HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2018, 10:37   #1
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.804
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Netzfilterkabel

Tach,

an anderer Stelle hatte ich berichtet, dass meine Manger LS leise Störgeräusche von sich geben, die definitv nicht vom LS selbst stammen. Es handelt sich wohl um Einstrahlungen irgendeines anderen Gerätes, das im selben Stromkreis hängt. Trotz intensiver Suche habe ich bisher nicht herausfinden können, um welches Gerät es sich handelt. Wenn ich den LS an denselben Stromkreis anschließe, an dem auch der Router hängt, werden die Geräusche unerträglich laut. Aber auch jetzt stört es mich gan erheblich. Bei leisen Passagen klingen sie durch das Musiksignal hindurch.

Frau Manger berichtete mir, dass das Problem bekannt sei. Ein anderer Kunde hat von ihr ein Kabel erhalten, dass mit einem Netzfilter ausgestattet sei und mit dem er gute Erfahrungen gemacht habe. Um welches Kabel es sich gehandelt hat, habe ich vergessen zu fragen. Wenn ich mich recht entsinne, sollte es aus dem gewerblichen Bereich kommen.

Ich habe mal im Internet recherchiert, aber nichts gefunden. Frau Manger bot mir an, nach meinem anstehenden Urlaub mir ein Kabel zusenden zu wollen, damit ich probieren kann, ob es die Geräusche eleminiert. Das Angebot werde ich wohl annehmen.

Ansonsten kenne ich als - bezahlbare - Netzfilter den von Furman. Was mir nicht so gut gefällt ist, dass das wieder ein zusätzliches Gerät ist, das Platz wegnimmt. Sollte es brauchbare und bezahlbare Kabel geben, wäre das natülich besser.

Vllt kennt jemand solche Kabel ?

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 12:01   #2
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 227
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

Ich hatte mal Störungen durch einen Powerlineadapter. Da dieser weiterhin gebraucht wurde habe ich mir dadurch geholfen, dass ich den Strom für alle Audiokomponenten aus nur einer Steckdose bezog und mit Mehrfachsteckdosen verteilte.

Viele Grüße

Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 12:06   #3
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.804
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
Ich hatte mal Störungen durch einen Powerlineadapter. Da dieser weiterhin gebraucht wurde habe ich mir dadurch geholfen, dass ich den Strom für alle Audiokomponenten aus nur einer Steckdose bezog und mit Mehrfachsteckdosen verteilte.
Leider lassen das meine räumlichen Verhältnisse nicht zu.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 12:31   #4
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.368
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

bei mir ist alles audio vom sicherungskasten bis zur wandinstallation ein eigener stromkreis im eigenen rohr, am eigenen zentralschalter mit eigener erdung, trotzdem hatte ich die schon mal geschilderten probleme. der kleine furman ist wirklich sehr klein und lässt sich gut verstecken.

einfache netzfilter gibts für den huckepackeinbau für netzstecker oder buchsen, sowas ist in manchen geräten sogar serienmäßig eingebaut. reicht für manches nicht. aber sowas kann man sicher an ein kabel anbauen, sowas wird meines erachtens die frau manger gemeint haben. möglich, dass sie sowas konfektionieren. das kann jeder elektriker.

https://www.conrad.de/de/ehmann-0463...20-431858.html
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (27.09.2018 um 12:41 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 14:10   #5
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Netzfilterkabel

Mantelstromfilter
  Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 16:14   #6
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.369
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Netzfilterkabel

Einfache (billig gemachte) kleine Netzteile haben oft große Auswirkungen.

Hatte auf mal Probleme mit 1. Gen Powerline Adapter für Audio.

Hab mir dann gute Netzteile besorgt aus der Arbeit.

LG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 17:23   #7
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.674
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Netzfilterkabel

Hallo Bernd !
Sind die Störungen nur aus einem LS zu hören ? So weit ich mich erinnern kann steht einer Deiner LS weit abseits vom Standort der Anlage und dem zweiten LS. Ich nehme an die Anlage und einer der LS hängen an einer Steckdose und der zweite LS an einer entfernten Steckdose ? Ist das Störgeräusch auch dann zu hören wenn das XLR Kabel am LS abgezogen ist ?

