Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereo-Vollverstärker - Eure Meinung zur gegebenen Auswahl

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Danke Bernd für deine Worte "aus der Praxis", die (das wird ja hoffentlich Jeder zugeben) wesentlich mehr wiegen als irgendwelche Unterstellungen.

    Trotzdem bin ich selbstkritisch und finde, dass ich mich bemühen sollte, "taktisch klüger" zu schreiben. Meine Ansichten ändern sich deshalb selbstverständlich nicht, aber ich kann ja so Manches einfach für mich behalten. Das tut mir "nicht weh" und ist besser für die allgemeine Stimmung hier.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

    Kommentar



      Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
      ... Du wirst mir weder Neues noch Überraschendes bieten können ....
      Natürlich nicht, denn du weißt/kennst ja in Sachen Hifi alles, nicht wahr?

      mfg

      Kommentar


        #617 schauki

        Genauso ist es .

        LG
        E.M.

        An dieser Stelle grüsse ich herzlich ruedi, der hier oft mitliest, sich aber nicht mehr zu Wort meldet. Ich hoffe es geht Dir gut und es fehlen Dir nur die passenden Worte zu den aktuellen Themen hier.

        Kommentar


          Ich bewundere wirklich Edwards Geduld und Gleichmut! David, ich habe im Prinzip überhaupt kein Problem damit, dass Du Accuphase und McIntosh verkauft hast. Nur glaube ich Dir nicht so Recht. Der Mensch im Alter (ich spreche aus Erfahrung) neigt dazu, die Dinge aus seiner Vergangenheit, die schon länger zurückliegen, vom Heute aus immer ein wenig umzudeuten. Wenn Du als Verkäufer einem potentiellen Kunden den Eindruck vermittelst, Du bist in irgendeiner Weise nicht überzeugt von dem Produkt, das Du anboetest und dass er kaufen will, dann verliert er das Vertrauen - sprich. Du bist ihn los! Wenn Du also dem Interessenten eines Accuphase weismachen willst, das so ein Gerät wirklich in keiner Weise besser klingt als ein x-beliebiger 0815-Verstärker, dann wird er sich fragen, warum Du so ein Gerät überhaupt verkaufst. Es geht ja auch ein Mensch, der einen Sportwagen kaufen will, nicht zu einem Autoverkäufer, der ihn belehrt: Ja, so ein Ferrari sieht schön aus, aber schneller fahren als ein VW kann er letztlich auch nicht. Es gibt natürlich die Technik-Verrückten, die so ein Gerät nur (!) wegen der tolle Verarbeitung oder des Aussehens kaufen. Klar, dass das immer auch (!) mitspielt, aber es ist eben nicht alles! Die Technik verrückten Käufer sind - unterstelle ich mal - eher in der Minderheit. Die Mehrheit kauft ein hochpreisiges Gerät, das nunmal zum Hören da ist letztlich weil ihm der Klang gefällt und vielleicht mehr, als bei einem anderen - ganz nach persönlichem Geschmack.

          Ich selbst habe mir in meiner Jugend- und Studentenzeit so einen Accuphase nie leisten können! Wir fanden solche Geräte natürlich toll - aber sie waren für uns unerschwinglich. Gekauft haben wir preisgünstige Seriengeräte - bei mir war es Yamaha. Da waren es wiederum nicht die Händler, die "Schuld" daran waren, dass wir, wenn wir das nötige Kleingeld zusammengekratzt hatten, das etwas höherpreisige gekauft haben. (Ich rede jetzt von Geräten, die 500 oder 800 DM damals gekostet haben bzw. der Mittelklasse um 1000 und 1500 DM!) Sondern es gab Freunde, die Anlagen hatten, ihre Erfahrungen mitteilten oder uns einluden zum Hören und wenn wie in meinem Fall ein Familienmitglied einen "kleineren" Yamaha-Verstärker besaß, eben weil der etwas größere zu teuer war, dann wusste man, dass das etwas größere Modell eben doch auch etwas besser klingt! Der Vincent, von dem Edward gesprochen hat, ist gediegene Mittelklasse für 2000 Euro. Für mich ist das ein sehr vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis. Wer einer wirklicher Hifi-Freund ist - warum sollte er sich nicht einen 2000 Euro-Verstärker kaufen dürfen, der ihm alles in allem, klanglich und von der Machart her, wirklich gut gefällt? Was kosten Möbel, das Auto etc. etc.? Ein 2000 Euro-Verstärker ist doch wirklich kein Luxusartikel, über den man irgendwie die Nase rümpfen müsste!

