Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereo-Vollverstärker - Eure Meinung zur gegebenen Auswahl

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Auf den Loxjie (oder auch den Fosi) kannst Du ja Radio streamen per BT
    Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

    Kommentar


      Da hätte ich einmal eine Frage an den Administrator: Auch durch meine Schuld, weil ich mich an dem seltsamen Suchspiel beteiligt habe, ist dieser Thread nun ziemlich weit weg vom eigentlichen Thema - nämlich Vergleich zwischen hochwertigen HiFi-Stereo-Vollverstärkern (aktuell oder Vintage). Wenn es möglich wäre, die Beiträge Alex betreffend zusammenzufassen zu einem eigenen Thread, hätte er mehr davon, weil alles für ihn kompakt beieinander wäre und hier wäre wieder Platz für richtiges HiFi.
      Vielen Dank im Voraus für die Bemühungen.

      LG
      E.M.

      Kommentar


        Zitat von Alex007 Beitrag anzeigen
        jo ich warte ja eh noch...

        hab hier noch einen komplakten Verstärker gefunden...find ich auch nicht schlecht
        Fosi Audio DA2120C...
        Den hab ich auch in der Küche stehen.
        Von anderem Hersteller.
        Der passte so schön auf die Fensterbank mit den LS.



        Gruß Frank

        Kommentar


          Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
          Da hätte ich einmal eine Frage an den Administrator: Auch durch meine Schuld, weil ich mich an dem seltsamen Suchspiel beteiligt habe, ist dieser Thread nun ziemlich weit weg vom eigentlichen Thema - nämlich Vergleich zwischen hochwertigen HiFi-Stereo-Vollverstärkern (aktuell oder Vintage). Wenn es möglich wäre, die Beiträge Alex betreffend zusammenzufassen zu einem eigenen Thread, hätte er mehr davon, weil alles für ihn kompakt beieinander wäre und hier wäre wieder Platz für richtiges HiFi.
          Vielen Dank im Voraus für die Bemühungen.

          LG
          E.M.
          ich wollte sicher deinen Thread nicht kapern...aber habe auch sogenannte "hochwertige" Verstärker geposted...
          aber denke, dass David meine Beiträge vielleicht doch in einen eigenen Thread verschieben sollte...
          ich mach mal einen eigenen auf

          hier gehts weiter
          Zuletzt geändert von Alex007; 12.01.2022, 09:41.
          lg
          alex

          Kommentar


            Wurde hier eigentlich schon Luxman diskutiert? Habe mir gerade die Homepage angeschaut. Sehr schöne "Old Style" Geräte (mit viel Geschwurbel und hübsch teuer). Gefallen mir.
            Zuletzt geändert von Paradiser; 20.01.2022, 10:04.

            Kommentar


              Luxman kenne ich gut, ist vergleichbar mit Accuphase. War früher sehr bekannt und präsent, seit Jahren ist es recht ruhig geworden mit dieser Marke.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                Ultimate Fidelity since 1925

                hatte ich früher auch mal
                plattenspieler und tuner und tapedeck sind im kammerl noch vorhanden und versulzen, verstärker wanderte irgend wann einmal zum neffen meiner damaligen frau.
                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                Kommentar


