Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tieftonbereich wurde neu entdeckt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tieftonbereich wurde neu entdeckt

    Nein, dass soll kein neuer „wieviel Bass braucht man“ Thread werden, „oder wie tief muss eine gute Anlage runterreichen“. Dieses Thema wurde hier schon mehrmals diskutiert und nichts kam dabei raus, weil die Ansichten dazu zu „einbetoniert“ sind.

    Mir ist nur in letzter Zeit aufgefallen, dass „junger Pop“, also Produktionen die erst die letzten Jahre auf den Markt kamen – teilweise gleich mit neuen Interpreten dazu - , plötzlich Tiefbass beinhalten als wäre dieser zur Freude aller neu entdeckt worden.

    Dieser Bass kommt auch nicht (denn dann würde sich nichts ändern) von Musikinstrumenten her, sondern sozusagen „vom Computer“.

    Junge Interpreten wie Billie Eilish, Dua Lipa, Ariane Grande usw. die spielen ihre Songs nicht „altbacken“ mit Instrumentalisten ein, diese Zeiten sind weitgehend vorbei. So wie auch die Kompositionen und deren Aufbau sich komplett geändert haben (nix mehr Strophe, Refrain und Bridge). Alles ist anders und leider „sehr künstlich“ geworden, aber das hat ja auch nicht ewig so weiter gehen können.

    Wieso ich überhaupt darauf gekommen bin:

    Vorgestern habe ich erstmals nach langer Zeit wieder meine Kelleranlage in Betrieb genommen. Alles super wie immer, bei meiner bevorzugten Musik sehr wenig Bass, würde ich die vier Subwoofer abschalten (Einsatz nur bis 70Hz/48dB), würde das bei den meisten Liedern akustisch fast nichts ändern (natürlich gibt es Ausnahmen).

    Da ich zuvor auch gerade ein Mac-Update gemacht habe, habe ich ein bisschen im Internet herumgeklickt, kam zufällig auf youtube, habe irgendwas angeklickt und wurde vom Bass fast „erschlagen“. Typische Musik der Jugend, für mich uninteressant, aber die Bandbreite nach unten hin wird jetzt voll ausgenützt.

    Ich habe nur ganz wenige CDs wo es auch relativ tief runtergeht. Die sind noch nicht so alt wie der Rest und auch hier wird mit Synthesizern nachgeholfen. So richtig einzelne Musiker hört man da nicht raus.
    Gruß
    David


    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

  • #2
    AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

    ja, wer sowas hört, soll sich einen sub aufstellen, die produzenten rechnen inzwischen damit.
    meine musike braucht das nicht, da reichen meine ~30 hz bei weitem, der raum schiebt unten noch ein wenig an bis 21hz (unterste mode)
    in summe, alles roger.
    selbst neuere popschmusi kommt im bass noch, natürlich nicht mit markerschütterndem pegel (bass ist 8zoll geschlossen, fällt also flach ab, romm gain dazu und der frosch ist gekämmt)
    musi mit synthy oder pc dampfnudelorchester ist nicht meine.

    wär sie meine

    2 solchane plane wave ähnlich aufgestellt

    https://www.thomann.de/at/neumann_kh...fa4256caf7ae58
    Zuletzt geändert von longueval; 28.12.2020, 22:27.
    ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

    Kommentar


    • #3
      AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

      Kann ich so voll bestätigen, der neuere Pop dreht da im Tiefbass voll auf.
      Höre ich eher selten, gelegentlich ist es aber mal spaßig.

      Kommentar


      • #4
        AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

        https://www.youtube.com/watch?v=xdLu...l=MartiFischer
        Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

        Kommentar


        • #5
          AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

          Ich glaube gar nicht dass besagte Musik so extrem tief runterreicht, würde schätzen dass da auch schon bei 35-40Hz weitgehend Schluss ist, aber pegelmäßig fahren die da voll rein.
          Gruß
          David


          WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
          Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
          Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
          Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
          Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
          Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
          Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

          Kommentar


          • #6
            AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

            Flosstradamus o. Skrillex .

            Das "rummst" echt gut .....:N
            Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.

            Kommentar


            • #7
              AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

              Die Österreichische Version:
              https://www.youtube.com/watch?v=gmLVVDZQDl8
              Auch der Herr Kolonovits ist voll dabei ...
              https://www.youtube.com/watch?v=d60Fpm0ucN4

              LG, dB
              Der Klügere gibt nach ...
              Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

              Kommentar


              • #8
                AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
                Flosstradamus o. Skrillex .

                Das "rummst" echt gut .....:N
                Ist aber ganz grausliche "Musik". )K
                Gruß
                David


                WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
                Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                  Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                  Die Österreichische Version:
                  https://www.youtube.com/watch?v=gmLVVDZQDl8
                  Auch der Herr Kolonovits ist voll dabei ...
                  https://www.youtube.com/watch?v=d60Fpm0ucN4

                  LG, dB
                  In beiden Fällen üblicher Bass.
                  Gruß
                  David


                  WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                  Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                  Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                  Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                  Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
                  Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                  Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                    Ich meine viel eher so etwas: https://www.youtube.com/watch?v=shqlOQ-Kqw0

                    Oder: https://www.youtube.com/watch?v=DyDfgMOUjCI
                    Gruß
                    David


                    WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                    Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                    Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                    Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                    Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
                    Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                    Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                      Toooo much :G

                      BR, dB
                      Der Klügere gibt nach ...
                      Wenn die Klugen nachgeben passiert das, was die Dummen wollen :G ...

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                        Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
                        Toooo much :G

                        BR, dB
                        Finde ich auch. Aber es sind jetzt immer mehr neue Pop-Produktionen so. Megabass ist angesagt.
                        Gruß
                        David


                        WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                        Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                        Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                        Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                        Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
                        Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                        Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                          https://youtu.be/xvZqHgFz51I

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                            Ich gehe mal davon aus das viele modernen Pop Produktionen gar keine realen Instrumente mehr haben.

                            Seit den 80er als die Synthesizer populär wurden.
                            Das Symphonie Orchester des 21 Jahrhundert.
                            Hier lässt sich nahezu jeder Sound erzeugen.
                            Es gibt keine mechanischen Grenzen.
                            Erst die Wiedergabe Anlage ist die mechanische Grenze.

                            Das lässt sich auch mit passenden Videos perfektionieren.
                            Hier ein Beispiel von Tangerine Dream.
                            https://www.youtube.com/watch?v=bWHbMJO7s18

                            Habe das letztes Mal Live in 2018 gesehen im Zeiss Planetarium Jena.
                            Das wurde dann in die Kuppel des Planetarium projiziert.



                            Gruß Frank

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Tieftonbereich wurde neu entdeckt

                              Ist extrem und wirklich tief.
                              Gruß
                              David


                              WEBSEITE HiFiAKTIV: Klick mich
                              Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
                              Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
                              Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich -Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich -Private Anlage: Klick mich -
                              Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
                              Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
                              Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X