          Ich bringe Dir mal ein Beispiel, weil ich gerade einen solchen Hörtest gemacht habe. Jonas Kaufmann ist der derzeit wohl beste deutsche Tenor. Er hat eine Platte mit populären italienischen Liedern gemacht ("Dolce Vita"), es gibt auch einen Film darüber - meine Frau mag sie sehr. Auch ich, der eigentlich eher ein "Instrumentalist" ist, finde sie sehr schön! Jedenfalls hat er eine riesen Stimme:

          Jonas Kaufmann - Dolce Vita (CD) – jpc.de

          Aufnahmetechnisch finde ich die Platte aber nicht ideal. Anders als bei Kaufmanns Puccini-Album haben sie das offenbar im Studio aufgenommen. Der Klang ist doch sehr "trocken". Das passt nicht so Recht, denn man möchte bei "Dolce Vita" doch etwas vom südländischen Flair mitbekommen und nicht so ein deutsch-puritanisch nüchternes Klangbild. Wenn ich meinen - klanglich wirklich sehr guten - Yamaha Netzwerkreceiver höre, vermisse ich diese gewisse italienische Sinnlichkeit. Höre ich nun die AVM-Kette oder den sehr ähnlich klingenden Lehmann-Kopfhörerverstärker, dann ist plötzlich - obwohl es immer noch nicht 100% zufriedenstellend ist, so ist eben die Aufnahmetechnik! .- doch etwas von dem südländischen Flair da, was der "nüchterne" Yamaha nicht vermitteln kann. Das ist nun ein essentieller Gewinn für mich als Hörer, der einfach beglückend ist, weil genau das eigentlich diese Lieder vermitteln wollen. Daher ja auch der Titel des Albums: "Dolce Vita!". Nun frage ich Dich: Warum musst Du unbedingt z.B. einem Genussmenschen und Liebhaber von Stimmen ausreden wollen, dass er so einen Vincent wie den von Edward haben will oder auch einen Accuphase, den Du einst in Deinem Geschäft hattest, den er sich ohne Schmerzen finanziell leisten kann, weil für ihn damit die Stimmen mehr Schmelz oder Kraft haben, schöner klingen? Keine Deiner theoretischen "Erklärungen" wird ihn davon abhalten, das Gerät, was ihm so gefällt, zu kaufen. Warum sollte er auch wegen irgendeiner Hifi-Weisheit Lustverzicht üben und partout etwa einen ihm zu nüchtern klingenden Yamaha kaufen, der ihm nicht gefällt, nur um ein paar Euro zu sparen? Deine Bemühungen wären da ähnlich "erfolgreich" wie bei einem passionierten Raucher die Antiwerbung bei der Zigarettenwerbung "Rauchen ist tödlich". Bedürfnisse, die einen Lustgewinn versprechen und ihn auch tatsächlich bieten, sind nunmal stärker als alle Belehrungsweisheit. So ist der Mensch und das ist unsere Alltagserfahrung.

          In Deinem Forum wurde einmal dieser Web-Artikel "Die wunderbare Welt der Hifi-Esoterik" erwähnt. Dazu habe ich kürzlich bei Tamino meine - z.T. satirische - Rezension eingestellt. das dürfte manche Menschen hier vielleicht interessieren:

          https://www.tamino-klassikforum.at/i...167#post767167

          Es endet mit einem satirischen Märchen

          15. Ein Märchen zum Schluss: Vom wundersamen Tontechniker und seinem Tinnitus

          das die Lachmuskeln strapazieren soll für Menschen, die über sich selbst noch lachen können und daher mit parodistischen Übertreibungen nicht geizt! Nicht schlecht in einer Welt vielleicht, in der es derzeit kaum etwas zu Lachen gibt!

