HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Aktive Schallwandler

Aktive Schallwandler Vollaktive und teilaktive Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.03.2011, 18:40   #1
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 263
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard 4-Wege-GOTO-Hornsystem

Hallo

Ich möchte euch gerne zeigen, was aus dem in meinem Vintage Thread im „Passive-Schallwandler“-Unter-Forum vorgestellten Bass-Horn-Projekt geworden ist. Den dort vorgestellten MDF-Prototypen habe ich weiter optimiert und nun für meinen Kunden „Twogoodears“ 2 Stk. aus dem doch recht teuren Modellholz von Delignit aufgebaut. Abmessungen, Performance, Finish und Übertragungsbereich entsprechen genau den Kundenvorgaben. Diese ersetzen nun die zuvor verwendeten Back-Loaded-Hörner.
Wie auf den nachfolgenden Fotos ersichtlich, ist daraus ein größeres 4-Wege-Hornsystem mit Goto-Treibern und -Hörnern im Mittel-Hochtonbereich geworden.
Betrieben wird das Ganze derzeit aktiv mit einer 4-Wege Aktivweiche (18dB Flankensteilheit/okt) von Goto und mit den bekannten Transistor-Class-A Endstufen von Hiraga.
Nach der ersten Installation an diesem Wochende war ich selbst über die doch erheblich gesteigerte Performance des Gesamtsystems gegenüber dem zuvor doch eher provisorisch gewählten Assembling überrascht. Jetzt steht noch Feintuning mit Hilfe von Messungen an. Das werden wir an einem der nächsten Wochenenden erledigen. Einen großen Schritt in die richtige Richtung brachten auch die nun, so gut es ging, in einer Linie angeordneten Mittel-Hochton-Treiber – der Versatz in der Tiefe ist aufgrund des langen Mitteltonhorns doch recht erheblich.
Durch die nun anhand der Messungen und der Raumsituation beim Kunden etwa flacher abfallend gewählte untere Flanke der Basshörner ergibt sich nach den ertsen Höreindrücken keinerlei Notwendigkeit, hier mit einem Equalizer gegensteuern zu müssen. Bin aber trotzdem gespannt auf die demnächst erfolgenden Messungen vor Ort.
@steos fragte mich im anderen nach dem Klang der Goto-Hörner und Treiber im Vergleich zu anderen Produkten. Mein Eindruck ist folgender: Sehr fein zeichnend, sehr dynamisch, nicht hornig, hier in diesem System zu diesem Zeitpunkt wirklich überzeugende räumliche, stabile und live-artig wirkende Wiedegabe. Nichts Negatives zu berichten meinerseits. Eine Preis-/Leistungsrelation erübrigt sich hier meiner Meinung nach. Entweder man will so etwas und kann es sich leisten oder eben nicht.
Ich könnte jedenfalls schon mit der derzeitigen Performance des Gesamtsystems gut leben.
Ich bin wirklich froh darüber, dass alles so auf Anhieb geklappt hat.
Tolles System.
Super-sympathischer Kunde.

Nun einige Bilder beim Kunden und aus der Werkstatt und (recht provisorische) Messungen. Auf einem Bild bin ich zu sehen (178cm mit Schuhen und zwischenzeitlich mit etwas zivilerer Frisur), um etwa die Größenverhältnisse abschätzen zu können.

























Liebe Grüße
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 20:13   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.332
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Franz, anerkennende und kopfschüttelnde Grüße!!!

-----



__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 20:20   #3
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 263
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Danke, David
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 21:26   #4
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 7.198
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Pfeil

Hallo Franz..


JJAAAAAAAAAAA..........


mfG.
Andreas, der - nur um Worte - nicht verlegen ist...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 06:59   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 33.332
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Bei aller (absolut berechtigter!) Bewunderung wird auch hier klar, wie sehr jeder Lautsprecher kompromissbehaftet ist.

Die extrem weit auseinanderliegenden Schallquellen lassen sich natürlich auf einen Punkt fokussieren, aber die ohnehin schon heikle Sitzposition in der Horizontalen (stereobedingt) wird hier sicher noch dazu in der Vertikalen kritisch.
Dazu kommen diverse Kantenreflexionen, die ich aber in ihren Auswirkungen nicht abschätzen kann.

Das alles schmälert natürlich die hier erbrachte Leistung nicht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 08:54   #6
Cay-Uwe
Sonus Natura
 
Benutzerbild von Cay-Uwe
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Deutschland
Alter: 56
Beiträge: 1.728
Cay-Uwe ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Franz,

ich gratuliere zur tollen Arbeit. Der Klirr im Bassbereich ist einfach toll
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Happy listening, Cay-Uwe.

www.sonus-natura.com
Cay-Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 09:24   #7
lattensepp
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 562
lattensepp
Standard

Guten Morgen!

@ elodis!

Bist du so klein, oder . . . .?

Was für Treiber sind das (Bass) ?


hmmmm, irgendwas mit Neodym, . . .
gruß
lattensepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 09:29   #8
Meister_Gü
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Graz
Alter: 32
Beiträge: 972
Meister_Gü
Standard

Das ist wenigstens einmal ein gesundes Format für einen Lautsprecher!
__________________
Mfg Günther
Meister_Gü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 13:00   #9
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 263
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo

Noch einmal danke für die anerkennenden Worte!

