Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereo-Vollverstärker - Eure Meinung zur gegebenen Auswahl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • respice finem
    antwortet
    Luxus der auch Musik kann - warum nicht, wenn es gefällt? Suum cuique.

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
    Die Titelseite der Stereo mit Bildern von antiken Heizkraftwerken . Putzig ......
    Generell, hat jetzt nichts mit Vincent zu tun:

    wer sich heutzutage noch so etwas kauft.....

    - der ist "noch vom alten Schlag".....

    - ein Verstärker muss für ihn ein "ziemlicher Brocken" sein.....

    - er weiß nicht, dass es auch viel billiger, mit akustisch gleichem Endergebnis ginge.....

    - er überschätzt die Wichtigkeit des Verstärkers in einer Audiokette.....

    - ihm gefällt ein bestimmter Verstärker besonders gut, warum auch immer.....

    - er glaubt an die lächerlichen Testberichte.....

    - er versteht selbst nichts davon und glaubt Jemanden dem er vertraut und der ihm einen bestimmten Verstärker empfiehlt (ebenfalls: warum auch immer).....

    - er suggeriert sich selbst (dazu gehört auch Wunschdenken) und glaubt sogar zu hören, dass ein bestimmter Verstärker "am besten" klingt.
    (Anmerkung: selbst wenn es wirklich so sein sollte, dass ein bestimmter Verstärker anders klingt - was durchaus möglich ist, - dann kann dieses "Anders" aus technischer Sicht sogar schlecht(er) sein).

    usw., usf......

    HiFi ist so. Deshalb ist alles rund um dieses Hobby nicht wirklich ernst zu nehmen, weil viel zu viel Suggestion im Spiel ist. Aber egal, Hauptsache ist, dass es Spass macht.

    Wer die Musikwiedergabe ernst(er) nimmt, der muss die Sache ganz anders angehen. Emotionen und Suggestionen gehören dann nicht dazu.

    Zuletzt geändert von David; 12.07.2022, 09:55.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mrwarpi o
    antwortet
    Die Titelseite der Stereo mit Bildern von antiken Heizkraftwerken . Putzig ......

    Einen Kommentar schreiben:


  • longueval
    antwortet
    ich handle holz, muss man mich bestechen, dass ich holz supi finde?
    neulich hab ich die holzrundschau gelesen, die haben mich in meiner meinung bestätigt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Im März habe ich mit Beitrag #567 den Hybrid-Vollverstärker Vincent SV-228 vorgestellt. Nun findet sich in der STEREO 8/2022 ein "amtlicher" Test dieses Gerätes und siehe da, in der Klangbeschreibung gibt es doch tatsächlich die eine und andere Übereinstimmung zwischen diesem und meinem Bericht.

    Wahrscheinlich bin ich von denen bestochen worden .

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mrwarpi o
    antwortet
    Mir ist das nicht egal was das Hifi - Zeugs kostet.
    Wenn ich einen Dicken Yammi billiger in Netz bekomme warum nicht .
    Das gesparte Geld kann man den Lautsprechern "zu schustern" ....

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Ich habe es eh' richtig verstanden Edward, wollte nur noch einmal betonen, dass alles seine natürlichen Grenzen hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    David, da hab' ich mich nicht genau ausgedrückt. Natürlich kann auch ein angagierter Händler (oder wegen mir auch Forum-Berater) beim Kunden zuhause nur soviel zum guten Ton beitragen, wie es die Umstände (Haushaltsvorstände) zulassen. Der Händler aber muss eine entsprechende Vorführsituation für den Kunden bereitstellen, dass diese die Erforderlichkeiten für ein annähernd perfektes Musikerlebnis aufzeigt. Wenn der Interessent ein konkretes Ziel vor Ohren hat, ist er zu mehr Kompromissen zuhause bereit, als wenn er sich nur vorstellen kann, was der Berater jetzt mit seinem Onlinebeitrag gemeint haben könnte.

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Wenn alles passt, das ist meine Erfahrung, sind verbleibende akustische Fehler so minimal, dass sie gehörmässig nicht mehr relevant sind.
    Wer misst, wird das anders sehen. Auch der, der mit statischen Tönen oder Rauschsignalen hört, wird noch Ungleichmässigkeiten feststellen, aber mit Musik sieht es besser aus und darauf kommt es für mich in erster Linie an.
    Sehe ich auch so.

