Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kauftipps für Lautsprecher gesucht

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Guten Morgen zusammen,

    die Kopfhörerlösung wäre überlegenswert, aber ich habe auf einem Ohr einen Tinnitus. Bei normaler Beschallung ist das kein Problem, aber Kopfhörer gehen gar nicht mehr. Das wird auch von den Ärzten so empfohlen. Ich versuche mal einen Grundriss hinzubekommen. Es gibt ja einige freie Programme im Netz. Vielleicht noch eine Frage in die Runde. Unter all den Lautsprechern, die ich mir - virtuell - im Laufe des vergangenen Jahres näher angesehen habe, ragen die Kritiken bei einem besonders positiv hervor : Harbeth Super HL5+. Hat jemand unter euch Erfahrungen damit? Vielen Dank.

    LG
    Wolfgang

    Kommentar


    • #62
      ich hätte AutoCAD zur Verfügung, eine schnelle Skizze kann ich damit schon mal für jemanden hier machen und als pdf übermitteln. Wenn es aber nur um einen Raum und ein paar Möbel geht, kann man das "old-school" mit Papier und Bleistift machen, vielleicht die Möbel auf Papier ausschneiden und mal im Grundriss herumschieben zum Probieren. ist jetzt nicht so der Aufwand im Maßstab 1:100 geht mit jedem Lineal, für M 1:50 hat alles x2 so groß zeichnen.
      Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

      https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

      Kommentar


      • #63
        Tja, Tinnitus habe ich auch, Dauerton bei 7kHz. Macht mir aber nichts aus, spätestens mit offenen Kopfhörern wie AKG K701 oder Sennheiser HD600 spielt das für mich keine Rolle. Nur bei geschlossenen Hörern, womöglich mit Noise Cancelling eventuell nervig. Aber egal, Lautsprecher ist gesetzt, denn mal los: Harbeth ist ähnlich wie Spendor ein britischer Hersteller, der auch passive Hörmonitore für die BBC baut. Ich kenne nur meine (lange verkauften) Spendor 3/5A (baugleich Roger 3/5A). Die klangen sehr sauber, für Stimmen ausgezeichnet. Den Hype um diese habe ich aber nie verstanden, auch die hohen Gebrauchtgerätepreise dafür nicht. Ich könnte mir denken, dass es mit Harbeth ähnlich ist. Zumindest wären es keine Standlautsprecher, sie müssten auf Ständern stehen, das könnte für den Tiefton von Vorteil sein.
        best regards

        Mark von der Waterkant

        Kommentar


        • #64
          Ja, bei Tinnitus soll man möglichst nicht zu laut hören, und Kopfhörer können dazu "verführen"...
          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

          Kommentar


          • #65
            Zur Harbet Super HL 5+
            Hier Messwerte dazu.
            https://www.audiosciencereview.com/f...per-hl5.12019/

            Da die Hoch und Mitteltöner gerade auf der Schallwand montiert sind.
            Ist das Abstrahlverhalten der LS stark unausgewogen.
            Das heißt das bei einigen Frequenzen deutlich mehr Schall zur Seite und nach oben und unten reflektiert wird.
            Wenn der Lautsprecher nicht in einem akustisch optimierten Raum steht.
            Wird sich am Hörplatz ein welliger Frequenzgang einstellen.
            Die Widergabe klingt verfärbt.

            Meiner Meinung für 4 Mille ein no go.
            Ohne das ich das Ding je in echt gesehen habe.

            Gruß Frank

            Kommentar


            • #66
              Hallo Frank, na das ist doch mal ein Wort. Danke für die Analyse. Die neuesten HL5 bekommt man nicht unter 5500,- . Hat mich auch immer abgeschreckt, obwohl man so viel Positives gehört und gelesen hat. Nun ja, die Werbung! Wenn irgendwann mal mein Hörraum ausoptimiert ist und ich immer noch das Gefühl haben sollte, dass ein anderer Lautsprecher her muss, dann habe ich mir überlegt, zum Selbstbau überzugehen. Meine ersten Kompaktboxen waren Eigenbau und haben mich lange begleitet. Hat jemand Tipps für wirklich gute Bausätze, die evtl. als Gesamtpaket angeboten werden? Gehäuseselbstbau scheidet aus, da ich keine eigene Werkstatt besitze. LG Wolfgang

              Kommentar


              • #67
                Frank schrieb:
                Da die Hoch und Mitteltöner gerade auf der Schallwand montiert sind.
                Ist das Abstrahlverhalten der LS stark unausgewogen.
                Wenn man mit dieser Theorie alle LS ausscheiden lässt, bleiben nicht mehr viele übrig.

                Das heißt das bei einigen Frequenzen deutlich mehr Schall zur Seite und nach oben und unten reflektiert wird.
                Noch einmal: wo ist das bei HiFi-Lautsprechern "besser"? Es gibt nur wenige Ausnahmen.

