HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > R&B, Soul und Funk

R&B, Soul und Funk Alles, was in diese Kategorie passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2011, 18:42   #1
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.183
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Hallo Blues-Fans !

Gibt es hier noch Blues-Fans ?

Heute hatte ich einen feine Blues-CD in der Post:


www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/Joe-Beard-Blues-Union/hnum/7002016

Das vorliegende Album wurde von einem Musikmagazin zur besten Blues Aufnahme des Jahres 1996 gewählt - m.E. zurecht. Musiker: Joe Beard (Guitar and Vokals), Ronnie Earl (Guitar), Bruce Katz (Piano and Hammond B-3), Per Hanson (Drums), Rod Carey (Bass) und John Dubuc (Harmonica on 2*, 3* & 6*). Uriger Studio Live-Blues vom Feinsten - auch als XRCD.

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 19:03   #2
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ja gibts - allerdings hab ich mit dem "typischen" blues immer so meine probleme gehabt - diese sog. klassischen, urigen bluesaufnahmen, von denens heut noch so viele gibt.
ich hab, glaub ich, so an die 150 gb bluesfiles: allerdings brauch ich gute songs - keine dieser hergebrachten bluesgschichten, bei denen du schon beim ersten ton hörst, wie der nächste sein wird und auch der letzte.
ich mag auch z.b. die sachen von dr. john mit art blakey, the uppity blues women etc.
oder auch mal ein bisschen treibender. aber nix mit "...i woke up this morning and I was feeling so bad (sad etc.)".
aber nein - ich bin kein bluesFAN. ich mag einfach - in meinen augen bzw. ohren - gute songs, gute interpreten und ein bisschen viel eigene note.
gruß alex
p.s. die von dir vorgestellte partie kenn ich nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 13:39   #3
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.183
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

.... my house burned down on a monday morning ....
Wir san die Einzigen ?
Dann wundert's mich nicht wenn immer gesagt wird dass der Blues den Blues hat - im Sterben liegt .... aber nicht mit mir !

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 15:34   #4
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
ja gibts - allerdings hab ich mit dem "typischen" blues immer so meine probleme gehabt - diese sog. klassischen, urigen bluesaufnahmen, von denens heut noch so viele gibt.
[...]
aber nix mit "...i woke up this morning and I was feeling so bad (sad etc.)".
aber nein - ich bin kein bluesFAN. ich mag einfach - in meinen augen bzw. ohren - gute songs, gute interpreten und ein bisschen viel eigene note.
gruß alex
p.s. die von dir vorgestellte partie kenn ich nicht.
Ja, das ist so eine Sache mit dem Blues.
Der Blues ist keine Musik, die man hört, sondern eine, die man primär spürt.

Man "versteht" ihn erst, wenn mann selber mal tief in der Sch... gesteckt ist.
Sowohl als Hörer, wie auch als Musiker.

Es gibt genug Musiker aus wohlbehüteten Häusern, die ihre Pentatoniken im Shuffel des Blues-Schemas benden.
Doch Blues ist das keiner.
Und es gibt andere, die schon in einem einzigen Ton den Blues ausdrücken können, ohne in ein Blues-Schema reinzufallen.

Blues ist auch nicht nur Musik.
"Blues is a Way of Life" wie ich mehr als nur einmal im Mississippi-Delta zu hören bekam.

Das wurde mir so richtig bewusst, als ich an der Stelle der Stovall-Plantage saß, an der die Hütte stand *, in der Muddy Waters seine erste Aufnahme machte (ausgezeichnete Platte, übrigens).

Da sitzt man in der drückenden Sommerhitze mitten in der Baumwollplantage, kann die Sklaven regelrecht schuften sehen, ohne dass sie einePerspektive haben rauszukommen ...

Man fährt auf dem Weg zu bestimmten Stätten (wo jemand geboren/begraben/erschossen/erstochen/vergiftet/vom Teufel angesprochen wurde) an Baracken vorbei, in denen Leute mit ebenso wenig Perspektiven leben.

Man redet mit Weißen, die den Wert der schwarzen Musik nicht sehen ("Culture? Blues is NOT culture! Go and visit the battlefield of ... ") und Schwarzen, die überrascht sind, dass man wegen ihrer Musik extra in Clarksdale Halt macht.

Oder man plaudert mit Buddy Guy in seinem Lokal. Trotz allem, was er in seiner Vergangenheit mitgemacht hat geht dieser Mann mit einer unglaublichen Herzlichkeit und Freundlichkeit auf Leute zu.

