Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

neumann kh 750

Einklappen
X
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    auf was steht deine verstärkung? ich meine den schieberegler, der in 4 stufen arbeitet. den selben regler hast bei den monitoren. vielleicht könnte man da ausgleichen.
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


    • #32
      Zitat von longueval Beitrag anzeigen
      auf was steht deine verstärkung? ich meine den schieberegler, der in 4 stufen arbeitet. den selben regler hast bei den monitoren. vielleicht könnte man da ausgleichen.
      Leider nein, denn diese Schiebesteller beeinflussen nicht den Verstärkungsfaktor. Egal wohin man die stellt, an der Lautstärke zueinander ändert sich dadurch nichts.
      Gruß
      David


      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
      GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
      Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

      Kommentar


      • #33
        da hatte ich einen denkfehler, diese einstellungen sind ja im netzwerkbetrieb, also über dsp und neumann app nicht aktiv
        ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

        Kommentar


        • #34
          Ich war auch kurz verunsichert, man lernt halt immer wieder dazu.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


          • #35
            so

            ich lass sie handeingestellt und den raum entzerrt mit antimode
            bei meiner musik hätte ich sie nicht gebraucht unbedingt, aber was schadet schon ein wenig luxus,
            nur vernunft ist auch nicht abendfüllend
            ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

            Kommentar


            • #36
              longueval #35
              Ich hätte auch so gehandelt.
              Auch glaube ich, dass wenn du das jetzt länger hast, du dich daran gewöhnst, weil es ja doch - zumindest bei bestimmter Musik - eine Bereicherung ist. Und das Antimode macht sicher einen guten Job.

              Passt!
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


              • #37
                ein mail an einen schreiber in einem anderen forum von markus wollf zum thema, subwoofer als 1.1 oder als mono mit mehreren subwofern bezogen auf die plane wave

                Markus Wolff hat geschrieben:Zunächst zur Nomenklatur, da das immer wieder falsch gemacht wird:
                Die Bezeichnung 2.1, 5.1, 9.1.4 … bezeichnet die Quellkanäle, nicht die Lautsprecheranordnung. So kann ein 5.1 Quellsignal auch über eine Lautsprecheranordnung von z.B. 4 Lautsprechern wiedergegeben werden. Das AV-Receiver ist dann auf „ohne Subwoofer, Frontlautsprecher groß und Phantomcenter gesetzt. Es ist aber immer noch ein 5.1-System. Von daher reden wir hier von einem 2.0 Stereosystem. Die Wiedergabe erfolgt über 2 gebassmanagete Lautsprecher mit einem oder mehreren Subwoofern.

                Meine Empfehlung ist, einen Subwoofer als Master zu deklarieren und über den das Bassmanagement der beiden O410 zu machen, der andere erhält über Ihre Y-Kabel das identische Stereosignal der Quelle mit den gleichen Einstellungen im Subwoofer. Dafür müssen Sie in der App für jeden Sub ein separates System aufsetzen. Haben Sie vermutlich ja bereits so gemacht.

                Dann erfolgt die Bassbiedergabe über beide Subwoofer identisch, also als Monobass. Das hat den Vorteil, dass Sie das Tiefrtonsignal beider Kanäle elektrisch im Subwoofer addieren und nicht akustisch im Raum. Sie erhalten (abhängig vom Abstand der Subs zueinander, idealerweise sollten die einen Abstand zueinander von < ½ Wellenlänge ihrer oberen Übertragungsfrequenz haben) und dem Abstand zu den Seitenwänden (Idealerweise ¼ der Wellenlänge der oberen Übertragungsfrequenz) eine Zylindrische Abstrahlung in den Raum, wodurch die Quermode des Raumes nahezu vollständig eliminiert wird. Das passiert nicht, wenn Sie die beiden Subwoofer getrennt ansteuern und der Tieftonanteil von L und R unterschiedlich ist.

                Es geht dabei nicht nur um Ihre Abhörposition, sondern auch um die Anregung der Moden des Raumes. Selbst wenn Sie am Abhörpunkt einen recht ausgeglichenen Tieftonfrequenzgang haben, kommt es durch die Moden selbst an diesem Punkt zu mitunter heftigen raummodenbedingten Nachschwingen.


