HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Personal Computer und Zubehör > PC überflüssig?

Personal Computer und Zubehör Gehört einfach dazu, denn ohne geht heute fast nichts mehr

Thema: PC überflüssig? Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
11.06.2019 13:29
Dominic
AW: PC überflüssig?

Also was die Frage nach "PC oder nicht" betrifft, kann ich nur meine Perspektive teilen. Da ich viel mit Fotos, Videos, CGI-Rendering mache und gerne auf dem Computer spiele, ist ein Stand-PC für mich unabdingbar. Derzeit habe ich den Ryzen 2600 verbaut, im September werde ich mir aber dann die 16-Kern-CPU von AMD zulegen, damit sei erst mal ausgesorgt. Wie schon von anderen in diesem Thread angesprochen, ist auch mir ein großes und vor allem hochwertiges (IPS-LCD) Display wichtig.
03.06.2019 09:07
ruedi01
AW: PC überflüssig?

Also mit fehlernder Wertschätzung hat das zumindest bei mir nichts zu tun. Ich 'zerfetze' auch die Verpackungen nicht. Die werden ordnungsgemäß geöffnet und mit dem Inhalt gehe ich pfleglich um. Aber ich mach' eben auch keinen religiösen Akt daraus. Egal ob Auto, Computer, Kameras, Hifi Zeus, letzten Endes sind es für mich 'nur' Gebrauchsgegenstände.

Und die Verkaufsverpackung, sei sie noch so 'kunstvoll', hat in dem Augenblick ihre Pflicht getan, wo ich das Gerät in Betrieb nehme. Sie wird dann nur noch für eine eventuell spätere Rücksendung im Rahmen der Garantie aufbewahrt.

Gruß

RD
03.06.2019 08:42
Mrwarpi o
AW: PC überflüssig?

Auch ich sortiere den ganzen Verpackungskram möglichst schnell in die gelbe , blaue Tonne ....

Ich betreibe in meiner Wohnung doch kein Verpackungslager.

Ordnung ja. Aber nur bis zu einem gewissen Grad . Ansonsten regiert das Chaos.
Was ja auch wieder eine Ordnung ist ....
03.06.2019 07:48
David
AW: PC überflüssig?

Ruedi, das ist halt irgendwie eine Sache der "Wertschätzung". Vermutlich (?) kann ich mir mehr leisten als du, trotzdem habe ich zu allem was ich kaufe relativ hohe Wertschätzung.

Ich habe schon miterlebt, wie oft Leute HiFi-Geräte auspacken. Die Kartons werden brutal aufgerissen, alles wird "weggefetzt" und zerfledert, die Geräte selbst werden auf den Tisch geknallt und ohne Schutz am Tisch herumgedreht usw.....überall gibt es sofort fettige Fingertappser.....da frage ich mich immer, wie es bei denen in den Wohnungen und in deren Autos (falls vorhanden) aussieht. Aber auch, wie sie sonst so leben.
02.06.2019 20:59
ruedi01
AW: PC überflüssig?

Meine Güte, das ist ja schon fast pathologisch!

Als ich meine neue Olympus ausgepackt habe, habe ich erstmal alles ausgeschüttet. Na ja, ganz so extrem war es nicht. Alles raus geholt, angefingert, natürlich mit blanken Patschhändchen. Alles überflüssige (Tütchen, die sinnlose mehrsprachige Kurzanleitung, Kabelbinder und was weiß ich) wieder zurück in den Karton geworfen. Dann habe ich die Software installiert inkl. der kompletten Anleitung. Den Karton habe ich dann in die Ecke geworfen, wo er immer noch liegt...mittlerweile habe ich mich dank des sehr guten Tutorials auf Youtube (habe ich verlinkt) mit der komplizierten Menüstruktur vertraut gemacht. Heute habe ich ein Firmwareupdate gemacht. Alle getätigten Einstellungen waren danach wieder auf Auslieferungsstandard zurückgestellt. Also alle Einstellungen nochmal durchgeführt...das übt!

Das neue Bildbearbeitungsprogramm (Olympus Workspace) habe ich auch schon installiert und die ersten Gehversuche gemacht. Ist eigentlich gar nicht so schlecht.

Die nächste Anschaffung ist ein leistungsfähiger Systemblitz.