Und es gab noch andere sehr tiefgehende Erlebnisse, die mir zeigten, dass Blues mehr ist als nur Musik.


Am Anfang hat mir der Blues gefallen.
Später ging es eine zeitlang ziemlich schlecht, da habe ich ihn für mich entdeckt.
Nach dieser Reise habe ich begonnen ihn zu verstanden.

Blues is a way of life.
Für schöne/nette Songs sind andere Musikstile besser geeigent. ;)

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
aber nix mit "...i woke up this morning and I was feeling so bad (sad etc.)".
Am Ende hat der Blues ja was positives zum ursprünglichen Problem zu bieten ... ;)


Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
oder auch mal ein bisschen treibender.
Zum Glück gibt es ja beim Blues die volle Bandbreite an Tempi und Menschlichen Stimmungen ...



Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
.... my house burned down on a monday morning ....
Wir san die Einzigen ?
Dann wundert's mich nicht wenn immer gesagt wird dass der Blues den Blues hat - im Sterben liegt .... aber nicht mit mir !
Da helf ich mit!


Übrigens:
Die scheibe hör ich mir sicher an.
Ronnie Earl bürgt für Qualität.

LG

Babak




* Die Hütte ist abgetragen und auf Welttournee geschickt worden, bevor sie nur wenige Meilen entfernt vom Ursprongsort beim Delta Blues-Mueseum aufgestellt worden ist. Ich habe sie beim Blues-Festivakl in Chicago gesehen.
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 16:12   #5
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

versteh ich schon - und in der scheiße gesteckt bis über beide ohren, weil ich soviel scheiße gebaut hab - da bin ich champion.
trotzdem - blues ist NICHT meine lebenseinstellung. melancholie ist nicht und war niemals meins. gefühl JA.
gefühl kann sich sehr differenziert ausdrücken - so differenziert wie die menschen sind, die diesem ausdruck verleihen.
aber trotz meines ziemlich intensiven gefühlshaushaltes bin ich doch sanguiniker mit viel phlegma und einem guten schuss cholerik - das allerdings im laufe der jahre zunehmend unter kontrolle.
naja, nicht das psychogramm eines typischen bluesfans.
aber, wie erwähnt, ich brauch gute musiker und gute songs - und die sind überall vertreten.
ich glaub auch, dass der heutige blues sich unterscheidet von den früheren stilen. baumwollfelder und sklavenarbeit vor langer zeit etc. interessieren mich nicht; aber anders gesehen sind fr. chansons auch eine art blues - und nicht meins. doch peggy lee lieb ich z.b.
wenn ein mensch sich ausdrückt über seine erfahrungen hat das natürlich was im engeren oder weiteren sinne mit kunst zu tun - aber ich liebe auch bilder mit klaren und reinen farben - schmutzige farben und düstere stimmungen häng ich mir nicht rein und mal ich auch selbst nicht.
mein stichwort ist nicht blues oder melancholie, sondern intensität. tiefen schmerz kenn ich nur zu gut - aber wenn ich dann ans malen ginge oder geh, mal ich nix deprimierendes, sondern strahlend. auch wenn dann darin viell. durchaus dunkle elemente vertreten sind. pastell ist auch nicht meine geschichte. ich mag klare farben und klare linien. das mein ich.
und, wie gesagt, es gibt bluesmusiker, die ich liebe - sonst hätt ich nicht so viel.
gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 16:59   #6
Dragonsage
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dragonsage
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 757
Dragonsage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

--> http://www.bluesweb.com/p_disque.php...&id_rubrique=2

Die Blues Scheibe gefällt mir ganz gut, ist nicht so sehr laaangsam....

--> http://www.amazon.de/gp/product/B000...000000EG3Diese ist eher klassisch bzgl. des Blues, aber die Aufnahme hat m.E. eine recht authentische Atmosphäre, was mir auch recht gut gefällt.

Und jene hier hat eine recht schmissige Zusammenstellung unterschiedlicher Bluesianer: http://musik.ciao.de/Tennessee_Vol_1...Blues__1525685 (hör ich gerade)

Ciao DA

Geändert von Dragonsage (15.03.2011 um 17:04 Uhr).
Dragonsage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 18:36   #7
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 65
Beiträge: 2.653
Höhlenmaler
Standard

Diese mag ich besonders:

New York City R&B <-- Things Ain't What They Used To Be (1961)

Archie Shepp - Yasmina, A Black Woman <-- Sonny's Back ( 1969)

T-Bone Walker - Classics Of Modern Blues

Sonny Boy Williamson - Bummer Road hab' ich seit den 70ern als LP

McKenna Mendelson Mainline - Stink

...