          Das Märchen beginnt hier:

          https://www.tamino-klassikforum.at/i...433#post767433

          Einen schönen Tag wünschend trotz der Hitze
          Holger

          Kommentar


            Holger nur kurz, denn ich bekomme gleich Besuch: Ein Verstärker, der einen bestimmten "Klang" hat (auch wenn dieser gut/am besten gefällt) macht genau genommen einen schlechten Job. Allerdings sind mir derartige Verstärker bisher nur ganz selten untergekommen. In den meisten Fällen war das nur Einbildung, wie sich nach Messungen und verblindeten Vergleichen herausgestellt hat.

            Aber das hatten wir hier schon gefühlte "hunderte Male".
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


              Zitat von David Beitrag anzeigen
              Holger nur kurz, denn ich bekomme gleich Besuch: Ein Verstärker, der einen bestimmten "Klang" hat (auch wenn dieser gut/am besten gefällt) macht genau genommen einen schlechten Job. Allerdings sind mir derartige Verstärker bisher nur ganz selten untergekommen. In den meisten Fällen war das nur Einbildung, wie sich nach Messungen und verblindeten Vergleichen herausgestellt hat.

              Aber das hatten wir hier schon gefühlte "hunderte Male".
              Lieber David - und genau das verstehe ich nicht! Es ist ja nicht so, dass der "schöne Klang" irgend etwas verdeckt, so dass es fehlen würde. Du kannst ein mittelprächtiges Klavier haben, wo alle Töne richtig gestimmt sind. Ein besseres ist auch richtig gestimmt, nur klingt es dazu noch schöner. Der Mensch ist aber nunmal empfänglich für Schönheit und das Kriterium ist ihm wichtig, nicht nur die korrekte Wiedergabe einer "Realität". Du behauptest immer wie auch jetzt, dass könne ja nur Einbildung sein. Das ist aber rein hypothetisch. Das Mehr an Lust und das Glücksgefühl, das ich habe, wenn ich das besser klingende Gerät höre, ist aber nicht hypothetisch, sondern sehr real. Meine Frau kann das übrigens auch nachvollziehen, obwohl sie so gar kein Interesse an solchen Hifi-Dingen hat. Wenn ich ihr erklären wollte, welches Gerät gerade spielt, wäre das schon vergebliche Liebesmüh. Ich habe ihr also gesagt: Ich spiele Dir das jetzt vor, und Du sagst, ob Du einen Unterschied hörst. Und das Ergebnis war genau das, was ich auch gehört habe. Es gibt also Menschen, die können meine Eindrücke oder auch die von Edward bestätigen - und zwar eindeutig. Da ist Dein Suggestions-Argument einfach nur hilflos, weil Du es Dir nicht vorstellen kannst, streitest Du es ab und nicht etwa aus eigener Erfahrung. Wenn mir ein Wein einfach besser schmeckt als ein anderer, brauche ich keinen Test, der mir das bestätigt. Den einen trinke ich aus und den anderen lasse ich stehen. Ich verstehe auch die ganze Diskussion nicht. Alle Geräte, die da spielen, ermöglichen eine gute Wiedergabe. Warum darf das eine nicht das Sahnehäubchen des Schönklangs haben, auf das es mir als Genusshörer ankommt?

              Kommentar


                Holger, man darf ja nicht den Fehler machen und einen Verstärker oder einen Lautsprecher mit einem Musikinstrument vergleichen. Audiokomponenten sollten möglichst keinen "Klang" erzeugen, Musikinstrumente dagegen schon.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                  Holger, ich will nicht, dass das hier wieder zu einer "Endlosschleife" wird. Du hast deine Ansichten und ich meine. Wir werden in dieser Sache nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                    Hat Holger´s Yamaha Verstärker nicht eine Einmessfunktion?

                    Vielleicht hat er diese bereits genutzt, dann wäre der Klangunterschied zwischen den Verstärkern erklärlich.

