HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Messtechnik, Messergebnisse > Fertiggestelltes Projekt messen

Messtechnik, Messergebnisse Alles rund um's Thema Messen und Messgeräte

Thema: Fertiggestelltes Projekt messen Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
28.10.2019 18:51
respice finem
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Ja, habe vergessen, daß die Weichen so sind... Trotzdem, es bringt im Zweifel wohl alles auch nur so viel (ich jedenfalls würde mir nicht zutrauen, da konstruktive Veränderungen hineinzubringen). Insofern reicht IMHO der Frequenzschrieb als "Funktionskontrolle".
28.10.2019 18:02
David
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Zitat:
Zitat von fp Beitrag anzeigen
Mea culpa, du hast recht, die Mehrheit der Weichen dieser Tage ist II, hab' gerade mal beim Troels nachgschaut.
Kommt wahrscheinlich daher das ich seit 30 Jahren die Weichen aktiv vor den Endstufen habe...


LG, f
Ist bei mir auch so. Seit ca. 15 Jahren gibt es bei mir nur noch DSP-Aktiv.
Ab und zu habe ich bei einfachen Projekten noch mit passiver Filtertechnik zu tun, aber als Spezialist dafür würde ich mich nicht bezeichnen.
In jedem Fall sind passive Filter vor den LS-Chassis aus technischer Sicht "Murks"! Kein ernst zu nehmender Techniker käme auf die Idee, in derartig niedrigem Impedanzbereich und (mehr oder weniger) im Hochstrombereich so etwas zu machen, ist viel mehr eine "schlimme Notwendigkeit".
Anmerkung: kann trotzdem gut funktionieren.
28.10.2019 17:51
fp
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
komisch, ich kenn nur solche

Mea culpa, du hast recht, die Mehrheit der Weichen dieser Tage ist II, hab' gerade mal beim Troels nachgschaut.
Kommt wahrscheinlich daher das ich seit 30 Jahren die Weichen aktiv vor den Endstufen habe...


LG, f
28.10.2019 17:41
David
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Weichen mit seriellen Schaltkreisen haben meist den Vorteil, dass weniger Bauteile im Signalweg liegen. Aber es stimmt schon, steilere Filter sind so nur schwer zu realisieren.
28.10.2019 17:32
Dezibel
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Ernst zu nehmend moderne LS-Weichen arbeiten alle nach dem Prinzip der Parallelzweige. Billigprodukte aber auch im KFZ-Bereich anzutreffende Zweiweger gibt es zu einem großen Teil mit seriellen Weichen. Früher gab es auch Mischformen (ja, auch bei JBL) bei denen sich nach abklemmen eines LS die Eigenschaften der restlichen Weiche veränderten. Serielle Weichen kenne ich nur als 6 bzw. ganz selten 12dB/Oct. ….

LG, dB
28.10.2019 17:18
David
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
komisch, ich kenn nur solche
Das hat sich durch die "sinnvollen" Biwire-Anschlüsse so ergeben.
Früher gab es so etwas (noch) nicht.

Allerdings sind dann im üblichen dreiwegigen Fall noch immer MT und HT zusammengeschaltet. Aber! Da gibt es weder große Kapazitäten noch große Induktivitäten und meist sogar noch Widerstände in den Schaltkreisen. Dadurch ist alles mehr oder weniger voneinander entkoppelt.
28.10.2019 16:57
longueval
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

komisch, ich kenn nur solche
28.10.2019 16:28
fp
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Genau bei dieser Schaltung würde es funktionieren, die Einzelmessung der Lautsprecher nämlich, das ist aber eine der gaaanz wenigen Weichenschaltungen die ich kenne, die die LS paralell versorgt!


LG, f
28.10.2019 16:27
David
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Es hängt von der Art der passiven Freqenzweiche ab. Es gibt welche, die haben getrennte Zweige, die alle am LS-Eingang angeschlossen sind. Da gibt es keine Beeinflussung der Zweige untereinander. Schließt man ein Chassis ab, funktionieren die anderen wie immer.

