Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereo-Vollverstärker - Eure Meinung zur gegebenen Auswahl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Teilzitat I von Nutzsignal aus Beitrag 710:
    .... welchen Klangeindruck man hat ist egal, außer der Beitrag stellt einen verkappten Aufruf zur Abgabe eines Angebots dar und das scheint es mir zu sein ....

    Da ich, wie schon oft mitgeteilt, nicht an TN des Forums verkaufe ist das auch kein Verkaufsangebot und schon gar nicht ein Aufruf zur Abgabe eines Angebotes.
    Wenn ich etwas anbiete (auf einer entsprechenden Plattform), verlange ich einen Preis und mache keine Versteigerung.

    Teilzitat II von Nutzsignal aus Beitrag 710:
    .... welche Zuspieler man anschließt ist Wumpe, welchen Klangeindruck man hat ist egal ....

    Da bin ich anderer Meinung. Zu einem Erfahrungsbericht gehören diese Dinge dazu, es ist schliesslich keine technische Bestandsaufnahme.

    Teilzitat von Nutzsignal aus Beitrag 714
    ... hinterfragt und nach objektiven Kriterien bemisst, Esoterik ist für partiell Geistesgestörte.

    Da ich einen Erfahrungsbericht nicht nach objektiven Kriterien, sondern nach meinen subjektiven Eindrücken verfasse, beziehe ich die Einstufung als partiell gestesgestört auf mich.
    Nachdem hier im Forum persönliche Beleidigungen verpönt sind und zumeist, sollten sie versehentlich jemandem entgleisen, angemahnt werden, werden sie hier von einem Neumitglied wohl wieder eingeführt - dagegen verwahre ich mich.

    E.M.

    Nachtrag zum Electrocompaniet ECI 80 D: Das Gerät gibt es nach wie vor mit schwarzer Front. Zu Bluetooth finde ich im Prospekt folgende Angabe - Bluetooth aptX HD (falls das jemandem was sagt).

    Kommentar


      Edward schrieb:
      Da ich einen Erfahrungsbericht nicht nach objektiven Kriterien, sondern nach meinen subjektiven Eindrücken verfasse, beziehe ich die Einstufung als partiell gestesgestört auf mich.
      Nachdem hier im Forum persönliche Beleidigungen verpönt sind und zumeist, sollten sie versehentlich jemandem entgleisen, angemahnt werden, werden sie hier von einem Neumitglied wohl wieder eingeführt - dagegen verwahre ich mich.​
      ich denke, das war nicht auf dich bezogen, oder siehst du dich als Esoteriker?

      Ansonsten Zustimmung: Beleidigungen soll es hier keine geben. Wenn mir ein User auffällt, der es nicht lassen kann, lösche ich kommentarlos seinen Account.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        David, ich selbst zähle mich nicht zu den Esoterikern (in keinem Bereich), sondern zu den Menschen mit jeder Menge praktischer Erfahrung (in einigen Bereichen).
        Der zitierte TN bezeichnet aber hintenrum alle Leute, die den Umgang mit HiFi nicht ausschliesslich aus technischer Sicht sehen als solche - und somit beleidigt er mich mit seiner Schlussfolgerung, die seien Esoteriker und somit partiell geistesgestört.

        Es ist in Foren offenbar usus nur eine einzige Meinung, nämlich die eigene, gelten zu lassen und weil es nun mal viele einzig gültige Meinungen gibt, ist die Schwelle zur Beleidigung der Anderen sehr niedrig.

        Allerdings will ich nicht weiter auf diesem Thema herumreiten - habe wieder einen Erfahrungsbericht in Vorbereitung, muss dazu noch ein paar Sachen anhören.
        Diesmal ist der Preis allerdings deutlich niedriger, trotzdem sicherlich zwanzigfach so hoch, wie die billigste Variante dieser Gattung am Markt .

        LG
        E.M.

        Kommentar


          Edward, ich werde "hellhörig" sein.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


            Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen

            Was sind denn "objektive Kriterien"?