..

.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 18:42   #8
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 9.342
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo...


Ich suche noch immer den französischen Interpreten

von "Oh happy day"...

müsste heute um die 6oig Jahre alt sein..


mfG.
Andreas
__________________
Alles Leben = Energie

Die Welt ist soziale Vereibarung...

Erfolg ist durch nichts zu ersetzen...

Analytiker sind planlos - aber präzise....

Die Politiker sind die Heuchler des Notwendigen...

Nur weil der Mensch altert und stirbt, gibt es Erneuerung und Fortschritt auf dieser Welt...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 19:47   #9
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
trotzdem - blues ist NICHT meine lebenseinstellung. melancholie ist nicht und war niemals meins.
[...]
mein stichwort ist nicht blues oder melancholie,
[...]
mal ich nix deprimierendes, sondern strahlend.
Blues ist für mich weder melancholisch noch deprimierend noch deprimiert.
Wäre mir auch neu, dass das irgend eine BluesMusiker so gesehen hätte.

Wie gesagt: in jedem Blues Song gibt es etwas Positivies, meist kommt das am Ende.



Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
sondern intensität.
Sag bloß Du hast in Deiner Blues-Sammlung keine intensiven Stücke.


Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
ich mag klare farben und klare linien.
Das ist ja, was ich am Blues schätze.
Er ist direkt und unverfälscht.

Und zwar in JEDER Stimmung, mit jeder Farbe, auch pastellig, wenn erwünscht.

Anscheinend verstehen wir unter Blues komplett verschiedenes. ;)

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 20:21   #10
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

"i've got the blues" heißt nicht, ich bin in überragender, überschäumender stimmung - oder versteh ich da was falsch?
gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 21:56   #11
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo,

Ja, und meist geht es positiv zu ende, mal offener, mal versteckter.

Hier deutlicher Erkennbar:
Chuck Berry - Still Got The Blues

How many times have you heard this song
If I had what he has, my blues would be gone
But, I've got the blues, nothing but the blues, for you
[Ja, da hast Du recht, Alex]

I could have been happy with fortune in vain
I have everything that a poor man could name
But, I still have the blues, nothing but the blues for you
[Und schon wieder]

Sergents all over think that I've found
Someone who'd even give me piece of mine
Talkin' the unknown, out of my head
I just can't remember I think that I've said

Give me chance and take me back
You'll see a change in the way I act
'Cause I got the blues, nothing but the blues for you
[Na geh, noch immer]

Sergents all over think that I've found
Someone who'd even give me piece of mine
Talkin' the unknown, out of my head
I just can't remember I think that I've said

Give me chance and take me back
You'll see a change in the way I act
I won't have the blues, no, no blues for you
[Na bitte, geht doch]


Noch ein Klassiker, da aber in jeder Strophe:
Chester Burnett (aka Howlin' Wolf) - Sittin' On Top Of the World

One summer day, she went away; [oh Mist]
Gone and left me, she's gone to stay.
She's gone [echt Sch...], but I don't worry:
I'm sitting on top of the world.
[Na siehst]

All the summer, worked all this fall.
Had to take Christmas in my overalls. [alles für diese undankbare Frau]
She's gone, but I don't worry:
I'm sitting on top of the world.
[Eben]

Going down to the freight yard,
gonna catch me a freight train.
Going to leave this town; [klingt nach einem Plan aus der Sch... raus]
worked and got to home.
She's gone, but I don't worry:
I'm sitting on top of the world.
[Genau. Drüber stehen]


Auch Big Bill Broonzy sang (Trouble In Mind):

Trouble in mind, babe, I'm blue,
but I won't be blue always
Yes, the sun gonna shine,
in my back door someday


I'm goin' down, down to the river,
I'm gonna take my rockin' chair
Lord, if the blues overtake me,
I'm gonna rock on away from here

'Cause I'm trouble in mind, you know that I'm blue,
but I won't be blue always
Yes, the sun gonna shine,
in my back door someday

I'm gonna lay, lay my head,
on some sad, old railroad iron
I'm gonna let that 2:19,
pacify my mind

I'm trouble in mind, baby you know that I'm blue,
but I won't be blue always
Yes, the sun gonna shine,
in my back door someday

Ja, alles ist Sch..., doch die Sonne wird wieder scheinen (ironischer weise durch die Hintertür und nicht platt und direkt durch die Vordertür, wie der Blues es eben vermittelt)

Drum:
Der Blues ist nie nur deprimiert oder nur melancholisch.
Ja, der Blueser besingt Sachen, die deprimieren, schlimm sind, doch es gibt meist einen Lichtblick.