                    VG

                    Kommentar


                      Zitat von joerg67 Beitrag anzeigen
                      Hat Holger´s Yamaha Verstärker nicht eine Einmessfunktion?

                      Vielleicht hat er diese bereits genutzt, dann wäre der Klangunterschied zwischen den Verstärkern erklärlich.

                      VG
                      Direkte Antwort, lieber Jörg! Habe ich nicht! Ich stelle fest, dass meine Lautsprecher sich inzwischen besser eingespielt haben und nutze die Einmessung immer weniger. (Da ich beruflich bedingt nur wenig Zeit zum Musikhören habe, dauert es etwas länger, als wenn die Anlage jeden Tag laufen würde.) Mit der Direkt-Schaltung klingt der Yamaha einfach schöner. Hier aber wird der Unterschied der Verstärkerqualität wirklich deutlich. Meine AVM-Monos gehen übrigens nächste Woche zur Inspektion und Wartung nach Malsch. Ich habe schon dort angerufen. In der neuen Wohnung ist die Akustik ganz anders - kein Rigips, eine verklinkerte Rückwand und statt Parkett Fliesen aus Stein. Wenn alles nicht hilft, werde ich natürlich auch an Absorberplatten denken, selbst wenn die liebe Ehefrau meckert. Ich bin halt ein in klanglichen Dingen ein kompromissloser Pragmatiker....

                      Schöne Grüße
                      Holger

                      Kommentar


                        Vorsicht, es folgt Schleichwerbung der übelsten Art, diese könnte sich negativ auf gefährdete (leichtgläubige Werbeversprechungsopfer) Personen, besonders über 18-jährige mit gutem Auskommen auswirken. Der Verfasser übernimmt keinerlei Verantwortung für sein Tun.

                        Seit heute ist meine Vincent-Verstärkerfamilie wieder komplett - der neue Vincent SV-237 MK II ist eingetroffen. Die nächsten Tage (Achtung - Versuch von Selbstsuggestion) gönne ich ihm eine Einspielphase aber zum Nebenbeihören taugt er natürlich von der ersten Stunde an. Nach dem Auspacken war zunächst die Überprüfung der Phasenkennzeichnung angesagt (2. Versuch High-End-Geschwurbel an die Leichtgläubigen zu bringen) - aber alles gut, es stimmt (ist nicht immer der Fall). Das Original-Netzkabel wurde gekennzeichnet und wieder in den Karton zurückgelegt, das Gerät natürlich mit was Besserem an die überteuerte Netzleiste angeschlossen (hier wird ganz offensichtlich der eine Unfug mit scheinbarer Ehrlichkeit zum anderen Unfug zu kompemsieren versucht - ist natürlich leicht durchschaubar). Zunächst lasse ich den Vincent an der Fyne Audio F 502 SP spielen (spielen ist hier der richtige Ausdruck, weil die LS ja nur passiv sind und nicht DSP-gesteuert, taugen sie zum Musizieren eh nicht). Als Musikdatenlieferant dient ein uralter Nakamichi CD-Player 2 (über Tote soll man ja nicht schlecht reden, deshalb Schwamm drüber), der am coaxialen Digitaleingang des Hybrid-Verstärkers angedockt ist (habt ihr gemerkt, wie euch hier klammheimlich die veraltete Röhrentechnik untergejubelt werden soll). Neu am Vincent SV-237 MK II ist die BT-Tauglichkeit (jetzt hat er die Marke und den Namen schon wieder benannt) - dazu muss ich allerdings sagen, dass von meinen Gästen bisher hoch keiner was besseres als MP-3 Dateien auf dem Smarphone hatte und das klang echt nicht gut (simpler Versuch den Stand der Technik schlecht zu reden, wahrscheinlich, um den ahnungslosen Opfern schamlos überteuerte und veraltete physische Tonträger anzudrehen, womöglich sogar noch Schallplatten - unglaublich).
                        Ich werde Euch Näheres berichten, sobald ich den Eindruck habe, dass der Vincent SV-237 MK II (da ist es schon wieder - Schleichwerbung, wie aus dem Lehrbuch) seine gewohnte offene und lockere Spielweise voll erreicht hat (kannste dir sparn, wees doch jeda, dat da nur noch mehr Jeschwurbel bei rauskommt).