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 18:09   #8
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.804
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Hallo Bernd !
Sind die Störungen nur aus einem LS zu hören ? So weit ich mich erinnern kann steht einer Deiner LS weit abseits vom Standort der Anlage und dem zweiten LS. Ich nehme an die Anlage und einer der LS hängen an einer Steckdose und der zweite LS an einer entfernten Steckdose ? Ist das Störgeräusch auch dann zu hören wenn das XLR Kabel am LS abgezogen ist ?
Ja, das Geräusch kaommt nur aus einem LS und tritt auch dann auf, wenn das Lautsprecherkabel abgezogen ist. Beide LS laufen über verschiedene Sicherungen.
Wie ich schon schrieb, ist das Geräusch nochmal deutlich lauter, wenn ich nur das Stromkabel an eine andere Steckdose stecke. Scheint also an der Stromversorgung zu liegen.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 18:18   #9
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.241
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

Na dann ist die Lösung doch ganz einfach, beide Lautsprecher an die Stromversorgung anschließen die störungsfrei ist. Problem gelöst.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 18:36   #10
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.804
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Na dann ist die Lösung doch ganz einfach, beide Lautsprecher an die Stromversorgung anschließen die störungsfrei ist. Problem gelöst.
Habe ich eben schon geschrieben: geht nicht, wegen der hierfür ungünstigen Aufstellung.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 19:12   #11
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.241
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

...Verlängerungskabel...ich sehe da nur ein Problem wenn zwischen den Lautsprechern eine Türe im Weg ist.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 19:15   #12
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.674
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Netzfilterkabel

Nur um einen LS Fehler auszuschließen: Wenn Du die LS gegenseitig austauschst bleibt die Störung am Ort ? Gibt es evtl. einen ''Ground Lift'' Schalter ?

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 19:25   #13
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.804
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...Verlängerungskabel...ich sehe da nur ein Problem wenn zwischen den Lautsprechern eine Türe im Weg ist.
Ich habe ja nicht viel Ahnung von Technik, aber ich weiss schon, was ein Verlängerungskabel ist. Die LS stehen rechts und Links von einem Durchgang und der lässt sich beim besten Willen nicht mit einem Verlängerungskabel überbrücken.

Guckst du hier: http://www.hififorum.at/showthread.php?t=6384

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Nur um einen LS Fehler auszuschließen: Wenn Du die LS gegenseitig austauschst bleibt die Störung am Ort ?
Ja. Ich hatte die LS schon bei Manger, weil ich einen Fehler am LS befürchtete, aber sie waren ok.

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Gibt es evtl. einen ''Ground Lift'' Schalter ?
Was ist das denn ?

Ich denke aber mal: nein.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 19:35   #14
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.241
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Netzfilterkabel

Zitat:
Die LS stehen rechts und Links von einem Durchgang und der lässt sich beim besten Willen nicht mit einem Verlängerungskabel überbrücken.
Auch das wäre machbar, ist aber mit einigem Aufwand verbunden und wäre ggf. optisch nicht die schönste Lösung. Wenn Du das nicht willst, OK.

Eventuell Flachkabel unter dem Fußboden Oberbelag unter Parkett Laminat oder einer entsprechenden Bodenschiene unsichtbar verlegbar.

https://www.amazon.de/Auprotec%C2%AE...achkabel+strom

Aber vielleicht hilft es ja schon den Stecker in der Dose einfach mal um 180 Grad drehen (umpolen). Ist nur ein Versuch...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 19:45   #15
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.674
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Netzfilterkabel

Ein Ground Lift Schalter dient eigentlich der Unterdrückung von Brummschleifen indem die direkte Verbindung von Signalmasse und Netzerdung unterbunden oder verringert wird. Kann aber bei ''verzwickten'' Einstreuungen übers Netz auch wirksam sein. Schon Steckdosen Entstörfilter in Erwägung gezogen ? Beispiele:
https://www.google.at/search?newwind....0.iFbH6sH0mB8
Garantie auf Erfolg gibt es dafür leider nicht - probieren geht über studieren. ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de