Und dann gibt es welche, wo das Abklemmen eines Lautsprechers sehr wohl Auswirkungen auf die verbleibenden Filterzweige hat.
Mit genau so etwas (JBL 4-wegige Weiche eines teuren passiven Studiomonitors) habe ich einmal "meine blauen Wunder erlebt". Egal was ich da geändert habe, es hatte in jedem Zweig Auswirkungen. So ein Murks!
Bin dann auf aktiv umgestiegen. Hat endlos Zeit gekostet, aber ich habe dadurch gelernt.
28.10.2019 15:36
longueval
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

ich glaub auch, da kannst jeden zweig für sich ansteuern, ohne negative einflüsse. es überschneiden sich ja die sperrbereiche der weichen
28.10.2019 15:22
Dezibel
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Zitat:
Zitat:
... Es könnte sich bei Abklemmen 2er Lautsprecher die Filtercharakteristik für den verbleibenden Lautsprecher ändern....
es könnte nicht nur, es würde...
Bitte um Erklärung …

https://www.visaton.de/sites/default...la_belle_w.gif

LG, dB
28.10.2019 13:37
respice finem
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Wie schon geschrieben, IMHO bleibt für Dich hier der Frequenzschrieb "das Maß der Dinge", weil Du die anderen Faktoren nicht ändern kannst, dafür müßtest Du die Box mehr oder weniger neu konstruieren. Ich würde das so lassen wie es jetzt ist und den Rest der Raumeinmessung "anvertrauen".


Zitat:
Zitat von fp Beitrag anzeigen
... Es könnte sich bei Abklemmen 2er Lautsprecher die Filtercharakteristik für den verbleibenden Lautsprecher ändern....
es könnte nicht nur, es würde...
28.10.2019 12:48
fp
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Zitat:
Zitat von christein Beitrag anzeigen
Aber um eine Messung zu machen wo HT, MT, TT in verschiedenen Farben angezeigt werden, müsste ich immer nur das jeweilige Chassi anschließen und die anderen abklemmen und dann die Messungen überlagern oder?

Hängt von der Beschaltung der Weiche ab!


Es könnte sich bei Abklemmen 2er Lautsprecher die Filtercharakteristik für den verbleibenden Lautsprecher ändern....


LG, f
28.10.2019 11:35
schauki
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

Hallo!

Also ich empfehle christein hier wirklich mal die "Grundlagen" zu lesen.
Kurz gesagt wichtiger als das Messgerät zu bedienen ist zu wissen was man überhaupt messen will.
Ja das ist nicht in 2 Minuten erklärt - aber meiner Meinung nach notwendig um sowas anzugehen.

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...
Schafft man es, einen Lautsprecher herzustellen der sich ohne störender Raumeinflüsse sehr gut misst, so ist das schon sehr viel. Der selbe Lautsprecher wird dann im Raum nicht annähernd den gleichen Schalldruckverlauf liefern, aber dann weiß man zumindest, dass alle Unzulänglichkeiten nicht vom Lautsprecher kommen, sondern vom Raum (bzw. aus der Kombination von beiden). Man hat es dann leichter, gezielte Maßnahmen bei der Raumoptimierung zu setzen.
Hier möchte ich noch ergänzen dass der Lautsprecher egal wo (ähnliche Luft ist) auch immer den gleichen Schalldruckverlauf liefern wird - zumindest in "normalen" Räumen ab spätestens 1kHz.

Der Summenschall am Hörplatz wird aber je nach Raum immer ein anderer sein.

Der Gehör ist allerdings in der Lage den Schall der vom Lautsprecher kommt als solchen zu erkennen und den Schall der über den Raum (Reflexionen) gertrennt zu bewerten.
Die Übergänge sind fließend, Zeit, Amplituden und Frequenz abhängig.


Und genau aus diesen Grund ist es auch wichtig zu wissen was vom Lautsprecher kommt und was vom Raum. Und dementsprechend sind auch beide Messungen relevant.
Wie man nun zu diesen Ergebnissen kommt ist wieder eine andere Frage und da bedarf es "Messhandwerk".


mfg
28.10.2019 11:22
longueval
AW: Fertiggestelltes Projekt messen

ja

aber ich bin kein selbstbauer oder entwickler, da gibts hier im forum welche, die davon mehr ahnung haben als ich.
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de