HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Über Personal Computer

Über Personal Computer Gehört einfach dazu, denn ohne geht auch hier nichts mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2017, 09:40   #1
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.592
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Endlich, mein neuer PC ist da

Gestern war es endlich soweit, nach ziemlich genau 10 Jahren habe ich jetzt einen neuen Rechenknecht. Meine Wahl fiel auf den Hewlett-Packard Pavilion 570-p036ng.

Eckdaten:

i5 Modell 7400
8 GByte RAM DDR4 PC-2400, ein Modul. Ein zweiter Slot ist frei
GeForce GTX 1050 2 GB RAM, PCI Express. HDMI, DVI-D, Display Port
256 GByte SSD
1 TB 3,5" Festplatte mit 7200 U/Min, Samsung
Slim Line DVD-Brenner
WLAN ac und Bluetooth 4.2
irgendein nicht näher definiertes HP-Board mit Intel Chipsatz. Alle wichtigen Anschlüsse vorhanden.

inkl. Standard USB Tastatur und Maus (durchaus brauchbar). Windows 10 64 Bit vorinstalliert.

Eine Recovery Disc ist nicht im Lieferumfang, das ist wohl heute leider Standard. Auch sonst sind die Beigaben sehr spartanisch. Noch ein paar Kabel, kein gedrucktes Handbuch.

Erster Eindruck...läuft. Und zwar wie Schmidt's Katze! Dank SSD in Sekunden nach dem Einschalten ist das System oben, kein Vergleich zur alten Kiste, insgesamt sind drei große Lüfter verbaut (Gehäuse, CPU, GPU). Und sehr leise ist er auch noch, vermutlich wegen der großen langsam drehenden Lüfter. Schon der Alte war kein Krawallbruder aber der Neue übertrifft das nochmal. Auch als Media-PC ist er also gut brauchbar.

Ein Aha-Erlebnis, das Ding wiegt kaum was. Dagegen ist der Alte ein stattlicher Brocken.

Das Mini-Tower Gehäuse ist natürlich eine Einschränkung, da zusätzliche Laufwerke einzubauen geht nicht. Auch gibt es nur zwei Speicher-Slots. Der Alte hat vier. Weitere verfügbare PCI-Slots gibt es auch nicht, der Alte hatte insgesamt fünf. Die Möglichkeiten zur Aufrüstung sind also sehr bescheiden. Man kann die Graphik tauschen und man kann einen weiteren RAM-Riegel reinwerfen. Ende der Geschichte. Die Ausstattung mit zwei USB 2.0 und zwei USB 3.0 Ports ist auch recht mager, allerdings verwende ich ohnehin einen Hub. Was ein bisschen schmerzt, an der Vorderseite gibt es nur einen zusätzlichen Mini-USB Anschluss. Der Alte hat zwei vollwertige USB-Ports. Das war recht praktisch. Für Audio gibt es nur die üblichen analogen Klinkenanschlüsse. Leider fehlt S/P-DIF. Wer digital will muss den HDMI-Ausgang nehmen.

Und welcher hirnkranke Designer hat das DVD-Laufwerk vertikal eingebaut?!? So ein Schwachsinn!!!

...aber man kann nicht alles haben...zumindest nicht für den aufgerufenen Preis. 777 €, das waren 23 € unter meinem maximalen Limit.

Bin jetzt eine Weile damit beschäftigt das System so einzurichten wie ich es brauche. Weitere Berichte werden also noch folgen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 09:59   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.290
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Rudi, du weisst wie ich über so etwas denke, aber ich wünsche dir trotzdem viel Freude und Zufriedenheit damit.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 10:03   #3
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 411
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

SSD ist in jedem Fall empfehlenswert, machte auch meinen Rechner erheblich schneller. Ich habe jetzt auch ein Intel Motherboard, nachdem ich zuvor Probleme hatte (Hersteller weiß ich nicht mehr, gab aber nicht reproduzierbare Fehler).

Was auch noch eine Überlegung wert ist, wäre ein Netzteil mit optimiertem Wirkungsgrad bzw. angepasster Leistung. Hab ein be quiet drin, ist deutlich leiser und durch das "Kabelmanagement" ist der Rechner innen deutlich aufgeräumter. Stromverbrauch glaube ich einfach mal, hab's nicht nachgemessen...
__________________
Gruß
Söckle

Geändert von Söckle (07.11.2017 um 10:12 Uhr).
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 10:07   #4
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.592
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

...klar David weiß ich das...da werden wir wohl nie zusammen kommen.

Hier mal eine magische Zahl, glatte neun (in Zahlen: 9!) Sekunden nach dem Drücken des Starknopfes ist der Startbildschirm da. Nach der Anmeldung ist das System gefühlt sofort uneingeschränkt nutzbar.

...na, wer bietet weniger?

Ich bekomme das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht...

Hallo Söckle, den Stromverbrauch werde ich bei Gelegenheit mal nachmessen. Mein Netzteil scheint lüfterlos zu sein. Der Alte hat sich bereits im Leerlauf knapp hundert Watt gegönnt.

Ich habe mich in den letzten Monaten mal etwas schlauer gemacht. Eine SSD für die Systempartition und ein schneller RAM sind für die Performance mindestens so wichtig wie die CPU. DDR4 PC 2400 sind derzeit das Schnellste was man für einen normalen Consumer-PC bekommen kann.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (07.11.2017 um 10:12 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 10:26   #5
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.145
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Hallo!

