Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kauftipps für Lautsprecher gesucht

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Was sind denn FF Hochtöner?

    Kommentar


    • #47
      Ferrofluid-Hochtöner (wieder so ne Abkürzung)...
      Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

      Kommentar


      • #48
        Also, die mit geölter Schwingspule. Alles klar.
        und nun zum Lautsprecher-Problem vom Wolfgang. Wenn er ein Budget von 5k€ zur Verfügung hat, würde ich z.B. einen Lautsprecher von Revel, etwa die M126Be, empfehlen und diese auf solide Ständer stellen, mit etwas Abstand zur Wand, oder wenn es eine Standbox sein soll, die Performa F226Be, wobei die schon recht teuer ist. Sofa ebenfalls von der Wand wegrücken und mal schauen, was sich sonst bezüglich Raumgestaltung anpassen lässt. Klanglich dürfte das ggü. der Dynaudio schon einen großen Unterschied machen...
        Zuletzt geändert von EXIF68; 17.02.2021, 20:08.

        Kommentar


        • #49
          Die heutigen sollen nicht mehr "verkleben" jedenfalls, seit welchem Datum kann ich nicht sagen. Ich habe eines der letzten 7Sig-Ersatzpaare (angeblich problemfrei) noch ergattern können für meine CDM7, einige Jahre ist's her, bin gespannt was ich messen werde. Die Misere betraf bei B&W etliche Serien, es gab/gibt Desperados, die die Hochtöner versuchten "gängig" zu machen mit einem Tropfen WD-40 usw. oder Ersatz aus dem Automotive-Bereich besorgten.
          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

          Kommentar


          • #50
            Hallo zusammen,

            David hatte mich ja gewarnt vor eurer Mitteilungswut, aber mit einer derartigen Resonanz hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Also zunächst: Vielen Dank für all die wohlmeinenden und kompetenten Ratschläge. Das klingt alles recht vernünftig und vor allem durchführbar. Bevor ich ins Detail gehe, vielleicht noch eine Anmerkung zur häufiger geäußerten Sorge, die erfahreneren Kämpen im Forum könnten "besserwisserisch" oder gar arrogant "rüberkommen" und der geneigte Hifi-Neuling durch derlei Gebaren abgeschreckt werden. Ich kann euch beruhigen. Erstens bin ich ein gestandenes Mannsbild von 58 Lenzen und zweitens bin ich GENAU DESWEGEN HIER! Ich möchte von erfahrenen Leuten Tipps erhalten, wie ich zu mehr Hörgenuss in den eigenen vier Wänden gelange. Also keine Scheu und immer her mit den knallharten Ansagen.
            Das Sofa vors Bücherregal zu stellen, das kann man mal machen, aber das käme mich schon hart an. Meine zweite große Leidenschaft neben der Musik das ist eben die Literatur und die Geschichte (die Schlauen haben's wahrscheinlich erraten, welchem schönen Beruf ich nachgehe). Einen Teil meiner Schätze hinter meinem 2.20m - Sofa zu verbergen, an den Gedanken müsste ich mich gewöhnen. Aber ich bin für Experimente offen. Den Vorschlag, einen Sessel ins "Stereodreieck" vor die exakt eingewinkelten Boxen zu rücken, finde ich da schon praktikabler. Der Gedanke ist mir auch schon gekommen, allein, wenn da noch ein Sessel mitten im Raum steht, dann wird's eng. Versuchen werde ich das aber auf jeden Fall. Erfrischend und beruhigend zugleich finde ich, dass hier niemand mit "name-dropping" der großen Hifi- und High-End-Hersteller um sich wirft. Die Tatsache, dass ich eine Anlage besitze, deren Optimierung mich nicht Abertausende Euro kosten wird, ist äußerst erfreulich. Zuvor war ich nämlich felsenfest davon überzeugt, mindestens den Gegenwert eines Kompaktwagens auf den Tresen legen zu müssen, wenn ich mein Hörerlebnis signifikant verbessern wollte. Allein dafür hat sich der Besuch bei euch schon gelohnt. Was nicht heißen soll, dass ich nicht auch offen für Vorschläge aus dieser Richtung wäre.

            Herzliche Grüße
            Wolfgang

            Kommentar


            • #51
              das mit dem sessel mitten im raum war nicht als dauerlösung gedacht, sondern um dir zu beweisen, wie gut deine lautsprecher könnten, eine versuchsanordnung sozusagen ....
              ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

              Kommentar


              • #52
                Zitat von miles Beitrag anzeigen
                ...erstens bin ich ein gestandenes mannsbild von 58 lenzen und zweitens bin ich genau deswegen hier!
                Freut mich daß das geklärt ist.
                Zuletzt geändert von respice finem; 17.02.2021, 21:17.
                Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                Kommentar