                  Luxman - das war einmal eine meiner Lieblingsmarken. In meinem HiFi-Ladengeschäft von 1984-1996 war Luxman vom ersten Tag an mit dabei.
                  Die Marke kam (zunächst nur wegen des noblen Äusseren) sehr gut bei den Kunden an - später, als sich in unserer "Provinzstadt" die besondere Qualität der Marke herumgesprochen hat, wurden die Geräte natürlich auch von den "Kennern" verlangt.
                  Luxman war eine der ersten Marken (evtl. sogar die erste) in D mit einer langjährigen Garantiezusage (drei Jahre) und war lt. Leserumfrage der stereoplay die Marke, die den Kunden den geringsten Ärger bereitete. Ich hatte damals eine Werbung geschaltet mit der Aussage "Was nützt Ihnen die beste Werkstatt, wenn nichts kaputt geht" - als Retourkutsche, weil der einheimische Radio/TV-Handel immer mit dem eigenen Reparatur-Service prahlte, das war speziell gegen mich gerichtet, weil ich keine eigene Werkstatt hatte. Da war nach meiner Werbung von denen dann ein Sturm der Entrüstung auf mich niedergegangen - allerdings kam keine der angedrohten Abmahnungen.
                  Die bekanntesten Klassiker damals waren (heute als Gebrauchte noch hoch im Kurs) - die Vollverstärker L-190, L-210, L-525 und die Kombi C-02/M02.
                  Von den bezahlbaren Plattenspielern fand ich den PD-291 ganz gut und eines der schönsten je gebauten Tapedecks war wohl das Luxman K-03 (wird derzeit wieder eines für sehr viel Geld beim audio-markt.de angeboten. Die kleineren Tapedecks waren nicht Besonderes. Das Teuerste, was wir von Luxman hatten war die Kombi C-05/M-05 - die Endstufe (50 kg Class-A-Trumm) war ein Traum aber die Vorstufe kam da nicht mit, die war klanglich eher ein etwas langweiliger Schöngeist. Von den Modellen der 90'er Jahre sind mir besonders positiv lediglich die Kombi C-03/M-03 und die CD-Spieler mit den zwei Röhren im "Schaufenster".
                  Ach ja, dann gab es da noch eine kleine Anlage im Midi-Format mit der Bezeichnung 007. Wegen der hatten wir einmal einen bekannten Industriedesinger mit ein paar jungen Leuten zu Besuch (der hatte seine Firma ca. 20 km entfernt) um denen gekonntes HiFi-Design aus Japan im Original zu zeigen.

                  Heute liegt Luxman mit den für mich interessanten Produkten ausserhalb meiner finanziellen Reichweite - nachdem sie aber wieder zu ihrem angestammten Design zurückgefunden haben, ist es trotzdem eine meine HiFi-Lieblingsmarken.

                  LG
                  E.M.

                  Kommentar


                    Hatte ja auch mal einen Luxman L 210, könnte mich heute manchmal ärgern das ich den damals gegen einen Harman Kardon getauscht hatte. Gruß, Joachim

                    Kommentar


                      jetzt hab ich im kammerl extra den staub aufgewirbelt
                      der tuner ist ein t2, der plattinger ein pd 277 zum kassettinger bin ich in dem gerümpel nicht mehr durchgedrungen, ruhe in frieden.
                      jugendinvestition, war meiner erinnerung nach die 2.anlage nach meiner gerrard kombi als kind.
                      überraschung, einen amc tuner hab ich auch noch entdeckt.
                      beim alten allen & heath mischpult (designed by andy bereza) hab ich mir die rippen geschrammt, schmerz muss sein.
                      das mischpult hab ich damals direkt beim andy in persona gekauft, war vorführware, der andy hat übrigens den tascam vertrieb damals in europa aufgebaut.
                      Zuletzt geändert von longueval; 20.01.2022, 15:52.
                      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                      Kommentar


                        Edward, daß Du gerne richtig gute, aber auch richtig gut klingende Musik hörst, habe ich hier ja in Deinem(Eurem anderen Thread , wo Ihr Deine/Eure Musikauswahl vorstellt mitbekommen.

                        Womit und wie das geschieht, darum geht es wohl hier in diesem Thread.

                        Ein richtig „schöner“ toleranter Hobby-Thread, das hier.
                        Trotz ganz unterschiedlicher Ansichten, oder vorgefasster Meinungen, denn oft ist es einfach auch das, und sogar auch mal etwas extremerer, wird hier niemand verurteilt. Klasse…
                        Da macht es richtig Spass mitzulesen, sich Seins zu denken oder auch mal mitzuschreiben.