    Da kann sich am Ende sogar herausstellen, dass die Anlage vom Händler ohne Rabatt aber perfekt ausgerichtet zuhause, das bessere Ergebnis bringt, als das Online-Schnäppchen vom Exclusivteil das man dann selber so irgendwie aufstellt.
    Auch ein "Händler" kann nicht zaubern. Was nicht geht, das geht halt nicht und in einem üblichen Wohnraum ist ein symmetrisches LS-Umfeld eine absolute Seltenheit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Joachim, damit es einen, der das so noch nie gehört hat, umhaut, reicht halbwegs nicht. Allerdings ist für das letzte Stückchen auch nötig, dass nicht nur LS-Position und Hörplatz exakt genau ausgerichtet sind, sondern dass die LS links und rechts, sowie hinter sich eine völlig gleiche Umgebung, sowie Abstände haben. Natürlich auch ausreichend Abstand hinter dem Hörplatz. Im Wohnzimmer, das zum Wohnen dient, ist das (fast) nicht zu schaffen.
    Wenn alles passt, das ist meine Erfahrung, sind verbleibende akustische Fehler so minimal, dass sie gehörmässig nicht mehr relevant sind.
    Wer misst, wird das anders sehen. Auch der, der mit statischen Tönen oder Rauschsignalen hört, wird noch Ungleichmässigkeiten feststellen, aber mit Musik sieht es besser aus und darauf kommt es für mich in erster Linie an.
    Aber zum normalen Musikgenuss, da hast Du recht, ist schon sehr viel erreicht mit "halbwegs stimmen".

    Fazit bleibt: Leute, sucht nicht nach dem billigsten Bieter, sondern nach dem Händler, der eine beste Vorführung unter optimalen Bedingungen ermöglicht; nur so kann man erfahren, was möglich ist mit Home-HiFi. Da kann sich am Ende sogar herausstellen, dass die Anlage vom Händler ohne Rabatt aber perfekt ausgerichtet zuhause, das bessere Ergebnis bringt, als das Online-Schnäppchen vom Exclusivteil das man dann selber so irgendwie aufstellt.

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast
    Ein Gast antwortete
    zu #574, ja, die möglichst symetrische Aufstellung der LS ist enorm wichtig für eine gute Raumwiedergabe, das mußte ich selbst schon feststellen. Der vorher nachher Effekt kann schon sehr verblüffend sein wenn die Position der LS im Raum halbwegs stimmt. Gruß, Joachim

    Einen Kommentar schreiben:


  • E.M.
    antwortet
    Das Thema gehört eigentlich nicht hier her und ist auch schon ziemlich ausgelutscht aber manchmal gibt's doch ein kleines Erlebnis, dass eine bekannte Theorie in der Praxis beeindruckend bestätigt.

    Vor ein paar Tagen war ein schweizer Gast bei mir, um einen bei www.audio-markt.de angebotenen Verstärker zu übernehmen. Natürlich wollte er vorher die Funktionen testen und probehören. Dabei war er sehr erstaunt über die sehr gute Raumwiedergabe bei mir, besonders die präzise Mittenortung beeindruckte ihn, da er das von zuhause nicht kannte.
    Im Gespräch stellte es sich dann heraus, dass er seine LS nicht symetrisch aufgestellt hatte, war vom gewählten Hörplatz aus gesehen einfach nicht möglich. Der Tipp zur Verbesserung war recht einfach - LS und Hörplatz vertauschen (also 180 Grad-Drehung) und das Problem sollte gelöst sein.
    Aber auf die Idee, dass der Raum so starken Einfluss auf die Wiedergabe hat, ist er erst durch das eigene Hörerlebnis, wie es besser geht gekommen. Reine Theorie hat er nicht ernst genommen.

    LG
    E.M.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Palisanderwolf
    antwortet
    Zitat von David Beitrag anzeigen
    Du solltest dich von hier nicht beeinflussen lassen. Wenn du auch davon überzeugt bist das Kabel (noch dazu Netzkabel!) klangliche Auswirkungen haben, dann solltest du auch dazu stehen und so etwas Niemanden ausreden.
    Wenn er aber nichtt nur „Verkäufer“, sondern auch ein guter „Berater“ sein will (er hat sich IMHO mal als solchen bezeichnet), dann hätte er nach bestem Wissen und Gewissen richtig „gehandelt“.

    LG
    Bernd

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast
    Ein Gast antwortete
    Zitat von David Beitrag anzeigen
    Wenn du auch davon überzeugt bist das Kabel (noch dazu Netzkabel!) klangliche Auswirkungen haben, dann solltest du auch dazu stehen und so etwas Niemanden ausreden.
    Auch Händler wollen Geld verdienen.

    Alles Gute

    Einen Kommentar schreiben:


  • respice finem
    antwortet
    Ich muß hier an meinen alten Bekannten denken, der solchen Kunden gesagt hat - man muß ganz fest dran glauben...
    Wenn sie's trotzdem wollten = volenti non fit iniuria.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X
👍