Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Womit KH ansteuern?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo Christian,
    herzlich willkommen und ich bitte stellvertretend um Entschuldigung, dass Du auf Deine Frage binnen 20 Stunden keinerlei Antwort erhalten hast - aber alle Teilnehmer sind derzeit wohl auf Aussendienst in anderen Forenthemen (jenseits HiFi) und ich bin der einzige, der sich in der angefragten Materie überhaupt nicht auskennt (analoger Mensch eben).
    Dadurch, dass Deine Anfrage jetzt wieder ganz weit oben steht, hast Du eine reelle Chance, dass Dir ein Spezialist weiterhilft.
    Wenn nicht, probiers eben bei www.hifi-forum.de .

    LG
    E.M.

    Kommentar


      #17
      Ich habe gehofft, dass es wer Anderer weiß, denn ich bin da auch überfragt.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


        #18
        Für uns alte Knacker ist Bluetooth halt zu modern Hersteller fragen?

        but seriously: schwer zu sagen, Versionskonflikt? "verdongelte" proprietäre Lösung? Könnte sein wie mit den Auto-Freisprechanlagen, einige verbinden mit jedem Handy, das mindestens die vorgegebene BT-Version aufweist, andere nur mit einigen wenigen, war jedenfalls bei dem Honda so, den ich mal hatte. Warum, habe ich nie verstanden.
        Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
        Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
        "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

        Kommentar


          #19
          Also ich habe viele Kopfhörerausgänge: Einer am einem

          - Receiver etwa von 1976
          - kleinen Vollverstärker circa aus 1974
          - CD-Player aus den Neunzigern
          - CD-Rekorder aus den 00ern
          - 30jährigen Mischpult
          - Mikrofonvorverstärker - Neunziger Jahre
          - Kopfhörerverstärker - auch aus den 00ern

          Fazit: am miesesten klingt der Kopfhörerverstärker, am besten das Mischpult, und der
          alte Verstärker und Receiver klingen ebenfalls wunderbar; CD-Player ist auch recht.

          Am einfachsten wäre wohl ein alter Verstärker mit Klangreglern.

          Ich höre mit einem SONY MDR-7506.

          Gruss Urs

          Kommentar


            #20
            Bringt dem Fragenden leider nix - aber ja, die alten Lösungen waren einfach... einfach. Stecker rein und läuft.
            Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
            Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
            "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

            Kommentar


              #21
              Zitat von Gast Beitrag anzeigen
              Hi Bin neu in dem Forum und bitte um Hilfe: Situation: . Advance Paris my conect 60 soll auch über den PC und nicht nur über das Handy gesteuert werden - also install der emulation bluestacks und dann install via google playstore von advance playstream - alles soweit ok - software verbindet sich aber nicht mit dem verstärker - anpingen geht - wo kann das problem liegen - lg christian
              Moin Christian, in diesem von dir genannten Set stecken zuviele Unwägbarkeiten. Androidemulatoren für Standardbtriebssysteme sind das Eine, die verbaute Hardware im PC das Andere. Auch mit Windows 10 ist nicht gewährleistet, dass die Treiber korrekt arbeiten oder korrekt eingestellt sind. "Stellschrauben" der Treiber sind oft tief verborgen. Auch bei aktuellen MacOS ab Catalina aufwärts finden sich diverse Stolperfallen. Wenn Android-Smartphones funktionieren, aber lästig in der Bedienung sind, hilft oft ein Android-Pad, z.B. Samsung Galaxy Tab.
              Ich muss beruflich zwar viel mit Bluetoothgeräten arbeiten, auch mittels PC, meist per Android und iOS, aber derartige Klimmzüge wie hier gefordert, führten immer wieder zu ungeahnten Problemen. Diese können bestenfalls in speziellen Foren der Hersteller geklärt werden, also z.B. über Advance. Bezüglich Windows10 und Bluetooth musste ich z.B. mehrere BT-USB-Dongles ausprobieren, bis ich mit meinem Haupt-PC in ordentlicher Qualität meinen Sony WH-1000X-M3 nutzen konnte. Das Problem war nie der Kopfhörer von Sony, der ist gutmütig. Das Problem steckte immer tief in Windows. Auch wenn scheinbar der Dongle akzeptiert wurde, zu hören war oft nichts. Der Donglehersteller, oft Qualcomm, steckt in sehr vielen PCs, SmartPhones, Tabs, Audiogeräten ect. ist ein wichtiges Bindeglied, dass manchmal als "Graben" zwischen PC und Audiowiedergabe verläuft. Die Foren, die sich damit näher befassen, sind leider fast nur in englisch. Aber da fand ich oft am schnellsten Hilfe.
              best regards

              Mark von der Waterkant

              Kommentar


                #22
                Zu Qualcomm sagen böse Zungen "Qual, komm" aber das ist heute halt der Standard, wie Realtek & Co.
                Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                Kommentar


                  #23
                  Es hilft nichts, Qualcomm besitzt soviele Patente und Lizenzen, die beschäftigen reichlich Juristen, Ingenieure und Marketingagenten. Mit denen müssen wir Techniker leider zusammenarbeiten, wenn wir WLAN-Kommunikation nutzen wollen. Keine Ahnung, wie viele Milliarden allein Apple an die schon abdrücken musste.
                  best regards

                  Mark von der Waterkant

                  Kommentar


                    #24
                    Manchmal denke ich, auch hier gilt die kopernikanische Regel, wie beim Geld (das schlechtere Geld verdrängt das Bessere) und wenn es das geschafft hat, ist es <alternativlos>tm
                    Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser.
                    Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten, und Niveau keine Creme.
                    "Jakobiner", "Janitscharen" und Schwurbler aller Couleur welcome @ Ignore-Liste.

