Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vor-/Nachteile Kopfhörer und/oder Lautsprecher hören

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ich höre/lese jetzt vor'm geistigen Auge Holger fluchen: "vertraut eurem Gehör, alles andere ist Humbug.....". Ich fürchte dieses Dilemma werden wir hier nie befriedigend für alle lösen können. Sobald man als Pragmatiker versucht zu erklären, wird man als Holzohr, Technokrat, emotionsloser Nörgler deffamiert.

    Stellen wir einfach fest, Edward hört ungern mit Kopfhörern und wird da sicher nicht mehr tiefer mit einsteigen. Er hat seinen Weg gefunden, Musik in der für ihn stimmigen Form zu genießen und warum sollte er da weiter rumrühren. Es ginge aber doch auch besser? Ja, geht es doch eigentlich immer, nur mit welchem Aufwand. Kosten und Zeit sind das Eine. Die grundsätzliche Einstellung/Haltung zur Thematik ist das Andere.

    best regards

    Mark von der Waterkant

    Kommentar


      #17
      Obwohl meine Kopfhörer meiner Wiedergabe über LS klanglich sehr ähnlich sind fühle ich mich damit der räumlichen Illusion beraubt - ich mag die im Kopf Lokalisation nicht. Obwohl ich hin und wieder leichte KH Vorteile im Tiefton empfinde ist es aber auch oft umgekehrt. Mein Wohn-/Hörraum ist akustisch behandelt und das schwere Mobiliar führt dank vorbeugender Maßnahmen kein akustisches Eigenleben. Dank digitaler Aktivtechnik konnte ich die relativ direkt abstrahlenden LS bis hin zur Zeitrichtigkeit im Freifeld mittels DEQX Prozessor entzerren und die TT-Moden im Hörraum glätten. Mit Kopfhörer kaum zu toppen. ....

      LG, dB
      Der Klügere gibt nach ...
      Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

      Kommentar


        #18
        Fassen wir also mal zusammen :

        Kopfhörer kennen keine negativen Auswirkungen der Raumakustik. Sie arbeiten phasen- und zeitrichtig.
        Sie sind kostengünstiger als Lautsprecher, und man hat Zuhause keine Diskussionen.
        Zudem eignen sie sich für unterwegs und sie stören die Nachbarn nicht.

        Wo viel Licht ist ist natürlich auch Schatten ....
        Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

        Kommentar


          #19
          ich fühle mich mit kopfhörern eingesperrt, ist möglicher weise bloß was psychisches, außerdem sind kopfhörer nicht linear.
          aber
          die in ears mag ich noch weniger.
          sie sind also auch ein kompromiss, wenn auch ein guter.
          ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

          Kommentar


            #20
            Das ganze Leben ist ein Kompromiss
            Glauben ist gut, Wissen ist besser. Sapienti sat.

            Kommentar


              #21
              Es hat schon seinen Grund, warum ich beides habe, LS und KH.

              Bei Kopfhörern AKG (Austria) mit Kabel, Sennheiser ohne und natürlich die unausweichlichen AirPods.

              LG
              Bernd

              Kommentar


                #22
                Zitat von David Beitrag anzeigen
                Mir ist unbegreiflich, wie Jemand der sich recht intensiv und ernsthaft mit der Audiowiedergabe beschäftigt, einfach darauf verzichtet und sich stattdessen nur auf sein Gehör und auf seinen Geschmack verlässt. Damit reihst du dich (aus meiner Sicht) in die Gruppe der "üblichen Endverbraucher" ein.
                Lieber David,
                selbstverständlich ist es so.
                Da ich so ticke wie meine Gäste/Kunden, bin ich ein guter Berater für sie. Der Unterschied zwischen dem üblichen Endverbraucher und mir ist lediglich darin zu finden, dass ich mich ziemlich gut am HiFi-Markt auskenne und aufgrund der jahrzehntelangen Beschäftigung mit dem HiFi-Geraffel genau weiss, was für ihre jeweiligen Wünsche eine praktikable Lösung für sie ist.

                Hätten wir uns zu einer Zeit kennengelernt, als ich meinen Weg noch suchte, wäre ich heute vielleicht wie Du (Du glaubst gar nicht, wie ähnlich wir uns ausserhalb des HiFi-Themas sind).

                Für mich gibt es nicht den geringsten Anlass, meine Ansichten zu diesem Thema zu ändern oder mich irgendwem anzupassen - es ist gut so, wie es ist.

                LG
                E.M.

                Kommentar


                  #23
                  Hast du denn überhaupt schon Mal sowas gehört?
                  Damit meine ich eine Anlage von einem "guten" entsprechend vermessen und eingestellt?

                  mfg

                  Kommentar


                    #24
                    Edward schrieb:

                    Hätten wir uns zu einer Zeit kennengelernt, als ich meinen Weg noch suchte, wäre ich heute vielleicht wie Du (Du glaubst gar nicht, wie ähnlich wir uns ausserhalb des HiFi-Themas sind).
                    Ich weiß und deshalb bist du mir sympathisch.

