HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > HiFi-Zubehör

HiFi-Zubehör Kabel, Racks, Tuningelemente

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2014, 22:49   #1
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Vor eine paar Jahren habe ich mir zwei von diesen Steckdosenleisten gekauft (eine für die Hifi-Anlage im Wohnzimmer und eine für meinen Computer und die JBL-Monitore).
http://www.amazon.de/Brennenstuhl-11...eckdosenleiste

Bei beiden funktioniert die Master-Slave-Schaltung nicht mehr und bei einer gibt es Probleme mit dem Relais. Die eine Steckdosenleiste, die meine Hifi-Anlage mit Stromversorgt, will ich jetzt ersetzen. Ich brauche mindestens 7, besser mehr Steckdosen.

Meine Frage: Ist es sinnvoll wieder eine Leiste mit Überspannungsschutz zu kaufen oder reicht eine mit Kippschalter aus?

für die Antworten im Voraus!
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 09:39   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.951
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Im Ernstfall (Blitzschlag) helfen so einfache Schutzmechanismen sowieso nicht. Und solle es im Netz (konnte ich allerdings noch nie messen!) einmal ein bisschen Überspannung geben, so ist die vernachlässigbar gering und nur kurzzeitig vorhanden.

Somit unnötig.

Leider sind die Schalter in billigen Steckerleisten immer schnell kaputt. Zumindest ich habe schon ein paar Ausfälle gehabt (mechanische Defekte).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 10:04   #3
thiasch
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Kleinwalsertal
Alter: 56
Beiträge: 53
thiasch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Hallo Mike,

ich halte so etwas für sinnvoll:

http://www.amazon.de/Brennenstuhl-Ec...e+mit+schalter

Mit dem separaten Fußschalter kann man bequem schalten; die Steckerleiste kann aber verschwinden.

Gruß Matthias
thiasch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 10:22   #4
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.615
WMN
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Als mir letzthin meine Classé-Endstufe einging, wurde sie in Frankfurt repariert.

Man sagte mir dort, der Schaden sei aufgrund einer kurzfristigen Überspannung entstanden. Der Ingenieur, mit dem ich lange telefonierte und der mit HiFi nix am Hut hat, meinte, in ländlichen Gegenden könne so eine Steckdose schon Sinn machen. Besser sei allerdings komplette Netztrennung.
WMN ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 10:34   #5
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.488
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

ich arbeite (und ich wohne sehr ländlich) mit zwischensteckern

also, ich hab nachgeschaut

sowohl in den schaltkästen hab ich produkte der firma dehn

zusätzlich schütze ich computer und audio tv hardware
mit zwischensteckern (vor der netzleiste) dehnprotekt zwischensteckern
auch das internet und die ist mit produkten der firma dehn abgesichert.
war auf empfehlung meines hauselektrikers, bisher zur vollsten zufriedenheit.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (16.12.2014 um 11:53 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 12:16   #6
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?



Ich hatte auch gelesen, dass bei Blitzeinschlag ein Überspannungsschutz nicht ausreichen könnte. Da ich direkt in der Großstadt lebe, sind Blitzeinschläge in unmittelbarer Nähe auch sehr selten. Bei Nichtgebrauch sind ohnehin die Hifi- und Computerelektronik vom Netz getrennt.

Die Überlegung vor der Steckerleiste die Hardware mit Zwischensteckern abzusichern finde ich gut. Darüber werde ich mich informieren.

Jetzt achte ich zunächst darauf, dass ich einfach eine stabile Leiste mit 8 bis 10 Dosen kaufe...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 13:52   #7
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.523
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Ich verwende die Dectet von PS-Audio mit Überspannungsschutz. Traue dem Netz immer weniger. Z.B. fliegen mir in letzter Zeit immer öfter Glühbirnen (ja, die alten...) um die Ohren. Also so richtig, mit geborstenem Glas und auslösendem FI und so. Auch ein Dimmer hat sich vor kurzem verabschiedet. Nicht nur hats die Sicherung buchstäblich zerrissen, der ganze Dimmer war trotzdem kaputt. Dectet hat mittlerweile zweimal ausgelöst. An Anlage oder Computer gabs bislang keine Schäden.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 14:18   #8
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Habe zwei Leisten entdeckt, die mir ganz stabil erscheinen:
http://www.amazon.de/Bachmann-300-00...eckdosenleiste

http://www.amazon.de/REV-Ritter-0161...eckdosenleiste

Die REV-Ritter hat drei gesicherte Dosen. Wäre eine der beiden okay? Denn billig sind sie nicht, sollten aber ruhig ein paar Jährchen durchhalten. Die Brennenstuhl-Leisten bekommen aufgrund von Schalterdefekten recht schlechte Bewertungen...

