Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Empörung über Pelmazo

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Aber ausser einer beleidigten Leberwurst kann ich darin nichts greifbares finden.
    Das sehe ich ähnlich. Warum schreibt er nicht einem Forum für "Geschichte"? Er schrieb jede Menge Unsinn über die CD Technik und rechtfertigt den Unsinn dann noch mit Hilfe von Galilei :X

    So wie es aussieht, wird man sich jetzt auf einem längeren Thread über "Galilei" hier im HIFI-FORUM vorbereiten müssen....:X

    Und ich schreibe hier morgen eine mehrseitige Ausarbeitung über Nachschattengewächse.
    Das passt doch....oder?

    Kommentar


      #92
      Allerdings schreibt er ab und zu sinnvolle Beiträge, technische Basics betreffend.
      Köstlich...

      Kommentar


        #93
        Ich versuche immer so gut ich kann objektiv zu sein. Deshalb habe ich auch geschrieben, dass ich Pelmazos technisches Wissen sehr schätze. Auch die grundsätzliche Idee mit dem Blog war wunderbar und sein Schreibstil ist toll.

        Das ist aber nur die eine Seite der Waagschale. Mir ist die Art eines Menschen genau so wichtig und da hat Pelmazo gar nichts zu bieten. Er ist ein kaltschnäutziger, unbarmherziger und gefühlloser Klotz, der sich daran ergötzt, andere Menschen bloßzustellen.

        Sorry dass ich es so offen schreibe, aber du bist die sprichwörtliche "Fahne im Wind".
        Das stimmt sicher bis zu einem gewissen Grad, weil Menschen die Mitgefühl haben und auch einmal verzeihen können, gerne als "rückgratslos" bezeichnet werden.
        Gruß
        David


        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
        Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

        Kommentar


          #94
          Mir ist die Art eines Menschen genau so wichtig und da hat Pelmazo gar nichts zu bieten. Er ist ein kaltschnäutziger, unbarmherziger und gefühlloser Klotz, der sich daran ergötzt, andere Menschen bloßzustellen.
          Diese Beschreibung passt mindestens genausogut auf mein Verhalten, wenn es in Foren um gewisse Themen geht. Und da bin ich längst nicht immer derjenige, der den ersten Stein schmeisst.
          Ich weiss aber ebenfalls, dass nicht nur "ich selbst", sondern auch Pelmazo "ganz anders können."
          Mir (und auch Pelmazo) sind die Inhalte wichtiger als die Verpackung. Es gibt in Foren schon viel zu viele bunt bedruckte, aber leere Kartons.

          Das stimmt sicher bis zu einem gewissen Grad, weil Menschen die Mitgefühl haben und auch einmal verzeihen können, gerne als "rückgratslos" bezeichnet werden.
          Für "uns" heisst es dann also einfach abwarten. :D

          Kommentar


            #95
            Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
            Mir ist die Art eines Menschen genau so wichtig und da hat Pelmazo gar nichts zu bieten. Er ist ein kaltschnäutziger, unbarmherziger und gefühlloser Klotz, der sich daran ergötzt, andere Menschen bloßzustellen.
            Du kennst ihn persönlich? Hast ihn mal in Real Life getroffen?

            In den Foren treten die Leute oft ganz anders auf als im Real Life. Das sind doch nur Facetten von vielschichtigen, multidimensionalen Persönlichkeiten. Du bist ja im echten Leben auch ein netter Kerl ;-)

            Gruss

            David

            Kommentar


              #96
              Hallo David!
              Nein, ich habe ihn noch nicht getroffen. Und ja, es stimmt, dass manche Leute die man nur aus Foren kennt, in Wirklichkeit viel sympathischer rüberkommen (deinen Wink habe ich verstanden;)).

