Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stereo-Aktiv-Upgrade der "Hauptanlage" - nur verrückt oder schon Wahnsinn?

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Randbemerkung: der RME ADI2-DAC ist ja ein "class compliant USB 2.0 device". Bei der ganzen Fuchtelei mit dem Furman habe ich drei USBs ausgesteckt und dann nach dem Zufallsprinzip zurück gesteckt - und siehe da, am USB 3.1 (Typ A) kein Muckser vom RME, nur "USB disconnected", Windows sieht ihn auch nicht. Der Port ist OK, hängt sonst ein Hub mit 3x HDD dran. Zurück zu USB 3.0 und alles gut. Interessant.

    /edit: stimmt so nicht ganz - s. weiter unten, Korrektur.
    Zuletzt geändert von respice finem; 03.04.2021, 17:28.
    Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

    Kommentar


    • was ist der unterschied 3.1/ 3.0 spannung?

      ist übrigens kein trafo beim furman, sondern eine drahtdrossel eine große vermute ich mal.

      https://www.amazona.de/wp-content/up...8127127209.jpg
      ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

      Kommentar


      • Ob Drossel oder Nachtigall, Hauptsache es funzt USB ist ja "dialogfähig" mit dem BS, also an der Spannung sollte es nicht liegen, theoretisch zumindest, Strom liefern muß USB in diesem Fall nicht, der RME ist ja nicht USB-powered. Aber kein Einzelfall, im RME Forum liest man manchmal über 3.1 Allüren.

        P.S. ich brauche wohl eine neue Brille... das MB https://www.asus.com/de/motherboards...prime-b450m-a/ hat hinten gar kein 3.0, sind alles 3.1 - also Korrektur: die 3.1 Gen.1 = OK, Gen.2=fail. Alle Typ A wie man sieht. Theoretisch müssten alle laufen: https://www.kingston.com/germany/de/...-drives/usb-30
        Ich habe vermutet, es liegt vlt. daran, daß die Gen.2 mal wieder von einem extra Chip kommen und nicht vom Chipsatz selbst, dem ist aber wohl nicht so, sagt die Beschreibung des Boards (Reiter tech. Daten und unten USB).

        Fall sowieso erledigt, umgesteckt und läuft.
        Zuletzt geändert von respice finem; 03.04.2021, 17:29.
        Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

        Kommentar


        • Jetzt habe ich genug "durchgehört", um es mir selbst zuzugeben: Die sind besser als meine Kopfhörer, das hätte ich so nie geglaubt.

          ceterum censeo: manche verrückte Idee lohnt sich, sehr sogar.
          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

          Kommentar


          • ist doch schön, wenn was funzt
            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

            Kommentar


            • Ich komme halt aus dem Staunen nicht raus, da bisher kein Lautsprecher-Setup gegen meine Kopfhörer ernsthaft "anstinken" konnte.
              Nicht zuletzt haben sich wohl auch die Raummaßnahmen gelohnt, was die "Kinoanlage" zeigt, wenngleich nicht auf demselben Niveau.
              Bin fertig, im besten Sinne.
              Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

              Kommentar


              • Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
                Ich komme halt aus dem Staunen nicht raus, da bisher kein Lautsprecher-Setup gegen meine Kopfhörer ernsthaft "anstinken" konnte.
                Das liegt dann wohl an den Kopfhörern . Sorry der musste sein ......
                Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                Kommentar


                • Ist ja erfreulich! Ende gut, alles gut. War ohnehin ein langwieriger Weg, ich bin da viel spontaner (was nicht immer ein Vorteil ist).
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                  • und jetzt kommt der nächste lange zahn
                    deine stehen ja jetzt an der wand, die folge ist, dass du die wndauslöschung nach oben verschoben hast. würdest du messen oder rechnen. dann liegt die bei ca 200hz. das ist zwar unauffälliger als bei 100hz, weil da die kh 310 nach hinten schon 6db leiser sind, als nach vorne. trotzdem wärs perfekt, wenn du jetzt hinter den boxen je 2m² basotect 10cm auf der wand anbringen könntest.
                    ich weiß ich weiß
                    is ja nicht, dass man was sagt, man meint ja nur
                    falls du misst, könnte es dir auffallen, insofern sei vorgewarnt, an den lautsprechern liegts nicht und es ist ein wohnzimmer.
                    nur durch hören fällt das vermutlich gar nicht auf, insofern, nur der vollständigkeit halber.
                    wie findest den bass? ist es nicht erstaunlich, was sich da angesichts der 2 schuhschachtelgröße tut? sind schon nette teile.
                    zu den kopfhörern
                    @mrwarpi
                    hast schon mal den frequenzgang von kopfhörern gemessen?
                    tus nicht, würdest dich wundern
                    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                    Kommentar


                    • Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                      @mrwarpi
                      hast schon mal den frequenzgang von kopfhörern gemessen?
                      tus nicht, würdest dich wundern
                      Weiß ich doch . So lange das in meinen alten Lauschern gut kling ist das egal .....