                    Für mich gibt es nicht den geringsten Anlass, meine Ansichten zu diesem Thema zu ändern oder mich irgendwem anzupassen - es ist gut so, wie es ist.
                    Selbst dabei sind wir uns ziemlich ähnlich, aber es gibt schon auch Leute (sogar hier), deren Ansichten und Argumente ich nicht einfach so "vom Tisch wische". Niemand kann alles wissen und auch ich habe in diesem Forum schon Einiges dazu gelernt, das ich keinesfalls missen möchte.

                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von David Beitrag anzeigen
                      Niemand kann alles wissen und auch ich habe in diesem Forum schon Einiges dazu gelernt, das ich keinesfalls missen möchte.
                      Geht mir genauso, und einiges kann man sogar bei Otto Normalverbraucher anwenden. Wäre ich tatsächlich einmal mit einem hauptsächlich technisch orientierten Kunden konfrontiert, wäre ich durchaus in der Lage, ein Basis-Gespräch mit ihm zu führen und bei einer Vorführung auf mögliches Verbesserungspotential aufmerksam zu machen. Dann würde ich ihn aber in andere, fachkundigere Hände übergeben - ich kann gut teilen oder verzichten, wenn meine Grenzen erreicht sind.

                      #23 schauki

                      Unzählige fremde Anlagen habe ich schon gehört, was davon einge- oder vermessen war entzieht sich meiner Kenntnis. In Erinnerung bleiben aber immer eine Vorführung mit einem Verstärker mit Einmessung, die grauslich war (erträglich nur nach Abschaltung der Korrektur) und die unerreichten Vorführungen auf der High End, München von dem verrückten Koreaner mit seinen Uralt-Kino-Hörnern und eigenem Röhrenequipment.
                      Aber so beeindruckt, dass ich gesagt hätte, sowas will ich auch, hat mich bisher noch nichts, das für mich finanziell auch erreichbar wäre.

                      LG
                      E.M.

                      Es ist auch eine Überlegung, dass ich bei intensiver Beschäftigung mit der ganzen Einmess/Korrektur-Thematik keine Zeit mehr hätte, hier im Forum meine gern gelesenen Beiträge zu schreiben und Eure zu lesen, was wirklich schade wäre .

                      Kommentar


                        #26
                        Es ist auch eine Überlegung, dass ich bei intensiver Beschäftigung mit der ganzen Einmess/Korrektur-Thematik keine Zeit mehr hätte, hier im Forum meine gern gelesenen Beiträge zu schreiben und Eure zu lesen, was wirklich schade wäre .
                        Das ist allerdings ein Argument, dem nichts mehr hinzuzufügen ist, außer "bitte lass' es".
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von E.M. Beitrag anzeigen

                          Lieber David,
                          selbstverständlich ist es so.
                          Da ich so ticke wie meine Gäste/Kunden, bin ich ein guter Berater für sie. Der Unterschied zwischen dem üblichen Endverbraucher und mir ist lediglich darin zu finden, dass ich mich ziemlich gut am HiFi-Markt auskenne und aufgrund der jahrzehntelangen Beschäftigung mit dem HiFi-Geraffel genau weiss, was für ihre jeweiligen Wünsche eine praktikable Lösung für sie ist.

                          Hätten wir uns zu einer Zeit kennengelernt, als ich meinen Weg noch suchte, wäre ich heute vielleicht wie Du (Du glaubst gar nicht, wie ähnlich wir uns ausserhalb des HiFi-Themas sind).

                          Für mich gibt es nicht den geringsten Anlass, meine Ansichten zu diesem Thema zu ändern oder mich irgendwem anzupassen - es ist gut so, wie es ist.

                          LG
                          E.M.


                          Hallo Edward,

                          Wenn ich das lese, bin ich geneigt zu applaudieren, sowohl was Deine Selbsterkenntnis als auch das angestrebte Wohl Deiner "Klientel" angeht.

                          Um so mehr verwundert es mich , wenn Dir , von dem man erwarten würde, daß er auf Grund seiner immensen Erfahrung und nüchternen Selbsteinschätzung zumindest ein wenig über der Sache steht, von Zeit zu Zeit der Kragen platzt und Du zu einem „blindwütigen Rundumschlag“ Dich veranlasst siehst.

                          Anscheinend ist die Identifikation mit dem „ Hobby“ als „Berater“ sowie dem Wohl und den Träumen Deiner „Klientel“ bei Dir manchmal so stark, daß immer dann eine Art „Schutzreflex“ einrastet , wenn Du ahnst, daß Euch gerade wieder einmal sämtliche (illusorischen) Felle mitsamt ihren schönen Träumen davon zu schwimmen drohen.