              Trotzdem muss ich feststellen, dass die Generation nach mir und die darauffolgende, immer härter und kälter wird. Mitgefühl gibt es kaum noch, es geht nur noch darum, Andere bloßzustellen und vor sich selbst "Mann" zu sein. Man(n) will keine Schwächen und/oder Emotionen zeigen und schon gar nicht will man Fehler zugeben.
              Das ist eine traurige Entwicklung, die zu nichts Gutem führt.

              Ich kann diese "tollen Typen" nicht leiden, denn sie sind seelenlos.

              Pelmazo und die Schenkelklopfer die sich auf seine Seite geschlagen haben, gehören für mich dazu. Nicht auszudenken, was passieren würde, wenn solche Menschen Macht hätten. Zum Glück sind sie alle Nullen.
              Gruß
              David


              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
              Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

              Kommentar


                #97
                Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen

                Trotzdem Muss Ich Feststellen, Dass Die Generation Nach Mir Und Die Darauffolgende, Immer Härter Und Kälter Wird. Mitgefühl Gibt Es Kaum Noch, Es Geht Nur Noch Darum, Andere Bloßzustellen Und Vor Sich Selbst "mann" Zu Sein. Man(n) Will Keine Schwächen Und/oder Emotionen Zeigen Und Schon Gar Nicht Will Man Fehler Zugeben.
                Das Ist Eine Traurige Entwicklung, Die Zu Nichts Gutem Führt.

                Ich Kann Diese "tollen Typen" Nicht Leiden, Denn Sie Sind Seelenlos.

                Pelmazo Und Die Schenkelklopfer Die Sich Auf Seine Seite Geschlagen Haben, Gehören Für Mich Dazu. Nicht Auszudenken, Was Passieren Würde, Wenn Solche Menschen Macht Hätten. Zum Glück Sind Sie Alle Nullen.
                Was Soll Das???

                Kommentar


                  #98
                  Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen

                  Trotzdem muss ich feststellen, dass die Generation nach mir und die darauffolgende, immer härter und kälter wird. Mitgefühl gibt es kaum noch, es geht nur noch darum, Andere bloßzustellen und vor sich selbst "Mann" zu sein. Man(n) will keine Schwächen und/oder Emotionen zeigen und schon gar nicht will man Fehler zugeben.
                  Das ist eine traurige Entwicklung, die zu nichts Gutem führt.
                  Pauschales Schubladendenken!:J Ist ja zum:W!

                  Gut, dass ich zu Deiner Generation gehöre!:I

                  Dieter

                  Kommentar


                    #99
                    Zitat von demon Beitrag anzeigen
                    Was Soll Das???
                    Es ist die Wahrheit - zumindest was den letzten Satz angeht.

                    Gruß,
                    Markus

                    Kommentar


                      Der Ordnung halber (ist kein Zurückrudern, ich stehe zu dem was ich geschrieben habe): das war keinesfalls pauschal gemeint, es ist nur ein Trend der sich meiner Meinung nach aus dem immer härter werdenden Berufsleben, in Kombination mit den immer höher werdenden Ansprüchen ergibt.
                      Gruß
                      David


                      WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                      Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                      Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                      Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                      Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                      Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                      Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                      Kommentar


                        Was ich an den Auftritten von pelmazo oder scope-scheller abstoßend finde, ist der heuchlerische Anspruch, mit polarisierender Scharfmacherei eine angeblich desinformierte highfidele Öffentlichkeit aufklären zu wollen. Dazu wird ein absurdes Zerrbild konstruiert: in der Hifi-Welt wimmele es ja nur so vor schlimmen Vorstellungen und gefährlichen Scharlatanen, denen unbedarfte Anfänger leicht in die Arme liefen. Nur einige wenige, darunter sie selbst, hätten den richtigen Durchblick. Als Belege werden regelmäßig die immergleichen Absurditäten aus dem Voodoosektor oder harmlose esoterische Spinnereien aufgebracht und als angeblich die breite Masse gefährlich irreführende Themen widergekäut. Im Hifi-Sektor greife mehr und mehr der „galoppierende Wahnsinn“ um sich. Dem müssten sie sich als „letzte Verteidigungslinie“ mannhaft entgegenstellen. Wie selbstlos und ehrenhaft. Die Art und Weise, wie sie das tun, spricht aber eine ganz andere Sprache. Und die Tatsache, dass die weit überwiegende Mehrheit der Leute, die Freude am Hobby Hifi haben, eine ganz vernünftige Einstellung auch zu umstrittenen Themen haben und keineswegs dem galoppierenden Wahnsinn verfallen sind, tut es auch.

