Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wohnzimmer korrekt abdunkeln für optimale Akustik

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wohnzimmer korrekt abdunkeln für optimale Akustik

    Hallo liebe Community,

    ich bin was "Heimkino" angeht komplett neu und würde gerne mein Wohnzimmer in ein "Heimkino" umwandeln.

    Die Idee hatte ich schon länger und das wichtigste und somit der 1. Schritt war der TV/Beamer...
    Ich hatte lange hin und her überlegt und mich gegen einen Beamer entschieden:

    Gründe:
    - mögliche Lautstärke,
    - fehlender Kontrast bei Licht,
    - native 4k Beamer zu teuer,
    - zum zocken nicht das beste.

    Ich hatte einen 55" Oled, wodurch das zocken und Filme schaun darauf ein Erlebnis war. Nur leider hatte ich nach 2 Jahren bereits ein Burnin. Nicht vom Zocken...sondern vom Youtube schauen bzw. damit Musik hören.

    Nachdem ich mir selbst geschworen habe nie wieder einen Oled kaufen zu wollen (allein schon die paranoiaartige Kontrolle ob ja kein "Standbild" angezeigt wird) musste eine Alternative her.

    Ich konnte mir den Qled Q95T 85" um 3600€ NEU ergattern und habe diesen bereits an meiner Wand. Ich bin begeistert... natürlich kommt er nicht an den Kontrast vom OLED ran, aber ich bin mehr überrascht wie gut der Schwarzwert ist, als wie mir das OLED Kontrast fehlt. Ebenso erspare ich mir jetzt auch dieses lästige nachleuchten vom Wechsel von einer Hellen Szene auf eine dunkle.

    Lange Rede gar kein Sinn, den TV hätte ich nun, jedoch leider ein weisses Zimmer. Bei jeder hellen Szene, geht bei mir im Wohnzimmer die Sonne auf.

    Da ich wirklich keine Ahnung von Akustik habe, und ich eigentlich vor hatte die linke und rechte Seite mit einem Molton Vorhang zu "verdunkeln", habe ich gelesen das dadurch die Akustik verschlechter werden kann. Am liebesten wäre es mir gewesen seitlich die Vorhänge zu nutzen und teils auch vorne. Die Rückwand wollte ich dunkel Grau streichen oder so...

    Momentan verwende ich als Surround anlage die alten Logitech Z5500.... die wollen einfach nicht kaputt gehen :P. Natürlich ist auch hier ein upgrade gewünscht, das wäre jedoch ein Thema für einen anderen Thread.

    Also meine lieben, könnt ihr mir hier Bitte helfen und mir mitteilen was ich wo anbringen soll/muss damit ich ein tolles Klangerlebnis haben? So Kinonah wie nur möglich.

    Anbei eine kleine Skizze meines Wohnzimmers:

    Länge: 7,3 Meter
    Breite: 3,6 Meter

    Genutzte Fläche: 3,6x3,6 Meter

    In der Skizze seht ihr in "Braun" wo ich eigentlich den Vorhang hingeben wollte.

    Wichtig wären mir eben, es so dunkel wie möglich zu haben (Grau/dunkl Grau -> passend zur Einrichtung), sowie jedoch den besten Ton rauszuholen.

    Nur was wäre am klügsten? Wand vorne, hinten, seitlich und Decke?



    Vielen lieben Dank
    LG Tollan

  • #2
    molton verschlechtert den klang nicht, im gegenteil
    fertig konfektioniertes kriegt man da, inkl. deckenschienen usw.

    https://www.rabenring.com/akustik-kl...erung-vorhang/
    das mittelgrau ist das grau, dass auch zur kalibrierung von zb kameras dient (graukarte)
    von heimkino hab ich aber keine ahnung, von akustik schon.
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      hmm also überall wo ich bis jetzt mich informiert hatte, stand dass molton di hohen töne verschluckt und sich dadurch alles dumpf anhört...

      LG

      Kommentar


      • #4
        Da ich wirklich keine Ahnung von Akustik habe, und ich eigentlich vor hatte die linke und rechte Seite mit einem Molton Vorhang zu "verdunkeln", habe ich gelesen das dadurch die Akustik verschlechter werden kann.
        Welch' Unsinn, genau das Gegenteil ist der Fall.

        Willkommen übrigens.

        hmm also überall wo ich bis jetzt mich informiert hatte, stand dass molton di hohen töne verschluckt und sich dadurch alles dumpf anhört...
        Das übliche Nachgeplappere ohne Logik dahinter.

        Hier wurde schon ausführlich darüber diskutiert. Wichtig ist, dass die Lautsprecher zum Hörplatz hin ausgerichtet werden, dann gibt es keinen Höhenverlust.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


        • #5
          Nun, danke für eure Antworten,

          nur bin ich momentan trotzdem noch kein Stück weiter. Ich hatte zuerst versucht mit Online schlau zu machen, aber leider hat mich alles nur noch mehr verwirrt. Einerseids steht da Molton is gut..andererseids soll man es nicht drumherum haben weil dadurch der Klang nur kaputt gemacht wird...

          Wie soll ich meinen "Kinobereich" im Wohnzimmer nun verdunkeln? Motlon drumherum möglich? Oder nur seitlich? Soll ich den rest dunkel streichen oder Tapezieren, gehören irgendwohin Absorber hin? Ich bin da leider komplett überfordert...

          Danke und LG

          Tollan

          Kommentar


          • #6
            Zur Skizze:
            Mit Molton gibt es sicher recht gute Raumakustik, hinten dazu wäre noch um Einiges besser. Boden und Decke wären auch noch ein Thema......

