Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Autos und PKWs allgemein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Was ist das allerbeste Automobil?

    Ich denke eher, dass es mit der Motorsteuerung,

    also der Motortechnik zu tun hat...

    Kommentar


      AW: Was ist das allerbeste Automobil?

      Mit Sicherheit hat es damit eher weniger zu tun.

      180 PS und rund 400 Nm zerren, wenn man sie denn loslässt ganz anders an der Fuhre als Deine 115 PS.

      Gruß

      RD

      Kommentar


        AW: Was ist das allerbeste Automobil?

        Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen

        Mit Sicherheit hat es damit eher weniger zu tun.

        180 PS und rund 400 Nm zerren, wenn man sie denn loslässt ganz anders an der Fuhre als Deine 115 PS.
        Nein....

        Es hat mit der Verbrennung zu tun....

        Mit der Einspritzung etc....

        :P

        In den letzten 10 Jahren hat sich in der Motorentwicklung sehr viel getan...

        DPF Direkteinspritzung EuRO 5- 6 usw...

        Das verändert die Motorcharakteristik grundlegend...

        Starke und stärkere Autos aber, hat es früher auch schon gegeben....
        Zuletzt geändert von debonoo; 26.01.2019, 08:58.

        Kommentar


          AW: Was ist das allerbeste Automobil?

          Es hat mit der Motorsteuerung nur am Rande zu tun auch nicht viel mit der Einspritztechnik. Durch den Hubraum wird das im Wesentlichen bestimmt. Allerdings spielt es eine große Rolle ob man einen Saugmotor oder einen aufgeladenen fährt. Das berühmte Turboloch gibt es heute zwar kaum noch aber ein Turbo spricht grundsätzlich anders an als ein Sauger. Und auch zwischen den einzelnen Ladetechniken gibt es durchaus Unterschiede, die man beim Fahren spüren kann. An der Stelle kann man viel machen, auch viel 'falsch' machen.

          Gruß

          RD

          Kommentar


            AW: Was ist das allerbeste Automobil?

            Was mich ärgert,

            Das man das Warmlaufen im Winter verbietet...

            Ich lasse den Motor laufen, während ich die Scheiben reinige...

            Das dauert 1 - 2 Minuten...

            Welcher Idiot wollte das verbieten....

            :P

            Außerdem, woher sollte der Motor merken, ob das Auto jetzt fährt oder steht..

            Soviel zu der Aussage, es sei schädlich für den Motor ihn warmlaufen zu lassen...

            Das ist der gleiche allgemeine Unsinn, wie die schlechteren Reifen auf der Vorderachse zu montieren...

            es würde mir nicht im Traum einfallen, mit schlechten Autoreifen zu fahren...



            Als ich das letzte Mal in den Schneefall gekommen bin...

            Hat das Auto vorne Führung verloren und nicht hinten....

            :X
            Zuletzt geändert von debonoo; 26.01.2019, 09:35.

            Kommentar


              AW: Was ist das allerbeste Automobil?

              Oh, zwei Mythen gleichzeitig in Frage gestellt. :E
              Im Leerlauf wird vom Motor keine Leistung abgefordert, er wird nicht ansatzweise betriebswarm. Der Verschleiß ist dabei höher. Würde mich jetzt nicht stören, ist nur bedingt relevant. Und kann durch eine Standheizung, die in den Motorkühlkreis eingreift auch vermindert werden.
              Hinten die besseren Reifen, selbst bei frontgetrieben Fahrzeugen: sollte die Vorderachse ausbrechen (untersteuern) bekommt das Ottonormalfahrer meist in den Griff, da reicht oft schon, einfach weniger Gas zu geben. Bricht die Hinterachse aus, so sind die meisten Fahrer damit überfordert. Die hinteren Räder sind es, die das Fahrzeug lenken, glaubt zwar keiner, ist aber reine Physik. Rallyefahrer von Format lenken in Extremsituationen dann auch mit der auf die Hinterachse wirkenden Handbremse oder bei Hinterradantrieb mit dem Gasfuß.
              Jetzt im Winter wäre die richtige Zeit, dass mal auf einem großen Platz auszuprobieren :N
              best regards

              Mark von der Waterkant

              Kommentar


                AW: Was ist das allerbeste Automobil?

                @debo

                Bei all diesen Punkten bin ich ganz bei Dir.:M

                Wenn es im Winter nicht nur sehr kalt (unter Null) ist, sondern auch noch eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht ist es nicht nur sinnvoll sondern auch geboten den Motor zwei Minuten warm laufen zu lassen. Nicht primär um den Motor warm werden zu lassen, sondern um warme Luft (über Null Grad) in den Innenraum zu bekommen. Ansonsten sind die Scheiben nach dem Freikratzen nach 100 Metern Fahrstrecke schon wieder dicht, weil die feuchte Atemluft nicht von der ebenfalls feuchten Umgebungsluft aufgenommen werden kann sondern sich sofort von innen an der Frontscheibe als Kondensat niederschlägt. Aber das interessiert die ganzen Umweltspinner nicht.

                Hinten die besseren Reifen, selbst bei frontgetrieben Fahrzeugen
                Nein und nochmals nein!

                Bei einem Fronttriebler gehören die Reifen mit dem besseren Profil nach vorne, das gilt ganz besonders für Winterbereifung. Ist das soo schwer zu begreifen?!? :X Ansonsten kommst Du bei rutschigem Untergrund beim Anfahren und Beschleunigen nicht gescheit vom Fleck und beim Lenken geht es nicht dahin wo du willst.