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 22:22   #12
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

babak, mit dir zu diskutieren is absolut sinnlos. nochmal, ich hab mit meiner einstellung nicht umsonst 150 gb davon.
ich sprach im ersten beitrag explizit vom althergebrachten "standard blues".
ich bin jetzt demnächst 58 und hör seit mehr als 40 jahren diese und andere musik.
blues heißt blues - und das nicht umsonst.
und die nicht-tristesse-musik hör ich ja - wie auch schon erwähnt.
gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 22:49   #13
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
babak, mit dir zu diskutieren is absolut sinnlos.
Wenn es um Simplifizierungen und Schwarz-weiss Malerei geht, ja, und das mit Absicht. ;)

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
ich sprach im ersten beitrag explizit vom althergebrachten "standard blues".
Wer gehört denn für Dich zu den althergebrachten "standard" Bluesern?

Big Bill Broonzy und Howlin' Wolf sind für mich genau das.
Und die Songs sind teilweise schon lange gesungen worden bevor die Herren sie aufgenommen haben

Ähnliches gibt es von anderen Klassikern, althergebracht, Standard:
Blind Lemon Jefferson, Leadbelly, Son House, Tampa Red, Robert Johnson, Sonny Terry & Brownie MacGhee, Lightning Hopkins, über die Klassischen Heiligen 3 Könige (Albert, B.B. und Freddie King), Muddy Waters, beide Sonny Boy Williamson's, Little und Big Walter, Buddy Guy, Junior Wells, John Lee Hooker (Sr. und Jr.), Albert Collins etc etc.

All das sind keine Exoten.
Von all denen gibt es Tonnen von solchen Songs.

Naja, vielleicht gehören sie nicht zum Standard, wie Du ihn verstehst.
Wäre nur interessant, zu wissen, wer für Dich zum althergebrachten Standard gehört. ;)


Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
blues heißt blues - und das nicht umsonst.
Ein Etikett, das falsch gelesen werden kann.
Don't Judge a Book by it's Cover (auch ein Song ;) )
Lies nicht den Umschlagtext sondern den Inhalt.

Gib Dir mal die Texte der Songs. Mach Dich mit den Codeworten vertraut, die verwendet wurden.
Schau Dir an, wie teilweise die Musik bewusst anderes ausdrückt als der Text.

Blues ist nur an der Oberfläche simple.
  • Blues-Schema
  • Pentatonik
  • Shuffle
  • Jammerei

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
und die nicht-tristesse-musik hör ich ja - wie auch schon erwähnt.
Auch die Tristesse ist oft nur an der Oberfläche.
Da gibt es viel Ironie, bissigen Sarkasmus, knochentrockenen und oft makabren Schmäh ...

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
ich bin jetzt demnächst 58 und hör seit mehr als 40 jahren diese und andere musik.
DU hast gewonnen!


Das Zentimetermaß kannst Du stecken lassen.


Aber die Stimmung, in der Du gerade bist, wäre perfekt für einen Blues.


Aber es ist nicht so schlimm.
Der Blues wirkt auf jeden anders.
Auf mich anders als auf Dich.


Der Blues ist eben nicht Deine Musik.
Es gibt andere Musik, die Dir eher liegt.

Kein Grund, den Blues schlecht zu reden.


LG


Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker

Geändert von Babak (15.03.2011 um 22:55 Uhr).
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 23:35   #14
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

zentimetermaß pack ich nicht aus - hab kein monstergehänge.
vielleicht zur erklärung: ich hör nicht auf den text - ich hör und spür musik mit dem ganzen körper - ich bin mehr tänzer als bloß hörer. ich brauch komplexere rhythmen etc.
wir haben einfach unterschiedlichen zugang.
gru0 alex
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 09:40   #15
Hermann
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 19.11.2006
Alter: 55
Beiträge: 757
Hermann
Standard

Ja sicher, lieber Erwin.

Ich höre und liebe den Blues schon seit meiner Jugend. ( Lang, lang, ist´s her ;) )

Von den üblichen Verdächtigen habe ich daher auch einiges.

Vom Joe habe ich ( noch ) nichts.

freundlichst
__________________
Hermann
Hermann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de