                        Schon an den grotesken Übertreibungen merkt man doch, dass man es hier mit Wichtigtuern zu tun hat, denen es nicht um einen interessanten Gedankenaustausch geht, sondern, wie pelmazo ja auch ganz kokett selbst beteuert, um eitle Selbstdarstellung. Man braucht sich also nicht zu wundern, wenn solche Leute nicht konstruktiv, sondern destruktiv motiviert sind: sie suchen geradezu nach Beute, nach „Subjektivisten“, die sie ihrer Meinung nach leicht abschiessen können, oder, wenn es sich für sie selbst nicht lohnt, die sie zum öffentlichen Abschuß durch ihre Gefolgschaft freigeben möchten. Schaut mal her, wie technisch dumm die meisten doch sind, und wie klug wir selber, also macht die anderen fertig. Sie wähnen sich im Besitz des einzig richtigen Weltbildes und sind auch noch stolz auf ihre Intoleranz. Eine gedankliche Auseinandersetzung wollen sie gar nicht führen, sondern ihre vermeintliche Überlegenheit vorführen. Deshalb wird so gut wie jede Frage früher oder später geradezu zwanghaft auf eine rein technische Betrachtungsweise reduziert, auch wenn eine derart verengte Perspektive bei vielen audiophilen Fragen überhaupt nicht weiter führt. Darüber muß man sich bei Technikern nicht wundern, wer als Werkzeug nur einen Hammer kennt, sieht eben in jedem Problem einen Nagel.

                        Die derart betriebene Scharfmacherei dient nicht der vorgeschobenen „Aufklärung“ sondern in erster Linie dem Zweck ein im Grunde extremistisches Weltbild zu rechtfertigen. Damit sollen andere aufs Korn genommen werden, die man technisch-fachlich für unterlegen hält, um sie dann zu demontieren oder möglichst lautstark ins Unrecht zu setzen. Sie sollen mal unterschwellig, mal offen, in jedem Fall aber öffentlich, der Dummheit, technischer Ignoranz, usw. bezichtigt werden, nur um sich und andere daran zu ergötzen. Damit lässt sich gut das eigene Weltbild, die eigene Großartigkeit und die Blödheit anderer Auffassungen bestätigen. Es geht darum andere abzuwerten, um sich selber aufzuwerten.

                        Pelmazo brüstet sich auf seinem Blog sogar ganz unverhohlen damit, andere vorzuführen oder sie nach Belieben „aus der Arena rauszuprügeln“, will das aber nicht als Niedertracht verstanden wissen, sondern hält seine vermeintlichen Opfer für selbst Schuld. Je nach Gusto werden umgekehrt den Opfern „niederträchtige“ Argumente oder Aggressionen unterstellt, während er den einzig der Wahrheit verpflichteten Aufklärer geben will. In Wahrheit gehen die Aggressionen klar von seiner Seite aus und dürften viel mit anderweitig empfundener Frustration zu tun haben. Die auftrumpfende Art, das heuchlerische Getue und die Lust an der Häme, sind nicht zu übersehen. Das kommt aber bei manchen Lesern selbst dann noch gut an, wenn sich jemand wie pelmazo zwar nachweislich mit physikalischem Dummfug längst anderswo lächerlich gemacht hat, (siehe seine Beiträge zu Hawksford) aber einfach lautstark weiter so tut, als läge er bei seinen Treibjagden fachlich immer richtig und hätte die einzige Wahrheit auf seiner Seite. Diese unverschämte Dreistigkeit beeindruckt, weil sich ein gewisser Teil der Öffentlichkeit, die manches fachlich nicht genau genug beurteilen kann, stillschweigend mehrheitlich sagt, wer so laut und selbstbewusst auftritt, der muß einfach Recht haben. Also schließen sich nicht wenige an, manche davon vielleicht ebenso aus anderweitiger Frustration, vermeintlich um mit so einem auf der "fachlichen" Siegerseite zu stehen, und sich dem Gefühl hinzugeben, dass endlich mal einer zu Recht draufhaut, denn Hochstapelei und größenwahnsinnige Selbstherrlichkeit sind bis zu einem gewissen Grad nicht leicht zu durchschauen.