                    Kommentar


                      #25
                      Ich habe irrtümlich diesen Gastbeitrag gelöscht (zum Glück konnte ich ihn noch im Browser finden):

                      Bluetooth V2.1 A2DP neu 9,00 € und Yamaha YDS-12 gebraucht ca.15,00€ müsste funktionieren aber keine Garantie habe es gerade gekauft und will es selber testen
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        #26
                        Ah ja, der Christian ist also auf'm üblichen Weg: alle möglichen Schnittstellenadapter ausprobieren. Das Gute, das Geraffel ist über die bekannten Anbieter (Amazon ist ja meist am schnellsten) sehr günstig zu bekommen.
                        best regards

                        Mark von der Waterkant

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                          Bringt dem Fragenden leider nix - aber ja, die alten Lösungen waren einfach... einfach. Stecker rein und läuft.
                          Meine Antwort richtete sich an tintifax und alle, die sich mit Ähnlichem herumplagen. Ob der Threaderöffner nicht mehr mitliest, weiss ich zudem nicht. Ansonsten Zustimmung meinerseits: Die alten Lösungen sind einfach - und gefragt wie nie. Siehe Eröffnungspost und folgende ...

                          Zumindest gibt es bei "alten Lösungen" keine Kompatibilitätsprobleme und Verbindungskonflikte, weil auf einem anderen Kontinent irgendwo irgendeine Lizenz abgelaufen ist. Das "alte" daran ist ja lediglich, dass es macht, was es soll. Gibt es ja auch Neu zu kaufen. Für das bisschen Musikhören unter dem Kopfhörer wird es ja reichen. Das geht auch mit audiophilem Anspruch. Die Frage nach dem Klang (upps, HiFi-Forum) besteht ja.

                          Zitat von tintifax Beitrag anzeigen
                          Die Frage für mich ist halt, ob es die D370 macht, bei der man über handy+bluetooth streamt (was auch bis 192 KB gehen soll), ob die D470 besser wäre, weil direkt mit dem WLAN verbunden und ob eine solche Kompakte überhaupt gut genug klingt (also ja, gut "genug" wird sie schon klingen) aber ev. sind da Unterschiede auch beim Kopfhörerausgang ??????
                          Zitat von tintifax Beitrag anzeigen
                          Ja, CD muss sein! Das absolute Minimum wäre ein CD-Player mit Kopfhörerausgang. Nur kann man halt leider die fehlenden Bässe nicht ausgleichen.
                          Deshalb hab ich weiter oben in #19 zu einem Verstärker mit Klangregelung geraten.

                          Gruss Urs

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von ursus Beitrag anzeigen


                            Deshalb hab ich weiter oben in #19 zu einem Verstärker mit Klangregelung geraten.

                            Gruss Urs
                            Leider reicht ein "normales" Klangeinstellteil üblicher Verstärker nicht, die echten Defizite diverser Kopfhörer zu beseitigen. Den 8kHz-Peek vieler Beyerkopfhörer, die Tiefbassschwäche vieler offener AKG und Sennheiser usw. bekommt man mit SW-Equilizer am besten in den Griff. Oder aber mit speziellen DAC-KHVs wie z.B. von SPL oder RME. Da wird's dann aber auch gleich mächtig teuer.
                            best regards

                            Mark von der Waterkant

                            Kommentar


                              #29
                              Zu #25
                              Die Bluetooth Übertragungen sind doch recht praktisch.
                              Hier sind jetzt auch 2 Stück im Einsatz.
                              Diese hier.
                              https://www.idealo.de/preisvergleich...audiocore.html
                              Am Anfang des Monats für 17+15 Euro bei Amazon.
                              Hergestellt in Polen und Bluetooth 5.0.

                              Die eine verbindet die Squeezebox Touch in der Küche mit dem JBL Charge Essential auf der Terrasse verbindet.
                              Und am Fernseher in der Küche die den Subwoofer Ausgang am Fernseher mit der Mini Anlage verbindet.
                              Der Fernseh Klang wird deutlich aufgewertet.
                              Und ein Klinken Kabel wäre jetzt auch nicht so viel billiger gewesen.
                              Und 2 Mbit/s sollte für Audio mehr als reichen.

                              Aber auch hier müssen die Unterhaltungs Elektronik Entwickler noch viel lernen.
                              Der Küchen Fernseher kann nur am Klinken Ausgang von Subwoofer auf Kopfhörer umgestellt werden.
                              Warum nicht auch auf den optischen Ausgang oder gleich auf den eingebauten Bluetooth Sender ?
                              Wäre lediglich Firmware Anpassung.


                              Gruß Frank

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                              Lädt...
                              X