Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Autos und PKWs allgemein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    So jung und schon so fertig
    Baustellenschilder haben ein selbstfahrendes Auto von Waymo so verwirrt, dass es gleich mehrere Situationen falsch einschätzte.

    But seriously: Das ist jetzt ein solcher Vorfall, auf wie viele mit menchlichen Fahrern?
    Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
    Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

    Kommentar




      ist das nicht schön..?!

      man beachte das Amaturenbrett

      Kommentar


        SOT: Genau so einer, sogar in der gleichen Farbe, hat mir (bzw. meinen Eltern damals) auf dem Ku-Damm den Hintern zur Garage gemacht...

        @Topic: Franz. Spätbarock
        Das andere Extrem, also Display in Vollbreite und nur Touch-Bedienung, muß ich aber auch nicht haben.

        Aurea mediocritas.
        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

        Kommentar


          Zitat von respice finem Beitrag anzeigen

          den Hintern zur Garage gemacht...
          das verstehe ich jetzt nicht.

          Kommentar


            Zitat von debonoo Beitrag anzeigen

            das verstehe ich jetzt nicht.

            Ungefähr so, nur deftiger
            Auffahrunfälle passieren täglich massenweise in Deutschland. Die meisten Autofahrer glauben, dass der Auffahrende immer automatisch die gesamte Schuld trägt....
            Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
            Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

            Kommentar


              Irgendwie will die "Ostzone" nicht weg

              Der Autobauer Tesla steht eigentlich vor ganz anderen Herausforderungen. Doch nun wird bekannt: In der Fabrik in Grünheide fehlen 65.000 Tassen.


              Betriebsessen | Betriebskinderferienlager | Betriebszeitung | Kombinat
              Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
              Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

              Kommentar


                The McLaren Solus GT is a computer-game fantasy car made real. It started life in the virtual world of Gran Turismo back in 2017, but with rivals like Aston ...

                Ich bin froh diese Erfahrung gemacht zu haben!- - -#jpperformanceDiese Produkte nutzen wir alltäglich!* https://www.amazon.de/shop/jpperformance*Affiliate-Li...

                Kommentar



                  RR Phantom II 1936

                  Kommentar




                    RR 2024

                    Kommentar


                      Die neunte und mutmaßliche letzte Generation des VW Passat wird nur noch als Kombi angeboten. Der Laderaum ist so groß und praktisch wie noch nie. In manchen...

                      dieses Video ist so richtig schön ruhig und unaufgeregt,

                      und man hört nicht ständig dieses schrecklich - religiöse E _ Wort...

                      Kommentar


                        In Polen wurde der "Passerati" größtenteils von Skoda abgelöst, gerne Kombi, gerne Diesel.
                        Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                        Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                        Kommentar


                          Die aufgeregte - grüne Hype ist vorbei

                          Vernunft und Realität kehrt ein.

                          Kommentar


                            Ich traue dem Frieden nicht... Zumal alle Green New Demise "Zeitbomben" weiterhin ticken.



                            Von "Klausis" Great Reset ganz zu schweigen...

                            Für Länder wie Polen bedeutet es bspw., daß einige Millionen Häuser bald "qua Politbüro" energetisch saniert werden müssen.
                            Kein Geld? macht nix, Kredit bis zum Tod und danach für die "Erben" - und rate mal, wem das Haus samt Grundstück am Ende gehört.
                            Richtig...
                            Und sollte jemand sich widersetzen wollen, wird er bankrott gemacht oder "sturmreif geschossen" durch Strom- und Gas "Mondpreise".
                            Außerdem wird ein unsaniertes Haus schwer verkäuflich bis wertlos - also "komm Fifi komm", verschulde dich bis ins Grab, damit wir...
                            Abgesehen davon, daß bereits, selbstverständlich rein zufällig , kreative Ideen kursieren, Alte und Singles von "viel zu großen" Häusern und Wohnungen zu "befreien". Dann kommt der "Fangschuss" = Vermögenssteuer, also "zahl noch ein Mal". Damit alles und jeder von einer "Elite" abhängen muß. Gezielte Pauperisierung der Bevölkerung zum Wohle der fat cats und Banken. Kapitomunismus, für Wachstum, Wachstuuum...

                            Das "nichts besitzen" kommt zurück in anderem Gewand außer für die "Elite", versteht sich.

                            Deja vu. Ich habe gesehen, wie so was endet, war zwar eine andere Zeit und "Konfiguration", aber irgendwie doch ein ähnliches "Experiment".
                            Das Ziel war dasselbe. Weltmacht. Wozu auch immer.
                            Zuletzt geändert von respice finem; 20.07.2024, 13:13.
                            Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                            Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                            Kommentar


                              tststs
                              niemand wird gezwungen, muss er halt die höheren energiekosten tragen-
                              im übrigen
                              schau dir mal die erfordernisse an, die erreichst du, wenn es nicht bei den fenstern reinzieht und die oberste geschoßdecke gedämmt ist, ich sehe da keine probleme.

                              "Auf einer Skala von A bis G – wobei die Energieeffizienzklasse G den 15 % der Gebäude mit den schlechtesten Werten im Gebäudebestand eines Mitgliedstaats entspricht – müssen Wohngebäude dem Vorschlag zufolge bis 2030 mindestens Klasse E und bis 2033 Klasse D erreichen.​"

                              klasse d ist das von mir beschriebene beim ziegelaltbau

                              der rest sind tatarenmeldungen, parolen diverser rattenfänger.

