HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik > Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Thema: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.) Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
22.12.2018 10:40
ruedi01
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Man könnte ja auch einen Flüsterlüfter ab Werk verbauen
Jo ehh
Warum sollte der Hersteller das tun? Das sind Geräte für den PA Einsatz. Da kommt es nicht darauf an, dass die absolut leise sein müssen. Also spart man sich diese Kosten und baut billigere Lüfter ein. Denn der Preiskampf ist groß.

Gruß

RD
22.12.2018 10:31
hubert381
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Man könnte ja auch einen Flüsterlüfter ab Werk verbauen
Jo ehh
22.12.2018 10:20
Guidchen
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

@dB :das ist das, was ich als ungutes Gefühl im Hinterkopf bezeichnen würde

Fakt ist aber auch: die Lüfter sind beim t-Amp mit der selbstgebauten Temperaturregelung NIE angelaufen. D.h. der Kühlkörper kam nie über die 50 Grad Auslösetemp.


Trotzdem würde ich es aus Sicherheitsgründen auch nie einfach abklemmen.
Das Beste ist wirklich einfach der Umbau auf Flüsterlüfter...
21.12.2018 18:42
Dezibel
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Einem A/B-Verstärker mit innenliegenden Kühlkörpern würde ich nie und nimmer die Ventilatoren ersatzlos abknipsen. Es besteht die Gefahr von Wärmestau. Ein A/B-Verstärker hat einen maximalen Wirkungsgrad von rund 75%. Der Rest ist Verlustwärme. Der Ruheverlust ist geringer - aber im Fall von Wärmestau können dem Verstärker 10..20 Watt gefährlich werden. Eine Abschaltung über die thermische Schutzschaltung ist u.U. nicht risikolos. ….

LG, dB
21.12.2018 13:02
ruedi01
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Zitat:
Rein theoretisch KÖNNTE man die Lüfter einfach abklemmen- die PA´s laufen zuhause kaum im Bereich, daß sie tatsächlich heiß werden.
Das sollte auch rein praktisch funktionieren, da die Amps ja über eine Thermoschutzschaltung verfügen und sich abschalten bevor sie zu heiß werden können. Und wie schon geschrieben, für den Heimbereich laufen die sowieso (fast) nur im Leerlauf.

Zitat:
Lüfter austauschen gegen PC-Flüsterlüfter. Ich habe eingesetzt ARCTIC F8-80 mm 12V
Das wäre wohl die eleganteste Lösung. Ist relativ schnell erledigt und kostet nicht viel. Würde ich so machen.

Gruß

RD
21.12.2018 11:14
longueval
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

bei den pro endstufen wird ja die luft waagrecht durchgezogen wegen der stapelbarkeit. im bühnenbetrieb stehen die geräte im rack übereinander, der eine wärmt den anderen. bei waagrechter luftführung vorne rein hinten raus.

wenn man nach anfänglichem einstellen die lüfter ganz abnabeln will, empfiehlt es sich für die belüftung den kamineffekt zu nutzen, also den amp senkrecht irgendwo zu montieren, vielleicht im verborgenen. d-amps werden im häuslichen kaum so warm, dass sie des lüfters wirklich bedürfen.

weitere möglichkeit

sowas hinten dran fädeln und damit lüfter zurückregeln

https://geizhals.de/lian-li-pt-fn03-a497208.html

das bedarf natürlich einer angepassten verdrahtung

weitere möglichkeit

deckel des amps durch dicke platte ersetzen und als kühlkörper benutzen.
21.12.2018 10:06
Guidchen
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Rein theoretisch KÖNNTE man die Lüfter einfach abklemmen- die PA´s laufen zuhause kaum im Bereich, daß sie tatsächlich heiß werden.


Ich persönlich hätte trotzdem im Hinterkopf ein ungutes Gefühl.


Möglichkeit 1:
Temperaturgesteuerte Lüfterregelung einschleifen. Ich habe das am alten t-Amp gemacht und einen 50 Grad Bimetallschalter auf die Kühlkörper geschraubt (mit Wärmeleitpaste) und in die Lüfterzuleitung eingeschleift.



Möglichkeit 2:
Lüfter austauschen gegen PC-Flüsterlüfter. Ich habe eingesetzt ARCTIC F8-80 mm 12V
21.12.2018 08:52
ruedi01
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

...abklemmen?!?

Gruß

RD
21.12.2018 08:22
hubert381
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

und wie geht der Lüfter Mod?
21.12.2018 07:47
Guidchen
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Der Pronomic hat bei mir einen Tamp abgelöst, weil der angefangen hat zu brummen.


Die t-Amps sind ja gerade auch bei Selbstbauern sehr bekannt, die Pronomic eher nicht.


Völlig zu Unrecht. Ich bin wirklich sehr angetan von dem Teil. Das Monster kann schon ordentlich Strom liefern-als Subwooferendstufe wirklich sehr zu empfehlen. Geht auch unter 20 Hz besser als ein t-Amp.


Was ich nie ausprobiert habe, ist wie das Ding als fullrange-Verstärker arbeitet- dazu kann ich leider nichts sagen.



Und wie gesagt: Lüfter-Mod ist zwingend notwendig wie aber bei fast allen PA-Amps...
20.12.2018 14:59
David
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Sehe ich auch so.
20.12.2018 14:15
Dezibel
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Die Null hinten dran kann man locker in ein hochwertig designtes Gehäuse mit außen liegenden Kühlkörpern und einem HighEnd Anschlussfeld investieren … aber wozu ?

LG, dB
20.12.2018 13:23
ruedi01
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

...da kannste an den Preis locker eine Null hinten dran hängen...mindestens.

Gruß

RD
20.12.2018 13:02
David
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Käme das aus der "HiFi-Ecke", nicht auszudenken was das kosten würde.
20.12.2018 11:55
Dezibel
AW: Verstärkern unter die Haube geschaut! (Bitte nur selbst gemachte Fotos.)

Noch ein ernstes Wort …
Dafür dass dieser Verstärker für unter 300,- €uro erhältlich ist, macht er rundum eine gute Figur (z.B. 2x1kW an 2Ω). Vor zwanzig Jahren hätte man nicht mal den Ringkerntrafo ums Geld bekommen. …
https://www.kirstein.de/Live-Studio/...1000-Watt.html

LG, dB
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de