Viel Spaß damit, noch ein paar Anmerkungen:

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...
8 GByte RAM DDR4 PC-2400, ein Modul. Ein zweiter Slot ist frei
Wenn das MB dual-channel fähig ist, dann bringt 2x4GB ein paar Prozent Leistung.
So kann man allerdings später ein weiteres 8GB Modul kaufen und hat dann 16GB dual-channel.

Zitat:
Eine Recovery Disc ist nicht im Lieferumfang, das ist wohl heute leider Standard.
Oft sind die vorinstallierten und somit auch die Recoverys beim Hersteller selbst keine "cleanen" Windows Versionen.
D.h. es sind i.d.R. div. Dienstprogramme oder Office Pakte dabei die sich teilweise nicht 100% entfernen lassen.

Ein schneller USB (3) Stick mit der aktuellen Windows Version ist ganz fix gemacht.

Oft wird das als erste Schritt bei einem neuen PC empfohlen. Cleanes Windows drüber.

Zitat:
Und welcher hirnkranke Designer hat das DVD-Laufwerk vertikal eingebaut?!? So ein Schwachsinn!!!
Immerhin ein Laufwerk, ist ja auch schon eine aussterbende Spezies.


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 11:48   #6
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.592
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Ja, so viel ich weiß kann das Board Dual Channel. Aber mir sind die 8 GByte in einem Riegel lieber als zwei 4 GByte Riegel. Der Geschwindigkeitsvorteil von Dual Channel ist marginal und ich kann bei Bedarf einen weiteren 8 GByte Riegel nachlegen, da nur noch ein Speicherslot vorhanden ist. Das alte Board hatte wie gesagt vier Slots.

Für die Sicherheit werde ich mir eine Recovery-Software holen, am liebsten Freeware. Was genau weiß ich noch nicht.

Zitat:
Immerhin ein Laufwerk, ist ja auch schon eine aussterbende Spezies.
Meine alte Büchse hat neben zwei DVD-ROM LW (ein Brenner) sogar noch ein 3,5" Diskettenlaufwerk eingebaut...das habe ich noch nie benutzt. Und ein externes USB Blueray Brennerlaufwerk habe ich ja auch noch. Bin also gut ausgestattet.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 12:42   #7
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.502
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
..... Für die Sicherheit werde ich mir eine Recovery-Software holen, am liebsten Freeware. Was genau weiß ich noch nicht.



......
... die Win-10-Bordmittel sind für die Sicherheit bestens geeignet und vollkommen ausreichend; der Windows Defender wird täglich aktualisiert, die Datensicherung wird zuverlässig ausgeführt, ein Image des BS ziehe ich bei Bedarf auf einen Stick, die Wiederherstellung funktioniert zuverlässig, aus einer alten Datensicherung - von Win 7 auf DVD - kann eine einzelne Datei wiederherstellt werden.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 12:45   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.290
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Zitat:
...na, wer bietet weniger?
Da muss ich dich enttäuschen, jeder meiner Mini-PCs schafft das. Sowohl mit Mac-OS als auch mit Win-OS. Das ist der aktuelle moderne Standard. Ist bei mir schon lange so.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 12:49   #9
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.502
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
.......
Hier mal eine magische Zahl, glatte neun (in Zahlen: 9!) Sekunden nach dem Drücken des Starknopfes ist der Startbildschirm da. Nach der Anmeldung ist das System gefühlt sofort uneingeschränkt nutzbar.

...na, wer bietet weniger?

Ich bekomme das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht...

...


... Bios-Startzeit?
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:05   #10
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.592
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

...inklusive...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:06   #11
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.145
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Boot Zeiten (bis OS bereit) hängen von vielen Faktoren ab.
Je weniger Mainboards zu tun haben, desto schneller geht es.

Zusätzlich gibt es div. BIOS Einstellungen die die Startgeschwindigkeit beeinflussen.
DDR4 Boards sind i.d.R. langsamer, weil Memory Check länger dauert unsw.

Erst danach "greift" die Leistung.
Also ab da wo das OS loslegt, da ist dann die CPU, RAM und Festplatte relevant.

Ich habe hier ein recht einfaches Office Notebook das Win spürbar (müsste nachmessen aber sind sicher 5-10s) schneller bereit hat als ein Notebook mit wesentlich leistungsstärkeren Komponenten.

So gesehen kann man die Boot Zeit kaum als Indikator für die Performance heranziehen.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:07   #12
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.592
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Zitat:
Da muss ich dich enttäuschen, jeder meiner Mini-PCs schafft das.
Wenn nicht hätte mich das auch enttäuscht.

Aber weniger können Deine Macs auch nicht...oder?

Zitat:
So gesehen kann man die Boot Zeit kaum als Indikator für die Performance heranziehen.
Das ist auch wieder richtig. Aber es ist schon toll, auf den Knopf drücken, einmal kurz räuspern und die Kiste läuft.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:12   #13
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.145
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
....
Das ist auch wieder richtig. Aber es ist schon toll, auf den Knopf drücken, einmal kurz räuspern und die Kiste läuft.
..
Auf alle Fälle!
Die Foren sind voll von Fragen nach Boot Zeiten weil ihr High-End PC (oder Laptop) länger braucht als der vorherige Office Kübel.

Was jetzt nicht heißt dass schnell Bootzeiten - Office Kübel bedeutet.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:22   #14
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.502
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

> Taskmanager > Autostart > rechts oben steht die letzte Bios-Zeit

Aufgelistet sind alle Programme, die den Start behindern.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 13:26   #15
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 10.592
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Endlich, mein neuer PC ist da

5,4 Sekunden...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de