                              rechne ich mal den schlechtesten fall
                              alte fenster
                              total ungedämmt
                              100m²

                              dann kostet dich die aufrüstung auf d mit "nachbarschaftshilfe" , fensterbeschläge einstellen, dichtung rein, oberste dämmen, ~3000€ ...
                              dann heizt mit einem kleinen holzofen zu und die sache ist geritzt.
                              und der oma ihr klein häuschen will ohnehin niemand binnen kurzem.
                              etwas wirklichkeitssinn bitte.
                              Zuletzt geändert von longueval; 20.07.2024, 13:57.
                              ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

                              Kommentar


                                Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                                tststs
                                niemand wird gezwungen, muss er halt die höheren energiekosten tragen-
                                ​Das ist, ehrlich gesagt, überheblich bis zynisch. Genau so, übrigens, machen sich viele "Germanen" unbeliebt.

                                Die Energieklassen Salamitaktik rettet die Sache nicht, jeder weiß, die Gängelbänder werden nach und nach kürzer. War in der Landwirtschaft ja genauso, und Polen "ist" Landwirtschaft. Man kann nur so lange der Depp sein, die trauen "denen da oben" nur noch alles zu. Hast Du schon die Häuser gesehen, in dem ältere Polen (Tschechen, Ungarn...) wohnen? Oder alte "Bürgerschließfächer" usw.? Das sind keine Standards von D/A/CH. Die haben auch kein Geld in vergleichbaren Maßstäben. Das meiste Alte ist entweder noch vorkrieglich, oder stammt aus der Gierek Ära. Für diese Leute ist es sehr wohl ein Zwang, und ein Treiben in den Ruin. Statt Haus, erben ihre Nachfahren Schulden. Die ohne Nachwuchs können dannn "unter die Brücke" wohnen gehen, die Mieten sind zu hoch. Vom Hausbesitzer zum Obdachlosen, danke NWO... Am Beispiel meines Hauses = ich bin, bei den Vorgaben, eine gute halbe Million ärmer. Halte ich gerade noch aus, nur wie viele nicht? Enteignung durch Kaufzwang, bzw. "Verträge zu Lasten Dritter".

                                Solange ich nicht unmittelbar gezwungen bin, mache ich übrigens gar nichts, aus einer sehr einfachen Überlegung hinaus: Weiß ich, was denen noch so einfällt? Wieder Gutes gegen Neues austauschen ? Nö... Sic transit Salamitaktik. Schlimmstenfalls verkaufe ich alles, solange es noch was wert ist, und wohne wieder in Posen, wirklich selbstbestimmtes Leben ist es dann zwar nicht, aber "Einsicht in die Notwendigkeit", ich werde ja nicht jünger. Abstieg ist der neue Aufstieg, oder so...

                                Zitat von longueval Beitrag anzeigen
                                ...der rest sind tatarenmeldungen, parolen diverser rattenfänger.
                                s. mein erster Satz. Also ist, wer sich nicht kampflos enteignen lassen will, eine Ratte? Wie charmant...
                                Nebenbei, um in dieser "Poetik" zu bleiben, sind für mich die manipulierten oder gekauften "Endzeitsektierer" auf demselben "level", ihre "masters of puppets" noch schlimmer. Aus historischen Gründen, werden Tatarenmeldungen in Polen ernst genommen. Und generell "Weltmachtphantasien".
                                Durch Schmerz gelernt.​ So kam es 2009? zu der polnischen "Vlad Meldung", abgekanzelt und ignoriert durch den "Wertewesten". Tja...

                                Jedenfalls, unterm Strich, steigt rasant die Gefahr, zumindest in Polen, daß die Massen auf solche nicht nur hören, sondern aktiv rebellieren. Polen sind keine "Schafe", die laut blöken, aber nix machen. Das Ganze ist anders, aber auch irgendwie ähnlich, wie vor 100 Jahren, bei derselben Arroganz der "Eliten". 1926 war der Maiputsch in Polen, wird sich IMHO bald wiederholen, wenn es so weitergeht. Die Jüngeren wollen nicht mehr auswandern, langsam fragt sich auch, wohin. Nächste Haltestelle Radikalisierung, oder Depression, Drogen, Suizid. Dasselbe ist mehr oder weniger im gesamten ex-Ostblock, das "Spiel" ist kreuzgefährlich. Energietechnisch steht Polen besonders mies da, ohne Kernkraft. Hat seinerzeit "big brother" nicht zugelassen, später die "Amateurregierungen" verpennt bzw. verschlampt.

                                Vielleicht geht das noch irgendwie gut, aber ich komme nicht darauf, wie das gelingen soll.
                                Außer man "befragt noch die letzte Hirnzelle" und steuert um, aber dafür gibt es keine Indizien.
                                Man will, vielmehr, "weiter marschieren" für fixe Ideen... Natur der Spezies?
                                Nachher wird es bestimmt, mal wieder, heißen: "das hätte ja Niemandtm ahnen können".
                                Man kann alle abkanzeln oder ab"canceln", nur irgendwann fliegt halt Blei.

                                Und, sollte es so kommen, wie ich glaube, daß es kommen muß, cui bono?
                                Zerfällt die EU, sind wir alle Verlierer.
                                Vae victis.

                                Ach ja, Autos - die werden dann auch gebraucht, nur tlw. andere, für "Fracht 200".
                                Zuletzt geändert von respice finem; 20.07.2024, 15:44.
                                Glauben ist gut, Wissen ist besser, wer lernen will, lernt.
                                Wer lieber glaubt, darf glauben - volenti non fit iniuria.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