HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Raumakustik

DIY Raumakustik Selbst erstellte Komponenten und Maßnahmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2006, 01:26   #106
bukowsky
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

bin da unsicher wegen der Mikro-Ausrichtung

und im Ernst: wenn ich Lust und Zeit zum Messen habe, gehts von der Uhrzeit her nicht mit solchem Lärm ... aber irgendwann die Tage muss ich das nochmal hinbekommen. Werde vermutlich die Rückwand der Plattenschwinger noch etwas "entschwingen" müssen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 01:40   #107
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von bukowsky
Werde vermutlich die Rückwand der Plattenschwinger noch etwas "entschwingen" müssen.
Miss lieber vorher, wer weiss

Und fürs Micro, eine Frage des richtigen Werkzeuges und deren vorgesehener Einsatzzweck

  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 10:11   #108
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ buko

irgendwie kapier ich das nicht, du baust einen schwinger in gleicher konstruktion und kriegst deine mode damit wech,und ich schaffs nicht mit 4 stück

was hast du für das gehäuse genommen (materialstärke)? steht der schwinger "nur" rum, oder hast du ihn an der wand befestigt?

dann ist es doch eigenartig, dass sich der nachhall damit um immerhin 0,5 sek drücken lässt (im relevanten bereich) und sich trotzdem die lautstärke nicht verringert.

komische sache, das
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 18:34   #109
Kea Audio
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von inthro
nabend,

nachdem meine speziellen eckabsorber wenig positive resonanz hervor gebracht haben, und ich in der optik sowie den gesundheitlichen aspekten die ursachen sehe, hab ich mich heut beigemacht, diese dornen auszumerzen.

im grunde ging es ja nur um eine nette und funktionelle "verpackung".
da ich natürlich im stil meiner übrigen einrichtung bleiben muss, lehnt sich die verpackung doch sehr an besagten möbeln an. sprich holz.

weil ich ja ein armer schlucker bin, und mir meine absorber selber basteln muss, und spare, wo ich kann, kaufe ich generell kiefer leimholz und öle dieses dann farblich. so siehts nach "mehr" aus.



hier das "grundgerüst", welches aus einer deckplatte (höher konnte ich wegen der dachschräge nicht) und einer fusslatte mit aufgeschraubten leisten (zum befestigen des stoffes) besteht. die "streben" sind aus trockenbauprofilen (hatte ich noch rumliegen). so musste ich nix in die wand bohren und kann das ding mal wegnehmen, um die dämmung gegebenenfalls mal austauschen.



so, hier stopfen wir dann reichlich dämmmaterial rein. woraus auch immer. hier glaswolle.
paketmass der wolle ca. 55x55x100 cm. also ein ganz ordentliches mass für einen bassschlucker Zwinker
jetzt schneid ich noch den stoff zu, der dann morgen davor gespannt wird. fertig.
kostenpunkt(e):
glaswolle - pro paket 12 €
holz - 22 €
holzöl - 6 €
stoff - ca 30 € (weil akustikstoff, incl lieferung)

alles zusammen also 70 € für zwei stück.

bilder des fertigen pseudo-cornerblock dann hoffentlich morgen.