            Antwort: Reproduzierbarkeit und intersubjektive Vermittelbarkeit - sagt die Erkenntnistheorie. Das trifft aber nicht nur auf wissenschaftliche Aussagen zu, sondern eben auch auf individuelle Erfahrungen, wozu Hörerfahrungen gehören mitsamt des Austauschs, der dazu gehört, die freilich nicht in gleichem Maße unbeschränkt verallgemeinerbar sind wie ein wissenschaftlicher Sachverhalt. Ich kann meine Eindrücke reproduzieren und meine Familie und Freunde können sie mir bestätigen. Damit sind sie nachvollziehbar und in diesem begrenzten Rahmen auch verallgemeinerbar. Freilich nicht für alle Menschen. Aber das gilt auch für die Brille z.B. Dass eine Brille eine Sehschwäche wirklich ausgleicht, weiß man nur, wenn man eine solche hat. Wer keine Brille braucht, kann das erst einmal für sich nicht nachvollziehen. Nun kann man sagen, ja, die Sehschärfe kann man aber messen. Richtig! Nur hilft das alleine auch nicht weiter - die subjektive Erfahrung bleibt relevant. Als Brillen- bzw. Kontaktlinsenträger weiß ich das. In der Vergangenheit war es so, dass oft (beim Augenarzt gemessen!) ich eine Sehschwäche nicht ganz ausgeglichen habe, sondern die schwächere Brille nahm, weil das beim Sehen angenehmer ist. Das weiß man aber nur aus der Erfahrung, wenn man die Brille tatsächlich trägt. Der Arzt weiß das auch - weil es anderen Patienten genauso geht. Auch diese Aussage ist nachvollziehbar, obwohl nicht "objektiv" und unbeschränkt allgemeingültig wie die Messung der Sehstärke. Man sollte in diesen Fragen also schon differenzieren können!

            Scgöne Grüße
            Holger
            Bei der Intersubjektivität geht es eben nicht um objektive Sachverhalte sondern um im Dialog durch Beeinflussung unbewusster Art vollzogene Anpassung. Das mag für die Überzeugten dann auch reproduzierbar sein. Als begrenzt Allgemeingültig kann man das sicher nicht bezeichnen, denn Allgemeingültig ist umfassend und kann daher keiner Beschränkung auf eine intersubjektive Meinung genügen. Deine Vergleiche hinken nicht nur, sie sind völlig am Thema vorbei.

            Kommentar


              Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
              David, ich selbst zähle mich nicht zu den Esoterikern (in keinem Bereich), sondern zu den Menschen mit jeder Menge praktischer Erfahrung (in einigen Bereichen).
              Der zitierte TN bezeichnet aber hintenrum alle Leute, die den Umgang mit HiFi nicht ausschliesslich aus technischer Sicht sehen als solche - und somit beleidigt er mich mit seiner Schlussfolgerung, die seien Esoteriker und somit partiell geistesgestört.

              Es ist in Foren offenbar usus nur eine einzige Meinung, nämlich die eigene, gelten zu lassen und weil es nun mal viele einzig gültige Meinungen gibt, ist die Schwelle zur Beleidigung der Anderen sehr niedrig.

              Allerdings will ich nicht weiter auf diesem Thema herumreiten - habe wieder einen Erfahrungsbericht in Vorbereitung, muss dazu noch ein paar Sachen anhören.
              Diesmal ist der Preis allerdings deutlich niedriger, trotzdem sicherlich zwanzigfach so hoch, wie die billigste Variante dieser Gattung am Markt .

              LG
              E.M.
              Ich bezeichne Esoteriker als partiell geistesgestört, Esoteriker sind die Menschen die für ihre Behauptungen keine Beweise, allgemeingültige Belege vorweisen können und sie trotzdem als Tatsache, als Fakten darstellen. Ob du dich dazu zählst kann ich nicht beantworten, ich stelle nur fest das subjektive Eindrücke die als Real im Sinne von Verifizier- Falsifizierbar dargestellt werden ohne den Beleg dazu zu liefern nicht geistiger Gesundheit entsprechen.