                Bitte bedenken Sie, dass Sie beim Einmessen Ihres Systems (so Sie dass denn machen) bei synchroner Ansteuerung der beiden Kanäle (Monomesssignal) natürlich keinen Unterschied messen, egal ob Sie die Subs Mono oder Stereo geschaltet haben."
                zitiert nach einem beitrag von reinhard von hörzone
                Zuletzt geändert von longueval; 05.04.2021, 19:25.
                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                Kommentar


                • #38
                  Ist für mich etwas verwirrend geschrieben, aber das macht vermutlich Sinn:

                  Dann erfolgt die Bassbiedergabe über beide Subwoofer identisch, also als Monobass. Das hat den Vorteil, dass Sie das Tiefrtonsignal beider Kanäle elektrisch im Subwoofer addieren und nicht akustisch im Raum.
                  Kann ich leider nicht ganz einfach so machen, dazu müsste ich - bedingt durch die 12-poligen Verbindungen - einen Geräteeingriff machen. Da ohnehin Selbstbau, kein wirklich großes Problem, heisst aber schon wieder zerlegen, Zuleitungen ändern......und ob es letztlich wirklich was bringt?
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                  • #39
                    ich weiß aus meinem eigenen handeln, dass ich den tiefbass immer in mono downmixe. ich weiß aber auch von anderen, dass sie sich da nicht scheren, weil eh egal, ja sogar, dass grade klassik bearbeiter auf stereo bestehen. da gibt es aufrechten streit.
                    es gibt auch jazz aufnahmen, erst neulich bemerkt, wo der tiefbass auf einer seite stärker ist. war klar überprüfbar mit primitiver handauflegung auf den sub. (je puristischer die aufnahme, desto, bei dieser jazz aufnahme verteilen sich die bläser um die mitte, der bass und klavier links, das schlagzeug und klampfe rechts, nicht absolut aber von der tendenz her)
                    hat man jetzt in diesem fall eine 2.2 konfiguration, dann wirkt die planewave hoffnung nicht.
                    ich hab das jetzt ausprobiert mit 2 y peitschen der zuleitung zu EINEM sub und weiterleitung zum anderen des gesamtsignals bei absolut gleich eingestellten subs.
                    dann hab ich genau diesen jazztrack abgespielt nach neu kalibrierung durch antimode. tatsächlich, der bass ist an einigen stellen weniger dumpf (im sinne einer raumantwort) die obertöne und höheren töne natürlich noch immer links. es wirkt also. auf das bühnenbild wirkt es sich also nicht aus.
                    ist der bass mono downgemixt, wird man vermutlich keinen unterschied merken, ist er nur leicht verschoben in der panningmatrix, ist der vorteil der unterdrückung der seitenwandmode weg.
                    die neumänner haben also recht, wenn sie ganz streng schauen, wenn man die subs 2.2 betreibt an der frontwand.
                    wenn man es richtig macht, verschiebt man nämlich beim richtungspanning nicht nur den pegel, sondern auch die laufzeit. folge, die beiden basskisten sind zueinander nicht mehr ganz in phase und der pegelhub ist auch nicht mehr gleich.
                    hintergrund
                    http://www.sengpielaudio.com/StereoL...ndLaufzeit.pdf
                    wie markus wolff schreibt ist tiefbass akustisch im raum auf grund der wellenlängen immer mono
                    ABER
                    wenn man mit plane wave was unterdrücken will, dann vernichten diese unterschiede die erhoffte wirkung. weniger im pegel, den kann man einstellen, sondern im nachschwingen im raum.
                    bei mir war das ja einfach, nur anders verkabeln genügt.
                    Zuletzt geändert von longueval; 06.04.2021, 10:22.
                    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von David Beitrag anzeigen
                      Ist für mich etwas verwirrend geschrieben, aber das macht vermutlich Sinn:



                      Kann ich leider nicht ganz einfach so machen, dazu müsste ich - bedingt durch die 12-poligen Verbindungen - einen Geräteeingriff machen. Da ohnehin Selbstbau, kein wirklich großes Problem, heisst aber schon wieder zerlegen, Zuleitungen ändern......und ob es letztlich wirklich was bringt?
                      Bist du sicher ?
                      Im Normalfall lassen die sich die im DSP zusammenschalten.
                      Bei mir sind die Front und Rear jeweils zusammengefasst.
                      Und haben vorne und hinten halt das passende Delay zu den Front Monitoren.

                      Und wenn ich rechts und links getrennt messe sind alle 4 Subwoofer aktiv.
                      Und hängen an 4 verschiedenen Ausgängen.

