HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Raumakustik

DIY Raumakustik Selbst erstellte Komponenten und Maßnahmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2006, 20:00   #61
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von FullRangeRibbon
Bei diesen ´Dingern´ handelt es sich praktisch um das ´Schwestermodell´ zu meinen Full Range. Das Bild zeigt das Modell ´The Grand´ von Apogee.

Der Unterschied ist vor allem, das die Grand noch einen ´angeflanschten´ Subwoofer besitzt, der von einer eigenen internen Krell Endstufe bedient wird.
Ich glaube die heißen Master Grand. Ich war mal dabei als Jason Bloom die mit 6 (externen !) Krell-Monos vorgeführt hat.

So gut habe ich Grace Jones nie mehr gehört.

Zitat:
Original von FullRangeRibbon
Geniale Teile !
Auf jeden Fall !

Beste Grüße
Speedy

PS : Gekostet haben die damals 35.000 DM, es waren die letzten großen Apogee.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2006, 20:25   #62
FullRangeRibbon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Speedy,


Du Glücklicher. Da wäre ich auch gern dabei gewesen. Aber du kannst mir als Apogee Eigner glauben das das Modell ´The Grand´ heisst.

Hier der link: http://www.apogeespeakers.com/the_grand.htm

In Rosewood Holz sind sie für mich auch optisch ein Knaller.........

Aber auch ein bisserl schwer die Dinger. Im Apogee Forum hat gerade ein User (übrigens ein Deutscher) ein Pärchen gebraucht erstanden und fragt sich jetzt nur wie er die zwei mit nem Gesamtgewicht von knapp einer Tonne transportieren soll ?

http://audioworld.com/sw/Forum1/HTML/005461.html

Wenn er es denn schaffen sollte könnte man ihn doch glatt mal in der Nähe von Augsburg besuchen.
Wusste garnicht, das es ausser mir noch so viele andere ´Verrückte´ gibt...........


Viele Grüsse

Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2006, 20:02   #63
Speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Stefan :),

Zitat:
Original von FullRangeRibbon
Aber du kannst mir als Apogee Eigner glauben das das Modell ´The Grand´ heisst.

Hier der link: http://www.apogeespeakers.com/the_grand.htm
Okay, alles klar.

Die vorgeführten waren ja eine passive Version, wurden damals auch in der Stereoplay "getestet" und nannten sich Master Grand.

Wie mir scheint, gingen die aber nie in Serie, Google spuckt jedenfalls nix aus.

Daher rührt auch der eklatante Preisunterschied.

Zitat:
Original von FullRangeRibbon
Aber auch ein bisserl schwer die Dinger. Im Apogee Forum hat gerade ein User (übrigens ein Deutscher) ein Pärchen gebraucht erstanden und fragt sich jetzt nur wie er die zwei mit nem Gesamtgewicht von knapp einer Tonne transportieren soll ?

http://audioworld.com/sw/Forum1/HTML/005461.html

Wenn er es denn schaffen sollte könnte man ihn doch glatt mal in der Nähe von Augsburg besuchen.
Wusste garnicht, das es ausser mir noch so viele andere ´Verrückte´ gibt...........
Wie meinste jetzt, Apogee oder Krell-Liebhaber ?

Beste Grüße
Speedy
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2006, 21:02   #64
FullRangeRibbon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Speedy,

Apogee geht mit Krell schon eine recht gute Verbindung ein, was man ja schon daran sieht, das die Apogee Grand Krell Amps im Bass und Hochton eingebaut hat.......

Das kommt hauptsächlich daher, das eine Apogee Verstärker liebt, die ihr wirklich VIEL STROM liefern können und das oft bei Impedanzen kurz vorm Kurzschluss. 1 Ohm verlangen etwa meine ´Full Range´ aber auch die ´Scintilla´. Spätere Modelle wie die ´Diva´waren da gutmütiger.

Aber das heisst jetzt nicht, das ich keine Verstärker ausser Krell akzeptieren würde.
Gut gefallen tut mir zum Beispiel auch die PASS X Serie....... ;)

Nur bei der Full Range hab ich zu 99 % meinen Traumlautsprecher gefunden, der mich fortan begleiten wird und wo es wirklich eine Herausforderung ist seine Fähigkeiten voll auszureizen.

Wobei es auch noch andere ´Freaks´ gibt, die total auf dem Apogee Trip sind.
Ein gutes Beispiel ist der schon angesprochenen User ´Tiny Tim´ aus dem amerikanischen Apogee Forum. Er hatte als erstes ein Pärchen Scintillas, danach ein Paar Divas und jetzt hatte er sogar das Glück eins von 25 Paaren der Grand zu erwerben.
Nur weiss er immer noch nicht, wie er die in den Keller kriegen soll.