              Kommentar


                Zitat von Nutzsignal Beitrag anzeigen
                Bei der Intersubjektivität geht es eben nicht um objektive Sachverhalte sondern um im Dialog durch Beeinflussung unbewusster Art vollzogene Anpassung. Das mag für die Überzeugten dann auch reproduzierbar sein. Als begrenzt Allgemeingültig kann man das sicher nicht bezeichnen, denn Allgemeingültig ist umfassend und kann daher keiner Beschränkung auf eine intersubjektive Meinung genügen. Deine Vergleiche hinken nicht nur, sie sind völlig am Thema vorbei.
                Zu Deinen offensichtlichen Bildungslücken: Dass es z.B. eine Konsenstheorie der Wahrheit gibt (Jürgen Habermas), davon hast Du offenbar noch nie etwas gehört. Und auch nicht vom Pragmatismus, der Allgemeingültigkeit als eine Praxis der Bewährung von alltäglichen Handlungen versteht, weswegen sie immer eine begrenzte Verallgemeinerungsfähigkeit haben aber eben sehr wohl verallgemeinerungsfähig sind in eben diesem Rahmen.

                Kommentar


                  Zitat von Nutzsignal Beitrag anzeigen

                  Ich bezeichne Esoteriker als partiell geistesgestört, Esoteriker sind die Menschen die für ihre Behauptungen keine Beweise, allgemeingültige Belege vorweisen können und sie trotzdem als Tatsache, als Fakten darstellen. Ob du dich dazu zählst kann ich nicht beantworten, ich stelle nur fest das subjektive Eindrücke die als Real im Sinne von Verifizier- Falsifizierbar dargestellt werden ohne den Beleg dazu zu liefern nicht geistiger Gesundheit entsprechen.
                  Und ich bezeichne so etwas als frech. Man kann weder subjektiven Eindrücken pauschal die Realität absprechen noch einfach Menschen und ihre Überzeugung subjektiv willkürlich als Esoteriker hinstellen und die "geistige Gesundheit" absprechen, nur weil man sie nicht versteht.

                  Kommentar


                    Oha, Leute, auf welch wackligen Holzsteg habt ihr euch begeben? Esoteriker als partiell Geistesgestört zu bezeichnen ist tatsächlich schon eine grenzüberschreitende Beleidigung. Vielmehr ist es nach meinem Dafürhalten so, dass wir alle, nahezu ausnahmslos den "Schaltfehler" haben, immer irgendwo eindeutige Ursachen, eindeutige Verantwortliche, eindeutige "Schuldige" zu suchen. Was wir nicht verstehen muss aber unbedingt irgendwie erklärbar gemacht werden. Da kommt dann gern einer oder mehrere Götter recht, oder eine globale Verschwörung oder irgendwelche beim Anderen verortete Krankheiten..... Und immer wieder wird aneinander vorbei argumentiert. Und immer wieder muss der Eine den Anderen seine "Botschaft" aufzwingen, faktisch missionieren.
                    Und das alles ist nicht neu. Mir klingt noch ein Lied von Alexandra im Ohr, dass ich als Kind öfter hörte: "was sind wir Menschen doch für Leute" oder so ähnlich.

                    David lässt uns doch im Vergleich zum dt. HIFI-Forum recht viel Spielraum. Dort wird sehr schnell moderativ durchgegriffen. Muss das hier auch so kommen? Wer will das übernehmen?
                    best regards

                    Mark von der Waterkant

                    Kommentar


                      Generelle Bemerkung, nicht begrenzt auf Foren etc.: Der totalitäre Zeitgeist greift um sich. Es ist normal geworden, daß bspw. Leute, die ins herrschende Narrativ nicht passen, als -phob diffamiert werden (Unterstellung einer psychischen Störung). Oder als "Leugner" geframed und professionell medial gelyncht. Leugnen kann man übrigens nur Tatsachen... Sogar Fakenews von selbsternannten, von intransparenten Gönnern lebenden "Faktencheckern" gab es bereits (was nicht bedeuten soll, daß es keine Fakenews gibt). Irgendwann ist die Schwelle zum F@schismus überschritten, was keiner merkt, weil es der eigene ist, also der "Gute"...