schlaft schön

andy
Hallo erstmal. Hab mich gerade angemeldet.
Find es ja sehr bewundernswert, dass ihr euch mit
Raumakustik abstrampelt. Oft ist dies allerdings nicht mit dem Erfolg gesegnet den man sich erhofft.
Ich bin Dipl.Ing. der Fachrichtung Akustik und kann ein Leid davon singen.
Der hier beschriebene Absorber ist zwar ganz nett aber nicht wirklich ein Bassabsorber wegen der Wellenlaenge. Dieser hier ist ein Lambda/4 Absorber und man kann sich da ganz leicht die untere Grenzfrequenz ausrechnen mit 340m/s und ca 50cm Kantenlaenge kommt da ca 170Hz raus.
Da waere ein Plattenabsorber sinnvoller, welcher auch recht wandnah gebaut werden kann und an die Wand gehaengt werden kann. Eine Eckaufstellung ist zwar gut aber nicht zwingend notwendig.
Habe leider sehr wenig Zeit und (mea culpa) nicht alles gelesen. Bin gerne bereit mehr gezielte Hilfestellung zu geben, moecht mich aber nicht auf lange Diskussionen einlassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 18:44   #110
Kea Audio
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Uebrigens wuerde mich mal interessieren wie Ihr die Messungen durchfuehrt. Da kann man doch ettliche Fehler machen. Auch ist es unter 100Hz sehr schwer wirklich quantitiv exakte Messungen durchzufuehren.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 18:46   #111
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 37.020
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Vor Allem einmal ein herzliches an Kea Audio.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 18:47   #112
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Kea Audio

Hallo erstmal. Hab mich gerade angemeldet.
Find es ja sehr bewundernswert, dass ihr euch mit
Raumakustik abstrampelt. Oft ist dies allerdings nicht mit dem Erfolg gesegnet den man sich erhofft.
Ich bin Dipl.Ing. der Fachrichtung Akustik und kann ein Leid davon singen.
Der hier beschriebene Absorber ist zwar ganz nett aber nicht wirklich ein Bassabsorber wegen der Wellenlaenge. Dieser hier ist ein Lambda/4 Absorber und man kann sich da ganz leicht die untere Grenzfrequenz ausrechnen mit 340m/s und ca 50cm Kantenlaenge kommt da ca 170Hz raus.
Da waere ein Plattenabsorber sinnvoller, welcher auch recht wandnah gebaut werden kann und an die Wand gehaengt werden kann. Eine Eckaufstellung ist zwar gut aber nicht zwingend notwendig.
Habe leider sehr wenig Zeit und (mea culpa) nicht alles gelesen. Bin gerne bereit mehr gezielte Hilfestellung zu geben, moecht mich aber nicht auf lange Diskussionen einlassen.
, schön dich hier zu lesen

wenn du mal etwas Zeit hast, dann stöber auch mal hier Its a mess

Wir sind ja ein wenig wie die Kinder, probieren halt mal alles aus.
Unsere letzten Versuche : Lochresos und Plattenschwinger Its a mess Its a mess DIY Raumakustik

Die Freds sind schon etwas unübersichtlich, musst halt quer lesen, aber wir sind für jede Hilfe dankbar.

Werden dir auch viele Löcher in den Bauch fragen, so du es zulässt

Also nochmals danke fürs Reinschauen und man liest sich.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 19:08   #113
Karsten_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Gerd,

das Thema RA ist sicherlich für viele andere auch interessant!

Wie wäre es ,wenn man "Projekt"(User)bezogen (um)sortiert?
Wäre dann vielleicht einfacher ,die eventuellen Fortschritte
auch als Aussenstehender mit zuverfolgen,oder?

@Joachim

  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 19:25   #114
Karsten_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Andy

Deine optische Umsetzung
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 19:32   #115
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo karsten,



nur leider ist der effekt der FG-glättung ausgeblieben, da hilft auch das schönste licht nix

naja, ich sollte nicht zu unzufrieden sein. immerhin gabs ja eine doch recht ordentliche senkung des nachhalls


grüsse andy
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 19:36   #116
gto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Karsten_K
@Gerd,

das Thema RA ist sicherlich für viele andere auch interessant!

Wie wäre es ,wenn man "Projekt"(User)bezogen (um)sortiert?
Wäre dann vielleicht einfacher ,die eventuellen Fortschritte
auch als Aussenstehender mit zuverfolgen,oder?