                        In Wahrheit gibt es aber bei vielen audiophilen Aspekten gar keine fachliche Siegerseite und auch keine eindeutige und allein richtige Betrachtung der Thematik, wie es hier von einigen in scharfmacherischer und technisch selbstverliebter Manier suggeriert werden soll. Dazu sind viele Dinge schon in technischer Hinsicht komplexer, als es sich einige Großsprecher vorstellen. In Wahrheit geht es den Scharfmachern darum, bei jeder Gelegenheit die Vielschichtigkeit einer Debatte auf ein rein technisches „falsch“ oder „richtig“ einzudampfen, auch da, wo es längst um Ansichtssachen oder Wahrnehmungspsychologie geht. Vage Vorstellungen und vorläufige Ideen, Erwartungshaltungen und andere psychologische Aspekte spielen im Hifi-Geschäft keine größere oder geringere Rolle als in jedem anderen Sektor menschlichen Tuns auch. Diese Dinge darf man natürlich kritisieren oder freundlich verspotten. Sie aber groß aufzubauschen und darin angeblich gefährliche Entwicklungen zu sehen, vor denen eine angeblich technisch unbedarfte Öffentlichkeit möglichst lautstark in Schutz genommen werden muß, und deshalb Leute mit anderen Ansichten aggressiv zu denunzieren ist nicht Aufklärung, sondern blanke Egomanie.

                        Für derart im Grunde destruktive Beiträge, für das Fertigmachen anderer wird dann auch noch Bewunderung und Dank geheischt, indem man die unterschwelligen persönlichen Beleidigungen und das Diskreditieren mit technischem Fachwissen verbrämt und sich so den Anschein von überlegener Sachlichkeit geben will. Dabei werden alle Aspekte nichttechnischer Natur, die bei einem so komplexen Thema wie der akustischen Wahrnehmung eine mindestens gleichgewichtige Rolle spielen, von vornherein als irrelevant abgetan. Alles, was den technischen Horizont der Aggressoren übersteigt oder nicht hineinpasst wird entweder passend verbogen oder plakativ ins lächerliche gezogen. Die vielen Leute mit anderen Erfahrungen und Eindrücken, mit einem anderen Wissenshintergrund, egal ob sie aus der Natur- oder Geisteswissenschaft, oder der Psychologie kommen, sind ihrer Meinung nach wie leere bunte Kartons: Verpackung ohne Inhalt. In Wahrheit sind Leute, die so hochmütig über andere Menschen urteilen, selber leere Hülsen, die im krankhaften Zwang, die eigene innere Leere irgendwie auffüllen zu müssen, andere missbräuchlich demütigen wollen.

                        Ich halte jedenfalls solche Scharfmacher als Pseudo-Objektivisten für weit unangenehmer als all die harmlosen aber von ihnen so verteufelten „Hifi-Subjektivisten“, vor denen sie immerzu warnen oder über die sie sich erheben wollen. Eigentlich wäre es deshalb am besten, solche destruktiv polarisierenden Typen links liegen zu lassen, statt auf ihre „Tiraden“ auch noch einzugehen. Dummerweise setzt man sich dann aber dem Eindruck aus, ihren Ansichten offenbar nichts entgegnen zu können. Weshalb sie mit ihren aggressiven Unverschämtheiten, ihrem teils lächerlichen technischen Reduktionismus und ihrem verzerrten Weltbild auch noch gut weg kämen, obwohl vieles einer modernen wissenschaftlichen Auffassung, die sie zu vertreten vorgeben, geradezu Hohn spricht.