Gruß

RD
02.06.2019 20:29
David
AW: PC überflüssig?

Ich habe ja schon viele Geräte neu gekauft - und ja, nicht immer waren das Vernunftkäufe.

Nur Gewand (zu Deutsch: Klamotten) und Schuhe kaufe ich noch in Geschäften, sonst praktisch alles nur über das Internet.

Mein "Einkaufserlebnis" fängt mit der Suche nach dem richtigen Produkt an (nona!), meist beginnend bei Amazon. Je nachdem worum es geht, klicke ich da schon auch mal viele Stunden (nicht selten über zwei Tage gehend) herum. Das macht mir richtig Spaß und ist "spannend". Mehrere Fenster sind dabei auf meinem 32 Zöller offen, alles wird kreuz und quer gecheckt und verglichen.

Dann der Bestellvorgang. Nichts Besonderes, ist schnell erledigt.

1-3 Tage später dann die Lieferung. Und das Auspacken. Auch das ist ein recht schönes Erlebnis und - man darf lachen - das erledige ich sehr sorgfältig und meist mit Stoffhandschuhen ausgerüstet. Dabei lasse ich mir viel Zeit

Die Verpackung wird danach wieder "ordentlich zusammengebaut" und aufgehoben.

Die dazugehörige Bedienungsanleitung hole ich mir online und die kommt sowohl in einen Ordner auf meinen PC als auch auf's iPad. Hat alles seine Ordnung!
-------------------------------------

Ein ganz gutes Beispiel für meinen "Dachschaden" (ich habe mehrere! ) ist das erst jetzt gekaufte Macbook Pro. Natürlich habe ich es gleich in Betrieb genommen, aber dabei habe ich es kaum angegriffen und wenn, dann mit besagten Stoffhandschuhen. Erst 3 Tage danach habe ich eine passende Schutzhülle dazu bekommen (ist keine "Tasche", die habe ich sowieso gleich mit dazu gekauft). Diese schützt das Gerät jetzt nicht nur vor Fingertappsern (Anmerkung, ich habe keine schwitzigen Hände), sondern auch vor "Minikollisionen", die schnell passieren können.

So gehe ich mit allen Geräten (und auch den Autos) um und das bewirkt, dass alles das ich besitze immer wie neu aussieht. Nur bei Gartengeräten geht das kaum, aber die betrachte ich wirklich nur als Gebrauchsgegenstände. Gereinigt und "be-service-t" (was für ein Wort!) werden sie trotzdem nach jedem Gebrauch.

Ich bin halt so!
02.06.2019 11:44
ruedi01
AW: PC überflüssig?

Ja, bei allem was vor WK II hergestellt oder gekauft wurde liegt die Chance recht hoch gute Sammlerpreise zu bekommen. Da ist halt in den Kreigswirren vieles zerstört worden.

Gruß

RD
02.06.2019 11:25
Dezibel
AW: PC überflüssig?

Wahrscheinlich gibt's viele davon … Kunst und Krempel: Da war mal einer mit so einer Plattenkamera, Klappdeckel mit Faltenbalg Auszug. Er selbst schätzte auf 100,- €uro - und das leise. Der Schätzmeister kam total ins Schwärmen und sprach von 3,5 bis 4tsd €uro absolute Rarität - nur wenige Stück wurden für spezielle Fotografen gefertigt und noch weniger hatten den WKII überstanden. … Der Besitzer wurde fast ohnmächtig, hatte er doch das gute Stück seinerzeit ohne Hintergedanken für 50,- DM am Flohmarkt geschossen. ….

LG, dB
02.06.2019 11:25
Mrwarpi o
AW: PC überflüssig?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Dieser Sammlermarkt ist meist vollkommen Gaga und unvorhersehbar. Da werden für olles Mistzeugs (das neu kaum was gekostet hat) manchmal Mondpreise abgerufen und auch bezahlt. Und andere Dinge bekommt man für kleines Geld hinterher geworfen, die wirklich einzigartig, schön und sogar recht selten sind und auch mal recht teuer gewesen sind.