@Joachim

Ja, du hast völlig recht, ist uns auch bewusst, aber schwierig in der Forenpraxsis
Mal sehen ob uns da was einfällt

Und falls du mitverantwortlich bist, das Joachim hier ist, dann ;)
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 22:57   #117
Tympanum
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

..."egal" Andy, jedoch möchteich mich hier unbedingt Karsten anschließen - tolles Design/Effekt = ebenfals

Du hast es schon drauf!



LG, Nicki
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 23:05   #118
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

herrje,

...macht mich ganz verlegen...

ist doch nur ein kasten, mit einem lappen davor und nem lichtlein drin...




grüsse andy
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 10:02   #119
bukowsky
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von inthro
irgendwie kapier ich das nicht, du baust einen schwinger in gleicher konstruktion und kriegst deine mode damit wech,und ich schaffs nicht mit 4 stück
ganz so einfach ists leider nicht. Ich hatte im alten Hörraum drei Schwinger, die mir in der Tat beide Raummoden vollständig genommen haben. Dazu muss man sagen, dass es ein recht alter Bau war mit nicht unbedingt sehr schallharten Wänden.

Nun sitz ich in einem Hörraum mit sehr schallharten Wänden und habe dementsprechend auch mehr Aufwand. Zwei Schwinger reduzieren den Nachhall und zwei Schwinger reduzieren die Raummode bei 41,6 Hertz, allerdings eben noch nicht ganz, geschätzt vielleicht zu 2/3.

Die beiden Schwinger stehen allerdings nur vor der Wand und sind nicht an der Wand befestigt. Dadurch kann die Rückwand der Schwinger mitschwingen, was die Abstimmfrequenz der Kisten erhöht. Wie gesagt, ich muss aber noch messen. Möglicherweise reicht eine zusätzliche Versteifung der Schwingerrückwände, zumindest hoffe ich das, denn noch ein oder zwei Kisten in der Größe [100x70x30] verkraftet der Raum bzw. meine Dame nicht. ;)


Zitat:
Original von inthro
was hast du für das gehäuse genommen (materialstärke)? steht der schwinger "nur" rum, oder hast du ihn an der wand befestigt?
das Gehäuse besteht aus 16 mm MDF und die Schwinger stehen nur vor der Wand.

Zitat:
Original von inthro
dann ist es doch eigenartig, dass sich der nachhall damit um immerhin 0,5 sek drücken lässt (im relevanten bereich) und sich trotzdem die lautstärke nicht verringert.
ich muss gestehen, dass ich Deiner Berechnung auch nicht folgen konnte, und etwas irritiert war über die geringe Tiefe Deines Schwingers bei der Abstimmfrequenz. Ein Schwinger mit einer 6-mm-Sperrholzplatte wäre für meine 42 Hertz bei etwa 45 cm Tiefe angelangt. Durch die Aufdopplung der Schwingplatte auf 12 mm konnte die Gehäusetiefe auf 30 cm reduziert werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 10:52   #120
Karsten_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von inthro
was ich aber immer nicht kapiere, wieso geben die hersteller von schaumabsorbern für ihre eckabsorber eine grenzfrequenz von 40 Hz an?
Moin Andy,

"Eckabsorber" (Cornerblocks) ,sind aus porösem Schäumen ,prismenförmig,
d.h. sie arbeiten nach einem anderem Prinzip als Deine Plattenschwinger.

Das Ziel ist ja auch sehr breitbandig zu absorbieren.....ich kann Dir bestätigen ,das 4 Stk(raumhoch,mit 50cm Schenkeln) in den Ecken hinter den LSP ganz hervorragend arbeiten und das auch bis in den Bassbereich hinunter.....
Sie werden mit Wallpanels(für MT/HT)kompiniert,in der Summe erreicht man eine homogene Dämpfung des Raumes.

Für (störendeinzelmoden ,also Frequenzüberhöhungen ,könnte man dann gezielt schmalbandig absorbieren.....Frequenzsenken kann man nicht wirklich gut anheben,zumindest kenne ich keine geeignete Methode dafür!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de