            Was mich etwas stört das ist der große Tisch rechts, der Unsymmetrie reinbringt,. Allerdings, wenn er nicht hoch ist, halb so schlimm.
            Gruß
            David


            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

            Kommentar


            • #7
              Hallo David,

              der Tisch rechts gehört eigentlich zur couch :D, ist eine Eckcouch.

              Somit wäre Molton auf der Hinterseite auch noch zu empfehlen? Also seitlich und auf der hinteren Wand?

              Die Decke müsste ich wohl streichen und ich nehme an irgendwelche "Dinge" anbringen?

              LG

              Tollan

              Kommentar


              • #8
                Ein "zu viel dämpfen" gibt es praktisch nicht. Wäre das mein Raum, käme auf den Boden noch ein hochfloriger Teppich und an die Decke Basotect.

                Ich verspreche dir, du hast dann eine absolut tolle Raumakustik wie kaum sonst wer.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                • #9
                  Moin Tollan, ich arbeitete mal paar Jahre für einen Heimkinosystemhersteller und bin noch etwas drin im Thema. Bei der gewählten Aufstellung, Hörplatz (Sofa) an der hinteren Wand wird gepflegtes Surround problematisch. Man könnte zu den alten Dipolrearspeakern für hinten zurückgreifen, wäre aber eher eine Notlösung (müssen eigentlich seitlich an der Wand hängen mit Schallraum nach vorn und hinten). Übrigens gerade im Heimkinobereich kommt es auf Direktschall an. Dass Molton die Höhen "frisst" ist falsch und auch richtig. Denn so werden die Reflexionen minimiert, die eine korrekte Ortung verhindern. Tatsächlich erklingt ein solcher Raum zuerst etwas "höhenarm", weil die Reflexionen fehlen (ungewohnt). Ist aber genau richtig so.
                  best regards

                  Mark von der Waterkant

                  Kommentar


                  • #10
                    OK, habe ich als Tisch gesehen. Ist hat da, kann man nichts machen.

                    Gerade die hintere Wand ist akustisch sehr wichtig, noch dazu, wenn du da knapp davor sitzt, was an sich schon kein Idealfall ist, geht aber in diesem Fall kaum anders.

                    Wenn du einen hochflorigen Teppich hast, kannst du die Decke bezüglich raumakustischer Maßnahmen auch vernachlässigen. Aber schaue dir mal Basotect an das es auch selbstklebend gibt.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                    • #11
                      Bei dem Basotec gibt es da etwas zu beachten? Oder einfach kaufen und schön an die Decke klatschen :D. Designtechnsich gibts ja da recht hübsche Dinge.
                      Hochfloriger Teppich muss ich passen, da spielt der Robosauger nicht mit, habe erst vor Kurzem kurzflorige gekauft.

                      Jedoch könnte ich mir den Teppich eine Nummer größer, momentan ist ca. 1 Meter von der Frontwand kein Teppich mehr...

                      Also das wäre dann eigentlich schon alles? Einfach Molton seitlich und hinten, Teppich vergrößern und an die Decke Basotect? Welche Dichte beim Molton sollte ich da nehmen?

                      Danke und LG

                      Kommentar


                      • #12
                        Bei dem Basotec gibt es da etwas zu beachten? Oder einfach kaufen und schön an die Decke klatschen :D.
                        Grundsätzlich ja.

                        OK, dann Decke und nicht Boden schallabsorbierend machen. Zumindest 5cm Basotect verwenden.

                        momentan ist ca. 1 Meter von der Frontwand kein Teppich mehr...
                        Ist egal.

                        Welche Dichte beim Molton sollte ich da nehmen?
                        Dabei jedenfalls nicht sparen, also "ordentlich raffen" oder dichteres Material verwenden.

                        Deine Voraussetzungen sind so gut, dass das alles schon bald nebensächlich ist.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                        • #13
                          Observer Danke für die Info, somit kann ich unbesorgt auf Molton zurückgreifen :) was mich natürlich freut. Bezüglich des Dolby Surrounds -> Da ist ja meine Anlage eh nicht wirklich das gelbe vom Ei. Das wäre nach diesem kleinen Projekt das nächste auf der Liste. Eine Anlage genau für die nötige Raumgröße sowie bestmöglichste Ausrichtung.... was halt bei mir möglich ist.

                          Natürlich gäbe es hier noch die Möglichkeit mit der Couch 50cm nach vorne zu rücken... falls es was bringt (dann wäre auch der Heizkörper frei :P ) dann müsste ich halt nur schaun inwiefern man das optisch als "schön" hinbiegen kann.

                          Danke und LG

                          Kommentar


                          • #14
                            Am Rande - Basotect nicht überstreichen (poröser Absorber).
                            Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                            Kommentar


                            • #15
                              David Wenns egal ist, spare ich mir zumindest 200 Euro für den neuen Teppich :P Danke. Somit denke ich hätten wir das rausgeholt was zum rausholen ist oder? Hinter den Vorhängen an der Wand brauch ich nichts weiteres anbringen?

                              Ebenso macht es keinen Unterschied das auf der linken Seite die Wand + Fenster ist und auf der rechten Seite das "offene" vom restlichen Wohnzimmer?


                              LG
                              Zuletzt geändert von Tollan; 19.02.2021, 11:11.

                              Kommentar

                              Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                              Auto-Speicherung
                              Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                              x
                              Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                              x

                              Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                              Lädt...
                              X