                        Holger hat ja schon angekündigt sich das nicht gefallen zu lassen. Er wird das, was von pelmazo oder scheller-scope betrieben wird und was ich hier nur allgemein psychologisch beschrieben habe, sachlich und inhaltlich auch an einem geisteswissenschaftlichen Beispiel als das entlarven, was es ist und was sich in technisch-physikalischer Hinsicht auch schon in der Hawksford-Debatte (http://www.hifi-forum.de/viewthread-18-1583.html) gezeigt hat: übertrieben verfälschende und einseitig verzerrende Scharfmacherei zur eitlen Selbstdarstellung. Von Egomanen sollte man sich die Freude an der Diskussion über ein Hobby aber nicht trüben lassen, es gibt schließlich viel mehr freundliche und wirklich am Dialog interessierte Zeitgenossen als solche kranken Ego-Miesepeter.

                        Und damit Mahlzeit und allerseits guten Appetit!
                        Zuletzt geändert von Gast; 11.11.2010, 11:30.

                        Kommentar


                          Zitat von kammerklang Beitrag anzeigen
                          dass man es hier mit Wichtigtuern zu tun hat, denen es nicht um einen interessanten Gedankenaustausch geht, sondern, wie pelmazo ja auch ganz kokett selbst beteuert, um eitle Selbstdarstellung.
                          Genau so ist es. Daher stimme ich ja auch der zitierten Bezeichnung 100% zu: Nullen.

                          Gruß,
                          Markus

                          Kommentar


                            Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
                            Der Ordnung halber (ist kein Zurückrudern, ich stehe zu dem was ich geschrieben habe): das war keinesfalls pauschal gemeint, es ist nur ein Trend der sich meiner Meinung nach aus dem immer härter werdenden Berufsleben, in Kombination mit den immer höher werdenden Ansprüchen ergibt.
                            Ich weiss ja nicht, aber wie soll man deine Aussage auch nur ansatzweise NICHT pauschal verstehen können? Darauf gibt es nichtmal einen Hinweis, du schreibst von mehreren Generationen (zumindest die zwei nach dir) und von Leuten die 'alle Nullen' sind. Also noch pauschaler kann man es imho gar nicht ausdrücken.

                            Oh boy, ich bin auch froh dass die vorvorletzte Generation und alle davor bald ausgestorben sein werden, weil da scheint die Demenz bei allen Beteiligten doch schon ein bissi zu weit fortgeschritten zu sein. Das ist natürlich überhaupt nicht pauschal gemeint :B



                            lg

                            Kommentar


                              Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
                              Der Ordnung halber (ist kein Zurückrudern, ich stehe zu dem was ich geschrieben habe): das war keinesfalls pauschal gemeint, es ist nur ein Trend der sich meiner Meinung nach aus dem immer härter werdenden Berufsleben, in Kombination mit den immer höher werdenden Ansprüchen ergibt.
                              Wenn man etwas nicht pauschal meint, dann sollte man es auch nicht so eindeutig pauschal schreiben!

                              Kommentar


                                @kammerklang
                                Ein ganz wunderbarer Beitrag, dem ich fast zur Gänze zustimme und der auch rhetorisch allererste Sahne ist.

                                Aber! Das was Pelmazo an technischen Inhalten schreibt, ist für mich ebenfalls über jeden Zweifel erhaben.
                                Nur kommt es halt von einer Person, wie du sie jetzt bestens beschrieben hast. Die Leute die ihm (noch immer) applaudieren, haben auf gleichem Gebiet ernsthafte Probleme.
                                Gruß
                                David


                                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                                Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