Die Hörposition in der Vertikalen ist hier natürlich besonders kritisch, wie David schon erwähnte. Wir haben das System (die Treiber) klarerweise auf einen bestimmten Hörabstand, und noch viel wichtiger, auf eine bestimmte Höhe ausgerichtet. Genauer gesagt auf 3 m Höranstand und 90 cm Ohrenhöhe. Hier hat man dann insbesondere in der Vertikalen nicht viel Spielraum für Experimente. Dann „rastet“ das Klangbild aber ein und ist wirklich stabil in der Höhe, Tiefe und Breite wie ich es wirklich selten gehört habe. Von tonalen Verfärbungen auch keine Spur. Kantenreflexionen würden nur dann langsam an Bedeutung gewinnen, wenn die Hörposition deutlich über 1 Meter wäre, die käme dann vom Deckel der Bassgehäuse. Eine höhere Hörposition ist aber ohnehin nicht vorgesehen und würde auch einen ganz anderen Aufbau erfordern. In der Horizontalen ist das System deutlich weniger kritisch und ich würde meinen, dass 3 Personen nebeneinander noch möglich sind, ohne zuviel an Performance zu verlieren. Man muss ein solches System schon gehört haben, um eine genauere Vorstellung davon zu haben. Ich kann so etwas schlecht beschreiben, würde es aber gerne gleich mitnehmen;-)

@ Cay-Uwe
Danke auch dir. Ja, der Klirr ist im Gegensatz zum dünnwandigen MDF-Prototypen nun über den ganzen angedachten Übertragungsbereich (etwa 40-250 Hz) schön gleichmäßig niedrig. Beim Prototypen waren doch höhere Spitzen im Bereich um 200 Hz feststellbar, bedingt durch heftig resonierende Gehäusewände. Das schöne ist, dass der Klirr auch bei hohen Leistungen nur moderat ansteigt. Bei 50 Volt habe ich so um die 2% gemessen. Mehr wollte ich dann den armen Gehäusen und mir nicht mehr zumuten. Das ist heftig unangenehm und tut am ganzen Körper richtig weh. Jedenfalls sind das die ersten Subwoofer, die selbst mich in die Flucht geschlagen haben, als ich sie in der Werkstatt beide kurz mit Musik und Vollpegel getestet habe. Da drückts an allen Körperteilen und sticht erheblich in den Ohren. Da hört der Spaß langsam auf.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass der Sound im Vergleich zum MDF-Prototypen einfach nur geil ist. Ich hatte hier beim ersten Test gar nicht so das Bedürfnis, gleich messen zu müssen. Solch hochqualitatives Spezialsperrholz ist schon eine der richtigen Möglichkeiten zum Aufbau eines Basshorns. MDF definitiv nicht, obwohl erheblich leichter zu verarbeiten. Sperrholz hat den entscheidenden Nachteil, dass die Platten erheblich verzogen sein können und die Oberfläche, selbst nach dem Kalibrieren, bei Weitem nicht so plan ist, wie bei MDF, was wiederum das Furnieren erschwert. Ansonsten ein tolles Material, diese Sperrholz, lässt sich perfekt fräsen, Buchsen halten selbst auf der Stirnseite bombenfest.

Na ja, wie groß ich bin habe ich oben beschrieben, das große Mitteltonhorn hat immerhin 75 cm Durchmesser und ist mit Treiber 1,5 m lang, also alles andere als klein. Wie hoch die Gesamthöhe ist, werde ich noch nachmessen, glaube aber so um 2,3 m.
Und ja, da ist etwas Modernes mit Neodym drin, bestens geeignete hochbelastbare 15“ von 18Sound.

Danke Günther, das sehe ich auch so. Allerdings war dieses Projekt vom Aufbau her schon durchaus am fertigungstechnischen Limit.

Liebe Grüße
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 16:29   #10
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.336
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Sehr fein!

darf man fragen, welche Gotos da verbaut wurden?

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 16:34   #11
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 263
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Danke, war auch eine Heiden Arbeit

Ja, SG-570 mit S150, SG-370dx mit S400, SG160 mit S3000.
Das S400 ist aber so viel ich weiß nicht mehr erhältlich.

LG
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 17:29   #12
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.336
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Elodis Beitrag anzeigen
Das S400 ist aber so viel ich weiß nicht mehr erhältlich.
wollte es eh nicht nachbauen

das ist übrigens die Treiberkombination, mit der auch der Haigner gerne arbeitet. Nur eben mit eigenen Hörnern und Passivweichen...

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 17:30   #13
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.336
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

und übrigens:

steht da hinten Elektronik vom Thomas Mayer herum?


lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 17:43   #14
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 263
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Reno

richtig erkannt, im Hintergrund steht eine Vorverstärkerkombi von Thomas Mayer.
Diese Treiberkombination würde ich auch so aus dem Goto Sortiment auswählen.
Übrigens würde das Basshorn auch mit einer bestimmten Doppel-15" Bestückung von Goto (mittleres Preissegment, Typ. Bezeichnung weiß ich gerade nicht genau) perfekt laufen.

LG
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 18:11   #15
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 39
Beiträge: 496
steos
Standard

Hallo

Ein A

lg
steos

PS : danke fürs zeigen
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de