Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Autos und PKWs allgemein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ja, Verbrenner brennen viel öfter, auch verhältnismäßig gegenüber BEVs. Keine Frage, ich sehe sie täglich, die Brandflecken auf den Standstreifen der Autobahnen. Der Asphalt ist da leicht angeschmolzen. Ab und an sehe ich sie auch am Straßenrand brennen. Dann kommt die Feuerwehr, löscht kurz, die Autobahn wird 30 Minuten gesperrt, manchmal etwas länger. Und das Fahrzeugskelett wird aufgeladen und ab dafür. Das Elekroauto brennt anders. Und leider oft nicht im Betrieb, sondern beim Laden. Manchmal auch im Nachgang eines Unfalles. Und auch dann ziemlich verzögert. Das Löschen eines BEV ist dann noch mal eine andere Angelegenheit. Fragt bei eurer örtlichen Feuerwehr.
    Und ja, damit müssen wir lernen umzugehen. Kann ja nicht so schwer sein.
    best regards

    Mark von der Waterkant

    Kommentar


      Oh Joachim, Statistiken beziehen sich immer auf eine vergleichbare Grössenordnung, also z.B. soundsoviel Ereignisse pro 100.000 Fälle und vergleichen nicht absolute Werte ohne Bezug, so wie Du es machst.

      Ich frage mich, warum ich (und die Anderen) überhaupt noch auf Deine Äusserungen reagieren - muss so was wie ein Mutterinstinkt sein (verzweifelter und stetig wiederholter Versuch den Jungen doch noch auf einen guten Weg zu bringen) .

      LG
      E.M.

      Kommentar


        Zitat von E.M. Beitrag anzeigen
        ...Die dauernde Nörgelei von J. zu den hohen Batterie bzw. E-Autogewichten sind auch nur unreflektiertes Geschwätz. Die E-Autotechnik ist in einer ständigen Weiterentwicklung begriffen. Wollte man warten, bis alles absolut perfekt ist, würde eine Umstellung nie stattfinden, denn zu jeder Zeit gibt es Ansätze zu Entwicklungen, die noch bessere Ergebnisse versprechen.
        Naja, wie lange reitet man jetzt schon den Elektrogaul? - Werden wohl schon so an die 14-15 Jahre sein, wo man ernsthaft damit angefangen hat so etwas praxistauglich zu machen. Es hat zwar große Fortschritte in der Akkutechnik gegeben, nur ist man eben immer noch weit entfernt von der Energiedichte fossiler Brennstoffe, die ungefähr 100 Mal höher ist:

        Quelle, Google:
        Beim E-Auto übernehmen aktuell Lithium-Ionen-Batterien die Speicherung der elektrischen Energie. Ihre Energiedichte liegt bei etwa 100 bis 150 Wattstunden pro Kilogramm (Wh/kg). Zum Vergleich: Die Energiedichte von Diesel und Benzin liegt bei gut 11.000 bis rund 12.000 Wh/kg, ist also etwa um den Faktor 100 höher.​
        Akkus auf Silicium-Basis werden bereits in kleinen Stückzahlen gebaut und ab nächstem Jahr sogar in D (Schwarze Pumpe), doch die werden zunächst als Pufferspeicher im grossen Stil für die PV- und Windparks aufgebaut, später für die Anwendung in Häusern und dann im Auto. Im Auto werden sie dann für mehr Reichweite, weniger Gewicht und endlich für ein Ende der Diskussion um die Brandgefahr sorgen.
        Fragt sich nur wann die besseren Akkus kommen, das sehe ich nicht ganz so optimistisch, serienreif ist da noch nichts. Die Chinesen kündigen da wohl Akkus mit einer höheren Energiedichte an aber außer Ankündigungen hier oder da ist nicht viel zu sehen:

        https://t3n.de/news/feststoffzelle-e...rakku-1473172/

        Gruß,
        Joachim
        Zuletzt geändert von JoachimA; 30.07.2023, 17:54.
        Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

        Kommentar


          Moderne E-Autos fahren mit dem Energieäquivalent von 6l Diesel ca. 400km weit und laden wenn es sein muss in 10 Minuten 100-200km Reichweite nach. Wer da noch von von mangelnder Praxistauglichkeit redet, hat einfach einen Schuss in den Socken.