Ich habe von meinem Vater noch eine Braun Paxette aus den fünfziger Jahren, die hat kaum Gebrauchsspuren, geschweige denn irgendwelche Beschädigungen. Eine Systemkamera mit Wechseloptik inkl. Originalobjektiv und Lederbereitschaftstasche. Die müsste vielleicht mal gereinigt und neu geschmiert werden, dann funktioniert sie wieder einwandfrei. Der Wert auf dem Sammlermarkt liegt bei vielleicht 50 bis 100 €.

Gruß

RD
Ist mit meinen Minoltas das gleiche ....
02.06.2019 10:52
ruedi01
AW: PC überflüssig?

Zitat:
Es ist oft so bei diesen Vintage Zeugsen - der Erstkäufer kommt meistens nicht in den Genuss hoher Sammlerwerte.
Dieser Sammlermarkt ist meist vollkommen Gaga und unvorhersehbar. Da werden für olles Mistzeugs (das neu kaum was gekostet hat) manchmal Mondpreise abgerufen und auch bezahlt. Und andere Dinge bekommt man für kleines Geld hinterher geworfen, die wirklich einzigartig, schön und sogar recht selten sind und auch mal recht teuer gewesen sind.

Ich habe von meinem Vater noch eine Braun Paxette aus den fünfziger Jahren, die hat kaum Gebrauchsspuren, geschweige denn irgendwelche Beschädigungen. Eine Systemkamera mit Wechseloptik inkl. Originalobjektiv und Lederbereitschaftstasche. Die müsste vielleicht mal gereinigt und neu geschmiert werden, dann funktioniert sie wieder einwandfrei. Der Wert auf dem Sammlermarkt liegt bei vielleicht 50 bis 100 €.

Gruß

RD
02.06.2019 10:18
Mrwarpi o
AW: PC überflüssig?

Ich habe hier von noch eine :

Telefunken RL12P50, Wehrmachtsröhre, Leistungspentode , kein Scherz ....

PS : Den üblichen Monschau - Gag werde ich mir verkneifen ...
02.06.2019 09:36
Dezibel
AW: PC überflüssig?

Es ist oft so bei diesen Vintage Zeugsen - der Erstkäufer kommt meistens nicht in den Genuss hoher Sammlerwerte. … Ein ebenfalls interessantes Handy ist das SONY CMD-Z1. Das mit dem Menü dreh und drück Rad und dem dünnen Klapp-Mikro sowie ausziehbarer Antenne (GSM). Das beobachte ich am Sammlermarkt auch schon länger. Gut erhaltene Exemplare werden derzeit mit 60,- €uro aufwärts angeboten - steigend. Angebote mit Ladehalterung und Netzgerät habe ich noch nicht gesehen - mein Set ist komplett - eine OVP hatte ich nie. … Ein CMD-25 Komplett-Set habe ich auch noch rumliegen. Das kleinste Handy (Scheckkartengröße bei 2cm Dicke) das ich jemals hatte - konnte zwar nix, war aber praktisch klein. … Sind übrigens alles überlassene Firmen Handys. ….

LG, dB
02.06.2019 09:08
ruedi01
AW: PC überflüssig?

...und wenn Du jetzt auch noch 120 Jahre alt wirst...dann kannst Du richtig reich damit werden.

Gruß

RD
02.06.2019 09:05
Dezibel
AW: PC überflüssig?

Du wirst lachen. Von meinem iPhone 4 gibt es noch die original Verpackung in perfektem Zustand - sogar das sorgfältig abgelöste Zellophan ist noch da. Das iPhone selbst kam sofort nach dem Auspacken in eine ''Speck'' Schutzhülle und bekam eine Touch-Schutzfolie aufs Display. Das Teil hat nicht einmal Mikrokratzer. Vielleicht wird's ein Sammlerstück mit entsprechendem Wert ? Wer weiß ?

LG, dB
02.06.2019 08:55
ruedi01
AW: PC überflüssig?

Ja gut. Bei solchen Sachen. Da gibt es z.B. einige Starwars Figuren aus den 80er Jahren. Wenn die noch unberührt in ihrer Originalverpackung sind zahlen bekloppte Sammler vierstellige Summen dafür. Vollkommen verrückt. Aber für einen stinknormalen Gebrauchsgegenstand wie z.B. technische Geräte werden solche Summen nicht aufgerufen. Vielleicht mal in 30 Jahren für das erste iPhone...

Gruß

RD
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de