                Wenn der Lautsprecher nicht in einem akustisch optimierten Raum steht.
                Wer hat den schon?

                Wird sich am Hörplatz ein welliger Frequenzgang einstellen.
                Wo gibt es keinen welligen Frequenzgang? Ich kenne nur wellige Frequenzgänge.

                Die Widergabe klingt verfärbt.
                Naja! Dafür gibt es ganz andere Gründe. So gut wie jede nicht raumangepasste Anlage verfärbt.

                Frank, sorry, aber damit schießt du jetzt schon weit über' Ziel.
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                • #68
                  Meine ganz ehrliche und ganz subjektive Sicht: Kaufen als "Lustkauf" oder Sammlerstück / nostalgisches Kunstwerk, durchaus, auch wenn der Preis modebedingt "gesalzen" ist. aber nicht als Ersatz für die Dynaudios. Ich mag auch meine "Mathusalems", aber heute hätte ich, als Neukäufer, dann doch was Anderes.
                  Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                  Kommentar


                  • #69
                    wir haben 2 frequenzgänge
                    1.) raum
                    2.)lautsprecher

                    vom lautsprecher erwarten wir uns gerade frequenzgänge
                    vom raum (also vom indirekten schall) einen leicht zu den höhen hin abfallenden frequenzgang

                    wenn der lautsprecher bei irgend welchen frequenzen seitlich lauter abstrahlt, also unter winkeln einen welligen frequenzgang hat, dann wird die raumantwort an dieser stelle auch extrem wellig sein.

                    lautsprecher werden in der frequenzdarstellung meist auf achse gemessen dargestellt. dieser frequenzgang kann optisch recht glatt ausschauen, die raumantwort kann aber grässlich sein. wir hören aber beides zusammen. das klingt dann nicht schön.

                    woher kommt das

                    lautsprecherchassis haben bis zu einer gewissen frequenz fließenden übergangs auf grund der membrangröße ein rundstrahlverhalten, das in bündelung übergeht.

                    jetzt kommt das nächst kleinere chassis, das strahlt wieder breit, weil kleiner, das wird von wänden et a reflektiert und macht selektiven mist. typischer weise besonders ausgeprägt bei 2wegern.
                    um das zu vermeiden gibt es verschiedene wege

                    1.) möglichst viele wege, damit man bei mittel und hochtönern vermeidet sie in bereichen zu betreiben, wo sie besonders breit strahlen
                    2.) schallführungen in form von trichterähnlichem (waveguide, horn)
                    3.)coaxiale chassis
                    4.) sonstige exotische chassis, zb bändchen, zeilen usw

                    wenn ich bei lautsprechern keine graphiken finde, wie sie sich unter winkeln messen, dann gehen bei mir alarmglocken an. was haben die zu verbergen?

                    weiters
                    auch ausgesprochene fehlkonstruktionen gibt es, wo membrane stark walken und schallkeulen in irgendwelche richtungen auftreten, aber das ist im gehobenen bereich inzwischen praktisch ausgestorben. nur flächenlautsprecher kennen das noch. meist kann an das bei messungen kaum von resonanzen unterscheiden aber verdacht kann man schöpfen.

                    daher hat es auch selten sinn, den frequenzgang auf achse herzubügeln und den frequenzgang unter winkeln zu vegessen, genauso hat es wenig sinn den raumfrequenzgang elektronisch auszubügeln (außer im bass), weil man damit auch den frequenzgang auf achse verschlimmbessert.

                    lösung
                    gscheite lautsprecher und bass ausregeln und wichtigst! raum mitdenken
                    extremlösung, wenn sonst nix hilft, absolute nahabhöre

                    im raum selbst kann man an spiegelflächen absorbierendes oder zerstreuendes anbringen, das diese erscheinungen leiser macht oder besser verteilt. damit ist meist das am heftigt auftretenden erscheinungen der ärgste nerv gezogen,

                    wiederum im bass hilft das alles nix, weil die wellenlängen so groß sind und wirksames ein viertel der wellenlänge dick sein müsste, daher elektronisch die übertreibungen des raumes zurückbügeln.
                    Zuletzt geändert von longueval; 18.02.2021, 18:35.
                    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                    Kommentar


                    • #70
                      Leider gibt es keinen Lautsprecher - egal um welchen Preis - der auch seitlich gleichmäßig Schall abstrahlt. Aber selbst das ist weitgehend egal, sieht man sich einmal an, wie es um die Raumakustik in üblichen Wohnräumen bestellt ist. Und dazu noch die Aufstellung der Lautsprecher......und dazu noch, wo sich oft der Hörplatz befindet.

