal auf und wir gucken mal rein, wenn das mal zustande käme, schiess ich uns Fotos mitm Smartphone davon :D


                Gruss Dennis
                Ich meinte das Zusammenspiel zwischen der Röhrenendstufe und den Lautsprechern. Bekannterweise sind ja die Lautsprecher über einen Trafo angekoppelt .....

                Hier ein Beispiel :

                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                Kommentar


                  #68
                  Eine Gegentakt-Röhrenschaltung wie aus dem Lehrbuch.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    #69
                    Drum heißt es auch "Audio... Innovations"
                    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                    Kommentar


                      #70
                      Die Entscheidung ist gefallen: Es kommt der erste Verstärker mit Schaltnetzteil ins Haus - es sei denn, ich bekomme von der Entscheidung heute Nacht Alpträume, dann bestelle ich ihn am Montag doch nicht .

                      Natürlich muss es was Feines sein und dazu noch limitierte Sonderserie in weiss (kostet erfreulicherweise keinen Mehrpreis): Electrocompaniet ECI-80 D
                      https://www.mrvaudio.de/ec-classic/

                      Neulich hatte ich ein Testexemplar vom Vertrieb hier und probierte ihn mit der Fyne Audio F 501 SP aus, das funktionierte sehr ordentlich. Allerdings konnte ich den Phonoteil nicht testen, da am Testort nur ein MC-System verfügbar war und der ECI-80 D speziell für MM-TA ausgelegt ist und natürlich habe ich auch keine Möglichkeit den BT-Teil auszuprobieren, da muss ich warten, bis einmal ein Besucher kommt mit Musik auf dem Smartphone.

                      Wenn das Teil da ist, mach ich ein schönes Foto für Euch und schreibe dann auch was über den neuen "Fremdling" im Hörraum.

                      Habe vor ein paar Tagen mehrere Kisten Schallplatten geerbt - toll - wo ich auch reingreife, überall kommt James Last 'raus ........

                      LG
                      E.M.



                      Kommentar


                        #71
                        Lieber Edward!

                        Ob 50Hz-Netzteil oder Schaltnetzteil, das kann klanglich nicht das Geringste ändern (wegen "Fremdling"). Anders - wenn überhaupt - dann nur, wenn die Endverstärker auf Schalttechnik basieren.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          #72
                          Hallo lieber David,
                          wenn ich das richtig verstanden habe ist das ein AB-Verstärker, der statt eines Ringkerntrafos (wie seine grösseren Brüder) ein Schaltnetzteil nutzt.
                          Weiterer Unterschied zu diesen ist die weitgehende Nutzung von SMD-Bauteilen - deshalb wiegt er auch nur 8 kg - muss halt auf die gaaanz dicken Kabel verzichten, damit es ihn nicht aus dem Rack zieht.

                          LG
                          E.M.

                          Kommentar


                            #73
                            Ein Schaltnetzteil hat immer Vorteile.
                            Der Verstärker wird immer mit der selben Spannung versorgt, auch bei Spannungsschwankungen im Netz.
                            Wie ein Tempomat im Auto.
                            Geht es Bergauf gibt der selbständig Gas um die Geschwindigkeit zu halten.
                            Der Verstärker muss nicht zusätzlich die Schwankungen ausregeln.

                            Gruß Frank

                            Kommentar


                              #74
                              Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
                              Hallo lieber David,
                              wenn ich das richtig verstanden habe ist das ein AB-Verstärker, der statt eines Ringkerntrafos (wie seine grösseren Brüder) ein Schaltnetzteil nutzt.
                              Weiterer Unterschied zu diesen ist die weitgehende Nutzung von SMD-Bauteilen - deshalb wiegt er auch nur 8 kg - muss halt auf die gaaanz dicken Kabel verzichten, damit es ihn nicht aus dem Rack zieht.

                              LG
                              E.M.
                              Wenn die Endstufen auch in Schalttechnik ausgeführt wären, wäre der Amp noch leichter ....

                              Die kleinste Yamaha - Endstufe mit 2 * 500 Watt an 4 Ohm Impedanz wiegt gerade mal 7 Kilo

                              (Auf dem Mond wäre sie noch leichter )
                              Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                              Kommentar


                                #75
                                Nach Lösung der Lieferprobleme* ist er (der Electrocompaniet ECI-80 D) jetzt seit ein paar Tagen bei mir und gewöhnt sich langsam ein - Schwarzwald ist ja doch nicht ganz Norwegian Wood .
                                Optisch finde ich die weisse, limitierte, Ausführung sehr gelungen und modern. In den nächsten Tagen werde ich ihn an den zwei dazu passenden LS ausprobieren und dann die stimmigere Kombi belassen. Bin auch gespannt, ob es einen bewertbaren Unterschied zum gleichpreisigen Vincent SV-737 gibt.
                                Für die nächsten acht Wochen, könnt Ihr eine Bilderserie hier ansehen https://www.audio-markt.de/market/el...0-d-7058007776

                                Werde hierzu weiter berichten.

                                LG
                                E.M.

                                * Unsere Strasse wird seit April grundsaniert und ist von einer Seite immer mal wieder gesperrt - dann ist die Zufahrt von der anderen Seite aber stets möglich und auch für grosse Lkw (Müllabführ / Baulaster) über einen ordentlichen geschotterten Feld/Waldweg erreichbar - so ist auch die offizielle Umleitung.
                                UPS- und GLS-Fahrer (nicht die Firma, sondern der spezielle Fahrer) weigern sich uns anzufahren ("habe grosse Auto mit 3,5 t") und hinterlegen die Sendungen dann einfach beim Abholcenter im Hauptort mit dem Vermerk "Empfänger nicht angetroffen". Es ist dann eine elende Streiterei mit dem Auftragnehmer, bis das Paket letztendlich dann doch angeliefert wird - zumindest bis ins zentrale Hotel hier am Ort.
                                Meiner Meinung nach muss eine Spedition einen Auftrag auch ausführen, wenn sie ihn erst einmal angenommen hat und kann sich nicht darauf berufen, dass eine Lieferung nicht möglich ist, weil der Fahrer unfähig ist. Aber "Dienstleistung" ist ist Deutschland nach wie vor ein Fremdwort.

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

                                Lädt...
                                X