                        (Der Gipfer der Unverfrorenheit wäre, wenn er jetzt noch seine popelige Werbung dazu verlinken würde)

                        LG
                        E.M.

                        https://www.audio-markt.de/market/vi...-ii-1573151249

                        Kommentar


                          Da mich HiFi-Vollverstärker (seitdem ich kein HiFi-Geschäft mehr habe) überhaupt nicht mehr interessieren (was soll ich damit?), kann ich auch nichts dazu sagen.

                          Aber dazu:

                          .....dazu muss ich allerdings sagen, dass von meinen Gästen bisher hoch keiner was besseres als MP-3 Dateien auf dem Smarphone hatte und das klang echt nicht gut
                          Erst vor ca. 2 Wochen war Jemand wegen einer ganz anderen Sache als HiFi bei mir im Keller. Und zufällig hat er meine OB-Lautsprecher gesehen. Zu meinem Pech wollte er die unbedingt hören, weil er sich angeblich auch sehr mit dem Lautsprecherbau beschäftigt und so etwas wie ein "HiFi-Freak" ist (eigene Aussage). Schon nach wenigen Sätzen war mir allerdings klar, dass auf ganz andere Art als ich (nur passive LS) und esoterische Ansätze gab es auch.....also kein Gesprächspartner für mich.

                          Er scheint allerdings umgekehrt erkannt zu haben, dass ich auf einem ganz anderen Level unterwegs bin, denn was die LS betrifft die er sich genau angesehen hat, fielen Sätze wie "so etwas habe ich noch nie gesehen" und beim Hören dann "so etwas "geiles" habe ich noch nie gehört,,,,weiter noch: "ich habe gar nicht gewusst, dass so etwas aus Lautsprechern möglich ist".

                          Da habe ich allerdings klanglich gute Lieder abgespielt, die ich am PC für Testzwecke habe.

                          Dann ein Liederwunsch von ihm: Bon Jovi, mit einem seiner bekanntesten Hits. Dieses Lied konnte ich ihm nur über das Internet aus youtube anbieten. Und was ich da schon nach den ersten paar Takten zu hören bekam, das war klanglich einfach nur fürchterlich, vor allem etwas lauter abgespielt (unsauber/verwaschen/verzerrt). Ich weiß nicht wie die CD dazu klingt, aber ich würde mich wundern, wenn so. Ein weiterer Link auf youtube von diesem Lied war genau so schlecht und noch ein weiteres anderes Lied von Bon Jovi war auch kaum besser.

                          Über youtube höre ich mit meiner Anlage im Keller nie, deshalb ist mir das noch nie so aufgefallen. Ich werde das noch genauer untersuchen, mit anderen Liedern die ich auf CD habe, denn ich möchte wissen, ob das bei youtube im Allgemeinen so ist. Bin nur momentan mit ganz anderen Dingen beschäftigt und habe keine Zeit dazu.

                          ---------------------

                          Edward, auf deinen Wunsch hin lagere ich das aus und eröffne einen eigenen Thread dazu.
                          Zuletzt geändert von David; 31.07.2022, 09:27.
                          Gruß
                          David


                          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                          Kommentar


                            Qoboz bietet CD - Qualität und besser .....

                            PS : Bon Jovi klingt hier wirklich etwas dünn. Halt 80ziger .....

                            Living On A Prayer z. B. könnte mal ein Remastering vertragen .
                            Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 31.07.2022, 09:25.
                            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                            Kommentar


                              Die Preise dort sind mir zu hoch.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                                Zitat von David Beitrag anzeigen
                                Die Preise dort sind mir zu hoch.
                                12,50 Euro pro Monat zu teuer . Finde ich nicht....
                                Mein Nachbar z. B. zieht sich das täglich in die Lunge.
                                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X