                      Da dann bei Lautsprechern "Läuse zu suchen" und diese Läuse "zu Elefanten aufzublasen", das ist es, was mich stört.

                      möglichst viele wege, damit man bei mittel und hochtönern vermeidet sie in bereichen zu betreiben, wo sie besonders breit strahlen
                      Jeder Weg mehr bringt wieder andere Probleme mit sich.

                      genauso hat es wenig sinn den raumfrequenzgang elektronisch auszubügeln (außer im bass), weil man damit auch den frequenzgang auf achse verschlimmbessert.
                      Sehe ich anders, wenn breitbandig korrigiert wird. Das macht auch individuell Sinn. Bei schmalbandigen Zacken stimme ich dem zu, das zu korrigieren bringt nichts.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                      • #71
                        Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                        wir haben 2 frequenzgänge
                        1.) raum
                        2.)lautsprecher

                        vom lautsprecher erwarten wir uns gerade frequenzgänge
                        vom raum (also vom indirekten schall) einen leicht zu den höhen hin abfallenden frequenzgang

                        wenn der lautsprecher bei irgend welchen frequenzen seitlich lauter abstrahlt, also unter winkeln einen welligen frequenzgang hat, dann wird die raumantwort an dieser stelle auch extrem wellig sein.

                        lautsprecher werden in der frequenzdarstellung meist auf achse gemessen dargestellt. dieser frequenzgang kann optisch recht glatt ausschauen, die raumantwort kann aber grässlich sein. wir hören aber beides zusammen. das klingt dann nicht schön.
                        longueval Danke sehr gut erklärt.
                        Ich wollte das Verhalten in ein paar einfachen Sätzen zusammenfassen.
                        Dieser Artikel beschreibt das Phänomen recht gut.
                        https://www.production-partner.de/ba...lautsprechern/

                        Die Harbeth zeigt hier deutliche Fehler.
                        Wie es Dipol Audio mal geschrieben hat.
                        Hier muss der Raum den Lautsprecher reparieren.

                        Ich würde sogar sagen das ein gutes Abstrahlverhalten wichtiger ist als ein gerader Frequenzgang auf Achse.
                        Das kann man mit Einmessung korrigieren.
                        Die Raumantwort nicht.

                        @David
                        Du kannst deinen hoch bedämpften Hörraum nicht mit normalen Wohnräumen vergleichen.
                        Da fast keine Reflexionen am Hörplatz ankommen hat das Abstrahlverhalten eines LS nur geringen Einfluss auf den Direktschall.
                        Und dann kannst du einfach auf Hörplatz einmessen.

                        Gruß Frank
                        Zuletzt geändert von FrankG; 18.02.2021, 19:33.

                        Kommentar


                        • #72
                          Hier mal ein Angebot für gebrauchte Lautsprecher von Harbeth. Man beachte, an Röhrenendstufen angeschlossen. Und für David: man beachte die Lautsprecherkabel, besonders die Bodenstützen, damit die Leitungen keinen direkten Kontakt zum Boden haben. Aber immerhin, räumlich ganz gut gelöst.
                          https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...52758-172-3261
                          best regards

                          Mark von der Waterkant

                          Kommentar


                          • #73
                            David
                            Du kannst deinen hoch bedämpften Hörraum nicht mit normalen Wohnräumen vergleichen.
                            Da fast keine Reflexionen am Hörplatz ankommen hat das Abstrahlverhalten eines LS nur geringen Einfluss auf den Direktschall.
                            Und dann kannst du einfach auf Hörplatz einmessen.
                            Ich wollte das gerade schreiben, du hast es vorweggenommen.

                            Trotzdem: es gibt viel mehr Lautsprecher mit planer Schallwand als welche ohne. Und von denen mit planer Schallwand gibt es nicht wenige, die bei Tests hochgejubelt werden.

                            Gruß
                            David


                            WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                            GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                            Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                            Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                            Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                            Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                            Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                            Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                            Kommentar


                            • #74
                              Hier mal ein gutes Beispiel eines Lautsprechers ohne Wave Guide.
                              https://www.audiosciencereview.com/f...-review.17569/

                              Schau dir mal die Frequenz 4 Khz und 8 Khz an.
                              CEA2034 auf Achse. 4Khz etwa 80 dB 8 Khz etwa 84 dB Schalldruck.
                              Bei 4 Khz eine Warnung in Richtung Abstrahlverhalten.

                              Danach schau dir mal die Estimated in - Room Response an.
                              Also am Hörplatz ist der 4 Khz Ton genauso laut wie der 8 Khz Ton. (Für den Hörer)
                              Aber die + 4 dB sind Reflexionen im Raum durch schlechtes Abstrahlverhalten bei 4 Khz und kein Direktschall.
                              Und so färbt der Raum die Widergabe bei sich ändernden Abstrahlverhalten.

                              Und auch bei Massenherstellern sind in den teureren Lautsprecherserien Hochtöner mit Wave Guide eingesetzt.
                              Nubert NuPyramide zum Beispiel.
                              Dafür sollst du dann 5900 Euro berappen.



                              Gruß Frank

                              Kommentar


                              • #75
                                https://www.youtube.com/watch?v=JiCs...ACF5DD5C3AEFFD
                                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "Hifi"?

                                Lädt...
                                X