HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Analoge Tonquellen

Analoge Tonquellen Plattenspieler, FM-Tuner, Kassettenrekorder, Spulentonbandgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2018, 15:15   #1
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von LowIQ
 
Registriert seit: 16.06.2018
Beiträge: 275
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Pfeil Analoge Plattenspieler und Antriebsarten

https://www.whathifi.com/features/10...ive-turntables

sag ich nur....ist ja a hi fi forum....
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 15:38   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Zitat:
Zitat von LowIQ Beitrag anzeigen
https://www.whathifi.com/features/10...ive-turntables

sag ich nur....ist ja a hi fi forum....
Ziemlich hässlich, dieses Trumm!
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 15:47   #3
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von LowIQ
 
Registriert seit: 16.06.2018
Beiträge: 275
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Ich glaub da sind mehr als eins so a Trumm aufgefuehrt, die Mechanik David, die Mechanik....! ;-)

Und alls analog...
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 15:05   #4
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Zitat:
Zitat von LowIQ Beitrag anzeigen
Ich glaub da sind mehr als eins so a Trumm aufgefuehrt, die Mechanik David, die Mechanik....! ;-)

Und alls analog...
Stimmt! Habe mir jetzt alle angesehen und finde sie alle ziemlich hässlich.

Wirklich gut sieht der neue Technics aus.

https://www.technics.com/de/news/201...-10r-sl-1000r/

Nur so nebenbei: Riemenantrieb ist für mich auch schon mehr als out, wer braucht sowas noch 2018?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 15:11   #5
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.418
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Riemenantrieb ist eine bewusste Entscheidung.
Ebenso wie Reibradantrieb.
Ich bin sehr froh, dass der interessierte Analoghörer heute wieder aus einem großen Angebot an Riemen-, Direkt- und Reibradtrieblern auf höchstem Niveau wählen kann.
Vielfalt ist alles.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 15:26   #6
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.418
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Das große Reibradlaufwerk von Martina Schoener gehört für mich zu den besten Angeboten am Markt.

Und es sieht auch nicht so grob aufdringlich aus wie viele sonstige teure Plattenspieler. Könnte vielleicht sogar David optisch gefallen.




Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 15:45   #7
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Zitat:
Könnte vielleicht sogar David optisch gefallen.
Naja, "mittelprächtig" würde ich sagen. Vor allem frage ich mich, was in diesem großen Holzgehäuse drinnen ist.

Zitat:
Riemenantrieb ist eine bewusste Entscheidung.
Ebenso wie Reibradantrieb.
Ich weiß, habe all' diesen Zauber mitgemacht und miterlebt. Die Direkttriebler kamen erst etwas später dazu und sie waren nicht unumstritten.
Heute spricht absolut nichts mehr dagegen sondern alles dafür.

Zitat:
Ich bin sehr froh, dass der interessierte Analoghörer heute wieder aus einem großen Angebot an Riemen-, Direkt- und Reibradtrieblern auf höchstem Niveau wählen kann.
Ja, eh'.

Zitat:
Vielfalt ist alles.
Zumindest spricht nichts dagegen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 15:47   #8
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.418
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ich weiß, habe all' diesen Zauber mitgemacht und miterlebt. Die Direkttriebler kamen erst etwas später dazu und sie waren nicht unumstritten.

Das meinte ich nicht.
Ich meinte die bewusste Entscheidung für Riemen oder gar Reibrad, NACHDEM Direktantrieb allgemein verfügbar und verbreitet war.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 16:02   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Ich weiß nicht mehr genau wann es war, aber diese drei Antriebsarten (String kommt auch noch hinzu, ist aber nur eine Abwandlung vom Riementrieb) gab es ja schon recht früh.

Der Reibradantrieb ist der einzige, der wirklich nicht gut ist.

Genau genommen ist das alles aber ziemlich egal, die Probleme der analogen Schallplattenwiedergabe liegen da nicht.