600 Euro für eine Steckdosenleiste, wie die von PS Audio, wäre mir dann doch VIEL zu viel Geld...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 14:36   #9
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.742
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

@ Reno
Ich würde die Ursache im Wohnungs-/Etagen-/Hausverteiler suchen - vielleicht liegt ein Problem mit der Nullung (Sternpunkte) vor ?

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 14:42   #10
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.523
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
@ Reno
Ich würde die Ursache im Wohnungs-/Etagen-/Hausverteiler suchen - vielleicht liegt ein Problem mit der Nullung (Sternpunkte) vor ?
An sich alles vor ein paar Jahren neu gemacht und seither nicht verändert worden. Was könnte da mit der Zeit, quasi von alleine, auftreten?

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 14:48   #11
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.523
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen

600 Euro für eine Steckdosenleiste, wie die von PS Audio, wäre mir dann doch VIEL zu viel Geld...
naja, Streetpreis sind 500,- und das Ding sieht um Welten besser aus als eine Baumarktleiste und ist vor allem für meine Zwecke (ewiges Herumgestecke) recht praktisch. Der klangliche Vorteil hat sich mir noch nicht erschlossen
Wenn man will, kann man sich einreden, dass es Vorteile hat, den digitalen Teil der Kette (inkl. Computer) mit einem Filter vom Rest zu trennen. Wobei ich nichtmal weiß, was da an Filtern drin ist.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 15:15   #12
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.742
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

@ Reno
Auch bei Neuinstallationen können Fehler passieren ... z.B. abgequetschte Drähte in Klemmen ... oder Drahtbrüche ... Klemmenbrüche ... normal ist das was bei Dir geschieht nicht und lässt aufgrund der heftigen Ausfälle von platzenden Glühlampen ein solches Problem vermuten.

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 15:42   #13
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.238
Mike
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
das Ding sieht um Welten besser aus als eine Baumarktleiste und ist vor allem für meine Zwecke (ewiges Herumgestecke) recht praktisch.
Das stimmt tatsächlich: Die Baumarktleisten finde ich optisch auch nicht sonderlich ansprechend.


So, ich habe eben die 9-fach-Handwerkerleiste von Bachmann bestellt. Die erscheint mir recht stabil. Und sie verschwindet sowieso unsichtbar im Sideboard. Dann habe ich zwei Steckedosen mehr als bisher - das sollte ausreichen...
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 16:04   #14
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.488
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

die faustregel auf dem lande (lange freileitungen) ist

3fach zu schützen
in der hauszuleitung (nach der "panzersicherung"
im schaltkasten
nach der steckdose

nur so bekommt man einen fast 100% schutz

vorsicht bei der angabe von ableitungsströmen, die geben gerne an indem sie alles zusammenzählen... daher unrealistisch.

und schauts mal in eure hausratsversicherung, was ihr da angegeben habt, bzw, was da drinnen ist ... der teufel - schlafen - nie

nach auskunft meines hauselektrikers, sind die produkte der firma dehn die besten. obs stimmt weiß ich nicht.

billige zwischenstecker helfen oft nicht, weil sie zu langsam sind und die ableitung schwindlich

vom netz trennen hift nur mit ausstecken, einen schalter überbrückt die direkte oder indirekte blitzspannung easy.
ps
netzfilter sind da auch drinnen in den steckern
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (16.12.2014 um 16:11 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 16:14   #15
mad
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 214
mad befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz sinnvoll?

warum nicht gleich sowas ???
http://powerquality.eaton.com/Produc...PRO.aspx?cx=75
wird sich ev hinter einem kastl verstecken lassen, master/slave auch gleich dabei (bei den 1200 und 1600va)

und 1600va sollten fuer hifi auch ausreichend sein....

lg

mad
mad ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de