HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2018, 16:10   #1
robbitobbi99
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 70
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard DAC Beratung

Hallo
Ich suche einen DAC.
Könnt ihr mir ein paar Tipps geben?
All zu teuer sollte er nicht sein aber dennoch gut.
High End Geräte sind, glaube ich, unnötig.
Warte auf eure Antworten.
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 18:14   #2
HifiFreund
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HifiFreund
 
Registriert seit: 28.02.2016
Beiträge: 457
HifiFreund befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

Wenn das Billigste gerade gut genug ist,
noch kein Highend:



https://www.amazon.de/einstellbare-L...words=dac&th=1


__________________
MfG
HifiFreund
HifiFreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 18:31   #3
Audiokarl
Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 89
Audiokarl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

Für welche Anwendung wäre nicht ganz uninteressant.
Wenn nur etwas anspruchsvoller Musikgenuss sein soll, wie wäre ein "Metrum Octave" als gebraucht. Das klingt fein und ist erschwinglich.
... oder nen Minidisc als Wandler missbrauchen
...oder eben so ein China -Teil für lau.
Audiokarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 18:45   #4
robbitobbi99
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 70
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

Soll nicht das Billigste sein.
Für Einsteiger Hifi.
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 18:47   #5
robbitobbi99
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 70
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

Ich habe gelesen, das es bei Blindtests keinen gibt, der die Unterschiede raushören kann.
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 19:04   #6
Audiokarl
Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2018
Beiträge: 89
Audiokarl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

...genau und deshalb gehöre ich zu den Idioten die über 20.000 Öcken für den DAC allein ausgegeben haben.

...spass beiseite, ich habe ca. 7 DAC, aus verschiedenen Gründen und manchmal im Amp verbaut oder als Dockingstation für Ipad/phone.......

Der teure ist schon hörbar der beste, zumindest höre ich das so.

Einen Metrum hab ich auch, der war neu nicht so teuer, hochgelobt auch in US Foren und ich finde Preis/Leistung sehr gelungen. Klanglich neutral, etwas schlanker im Tiefbass was bei meiner Kette nicht negativ belastet.

Gebraucht müsste da einiges zu finden seit Metrum einen Nachfolger nachgeschoben hat.

Natürlich gibt es einige Geräte für die das zutrifft, der Markt ist groß

P.S.
Nun für den British Amp reicht China sofern die Lautsprecher auf ähnlichem Level.
Da wirst keinen Unterschied hören

Geändert von Audiokarl (29.07.2018 um 19:57 Uhr).
Audiokarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 19:17   #7
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.154
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

Wenn Du selber löten kannst :

https://de.aliexpress.com/item/CS841...ceBeautifyAB=0
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 19:18   #8
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: DAC Beratung

Zitat:
Zitat von robbitobbi99 Beitrag anzeigen
Soll nicht das Billigste sein.
Für Einsteiger Hifi.
... hat Uher keine DACs gebaut?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018, 19:33   #9
robbitobbi99
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 70
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

Das mit Uher hat sich erledigt.
Ich suche einen DAC für einen älteren englischen Vollverstärker (QED A 240).
Es sollte nur nicht das Billigste sein.
Bitte um eure Erfahrungen und Vorschläge.
Danke
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 08:12   #10
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.619
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: DAC Beratung

Meine Empfehlungen:
https://www.amazon.de/Cambridge-Audi...6&keywords=DAC

oder

https://www.amazon.de/dp/B007RE7PT6/...532931195&sr=3
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 08:56   #11
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.123
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

ich würde zuerst überlegen, was will ich alles anhängen
soll er fernbedienbar sein
internes oder externes netzteil

wichtig ist, wie ist das usb teil gegen störungen aus dem pc entkoppelt (manchmal das problem bei billigstteilen)

david hat dir schon welche verlinkt, schaut gut aus.

eine überlegung wär noch
will ich ihn irgendwann einmal als pre für aktivboxen benutzen in zukunft? dann wär ein zusätzlicher xlr ausgang und eine fernbedienbare lautstärkeregelung nett.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 09:21   #12
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.619
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: DAC Beratung

Zitat:
internes oder externes netzteil

wichtig ist, wie ist das usb teil gegen störungen aus dem pc entkoppelt (manchmal das problem bei billigstteilen)
Ich bin von eigener Stromversorgung ausgegangen, also eher "HiFi-mäßig".

Sollte der DAC mit einem PC betrieben werden, dann schaut die Sache anders aus und es könnte auch bei gleicher Qualität billiger werden.

......wird auch als "externe Soundkarte" bezeichnet (bei Amazon schauen).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 10:21   #13
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.012
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

...was ist denn die Quelle, S/P-DIF (optisch oder coax), USB oder HDMI?

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 10:25   #14
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.316
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: DAC Beratung

Hatte den Teac UD H01 und war sehr zufrieden.

LG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018, 10:35   #15
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.012
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: DAC Beratung

Ja, schönes Ding, der kann USB, coax und optisch und verfügt über einen Kopfhörerverstärker. Und er verarbeitet alles bis 192/32.

Besser geht nicht.

Es geht aber auch viel günstiger, ohne USB:

https://www.amazon.de/einstellbare-L...words=dac&th=1

Und nur Zweikanal.

Mit USB:

https://www.amazon.de/LogiLink-USB-S...USB+Soundkarte

Und 7.1.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (30.07.2018 um 10:45 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de