Werde auslagern, wir sind total vom Thema weggekommen......
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 16:06   #10
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.418
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Der Reibradantrieb ist der einzige, der wirklich nicht gut ist.
Seine Verfechter werden aber mit Argumenten kommen, warum er allem anderen überlegen ist.
Mir persönlich ist das eigentlich egal, mich interessiert nur das Ergebnis.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)

Geändert von Markus Berzborn (06.07.2018 um 16:14 Uhr).
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 16:46   #11
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.496
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Was ist die allerbeste Uhr?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Der Reibradantrieb ist der einzige, der wirklich nicht gut ist.
kann man so auch nicht sagen. Bei den modernen Reibradlern rumpelt nix mehr.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 17:09   #12
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.418
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Analoge Plattenspieler und Antriebsarten

Definitiv nicht.
Wieso auch, es gibt keinen technischen Grund dafür.
Es ist alles lediglich eine Frage des konstruktiven Aufwands und der Materialqualität.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 18:14   #13
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.017
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Analoge Plattenspieler und Antriebsarten

Der technische Grund warum ein Reibradantrieb kritischer ist als andere Antriebe ist eigentlich leicht erklärt. Das Polruckeln des recht primitiven Synchronmotors wird über das Reibrad fast ungefiltert auf den Teller übertragen. Dadurch entsteht das gefürchtet Rumpeln. Aber auch der Gleichlauf ist bei Reibradantrieben kritischer als bei allen anderen. Weil schon eine sehr geringe Unrundheit des Reibrades zu großen Glerichlaufproblem führt. Auch verhärtet das Gummi des Reibrades nach einiger Zeit, was die Qualität nicht gerade verbessert. Und der Austausch des Reibrades ist idR. eine Reparatur, ein Riemenwechsel dagegen kann jeder mal eben selber erledigen, fast immer ohne Werkzeug.

Die Lösung dieses Problems war der Riemenantrieb. Der flexible Riemen filtert praktisch alle Vibrationen des Motors ab, so dass sie nicht mehr auf den Teller wirken können. Auch der Gleichlauf ist besser, ein Riemen kann normalerweise nicht unrund laufen außer er ist ausgeleiert/verhärtet und rutscht durch. Dann kann man ihn aber schnell gegen einen neuen wechseln. Allerdings können bei einfachen Konstruktionen über das Chassi die Motorvibrationen auf den Teller übertragen werden, wenn der Motor nicht genügend entkoppelt ist. Bei meinem Thorens TD 320 ist die Entkopplung praktisch perfekt durch das Subchassis gelöst. Bei meinem Dual CS 505 ist das alles doch etwas primitiver. Die Gummis die den Motor vom Chassis entkoppeln sollen sind mittlerweile verhärtet und es rumpelt durchaus hörbar.

Das alles spielt bei einem Gleichstromdirektantrieb praktisch keine Rolle, denn so ein Motor hat praktisch kein Polruckeln. Wenn er denn einigermaßen ordentlich gemacht ist. Und der
Gleichlauf ist von allen Antriesbarten praktisch der Beste. Schon sehr preiswerte Direkttriebler waren/sind den meisten Riementrieblern (auf dem Papier) überlegen. Bei meinem Technics gibt es auch nur ein einziges bewegtes Teil, den Teller. Der wird berührungslos angetrieben, deshalb gibt es auch keinen Verschleiß. Zumindest nicht beim Antrieb. Der Direktantrieb ist die konsequenteste und zuverlässigste Antriebstechnik.

Ansonsten, es gibt ganz brauchbare Reibradantriebe und grottenschlechte. Es gibt sehr gute Riementriebe und ziemlich miese. Auch gibt es recht billig gemachte Direkttriebler. Am Ende kommt es mindestens genauso auf die Machart und allgemeine Qualität an wie auf das Prinzip.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 18:17   #14
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.418
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Analoge Plattenspieler und Antriebsarten

Einfach mal mit einem Gerät wie dem abgebildeten praktisch beschäftigen.
Die theoretischen Probleme des Reibradantriebs sind dabei nicht existent.
Natürlich ist das Laufwerk sehr teuer.
Die meisten kennen Reibrandantrieb ja auch nur aus alten Billiggeräten.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 18:23   #15
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Analoge Plattenspieler und Antriebsarten

Es ist wie so oft, alles kann man gut und schlecht machen. Geht es aber um's Prinzipielle, ist im konkreten Fall der Direktantrieb den anderen Systemen überlegen.

Ist wie bei passiven oder aktiven Lautsprechern, bei Otto-Motoren mit oben oder unten liegenden Nockenwellen......
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de