          Ich frage mich, wie Edward, warum man auf den Mist von Joachim noch reagiert. Er hat weder von modernen Verbrennern, geschweige denn von E-Mobilität eine gesteigerte Ahnung. Seine Expertise liegt in Alternativweltbildern, Querdenken und dem Erhalt von nicht erhaltenswertem Altmetall.

          Am Dienstag habe ich eine Probefahrt mit Model Y und Model 3. Freu mich schon.

          Kommentar


            Wie viele Elektroautos gibt es in Deutschland?
            Die Anzahl an zugelassenen Elektroautos in Deutschland überstieg Ende des Jahres 2022 erstmals die Millionenmarke.
            Am 1. Januar 2023 waren rund 1,01 Millionen Fahrzeuge gemeldet.​
            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

            Kommentar


              Bei meinen täglichen Pendelfahrten beobachte ich gern (bisschen aus Langeweile, ewig die gleichen Strecken) den Gegenverkehr, bei Stau oder langsamen Fortkommen gut möglich. Ich achte z.B. auf Tesla und nehme als Vergleichsgruppe Porsche. Zur Zeit halten die sich die Waage. Ich sehe auf einer einfachen Fahrt (knapp 50km) z.B. oft drei Tesla und drei Porsche.
              Aber in letzter Zeit fallen mir auch immer mehr id3, id4, i5, ZOE ect. auf. Ja, es werden mehr rein elektrische PKW.
              best regards

              Mark von der Waterkant

              Kommentar


                Beitrag 27441 Mark:

                Bei uns auf dem Land geht der Pendel Tesla vs. Porsche eindeutig in Richtung Tesla.
                Am Wohnort hat niemand einen Porsche aber Tesla ist vertreten und Supersportwagen hat nur einer (Audi R 8), der hat aber auch zwei Audi BEV.

                Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass die Spezies der Zuhälter* auf dem Land eher selten anzutreffen sind

                LG
                E.M.

                *Habe eben bemerkt, dass dieses Genre momentan im Stille-Thread abgearbeitet wird - egal, passt hier wie dort nicht so richtig.
                Zuletzt geändert von E.M.; 30.07.2023, 20:50.

                Kommentar


                  Zitat von Paradiser Beitrag anzeigen
                  Moderne E-Autos fahren mit dem Energieäquivalent von 6l Diesel ca. 400km weit und laden wenn es sein muss in 10 Minuten 100-200km Reichweite nach. ..
                  Das funktioniert nur im oberen bis obersten Preissegment von E-Fahrzeugen (Luxusklasse) und auch nur dann wenn ein wirklicher Schnellader vorhanden, kompatibel, nicht zugeparkt oder defekt ist. By the way, bei einem eventuellem Stromausfall ist mit Laden (schnellladen?) auch nix, wollte ich nur mal vollständigkeitshalber erwähnen, denn auch den Fall so unwahrscheinlich er auch sein mag, sollte man einkalkulieren. - In der unteren Preisklasse kann man u. U. laden bis der Arzt kommt, viel Spaß mit der Freizeitbeschäftigung, da weiß ich was besseres. - Ah, ich vergaß, wer das alles hipp findet, dem macht das natürlich nichts aus, sich währenddessen irgendwo ne ganze Weile rumdrücken zu müssen, das macht erst den wahren Jünger des reinen Glaubens aus, mit bewundernswerter Hingabe und Opferbereitschaft eine Lanze für die vermeintlich überlegene Technologie gegen alle Anfeindungen der bösen Ketzer von der Verbrennerfraktion zu brechen und sie zum abschwören zu bewegen, sei´s drum, lach.

                  Gruß,
                  joachim
                  Zuletzt geändert von JoachimA; 30.07.2023, 22:04.
                  Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                  Kommentar


                    Du beweist nur mal wieder deine Ahnungslosigkeit. Aber das muss man eigentlich nicht mehr betonen, das hat ja mittlerweile jeder hier gerafft.