                          Im Übrigen solltest auch gerade Du (aber in gewisser Weise auch Franz und Holger) , auf Grund Deiner immensen Erfahrung, doch locker (bei kühlem Kopf) erkennen und zugestehen können, daß auch ein gestandener „Techniker“ in aller Regel sehr wohl anerkennen wird, daß wir Menschen nur mit den (gesunden) Ohren allein sehr wohl entscheiden können, ob uns die akustische Wiedergabe eines klanglichen Ereignisses gefällt oder nicht.
                          Wenn allerdings der Kopf zwischen den Ohren dafür Begründungen bemüht, die sogar bei aller oberflächlichen Plausibilität der physikalisch-technischen Logik widersprechen, wird der rechtschaffene „Techniker“ - und das sollte auch Dich nicht überraschen - sich nur schwerlich davon abhalten lassen, darauf hinzuweisen (und gelegentlich sogar versucht sein, auch Dich noch "aufzuklären").

                          Daß Du hier im Forum grundsätzlich - bei mir auch wieder durch einen Beitrag wie diesen hier - schon viele Sympathie-Punkte gesammelt hast, kannst Du alleine schon daran abmessen, daß Dir bisher noch keiner Deiner „Kragenplatzer“ auf die Füsse gefallen ist.


                          So gesehen, tatsächlich alles gut so , wie es ist

                          LG
                          Bernd
                          Zuletzt geändert von Palisanderwolf; 19.06.2022, 16:16.

                          Kommentar


                            #28
                            Hallo Bernd,
                            tatsächlich würde ich soweit gehen und auch einem Techniker zugestehen, dass er nur aufgrund eines gehörten Schallereignisses zu dem Urteil kommen kann "gefällt mir" oder "gefällt mir nicht" - ist er ein Skeptiker, wird er vermutlich nachmessen, um zu sehen, ob er mit seinem Urteil richtig liegt .

                            Da ich ein einfach gestrickter Geist bin, gehe ich davon aus, dass, wenn es mir gefällt, die Nachmessung wohl ergeben würde, dass es kein ganz übler Murks sein kann und entsprechend umgekehrt, und da ich übermotivierten Fleiss vor Jahren schon abgelegt habe, erspare ich mir demzufolge das Nachmessen.
                            Franz und Holger z.B. sind alles andere als einfach gestrickte Geister, weshalb sie vermutlich auch tiefer argumentieren als ich und damit manchmal nicht mehr verstanden werden.

                            Was für ein hoffnungsloser/voller Fall ich bin könntest Du leicht selber feststellen, es liegen gerade einmal max. 2 1/2 Fahrstunden zwischen Dir und mir.*

                            LG
                            E.M.

                            *Das war eine Einladung.

                            Kommentar


                              #29
                              Ich bin mir ganz sicher, dass ein Besuch bei Edward ein sehr schönes Erlebnis ist.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                                #30
                                Ich habe wohl in diesem Forum eine Schattenexistenz! Niemand hat etwas gegen technische Erklärungen - weder ich noch der hier ebenfalls erwähnte Franz, vorausgesetzt, sie verhelfen einem dazu, das Gehörte besser verstehen zu können. Was wir nur ablehnen (da kann ich glaube ich für Franz mitsprechen) ist, dass man meint, aufgrund von sehr allgemein gehaltenen Erklärungen Hörerfahrungen, die sich über Jahrzehnte vielfach bewährt haben und ebenso durch Andere genauso vielfach bestätigt sind, einfach abstreiten und wegdisputieren zu wollen. Kein empirische arbeitender Wissenschaftler wird sich übrigens zu Aussagen über Einzelfälle versteigen, wenn er sie nicht zuvor genau analysiert und gemessen hat, nur aufgrund irgendwelcher allgemeiner technisch-physikalischer Grundannahmen. Das ist hier aber in der Regel so und einfach nicht seriös. Eine Musikanlage ist zum Hören da und deshalb hat das Hören immer das letzte Wort. Auch ein Tauber kann technische Erklärungen nachvollziehen - nur wird er dadurch keinen einzigen Ton zu hören in der Lage sein. Es ist letztlich wenig überzeugend, immer nur Glaubensüberzeugungen technischer Art als Gewissheiten auszugeben, obwohl sie der tatsächlichen Überprüfung im Einzelfall ermangeln.

                                Zum eigentlichen Thema: Über Kopfhörer hören und über Lautsprecher sind zwei verschiedene Dinge Beides hat seine Vorzüge. Nur sollte man das nicht miteinander vergleichen wollen. Keine dieser Arten, zu hören, ersetzt die andere.

                                Schöne Grüße
                                Holger

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wie viele Linien hat eine Notenzeile?

                                Lädt...
                                X