Hier ist die Galerie dieses Forums. ´Tiny Tim´ hat 2 Galerien eingestellt................ http://apogeespeakers.com/gallery/index.asp


Viele Grüsse

Stefan
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 21:53   #65
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zu DIY Raumakustik

Man 28 Grad in der Werkstatt und dann 75 40er Löcher
30 Grad zum leimen, das geht express

Jetzt sitze ich völlig geschlaucht aber zufrieden vor den Lautsprechern

Ich würde mich aber freuen, wenn endlich mehr ihre Bastelein verlinken würden, sollte doch nicht
allzuviel mühe sein, oder

Je mehr verschiedene Lösungen zu sehen sind, desto eher kann der einzelne die für ihn passende extrahieren.
Oder ist die RA schon wieder am absteigenden Modeast?

Grüsse Gerd
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2006, 10:00   #66
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
meinst du mit "licht", dass ich es eher hell mag?
ja, das war mein Eindruck
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2006, 12:24   #67
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Karsten

http://www.glunz.de/flycms/de/g6/456...colour_FF.html

sind zwar die Biegeplatten im Bild, aber man kann die erhältlichen Farben sehen.
Ich muss aber sagen, das ich ausser schwarz, da kommts wie Eternit rüber, noch keine
Farbe gesehen habe, die mir in Natura wirklich gefallen hätte, da würde ich lieber lackieren,
aber Geschmäcker sind verschieden und hängt ja auch ab von was man wie einsetzt.

Grüsse Gerd
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2006, 12:42   #68
Karsten_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gerd,

danke dir!
ja stimmt ,beizen oder lackieren dürfte besser aussehen,allerdings
würde ich da kein MDF nehmen wollen.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2006, 13:03   #69
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Karsten_K

ja stimmt ,beizen oder lackieren dürfte besser aussehen,allerdings
würde ich da kein MDF nehmen wollen.
beizen-nein, aber MDF ist wunderbar zu lackieren, selbst die nicht gefärbte Variante sieht mit
Klarlack schon ordentlich wertig aus.

Ich treibe ja bei Arbeiten für mich selbst immer nur den Minimalaufwand, sozusagen Funktionsprototypen ohne Anspruch auf Perfektion, die Aufwendigen bekommen immer nur die Anderen , aber die müssen
dafür dann auch ein wenig bezahlen .
Mir gefällt aber die Eternitoptik beim schwarzen MDF, und die Kanten machen da auch 0 arbeit

Grüsse Gerd
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2006, 16:52   #70
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zu Materialien
Hallo Ingo
Es freut mich wenn du wieder einen Schritt mehr in Richtung ungetrübtes Hörvergnügen gekommen
bist.
Ich als Laie stelle mir die Veränderung im Bassbereich durch eine Ausgewogenere Energiebilanz
im HT-MT zu TT vor.
Auch ich konnte diesen Effekt bei Einbringung von Absorbermaterial das im TT kaum absorbiert beobachten.
Wenn ich mir deine Geräte und Lautsprecherrochaden vor Augen halte, stellt sich mir unweigerlich
die Frage, ob nicht ev. Geld zu sparen gewesen wäre, wenn du mit deiner Raumakustik früher angefangen hättest ;)
Nochdazu wo du doch hauptsächlich Stereo hörst.
Aber wer weiss, ev. gibts ja demnächst eine Entrümpelung bei dir , oder arbeitest du an einer Sammlung?

Liebe Grüsse Gerd
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2006, 18:52   #71
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Hallo Gerd


Wenn ich früher die Raumakustik berücksichtigt hätte...

Das Diagramm zu 'meinen' Absorbern zeigt ja deutlich, daß 'untenrum' nicht viel absorbiert wird.

Das heisst, dann müssten jetzt eine Menge Reflexionen weg sein, die sich zuvor noch ungehindert ausbreiten konnten.

Ich kann gut die Veränderung hören, allerdings bin ich mir noch nicht sicher, wo diese akustischen Schaumstoffe mit Brandschutz und Klebefläche optimal passen.

Wegen der Bilder und der offenen Seite rechts, an der linken Seite 7 Leuchtstoffröhren zwischen den Fenstern, hinter mir am Hörplatz ein Regal... da findet sich nicht so leicht eine gute Position.

An der Decke? Die Decke ist eine Holzvertäfelung, die garantiert bislang immer reflektiert hat.
Ich habe die Elemente genau auf halbem Weg zwischen mir und den Lautsprechern, oben auf die gut befestigte Doppel-Leitung verschiedener Halogenstrahler gelegt.

Die Rillen der Elemente passen da bestens hin. Möglich, daß von dort keine Reflexionen mehr mein Ohr erreichen? Ob diese Elemente auch sonst einfach einen gewissen Anteil des im Raum vagabundierenden Schalls schlucken?

Hinter den Speakern an der Wand, einfach vor einem Bild, provisorisch.
Mich wundert, das dort ein guter Platz sein kann? Auf Bildern sehe ich aber immer wieder mal, daß die Elemente genau dort befestigt werden sollen.