                      Gruß Frank


                      Kommentar


                      • #41
                        Bist du sicher ?
                        Im Normalfall lassen die sich die im DSP zusammenschalten.
                        Nein, geht bei meinem nicht. Ich hatte schon einige DSPs, kann mich nicht erinnern, dass das irgendwo ging. Vielleicht die neueren Generationen.


                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                        • #42
                          Zitat von David Beitrag anzeigen
                          Nein, geht bei meinem nicht. Ich hatte schon einige DSPs, kann mich nicht erinnern, dass das irgendwo ging. Vielleicht die neueren Generationen.
                          Hallo David,

                          laut Bedienungsanleitung sollte das klappen. Siehe Abschnitt „4.2 Routing Tap“:
                          „If more than one input signal is routed to an output channel, those channels are mixed together (summed). This example illustrates a typical matrix mixer for a three-way speaker plus two mono subwoofer feeds. The digital output is a pass-through of both the analog and digital inputs.“
                          („Wenn mehr als ein Eingangssignal mit einem Ausgangskanal verbunden ist, werden diese Signale [Anmerkung: im Original steht hier „channels“ statt „signals“. Das ist sicherlich ein Fehler] summiert. Diese Beispiel [Anmerkung: Bezieht sich auf den in der Anleitung darunter gezeigten Screenshot] zeigt einen typischen Matrix-Mixer für einen Drei-Wege-Lautsprecher plus zwei Mono-Subwoofer-Ausgänge.“)

                          Grüße
                          JO

                          Kommentar


                          • #43
                            Haben die keinen Ausgangs Mixer ?
                            Wie hier im Bild.
                            https://www.proaudio.de/images/stori...m48/softw5.jpg
                            Hier Regler 1+2 Hochziehen = Monosumme.

                            Gruß Frank

                            Kommentar


                            • #44
                              Gast JO,
                              wenn das tatsächlich so ist, würde mir das ein paar Stunden Arbeit ersparen. Werde mir das morgen ansehen.

                              Danke!!!
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              GÄSTE können Beiträge schreiben, diese werden aber vor Freischaltung geprüft.
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar


                              • #45
                                zusatzinfo
                                da ich ja quer in der raummitte sitze, fällt so nicht nur das nachschwingen der mode weg, sondern auch das dazugehörige loch, in dem ich sitze.
                                die längsmoden bleiben natürlich
                                die höhenmoden auch, die künnte ich aber mit weiteren 2 subwoofern 60cm unter der decke unterdrücken. das verbeiß ich mir aber.
                                momentan überlege ich aber, ob ich die subs nicht höher stelle, mal sehen wie weit ich das noch treibe.
                                ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                                Kommentar

                                Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                                Auto-Speicherung
                                Alles_Käse ;A Anbeten ;B Applaus ;C Augenrollen ;D Besser_nichts_sagen ;E Blahblah ;F Boese ;G Boxen ;H Breakdance ;I Clowni ;J Cool ;K Dagegen ;L Dancer ;M Dankeschoen ;N Daumen_rauf ;O Daumen_runter ;P Erataunt ;Q Freude ;R Gefangen ;S Genau ;T Genie ;U Geschockt ;V Gnade ;W Grinsengel ;X Groesste ;Y Grosses_grinsen ;Z Gute_Idee ;;A Haarstraeubend ;;B Haben_wollwn ;;C Handschuetteln ;;D Headbanger ;;E Heul_doch ;;F Interessant ;;G Ironie ;;H Ist_schon_gut ;;I Ja ;;J Kopfkratz ;;K Kotzen ;;L Lachen ;;M Lachtot ;;N Meine_Meinung ;;O Mist ;;P Nein ;;Q Off_Topic ;;R Ohren ;;S Prost ;;T Pruegel ;;U Respekt ;;V Spassbremse ;;W Stimmt_nicht ;;X Stumm ;;Y Traeum_weiter ;;Z Traurig ;;;A Troest ;;;B Tut_mir_leid ;;;C Und_weg ;;;D Unglaublich ;;;E Unvorstellbar ;;;F Verstehe_nur_Bahnhof ;;;G Verwirrt ;;;H Willkommen ;;;I Wink ;;;J Zustimm ;;;K Zwinker ;;;L
                                x
                                Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                                x

                                Wieviele Kanäle sind für die Stereowiedergabe notwendig?

                                Lädt...
                                X