                      Nicht nur Neumann baut gute Studiomonitore ....

                      Hype
                      /ha͜ip/

                      Substantiv, maskulin [der]
                      1. 1. besonders spektakuläre, mitreißende Werbung (die eine euphorische Begeisterung für ein Produkt bewirkt)
                      2. 2. aus Gründen der Publicity inszenierte Täuschung
                      Zuletzt geändert von Mrwarpi o; 10.04.2021, 08:39.
                      Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

                      Kommentar


                      • hab ich auch noch nie was anderes behauptet.
                        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                        Kommentar


                        • Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                          ...trotzdem wärs perfekt, wenn du jetzt hinter den boxen je 2m² basotect 10cm auf der wand anbringen könntest...
                          ...es ist ein wohnzimmer. ...nur durch hören fällt das vermutlich gar nicht auf... ...wie findest den bass? ist es nicht erstaunlich, was sich da angesichts der 2 schuhschachtelgröße tut? sind schon nette teile.
                          Genau weil es ein Wohnzimmer ist, und bleiben soll, bleibt auch der schwere Teppich dahinter und das muß reichen, vor dem Teppich ist noch der TV - ich mache vielleicht noch ein Bild von der jetzigen "Gemengelage" zur Veranschaulichung. Never say never, aber das wird für meine Anforderungen, so wie es jetzt ist, wohl sehr lange absolut ausreichend bleiben. Es ist manchmal gut, zu wissen, daß man a) nicht alles hört und b) auch nicht alles hören muß.
                          Der Bass ist gewiss "leichter" als von der Kinodings gewohnt, aber trockener und mehr "lifelike", würde ich sagen, für mich besser 2dB weniger, als eine dicke "Bass-Suppe" in der alles "absäuft". Bei 3m Hördreieck bräuchte es wohl einen Subwoofer, ja, aber bei 2m, für meine Ohren, noch nicht.
                          Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                          ...frequenzgang von kopfhörern gemessen?...
                          Das ist eh so eine Sache. Auf ASR lief gerade gestern ein ziemlicher Verriss, ich habe mich da irgendwann ausgeklinkt, da spät, aber das Grundproblem ist ja (für mein Dafürhalten), die "Möblierung des Hörraums" bei Kopfhörern sind die eigenen Ohren und das Haar drumherum (soweit vorhanden). Gemessen wird unterschiedlich und eigentlich immer suboptimal. Optimal wäre, so dicht wie möglich am Trommelfell des konkreten Hörers, was lustige Ergebnisse liefern könnte. Ich mit meinen Segelohren habe meine Kopfhörer nach Gehör ausgewählt, die ganzen theoretischen Präferenzkurven passen bei mir zwar vom Verlauf, aber nicht vom vorgeschlagenen EQ her (meist ist mir dieser zu viel). Was mich dabei "rettet": als Klassikhörer und auch (vor dem Pandemonium) nicht selten live-Hörer, kann ich es tonal einigermaßen "einfangen".

                          So oder so - das jetzt für mich das erste Mal, wo ich wirklich zugeben muß, ja, die LS sind insgesamt besser. Besser = ich habe sowohl die "Bühne" (bei Kopfhörern oft hinterfragenswürdig), als auch die Details.
                          Zuletzt geändert von respice finem; 10.04.2021, 10:38.
                          Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                          Kommentar


                          • ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                            Kommentar


                            • Die Fotos:
                              Gesamtansicht https://abload.de/img/_k5052533sjdq.jpg
                              Detailansicht Wandabstand https://abload.de/img/_k5052545qjk6.jpg
                              Detailansicht Schutzblende https://abload.de/img/_k505255t5jwz.jpg
                              mal sehen wer den verbleibenden Fehler findet (Tip: Fehler ist nicht im Audio-Bereich)
                              Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen. Glauben ist gut, Wissen ist besser. Mathematik und Physik sind keine Meinungen, Messwerte keine Ansichten. Illusionen sind und bleiben Illusionen, und Geschwurbel bleibt Geschwurbel.

                              Kommentar


                              • die uhr geht nach
                                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wofür steht die Abkürzung "CD"?

                                Lädt...
                                X