                    Kommentar


                      Zitat von Paradiser Beitrag anzeigen
                      Du beweist nur mal wieder deine Ahnungslosigkeit. Aber das muss man eigentlich nicht mehr betonen, das hat ja mittlerweile jeder hier gerafft.
                      Um mal wieder etwas erhellenden Lesestoff zu liefern:

                      https://www.derstandard.de/story/300...ektromobilitae
                      https://www.24auto.de/news/produktio...-92371327.html
                      https://www.merkur.de/wirtschaft/ele...-92354815.html

                      Mittlerweile fordern die Hersteller wohl neue Subventionen vom Staat, heißt im Klartext vom Steuerzahler:

                      https://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/elektroautos-autoindustrie-fordert-bundesregierung-wegen-e-auto-flaute-a-8bc28932-44d3-49f8-ae83-b8cb2006fef9


                      Um das mal auf der Zunge zergehen zu lassen, da werden weitere Subventionen für eine Technologie gefordert die ohne Finanzspritzen und politischen Druck kaum Marktanteile erobern kann. Dabei wurde schon jahrelang massivst gefördert und dem Steuerzahler aufgebürdet. Man hofft wohl, das es dann irgendwann besser würde mit der Nachfrage. - Wirklich stark, ein Novum, das hat es in der Form wohl so noch nicht gegeben. Das könnte man schon als den Versuch der Einführung von ideologisch motivierter grüner Planwirtschaft bezeichnen.

                      Gruß,
                      Joachim
                      Zuletzt geändert von JoachimA; 31.07.2023, 23:33.
                      Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                      Kommentar


                        Naja, dafür, dass es den Artikeln nach angeblich bergab mit der E-Mobilität geht, erfreut sich die Sparte in Deutschland, Europa und Weltweit einer immer mehr steigenden Nachfrage:



                        Im Jahr 2023 wurden weltweit mehr als 1,23 Millionen Autos dieses Typs verkauft. Dabei kam das Erfolgsmodell erst vor vier Jahren auf den Markt!


                        Es wird in Deutschland nochmal eine Spitze im August und eine im Dezember geben. Da laufen die Förderungen für Geschäftsfahrzeuge aus, und die Förderung für Privat Fahrzeuge wird wieder reduziert. Danach gibt es einen Einbruch und dann geht´s wieder bergauf.

                        VW ist schlicht zu teuer, das wird sich aber ändern. Gibt ja (Gott sei dank) nicht nur VW.

                        Kommentar


                          zu #26670, Du liest die falschen Quellen, aber glaub ruhig dran, wer´s glaubt wird selig, wer nicht kommt auch dort hin.

                          Gruß,
                          joachim
                          Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

                          Kommentar


                            Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
                            zu #26670, Du liest die falschen Quellen, aber glaub ruhig dran, wer´s glaubt wird selig, wer nicht kommt auch dort hin.

                            Gruß,
                            joachim
                            Komiker!

                            Flensburg, 5. Juli 2023. 280.139 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Juni 2023 neu zugelassen, das waren +24,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Neuzulassungen für gewerblich Haltende stiegen um +34,4 Prozent, ihr Anteil betrug 69,3 Prozent. Private Neuzulassungen legten im Berichtsmonat um +7,2 Prozent zu. Im ersten Zulassungshalbjahr 2023 wurden insgesamt 1.396.870 Neuwagen zugelassen und damit +12,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.


                            52.988 Elektro (BEV) Neuwagen kamen im Berichtsmonat zur Zulassung und damit +64,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Ihr Anteil betrug 18,9 Prozent. Innerhalb der ersten sechs Monate zeigte sich bei dieser Antriebsart ein Anstieg von +31,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, keine Antriebsart erreichte im Vergleichszeitraum mehr.​
                            Aber klar, für dich ist das Kraftfahrbundesamt "Mainstream-Medien"!

                            Kommentar


                              Ich hätte da eine lustige Geschichte auf Lager...

                              aber ich weiß nicht ob ich sie erzählen sollte...

                              Kommentar


                                Na komm, nu hassu uns heiß gemacht........
                                best regards

                                Mark von der Waterkant

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                👍