                Gruß

                RD

                Kommentar


                  AW: Was ist das allerbeste Automobil?

                  Zum Argument, mit dem Ausbrechen der Hinterachse...

                  mal angenommen...

                  die Reifen sind noch nicht steinhart

                  also innerhalb der 4 Jahres Grenze...

                  und es ist eine trockene Straße....

                  also kein Schnee und kein Regen...

                  wieso sollte dann bei einem Überholvorgang die Hinterachse ausbrechen..?!

                  Kommentar


                    AW: Was ist das allerbeste Automobil?

                    Welche Reifen (falls es überhaupt bessere und schlechtere gibt, was sowieso nicht gut ist) bei welcher Antriebsart wo hin?

                    Dazu müsste man gleichzeitig die Frage stellen worum es geht: um Traktion, um Lenkung, um Bremsung?

                    Wieder einmal ist alles ein Kompromiss.
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    Einen "Audio-Laien" erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich - Wann gefällt mir ein Musikstück? - Klick mich
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich nur, wenn sie messtechnisch nachvollziehbar sind und wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                      AW: Was ist das allerbeste Automobil?



                      Aus diesem Grund empfiehlt der ÖAMTC, die Kombination deutlich unterschiedlicher Reifen an Vorder- und Hinterachse aus Sicherheitsgründen zu vermeiden.
                      Sind die Reifen stark unterschiedlich abgenutzt, so ist es besser, gleich vier neue Reifen zu kaufen", appelliert der ÖAMTC-Reifenexperte,
                      nicht auf Kosten der Sicherheit zu sparen.

                      "Ist man zu solch einem ungleichen Reifenmix allerdings gezwungen,
                      so sollten die besseren Reifen auf jeden Fall an der
                      Hinterachse montiert werden."

                      Quelle: ÖAMTC



                      :E
                      Zuletzt geändert von debonoo; 26.01.2019, 10:39.

                      Kommentar


                        AW: Was ist das allerbeste Automobil?

                        Zitat von David Beitrag anzeigen
                        Welche Reifen (falls es überhaupt bessere und schlechtere gibt, was sowieso nicht gut ist) bei welcher Antriebsart wo hin?

                        Dazu müsste man gleichzeitig die Frage stellen worum es geht: um Traktion, um Lenkung, um Bremsung?

                        Wieder einmal ist alles ein Kompromiss.

                        In der Fakultät, in der ich Nachrichtentechnik studierte war auch z.T. die Fakultät für Fahrzeugbau. Da ich häufig mit dem Auto zur Hochschule kam, kam es zu interessanten Gesprächen. Ein Professor für Fahrphysik schilderte eindrucksvoll die verschiedenen Situationen, die zu Unfällen führen. Mit schlechteren Reifen auf der Vorderachse bei frontgetriebenen Fahrzeugen leidet die Traktion, es kommt eher zu Bagatellunfällen. Soweit so richtig zu Debonoo. Bei schlechteren Reifen auf der Hinterachse hingegen kommt es bei plötzlichen Richtungsänderungen (Ausweichen, starker Wind...) zu Situationen, die eine Traktionskontrolle und auch die "normalen" Fahrer nicht mehr in den Griff bekommen, wenn die Hinterachse ausbricht.

                        Ich würde aber dafür sorgen, dass auf beiden Achsen die besten zu bekommenden Reifen montiert sind. Ich weiß diesbezüglich wovon ich rede: mein erstes Auto habe ich im Winter mit Sommerreifen auf's Dach gelegt. :C
                        best regards

                        Mark von der Waterkant

                        Kommentar


                          AW: Was ist das allerbeste Automobil?

                          Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
                          https://auto-motor.at/Auto-Service/A...ne-hinten.html

                          Aus diesem Grund empfiehlt der ÖAMTC, die Kombination deutlich unterschiedlicher Reifen an Vorder- und Hinterachse aus Sicherheitsgründen zu vermeiden.
                          Sind die Reifen stark unterschiedlich abgenutzt, so ist es besser, gleich vier neue Reifen zu kaufen", appelliert der ÖAMTC-Reifenexperte,
                          nicht auf Kosten der Sicherheit zu sparen.

                          "Ist man zu solch einem ungleichen Reifenmix allerdings gezwungen, so sollten die besseren Reifen auf jeden Fall an der Hinterachse montiert werden."

                          Quelle: ÖAMTC



                          :E

                          :B
                          best regards

                          Mark von der Waterkant

                          Kommentar


                            AW: Was ist das allerbeste Automobil?

                            meine Vorderreifen unterliegen einem höheren Verschleiß

                            ich würde meinen 2x mehr als an der Hinterachse...

                            Kommentar


                              AW: Was ist das allerbeste Automobil?



                              was ist jetzt eigentlich mit dem Wunderauto..?!

                              Kommentar


                                AW: Was ist das allerbeste Automobil?

                                Das sahen die Fahrinstruktoren bei meinen Fahrertrainings vollkommen anders, auch mein Reifenhändler sieht es so wie ich.

                                Tja, da schein sich der ÖAMTC wohl zu irren. Was allerdings richtig ist, man sollte stark unterschiedlich abgenutzte Profile vermeiden. Da sollte man im Zweifel doch neue Reifen kaufen.

                                Gruß

                                RD

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