                • #53
                  Das ist ja erfreulich Wolfgang, dass du weiter am Ball bleibst. Auch wenn's nun aus dem Rahmen fällt: ist eine Kopfhörerlösung völlig abwegig? Ich nutze einen hochwertigen DAC/Kopfhörerverstärker am PC und an dem schließe ich alle möglichen Kabelkopfhörer an und höre genüßlich Musik. Am TV hängt ein Sennheiser Flex 5000, ein System mit wireless-Übertragung auf einen kleinen Empfänger/Kopfhörerverstärker, an dem man auch beliebige Kabelkopfhörer anschließen kann. Flex 5000 läßt sich natürlich auch an alte Stereoverstärker anschließen. Oder eines der modernen Bluetoothsysteme. Ich habe dazu z.B. ein Sony WH-1000XM3. Als Sender kann man beliebige moderne Smartphones, spezielle BT-Audiosender, BT-USB-Module, moderne TVs und AV-Receiver usw nutzen. Vorteil: während ich mit selbst extremen Lautstärken Woodstock, Wacken oder Wagners Bayreuth nachspielen kann, ist nach Außen fast nichts zu hören, schön für Mitbewohner, Nachbarn und Haustiere.
                  Aber auch bezüglich des Möbelrückens ist mehr möglich, als man anfangs erkennt. Zuerst die Prioritäten festlegen und dann durchspielen, wie man alles unter einen Hut bekommen kann. Z.B. könnte man überlegen, das HIFI-Sideboard gegen etwas anderes zu ersetzen, Platten und Co, dann vielleicht mit ins Regal zu den Büchern. Oder Lautsprecher auf beräderte Unterlagen stellen und bei Bedarf hervorrollen.
                  best regards

                  Mark von der Waterkant

                  Kommentar


                  • #54
                    Guten Morgen Wolfgang,

                    sehr gut, das du dich nicht so leicht abschrecken lässt. Probier mal als nächstes ein schönes kleines gleichseitiges Stereodreieck (<2m) zum Probehören deiner vorhandenen Anlage. Dein Kopf sollte dann an einer Spitze des Dreiecks sein, die Boxen mit ca 30° eingewinkelt auf dich und die Ohren auf Höhe der Hochtöner und wenn möglich nicht mit dem Rücken direkt an der Wand. Vielleicht variierst du auch noch den Abstand der Boxen zur Rückwand. Zum Thema Stereowiedergabe schreibt David ja ausführlich auf seiner Homepage, der Sweetspot wo man wirklich Stereo hört ist sehr klein.
                    Wie die mögliche neuen Hörposition dann umgesetzt wird, ist der nächste Schritt. zB die Couch soll natürlich nicht direkt vor die Bücher, sondern schon mit ausrecheichend Abstand stehen, das man die Bücher in den untersten Regalen ohne möbelrücken erreicht oder ein bequemer Stuhl wenn du nur allein hören willst und den du dann halt vor die Boxen rückst. Da gibts jede Menge Lösungen die man andenken kann, ohne Skizze vom Grundriss können wir aber nur bauchreden und schätzen. Ich seh da schon ein paar gute Möglichkeiten in deinem Wohnzimmer. Vielleicht denkst du anfangs zu knapp vor den Boxen zu sitzen, so erging es zumindest mir. Nimm einfach ein Maßband, rück alles zurecht und vertrau einfach deinen Ohren.

                    Eine reine Kopfhörerlösung wie von Observer vorgeschlagen, wäre mir wiederum zuwenig aber du könnstest ja statt in neue Boxen zB in eine zusätzliche Kopfhörerlösung oder wie oben vorgeschlagen in ein Antimode oder auch Streaminglösung investieren, da hast du am Ende mehr davon.

                    Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

                    https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

                    Kommentar


                    • #55
                      Zitat von Dezibel
                      Es geht nicht um DICH !
                      des war auf deinen Vorschlag bezogen...aber egal...und warum sollt ich nicht meine Meinung dazu äussern...tut ihr ja andauernd...
                      ps.: mMn ist man mit einer einigermassen genauen Skizze vom Raum besser dran, wie mit Fotos von allen möglichen Winkeln...
                      lg
                      alex

                      Kommentar


                      • #56
                        Zitat von Alex007 Beitrag anzeigen
                        ...mMn ist man mit einer einigermassen genauen Skizze vom Raum besser dran, wie mit Fotos von allen möglichen Winkeln...
                        Bei dieser Gelegenheit: kennst Du (oder Andere hier) eine freie Software, mit der man solche Skizzen anfertigen kann? Ja, geht auch mit Millimetarpapier, aber bei Änderungen artet das schnell in Arbeit aus, und ich glaube mir "blüht" bald dasselbe.
                        Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                        Kommentar


                        • #57
                          Zitat von respice finem
                          eine freie Software, mit der man solche Skizzen anfertigen kann? Ja, geht auch mit Millimetarpapier, aber bei Änderungen artet das schnell in Arbeit aus, und ich glaube mir "blüht" bald dasselbe.
                          du könntest mal des testen, gibts auch eine Onlineversion...
                          zum grob schnell mal einen Plan zeichnen, nehme ich aber Excel...ist halt nicht free...
                          sonst zb. Open/Libre Office
                          Zuletzt geändert von Alex007; 18.02.2021, 08:44.
                          lg
                          alex

                          Kommentar


                          • #58
                            schauenwirmal... Zeichnen mit Excel? Hatte ich gar nicht auf dem "Plan", aber egal, habe ich eh nicht, bei mir ist die "Bürosuite" Libreoffice - werde mal schnüffeln, vielleicht geht es damit auch.
                            Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                            Kommentar


                            • #59
                              Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                              Bei dieser Gelegenheit: kennst Du (oder Andere hier) eine freie Software, mit der man solche Skizzen anfertigen kann? Ja, geht auch mit Millimetarpapier, aber bei Änderungen artet das schnell in Arbeit aus, und ich glaube mir "blüht" bald dasselbe.
                              https://www.sketchup.com/plans-and-p.../sketchup-free

                              Kommentar


                              • #60
                                Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                                Lädt...
                                X