                      Ceterum censeo: Niveau ist keine Creme. Die in Software eingebaute Zensur (wegen der das @ nötig war) ist auch Ausdruck des zitierten Zeitgeists.
                      Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

                      Kommentar


                        Nutzsignal schrieb:

                        Ich bezeichne Esoteriker als partiell geistesgestört,.....​
                        Kann man so sehen, ist aber eine recht harte Darstellung der Dinge. Die Neigung dazu hat fast jeder Mensch, manche mehr, manche weniger (ich übrigens gar nicht). Wenn Esoterik aber nicht zu dominant wird, kann ich sie ganz gut tolerieren. Das ist für mich so wie religiöse Gläubigkeit. Solange mich ein religiös gläubiger Mensch damit nicht nervt, habe ich mit ihm kein ernst zu nehmendes Problem. Noch dazu sind "Esoteriker" und "normal religiös gläubige Menschen" (also keine Extremisten!) im Normalfall keine bösen Menschen - so zumindest meine Erfahrung. Ich würde sie eher als "harmlose Spinner" bezeichnen.

                        Hier haben wir halt 2-3 Leute, die an Verstärker- und Kabelklang glauben. Ich münze das unter "sie wissen es einfach nicht besser", deshalb habe ich aber nichts gegen sie. Und so sollte das Jeder hier halten.

                        Ansonsten moderativ: (!)
                        @Nutzsignal und Holger Kaletha, diese Diskussion sofort beenden, denn das eskaliert sonst wieder.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          Thema geistesgestört - ein Rudel Erwachsene diskutieren im Kreis wie Kinder im Sandkasten, also können wir uns die Jacke kollektiv anziehen
                          Glauben ist gut, Wissen ist besser. Wer lieber glaubt, soll glauben, volenti non fit iniuria.

                          Kommentar


                            Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen

                            Und ich bezeichne so etwas als frech. Man kann weder subjektiven Eindrücken pauschal die Realität absprechen noch einfach Menschen und ihre Überzeugung subjektiv willkürlich als Esoteriker hinstellen und die "geistige Gesundheit" absprechen, nur weil man sie nicht versteht.
                            Ich denke auch, das geht ein wenig zu weit. Wenn man diese Maßstäbe anliegt, bin ich auch partiell geistesgestört und wahrscheinlich jeder Mensch, erst recht die, die glauben, es nicht zu sein. Ich bezeichne es eher als "Spleen", nichts Schlimmes, keine Krankheit, die man behandeln muss. Und Spleens haben wir alle, zumindest vermute ich das, weil wir Menschen sind. Aus meiner eher technischen Sichtweise sind viele Aussagen von "Goldohren" natürlich fragwürdig, aber da es um absolut gar nichts geht, ist es völlig egal.

                            Kommentar


                              Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                              Thema geistesgestört - ein Rudel erwachsene Männer diskutieren im Kreis wie Kinder im Sandkasten, also können wir uns die Jacke kollektiv anziehen

                              Kommentar


                                Was ist noch tolerabel/normal und was schon geistesgestört? Bin ich Letzteres, weil ich bei bestimmten Dingen so pingelig bin? Man könnte das mit ja beantworten, aber es stimmt insofern nicht, weil ich nur dann zufrieden bin, wenn etwas auf das ich Wert lege, aus meiner Sicht perfekt ist. Und meine Zufriedenheit ist mir sehr wichtig.

                                Wiederholung: ich kenne meine diversen "Dachschäden", aber sie gehören zu mir und "ich pflege sie" dementsprechend. Sind aber alle harmlos und ich schade Niemanden damit.

                                Man nennt das Individualität.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