Den ersten, sehr guten Eindruck hatte ich vorhin mit der Electra.
Jetzt höre ich mit der Point Zero, die ich auch gleich einmal weiter vom Hörplatz weg geschoben habe.

Ich werde das alles solange ausprobieren, bis ich zufrieden bin.
Wahrscheinlich stelle ich in den nächsten Tagen das ganze Zimmer um.

Wegen der Malerei und dem dazu notwendigen Platz, bin ich mit der Aufteilung nicht so ganz zufrieden.
Dann werden die Lautsprecher nicht mehr an der langen Seite stehen, sondern an einer der schmalen Seiten, etwas weiter ins Zimmer hinein.

Dazu muss ich mir noch längeres Koaxialkabel für die Verbindung zwischen Satantenne und Empfänger kaufen, eventuell nochmal ein Loch durch die Wand bohren... davor kneife ich immer. ( obwohl es sich beim letzten mal sehr gut bohrte)

Die Absorber sind fürs erste jedenfalls ein Hörgewinn. Sofort war deutlich
die Qualität der Electra zu hören.

Ich stöpsele einfach immer wieder mal um, damit die Point Zero nicht zu kurz kommt. Ich kann aber sogar von hier, aus dem Nebenzimmer hören, daß der Klang trockener ist, irgendwie angenehmer, nicht aufgebläht ( das war er hier im Nebenzimmer immer schonmal je nach Sender oder Quelle).

Was am Ende dabei rauskommen wird, weiß ich noch nicht.
Ein wenig Chaotisch ist alles schon, irgendeine Harmonie im Raum, die nicht nur der Akustik zu Gute kommt, die auch mich positiv beeinflusst und die auch die Malerei erleichtert, muss ich versuchen zu finden.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2006, 19:38   #72
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ingo,

für die wenigen Mücken solch ein Klanggewinn,hast du wohl nicht mit gerechnet,was !?
Freut mich,dass du nicht bereit bist dein sauer verdientes Geld aus dem Fenster zu schmeißen.
Willkommen im Club der hochwertigen Wiedergabe!

PS : Würde mich nicht wundern,wenn die Electra sich nach der raumakustischen Behandlung wieder als Haupt-LS qualifiziert. :)
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2006, 19:59   #73
rubicon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ingo,

könntest du netterweise mal ein Bild machen und uns zeigen, wie das bei dir mit den Absorbern ausschaut?

Gruß
Franz
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2006, 20:04   #74
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Aber Ingo, du bist doch ein Kreativer, dir wird schon eine geeignete Unterbringung der Absorber
gelingen.
Du hast doch sicher schon ein wenig in den Grundlagen gestöbert, da sind ganz brauchbare
Erklärungen zu finden ;)
Wenn du deinen Raum radikal auf den Kopf stellst, finden sich da sicher auch Lösungen, die bislang
gar nicht denkbar waren.
Zum absorbieren hinter den Lautsprechern mal unter LEDE (Live end dead end) suchen.
Und so ein kleines Loch wird doch keinen Mann aufhalten

Aber was mir noch so im Kopf rumgeht, musst du dann nicht mit deiner Vorstufe auch neu einmessen
Oder greifst du wieder auf deine Alte zurück und reduzierst auf Stereo


Viel Spass und liebe Grüsse Gerd
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2006, 06:49   #75
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

guten Morgen

der Doc meinte:
Zitat:
PS : Würde mich nicht wundern,wenn die Electra sich nach der raumakustischen Behandlung wieder als Haupt-LS qualifiziert.
So hört es sich an! Die spielt einfach sehr gut, von den wenigen unangenehmen Aufnahmen ( die dann eben entsprechend klingen) mal abgesehen. Die Point Zero klingt weniger lebendig, bzw auf andere, ausgeglichenere Art. Die Electra ist, zusammen mit den Absorbern, einfach sehr gut.


Franz fragte:
Zitat:
könntest du netterweise mal ein Bild machen und uns zeigen, wie das bei dir mit den Absorbern ausschaut?
Ja, das mache ich später. Bin Frühaufsteher, obwohl ich ein paar Tage Urlaub habe, jetzt ist es noch zu duster. Wenns hell ist, knipse ich die Absorber, die funktionieren ja auch, wenn sie einfach nur so provisorisch hingestellt sind.

Gerd :
Zitat:
Aber was mir noch so im Kopf rumgeht, musst du dann nicht mit deiner Vorstufe auch neu einmessen
Im Grunde ja! Die alte will ich nicht wieder. Sie steht immer noch zum Verkauf.
Zitat:
Wenn du deinen Raum radikal auf den Kopf stellst, finden sich da sicher auch Lösungen, die bislang gar nicht denkbar waren.
Ich suche nicht, ich finde
so hat das Picasso seinerZeit auch gesehen.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de