                        Overkill gibt es ja bei beiden antipodischen Hauptakteuren hier, einerseits Du Edward, der mehr nach Gehör und Geschmack auswählt, aber die Technik nicht ganz vergisst, und David, der von der technischen Seite und seinem Hang zur Perfektion her kommt, ausgeht, aber letztendlich eben auch gut Musik hören will.
                        Ich bin da wohl der Durchschnitts- Hobby-ist, der jetzt auch mal seinen unmaßgeblichen Senf dazu geben möchte. ;)

                        Im Grunde genommen ist es ja so, daß ohne Messen all die Gerätschaften, die wir bei diesem Hobby verwenden, gar nicht existieren und auch nicht richtig funktionieren würden . Banaler Fakt.
                        Wo bliebe andererseits der Spass, wenn wir nichts hören würden? Also sage ich mir, wir messen erst mal, um etwas zu optimieren, womit wir dann zu unserer Erbauung hören wollen. Sehr vereinfacht ausgedrückt.

                        Meine prinzipiellen Ausgangs-Fragen sind infolgedessen:
                        Welche Art von Musik will ich bei welchem Pegel hören?
                        In welchem Raum will ich hören?
                        Welche Lautsprecher gefallen mir zu diesem Zweck am besten?

                        Sind die Lautsprecher gefunden, die mir zusagen, wird der Rest der Kette zusammengestellt.
                        Die Geräte sollten von einem Hersteller sein ( nicht unbedingt alle vom selben) der nicht zu viele Ausfälle zu beklagen hat und sollte den Anforderungen der Lautsprecher unter dem Gewünschten Pegel genügen.
                        Wenn der Preis stimmt und auch die Optik nicht zu hässlich ist, wird aufgebaut.
                        Dabei wird im Raum eingemessen, damit theoretisch ein bestmögliches Hörerlebnis zu erwarten ist.

                        Dann wird gehört.

                        Gefällt es , ist alles gut.
                        Gefällt es wider Erwarten nicht, was vorgekommen ist, geht die Suche und die Feinarbeit los.
                        Noch nie lag es bisher an den Geräten der Kette, wenn sie die geforderte Leistung erbrachten - da bin ich deshalb auch beim letztens anstehenden Ersatz meiner Geräte „blind“ von ausgegangen, d. h. ohne sie vorher gehört zu haben - sondern an der Anpassung an den Raum.

                        Die ursprüngliche Suche nach den „richtigen“ Lautsprechern hatte bei mir folgerichtig am längsten gedauert.
                        So bin ich jetzt wieder restlos zufrieden mit meiner Stereo-Kette und kann weiterhin genussvoll Musik hören ohne den inneren Drang, noch was daran verbessern zu sollen/wollen.

                        David , bei Dir gehe ich einfach davon aus, daß Du immer mal wieder Deinem Drang/Spieltrieb folgst, obwohl Du genau weisst, dass es schon lange eigentlich bei Dir im Hörraum nicht mehr besser geht. Du wirst anscheinend immer dann aktiv, wenn Du anfängst, Deine erworbenen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten an Deinen Werkel-Gerätschaften in Frage zu stellen., wenn Du quasi wissen willst, ob Du es noch drauf hast“…

                        Bei Dir Edward dagegen ist der Antrieb anscheinend ein ganz anderer.
                        Deinen Spieltrieb kann ich zwar auch sehr gut nachvollziehen, aber ist damit nicht letztendlich der Hintergedanke verbunden, daß es noch was Besseres, ein besseres Hörerlebnis zu finden gilt?
                        Für mich sieht des fast so aus, als ob Du noch nicht „angekommen“ bist, obwohl Du doch über eine sehr schöne Anlage verfügst.

                        Und Du suchst Dein Heil bei den Geräten, die Du gehörmässig vergleichst.. Solange Du nichts misst, wird das vermutlich so bleiben und ewig weitergehen.
                        Aber auch das scheint Dir ja Spass zu bringen.
                        Ich glaube Du willst gar nicht ans Ziel kommen.

                        LG
                        Bernd
                        Zuletzt geändert von Palisanderwolf; 20.01.2022, 16:07.

                        Kommentar


                          ich komm ja eigentlich vom anderen ende
                          die verzweifelte frage, was zum henker hör ich da, was ich weder so aufgenommen noch eingestellt habe
                          wobei das schon so selten ist, dass ich eigentlich in der vergangenheit schreiben müsste. aber davon komm ich her.
                          aber immer war des zweifels grund die schnittstelle raum luft mikro, oder am anderen ende lautsprecher raum ohr. dazwischen? fagiss es! da spielt geht oder geht nicht. stört oder stört nicht.
                          mit abstand betrachtet auch die tagesverfassung und die ermüdung, wennst stundenlang herumdokterst und das gras wachsen hörst. am nexten tag is es wieder anderscht.
                          in einer verzweifelten stunde hat mal ein musikantenkollege gemeint: "scheiß dich nicht an, das hört keine sau!"
                          wahre worte ...
                          wie hören das profimusiker? die achten viel mehr auf gestaltungsabsicht und feindynamik, der rest? keiner redet vom klang, vermutlich, weil ein klangbild im hörhirn unüberschreibbar hinterlegt ist durch das jahrelange tun. die muss man auf aufnahmefehler oft direkt aufmerksam machen, damit sie das realisieren. es ist interessant, welche fähigkeiten unser hörhirn hat, durch störungen durchzuhören, wenn man nicht extra darauf trainiert ist.
                          so passiert auch bei den hifisti die gewöhnung ans gerät, die dann bedingt, dass ihnen "richtig" gar nicht gefällt.
                          hmmmmmm, über wünül hab ich nix geschrieben, oder?
                          Zuletzt geändert von longueval; 20.01.2022, 17:25.
                          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                          Kommentar


                            Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                            ....
                            so passiert auch bei den hifisti die gewöhnung ans gerät, die dann bedingt, dass ihnen "richtig" gar nicht gefällt.
                            hmmmmmm, über wünül hab ich nix geschrieben, oder?
                            Etwa so, wie unsere. „Jungen Konsumenten“ häufig nicht mehr wissen, wie eine Erdbeere schmeckt, da sie durch die Geschmacksstoffe in ihrem Yoghurt längst auf was Anderes konditioniert sind.?
                            Analog ist das wohl auch bei anderen Konserven sein, eben auch den Musikkonserven. Wenn da immer wieder, wie bei der Pasta in New York, „Ketchup“ dick aufgetragen wird, kennt auch keiner mehr den Originalgeschmack - äh, will sagen Originalton/klang, sondern hauptsächlich den Geschmack von Ketchup..

                            Aber was ist Neutral, was ist Original?
                            Je nachdem wo man sitzt, in welchem „Hörsaal“ klingt das Original auch noch ganz unterschiedlich, d.h. jedes Original ist verschieden. Nur die Konserve bietet den Einheitsgeschmack und wenn der nicht annähernd einem Durchschnitts-Original nahekommt, naja, denkt Euch den Rest.

                            Da Du „nicht von wünül“ gesprochen hast:
                            Man kann sich genau so auch an wünül gewöhnen.
                            Vinylwiedergabe eines Orchesters ist vermutlich allein schon von seiner Dynamik her noch weiter vom Original entfernt als z.B. CD.

                            Diese Begrenzung der vünül hört man imho sehr schön beim Vergleich der Konserven der 9. Symphonie Mahlers, Bernstein, Berlin, BP, DG, Aufnahme Rias Berlin, wo man Alles auf 2 Vinyl untergebracht hat, aber eben auch auf 2 CD und somit dort viel mehr Platz zur Verfügung hatte. Bei CD brauchte man bei der Abmischung anscheinend nichts zu komprimieren und zu deckeln. Nun bin ich ja nicht vom Fach…. Aber so könnte es sein.

                            LG
                            Bernd
                            Zuletzt geändert von Palisanderwolf; 20.01.2022, 18:47.

                            Kommentar


                              Es wurden schon edle Kaffeesorten in "Journalisten-Reviews" verrissen, weil die "Redakteurenden" Automatenplörre gewohnt waren.

                              Nicht verwunderlich - Beurteilung geschieht durch Vergleich mit einem Muster.
                              Was man von früher nicht kennt, dafür gibt es auch keinen Vergleich.

                              "Nihil est in intellectu, quod non antea fuerit in sensu"

                              https://de.wikipedia.org/wiki/Erkenntnistheorie
                              Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

                              Kommentar


                                der bernstein hat sich meines wissens wenigstens nicht eingemischt, was man vom karajan nicht behaupten kann zum leidwesen seiner tontechniker ...
                                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                                Lädt...
                                X